HomepageForenKummerkastenDauer Liebeskummer

Lisanny

am 24.09.2012 um 18:47 Uhr

Dauer Liebeskummer

Hey, ich würde gerne wissen, wielange ihr jeweils unter Liebeskummer gelitten habt. Wann war das Schlimmste vorbei und wann war er euch wirklich “egal”?
Ich weiß zwar, dass mir das in meiner momentanen Situation ziemlich wenig weiter bringt, aber gut zu hören, wenn ich nciht die einzige bin…

Mein Freund hat vor ca. eine Woche Schluss gemacht und momentan breche ich nur einfach immer wieder in Tränen aus.

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von Knautschzone am 25.09.2012 um 08:19 Uhr

    Hatte 8 Jahre lang für den selben typen liebeskummer,immer wieder auf´s neue, auch wenn ich kurz dachte “jetzt ist er mir egal, vergiss ihn”, da er vergeben war und ich somit kaum ne chance hatte..und seit letztem jahr ist er getrennt und ich mit ihm zusammen :)

    0
  • von xwhatsername am 24.09.2012 um 21:49 Uhr

    Ich hatte erst einmal richtig schlimmen Liebeskummer. Der war auch nach einem Jahr noch nicht richtig weg und mittlerweile bin ich mit ihm wieder zusammen ;D Es war einfach nicht auszuhalten.

    0
  • von Lisanny am 24.09.2012 um 20:49 Uhr

    Ich hab ihn bei Facebook gelöscht und auch seine Nummer aus meinem Handy, weil ich ihn in den letzten Tagen einfach zu oft angeschrieben habe. Eine neue Beziehung möchte ich auf keinen Fall so schnell wieder. Wir waren “nur” 3 Monate zusammen. Haben uns aber auch sehr langsam angenähert und waren uns in den Monaten davor schon sehr nah und wollten beider vorsichtig sein mit Gefühlen zu lassen. Aber trotz der nur 3 Monate, war er das intensivste was ich bisher an Beziehungen hatte. Wir haben auch Donnerstag noch ein Gespräch

    0
  • von Clauditta am 24.09.2012 um 20:44 Uhr

    Wie lange wart ihr denn zusammen? Nach einer Woche ist diese Trauerphase ganz normal. Versuche Abstand zu gewinnen und lass auch Facebook-Schnüffel Aktionen – das tut dir nur noch mehr weh.
    Ich kenne schon einige, die sich von einer Beziehung direkt in die nächste hangeln. Da bin ich nicht der Typ dazu und habe immer recht lange Trauerphasen aber dann auch die Phase. wo ich richtig Spass am Single- und Luderleben habe. Alles Gute dir!

    0
  • von WildAngel am 24.09.2012 um 20:37 Uhr

    Also nach einer Woche ist das doch vollkommen normal und absolut verständlich, wenn man die Person geliebt hat/liebt. Liebe vergeht nicht von heute auf morgen.
    Als sich meine erste große Liebe damals von mir getrennt hat, war das für mich die Hölle auf Erden. Ich glaube ich war schon regelrecht depressiv, die ersten paar Monate. Permanent war sie in meinem Gedanken, wenn ich mir zB was neues zum Anziehen gekauft habe, hab ich überlegt: “Würde ihr das Kleid gefallen?”. Vollkommen unabsichtlich, ich wollte das ja gar nicht.
    Mich hat`s jedesmal gefetzt, wenn jemand ihren Namen gesagt hat. Ich konnte Lieder, die mich an sie erinnert haben nicht hören oder wenn doch, dann hat mir das schon beinah körperlich weh getan. Ich bin damals noch zur Schule gegangen und in der Zeit auch ordentlich abgefallen, hab das Schuljahr nur mit hängen und würgen geschafft. Ich hab nachts kaum mehr geschlafen, hab für meine Verhältnisse wenig auf mein Äußeres geachtet und feiern gehen war für mich nicht mehr drin. Kurz, ich war völlig versackt :) Bis ich komplett drüber wegkam, ist bestimmt mehr als ein Jahr vergangen. Aber ich hab`s geschafft und ich bin dran gewachsen. Heute mag ich sie immer noch gerne, vllt ist es auf eine gewisse Weise noch Liebe, aber auf einer ganz anderen Ebene. Wenn ich sie mal zufällig auf der Straße treffe, dann können wir ganz normal und nett miteinander reden und alles in Ordnung. Sie ist mittlerweile mit einem Mann verheiratet und hat Kinder und ich habe mittlerweile auch schon einiges durch. Hatte auch einen Mann geheiratet, hat nicht gepasst, wieder geschieden. Jetzt bin ich mit der Frau zusammen, die ich über alles liebe. Solche Gefühle wie für sie hatte ich für noch niemanden, nicht mal für meine erste Freundin. Was dir das sagen soll: trauer ihm nach, so lange du Trauer verspürst. Leb das aus, nur so wirst du damit richtig fertig. Und das dauert eben so lang es dauert. Irgendwann findest du auch den Menschen, den du liebst und der dich liebt. Viel Glück & alles Gute! :)

