HomepageForenKummerkastenAngststörungen /Panikattacken –> brauche Hilfe

maifee

am 20.07.2010 um 20:41 Uhr

Angststörungen /Panikattacken –> brauche Hilfe

Hey Leute.
Es fällt mir schwer darüber zu reden, aber schreiben an “Unbekannte” ist etwas leichter.
Ich versuche meine Situation einmal zu schildern. Es fing alles an mitten in der Prüfungszeit.
ich habe arge Kreislaufprobleme bekommen. Bin mehrmals (teils habe ich es vorher gemerkt und habe mich hingesetzt, teilweise auch aus heiterem Himmel in Ohnmacht gefallen).
Der Arztbesuch war natrlich fällig. Es wurde EKG, EEG, Blutdruckmessung gemacht und natürlich wurde mir Blut abgenommen und eine Urinprobe. Nichts. Alle Werte im Normalbereich. Es lag wohl einfach an dem Stress. Mir wurde hochdosiertes Baldrian+Hopfen+Melisse gegeben.
Es wurde nicht besser. Ich bekam, zum Teil aus heiterem Himmel Herzrasem und Fluchtgefühle. Meine Hände und Füße kribbelten.
Seit dem 30.06.2010 sind meine Prüfungen nun vorbei und ich habe bis zum 2.8. frei.
Also eig kein Grund irgwo her Angst zu haben. In der Prüfungszeit wurde ich 2 mal ins Krankenhaus eingeliefert, das sich meine Angst in Hyperventilation und Krämpfe gesteigert hatte. Dort wurde, nachdem ich nach ein paar Stunden wieder zu Kräften kam, auch nichts gemacht und ich wurde entlassen.

Gestern bin ich wieder zu meinem Hausarzt gefahren. Alleine das ins Auto steigen hat mir irg wieder Angst gemacht. kann ich ncihzt beschreiben.
Als ich da saß im Behandlungszimmer überkam mich wieder die Angst. ich weiß nciht wo vor. Ich fing wieder an zu hyperventilieren und zu Krampfen, dass erneut der RTW kam und mal wieder im Krankenhaus landete.

So nun ist es amtlich. ich bin psychisch krank und leide unter Angststörungen.
Habe eine Überweisung zum Psychologen bekommen. Hat mich zwar sehr viel Überwindung gekostet, aber habe heute bei denen hier in meiner Nähe angerufen. Alle haben in frühestens 4 Wochen einen Termin frei.
Ich habe aber manchmal jeden Tag eine Attacke, mehr mehr, mal weniger schlimm.

Ich weiß nicht, was ich nun machen soll ;-( Nun habe ich mir schon eingestanden, dass ich ein Problem habe (was wirklich nicht einfach ist) und es ist keine da der mir helfen kann.
In 4 Wochen ??? Wie soll ich die überstehen, wie oft soll ich noch angst haben, wie oft soll ich noch zusammen klappen, wie oft soll ich noch im KH landen.
Was, wenn cih das nicht in den Griff bekomme, in 1,5 Wochen fange ich mit der Arbeit an, der schmeißt mich doch innnerhlb der Prbezeit doch gleich wieder raus.

Kennt jemand so etwas. Ist jemand selber davon betroffen oder ein angehöriger. Was kann cih machen. Bitte helft mir.

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

Ähnliche Diskussionen

Brauche dringen Rat / Trost / Hilfe Antwort

SerenaEvans am 30.04.2011 um 22:36 Uhr
Hallo Mädels, ich hoffe so spät ist noch wer da und kann mir Helfen. Also, meine Beste Freundin hat vor 2 1/2 Jahren versucht sich umzubringen und macht Momentan eine betreute Ausbildung. Ich dachte ihr geht es...

Ich brauche ganz dringend Hilfe! Antwort

Hotbrowny am 22.04.2011 um 18:07 Uhr
Hey Mädels ich hab irgendwie Mist gebaut und steck jetzt ziemlich in der scheiße. Ich hab übers internet einen Typ kennengelernt. Er ist aus Mannheim und ich aus München. Wir haben länger gechattet und jetzt ist er zu...

Panikattacken/ Luftnot Antwort

LaPrincezz2010 am 25.10.2011 um 20:29 Uhr
Hi ihr Lieben, ich musst heute in der Mittagspause ins Krankenhaus weil ich auf einmal keine Lust mehr bekommen habe bzw Schluckbewerden hatte. Angefangen hat das ganze vor ca. 3-4 Wochen. Ich hatte innerhalb von...

probleme beim sprechen->hilfe? Antwort

herbstfrau am 28.10.2009 um 22:12 Uhr
halloo liiiiebee mädels:) ich brauche mal euren rat, hilfe, tipps:) also, ich habe das problem, dass, wenn ich spreche, ich zwar nicht stottere, aber manchmal wörter nicht sofort herauskommen wollen, also zB. will...

wie seht ihr das?brauche eure HILFE! Antwort

nota am 16.12.2009 um 22:40 Uhr
hallo erdbeermädels, hilfe... ich brauch mal wieder eure hilfe. vor etwa zwei monaten war ich bei einer arbeitskollegin auf der hausparty eingeladen (sie ist 30. geworden). habe da ihren mitbewohner(er ist 22,...