HomepageForenKarriere-ForumStudium Sozialökonomie?

summer_breeze

am 13.08.2010 um 17:36 Uhr

Studium Sozialökonomie?

Hey Mädels,

ich bin im moment ein wenig im Zwiespalt. Ich muss mich innerhalb der nächsten 5 Tage zwischen zwei Studienplätzen entscheiden.
Duales Studium in BWL und ,,normales” Studium an der Uni in Sozialökonomie. Natürlich hab ich mich über die Studiengänge, Unis, etc informiert.. aber ich kenne persönlich niemanden, der Sozialökonomie studiert. Ist hier vielleicht jemand unter euch? Ich glaub, ein paar Erfahrungen würden mir bei der Entscheidung wirklich weiterhelfen.
Was mich bei Sozialökonomie wirklich stutzig macht, ist, dass es nicht mehr an so vielen Hochschulen in Deutschland angeboten wird.
Das Studium klingt interessant und soll ja auch etwa wie BWL sein, aber wie ist das mit den Jobchancen? Werden mittlerweile lieber BWler genommen und ist Sozialökonomie eher veraltet? Ich hab mehrfach gelesen, dass in dem Studiengang die Themen nur ,,angebrochen” werden, man später aber von nichts so richtig Ahnung hat..
Also wie ihr merkt, ich bin leicht durcheinander und weiß einfach nicht, wofür ich mich entscheiden soll.. Ich möchte die Entscheidung später nicht bereuen.. Mir ist schon klar, dass ich selber wissen muss, was für mich besser ist.. aber vielleicht könnt ihr mir ja noch was über Sozialökonomie erzählen und mir meine Entscheidung etwas erleichtern..;)

Antworten



  • von agnesnitt am 13.08.2010 um 21:52 Uhr

    Nach dem, was ich gerade so gegoogelt habe, scheint es das Studium der Sozialökonomie nicht mehr lange zu geben. Es ist also davon auszugehen, dass Absolventen dieses Studienganges ziemlich gute Chancen haben werden. (Ist aber nur meine Vermutung). Außerdem scheinst du in dem Studiengang nicht nur wirtschaftliche Dinge zu lernen, sondern eben auch soziologische Dinge. Ich würde mich auf wahrscheinlich für die Sozialökonomie entscheiden. Umsatteln kannst du ja zur Not immer noch.

  • von Mewchen am 13.08.2010 um 19:30 Uhr

    Hm, also ich musste mich jüngst auch zwischen zwei Studiengängen unterscheiden, allerdings nicht Sozialökonomie.

    Aber wenn du schon teilweise gelesen hast, dass die Themen nur angeschnitten werden, dann würde ich mich lieber für BWL entscheiden, weil da dürfte eigentlich alles tiefgehend behandelt werden.

Ähnliche Diskussionen

Duales Studium in Zeitschriftenverlägen Antwort

sweetmuffin am 30.07.2011 um 12:26 Uhr
Hallo, Mädels, ich interessiere mich für duale Studiengänge in Richtung BWL, jedoch kenne ich kaum Firmen etc. in denen dies möglich ist. Habt ihr vielleicht Tips und Empfehlungen? Wisst ihr vielleicht, ob es...

Hilfe! BWL-Studium abbrechen? Antwort

Melli26 am 01.06.2014 um 19:58 Uhr
Hallo ihr Lieben! Ich brauche dringend euren Rat! Ich studiere jetzt im vierten Semester BWL und bin totunglücklich. Ich kann mich nicht mehr zum Lernen aufraffen, ich bin überhaupt nicht motiviert und liege ganz...

Erfahrung mit BWL- Studium Antwort

Twinklerina am 02.05.2013 um 13:24 Uhr
hallo :)ich mache dieses jahr meine fachhochschulreife und überlege bwl zu studieren.nun heißt es ja mittlerweile "bwl ist so ein überlaufener studiengang

Berufseinstieg nach dem Studium Antwort

Lisanny am 22.10.2012 um 18:18 Uhr
Hey, Ich bin momentan im 5. Semester und studiere Geschichte und Wirtschaftswissenschaften. Und mache mir gerade ziemlich viele Gedanken, was nach dem Studium kommt... Mehrheitlich habe ich das Studium begonnen,...