HomepageForenKarriere-Forumvom ausbildungsvertrag zurücktreten?!

Emmylou

am 03.03.2009 um 17:55 Uhr

vom ausbildungsvertrag zurücktreten?!

hallo beerchen!
ich hab folgende frage an euch: am 17.3. bin ich zur lehrvertragsunterzeichnung eingeladen und den termin wollte ich eigentlich auch wahrnehmen – ist ja logisch.
nebenbei habe ich aber trotzdem noch andere bewerbungen laufen und dachte mir dann, wenn ich was besseres als das erste finde, trete ich dann einfach vom vertrag zurück.
jetzt sagt aber ein freund von mir, dass das nicht geht. dass man nicht mehrere verträge nebeneinander laufen haben darf und ich dann mindestens die probezeit absolvieren muss.
was stimmt denn jetzt? kann ich mehrere verträge unterschreiben und mir alles warmhalten, bis ich mich entscheide, oder darf ich das nicht?

vielen dank für eure hilfe! glg
emmylou

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von schokobrownie am 04.03.2009 um 14:21 Uhr

    Soviel ich weiß, kannst du den Vertrag Unterschreiben und wenn du was besseres hast, kannst du bei dem einen zurück treten.. Das machen viele und du hast ja zudem auch noch die Probezeit, in der du jeder Zeit und sogar ohne Grund Kündigen kannst..

    0
  • von Emmylou am 03.03.2009 um 20:13 Uhr

    sozusagen darf ich jederzeit zurücktreten, aber mehrere nebeneinander haben darf ich nicht. ist ja in ordnung so, denn ich kann ja vom ersten zurücktreten, bevor ich den anderen unterschreibe … supi :-)

    0
  • von BeatMyCheer am 03.03.2009 um 18:03 Uhr

    Nein du darfst nicht 2 3 4 sachen unterschreiben und dann das auswählen was du willst sondern musst dich für eins entscheiden. Natürlich darfst du Bewerbungen schreiben und abschicken aber nur 1 unterschreiben !

    Das mit Probezeit musst du nachfragen das ist immer unterschiedlich aber ich finde das nicht gut dass du irgentetwas machst was du eigentlich nicht willst. Da sollte man mehr zeit dafür investieren anstatt irgentetwas zu suchen :-)

    0
  • von sonnenschein am 03.03.2009 um 17:58 Uhr

    Das kommt ganz auf die vertragsbedingungen an denke aber nicht das das geht

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Vor Ausbildungbeginn den Ausbildungsvertrag kündigen Antwort

rabia66 am 01.09.2015 um 14:46 Uhr
Im Vertrag steht bei der Kündigung: 3. (Form der Kündigung) Die Kündigung muss schriftlich erfolgen und die Gründe müssen diese sein; a) aus einem wichtigen Grund ohne Einhalten einer Kündigungsfrist b) von der...

Urlaub vom Arbeitgeber abgesagt??? Antwort

siss2007 am 20.06.2009 um 07:16 Uhr
Also, es ist folgendes... Mein Arbeitgeber hat von mir Verlangt, das ich bis Februar 2009 meinen kompletten Jahresurlaub einreiche, was ich dann auch tat. Jetzt hätte ich normalerweise vom 01.07. (mein Geburtstag)...

Vom Lehrer geschlagen Antwort

Babyboom93 am 02.05.2009 um 15:37 Uhr
Hallihallo, ich habe eine Freundin und wir gehen zusammen in eine Klasse. Am Donnerstag ist der Lehrer mehr oder weniger ausgerastet, weil sie erst Hausaufgaben nicht hatte, dann nicht mitgearbeitet hat und frech war...

Vom Chef ausgenutzt Antwort

Miezekatze137 am 13.09.2008 um 12:12 Uhr
Ich hab vor 6 Wochen meinen Vertrag als Restaurantfachfrau unterschrieben. Jetzt kam mein Chef gestern an dass die IHK ihm erst gestern gesagt haben dass er keine Restaurantfachfrau ausbilden kann und kann mich...

Vom Topverdiener zum Mindestlohn Antwort

schnecke am 23.08.2008 um 21:36 Uhr
Ich habe früher eine super Position in einer Top Firma gehabt, zudem auch keinen geringen Lohn. Dafür aber sehr sehr viel Stress. Ich habe mich dafür entschieden eine niedrigere Position anzunehmen um so mehr Zeit für...