HomepageForenKummerkastenBorderline – Angst vor Bestätigung der Persönlichkeitsstörung

Suhki24

am 31.07.2010 um 13:03 Uhr

Borderline – Angst vor Bestätigung der Persönlichkeitsstörung

Ahoi Mädels!
Seit geraumer Zeit, befürchte ich an einer Persönlichkeitsstörung zu leiden. Ein Selbsttest ergab, dass ich eindeutige Symtome einer Borderline Persönlichkeitsstörung aufweise. Habe dieses aber noch nicht ärztlich oder psychologisch untersuchen lassen, da ich panische Angst davor habe, dass sich der Test bestätigt!
Allerdings merke ich auch immer mehr, dass ich mich irgendwie nicht immer unter Kontrolle habe. Dadurch verärgere ich gerade die Menschen in meinem Umfeld, die mir besonders am Herzen liegen! Vor allem mein Freund, den ich aber auf keinen Fall verlieren möchte, da er mein ein und alles ist! Ich kann es mir einfach nicht vorstellen ohne ihn zu sein!!! Ich bin so verzweifelt und weiß langsam nicht mehr was ich machen soll!

Hat von euch jemand Erfahrung mit Borderline und kann mir jemand sagen, wie so eine Therapie ablaufen würde?

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von kleineSchwalbe am 15.02.2011 um 14:07 Uhr

    also erstmal sind solche Tests extremst irritierend und auch so manche “Fachbücher” und “Fachprospekte” lenken in die Falscha Bahn. Eine Freundin hat die Diagnose nach 5 Therapeuten bekommen (also die 5te hat das gesagt nachdem 4 gesagt haben dass es nicht so ist sondern eine kleine Depression.).
    Was das Resultat war… Sie wälzt Borderline-Bücher und entwickelt ein Anzeichen nach dem Anderen dafür, die vorher nicht da waren. und dann kommt mein bester Freund zu ihr der eine ECHTE Borderlinerin als Freundin hat (das Mädel ist so gut wie immer stationär in Therapie) und sagt ihr immer wieder ins Gesicht: “DU hast kein Borderline. Ally hat Borderline!” Woraufhin man den Ärger bei ihr schon aufkochen sieht. Und ich muss sagen: Seid froh wenn ihr kein Borderline habt! Wenn man es so will hat nämlich jeder Mensch anzeichen von jeder Krankheit. Macht mal einen Selbsttest zur SHizophrenie dann seht ihr das!

    0
  • von Nanami1989 am 26.10.2010 um 15:32 Uhr

    Also du solltest aufjeden fall zum Arzt gehen, und gucken was er dir sagt.
    Wenn es so sein sollte, ist es am besten eine Gesprächstherapie zu machen, und eventuell auch einmal die Vergangenheit mit einem Psychotherapeuten/ Pychologe auf zuarbeiten. Aber das wird dein Arzt dann mit dir abklären.

    0
  • von sagirl am 31.07.2010 um 17:05 Uhr

    hi,
    ich hab auch mal so einen selbsttest aufm internet gemacht und bei mir hat der sich auch voll bestätigt. ich war 1x bisher bei einer psychologin, und ich würde dir raten, wenn du deinen alltag im groben und ganzen eigentlich ganz gut bewältigen kannst, nicht zu denen zu gehen, weil du schneller abgeschrieben und eingewiesen sein kannst, als du denkst. ich habe in meinem bekanntenkreis auch einen jungen, der mehrfach durch die reine willkür von ärzten schon eingewiesen wurde, seine mutter ist jetzt letztendlich bis in die höchsten instanzen gegangen, um ihn zu “retten” (und wenn man sich mit dem so unterhält, ist das ein ganz normaler junge). es gibt so viele leute da draußen die n schuss weghaben und trotzdem auf freiem fuß sind (geh mal durch ne fußgängerzone lol), und ich meine halt, dass diese ganzen selbsternannten psychologen von 0,00 ahnung haben, wie will man schließlich in den kopf vom menschen schauen?
    lg und glaub an dich

    0
  • von Lariza am 31.07.2010 um 14:25 Uhr

    Einige Symptome zu haben heißt noch nicht, dass man auch eine Persönlichkeitsstörung hat. Meine Schwester, selbst Borderlinerin und Psychologie-Studentin, erklärte mir neulich, dass es mehr Menschen mit Symptomen einer Persönlichkeitsstörung, egal welche, gibt, als welche, die diese Störung dann auch tatsächlich haben. Mir attestierte sie auch schon des öfteren eine Borderline-Persönlichkeit und ich kann die Ängste durchaus verstehen. Eine positive Diagnose würde für mich bedeuten nie in der Lage zu sein eine anständige Beziehung zu führen, da ich mit meinem Verhalten meinen Partner eher kaputt mache als ihn zu stärken. Bisher wurde mir bei einem Psychiater allerdings “nur” eine Depression diagnostiziert und hier und da Symptome einer abhängigen bzw. vermeidenden Persönlichkeit.
    Der Weg zum Psychologen ist der richtige Schritt. Denn mit einer guten Therapie und eventl. therapieunterstützenden Medikamenten wie ADs, ist es auf jeden Fall möglich sein Leben mit einer solchen Störung in den Griff zu kriegen. Borderliner haben die besten Behandlungsmöglichkeiten, einfach weils dazu die vielfältigsten Therapieansätze gibt.

    0
  • von JeanneDarc66 am 31.07.2010 um 14:04 Uhr

    schreib mich mal an wenn Du magst – ich war bei einer Borderline-Ausschluss-Diagnostik,(hatte dann aber nur 3-4 der 9 Borderline Kriterien)
    bin seit ca.30 Jahren (mit Unterbrechungen) wegen diverser Sachen in psychiatrischer Behandlung – also vielleicht kann ich Dir bissl helfen…
    wenn Du magst schreib mir einfach ne PN – meine Psych.hat mich eh fuer die naechsten 14 tage krank geschrieben -daher hab ich auch Zeit..

    0
  • von Feelia am 31.07.2010 um 13:35 Uhr

    sonst wär er..meinte ich.ups:-D

    0
  • von Feelia am 31.07.2010 um 13:34 Uhr

    was für eine therapie du bekämst WENN die diagnose positiv ist,kann man so nicht sagen-vllt ne gesprächstherapie,vllt eher eine verhaltenstherapie.
    ich kann dir nur raten,lass es abklären.die internet-tests sind nur ein anhaltspunkt und ersetzen keine diagnose!
    außerdem ist es so-weiß ich von einer freundin,die psychologin ist-dass jeder mensch ein paar merkmale von borderline hat,sonst wer er kein mensch.
    es kann auch sein,dass es nicht borderline ist,sondern was ganz anderes.
    bei mir selber bestand vor jahren verdacht auf borderline,hab dann ne gesprächstherapie gemacht.aber die diagnose gab es nie.ich lernte in der therapie,selbstbewusst zu sein und verarbeitete dinge aus meiner kindheit.und es tat so gut…kanns nur empfehlen,denn du scheinst ja zu leiden.
    vllt ist bei dir das hauptproblem auch fehlende gefühlsregulierung?
    jedenfalls ist es nicht immer gleich borderline,auch wenn manche therapeuten(schwarze schafe gibts ja leider überall)schnell diese diagnose treffen(weiß ich auch von meiner freundin).
    also am besten ist du redest mit deinem hausarzt und holst dir eine überweisung zum psychologen/psychotherapeuten.von allein gehen solch tiefliegenden probleme nicht weg,es ist keine schwäche,sich unterstützug zu holen-damit du nachher besser leben kannst und glücklicher bist!
    alles gute
    und falls du noch fragen hast,schreib mich an.

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Angst vor der Dunkelheit! Antwort

littlebaby92 am 14.10.2009 um 00:30 Uhr
Hallo Erdbeermädels! Ich bin 17 Jahre alt und leide an starker Angst vor der Dunkelheit. Ein Beispiel wäre dafür:Wenn ich in einem Raum bin, oder z.b. Hausflur, und das Licht ist ausgeschaltet, kriege ich richtige...

Angst vor der Kollegstufe Antwort

Kiki1214 am 18.07.2009 um 19:12 Uhr
Hey, wollt mal fragen, ob ihr auch so Angst vor der Kollegstufe habt bzw. hattet? Ich beende gerade 11.Klasse an einem bayrischen Gymnasium. Meine Zeugnisse waren jetzt nicht schlecht oder so immer um ca. 2,4 ,...

Angst vor der Zap!Hilfe! Antwort

Missi92 am 16.05.2010 um 15:27 Uhr
Hey ihr lieben. Dienstag geht es los..schreibe die Zentralen Abschlussprüfungen der Klasse 10 Realschule und ich habe solche Angst. Die meiste jedoch in Mathe(letzte arbeit 5)...es klappt halt nicht,hab aber auch...

Angst vor der neuen Schule, vor der Zukunft. Antwort

humouristic am 23.10.2016 um 17:17 Uhr
Hallo zusammen! Zuerst einmal, ich bin neu hier, seit 5 Minuten vielleicht, und deshalb hoffe ich auf Verständnis eurerseits wenn dieser Beitrag in dem falschen Thema seinen sollte oder ich hier generell irgendetwas...

Angst vor der Neuen... Antwort

Angel150787 am 11.08.2012 um 11:37 Uhr
Hallo zusammen, klingt vielleicht total blöd für euch. Aber mich belastet das zur Zeit sehr und ich weiß nicht, was ich dagegen tun kann. Ich bin Anfang 20 und bei uns in der Firma recht beliebt, kriege sehr...