    0
  • von MissEistee am 24.09.2012 um 20:32 Uhr

    ich finds auch wichtig dass man alles einfach mal rauslässt und sich die zeit gönnt zu trauern. ich meine er war ja auch ein sehr wichtiger mensch für dich und da ist es klar dass du da zeit brauchst um das ganze zu verarbeiten.

    ich brauch auch generell ne längere zeit um ne beziehung zu verarbeiten. bei meiner letzten trennung gings mir am anfang auch echt schlecht, aber ich muss sagen dass ich schneller alles hinter mir gelassen hab als ich dachte.
    ich hab mich auch viel mit mir selbst beschäftigt in der zeit: neuer job, mehr sport, feiern usw.
    wobei ich sagen muss dass unsere trennung mehr als gut war wie ich im nachhinein sagen kann 😉

    0
  • von Lisanny am 24.09.2012 um 20:25 Uhr

    Danke auf jeden Fall. Tut gut das alles zu hören :-) Steh halt noch ganz am Anfang.

    0
  • von missesnice am 24.09.2012 um 20:17 Uhr

    Wie gesagt, ich kann gut verstehen wie du dich fühlst..Damals habe ich krampfhaft versucht schlechte Seiten an ihm zu finden, aber es ging nicht- wir hatten einfach eine tolle Beziehung, wir waren uns sehr sehr nahe und ich konnte mir überhaupt nicht vorstellen, diese Verbundenheit jemals wieder mit einem Mann zu haben, die Vorstellung hat mich richtig angeekelt.
    Ich musste damals auch viel machen in der Zeit- war Studentin, musste Arbeiten schreiben,war am Umziehen…und manchmal wusste ich auch nicht wie ich das schaffen soll.Fakt ist aber- du schaffst es immer.Versuch nicht den ganzen Haufen aufeinmal zu sehen, sondern alles Stück für Stück abzuarbeiten und sag dir das dich jeder Tag näher an eine Zeit bringt wos nicht mehr so weh tut…

    0
  • von Lisanny am 24.09.2012 um 20:00 Uhr

    @missesnice: Danke für die lieben Worte. Ich fühl mich gerade so ziemlich wie du das beschrieben hast. Und ich bin mir auch sicher, dass ich drüber hinweg komen werde und werde mich nciht gehen lassen. Aber ich hab das Gefühl diesmal wird es sehr sehr lange dauern und das macht mit Angst, weil bei mir die nächsten Monaten so viel ansteht, was ich mir vorgenommen hatte.

    Schließlich ist es mir schonmal so wiederfahren. Im Gegensatz zu meinem ersten Freund, kann ich mir aber nicht sagen, dass wir nciht zusammen passen und ich das verarbeite und nach vorne schaue. Ich weiß nciht wie ich das beschreiben soll ohne kitschig zu klingen. Er ist für mcih der Richtige und ich will ihn unbedingt.

    0
  • von missesnice am 24.09.2012 um 19:40 Uhr

    Ja, das verstehe ich.Und so ging es mir auch sehr lange, obwohl alle anderen um mich mir das ständig gepredigt haben.Aber so ist das eben mit dem Herzen und dem Verstand…Wichtig ist jetzt erstmal ein Kontaktbreak, denke ich.Niemand erwartet das du nach einer Woche in der Lage bist zu sagen Hey, whatever ich find ruckzuck nen Neuen.Das solltest du auch nicht von dir erwarten.Der Tag WIRD irgendwann kommen, auch wenn du es jetzt nicht glauben willst und kannst.Ganz sicher :-)

    0
  • von Lisanny am 24.09.2012 um 19:31 Uhr

    Ich hab einfach das Gefühl das wird noch sehr sehr lange dauern. Ich schreibe am Mittwoch eine wichtige Klausur und war nur am heulen statt zu lernen und dann hat er mich auch noch angeschrieben. Ich kann mir halt nciht denken, was für ein Arsch ich treffen jemand besseren.

    0
  • von missesnice am 24.09.2012 um 19:26 Uhr

    Achso, wirklich egal auf partnerschaftl Ebene…Nach nem Jahr.
    Heute sind wir wieder gut befreundet.

    0
  • von missesnice am 24.09.2012 um 19:23 Uhr

    Eine Woche ist doch auch gar nichs, wenn die Beziehung so zuende gegangen ist wie du schreibst…war bei meinem Ex und mir auch so- alles lief super, wir wollten zusammen ziehen und plötzlich machte er Schluss.
    Er war der wichtigste Mensch in meinem Leben, und ich hab gut ein 3/4 Jahr getrauert- Die ersten 6 Monate waren richtig schlimm, in den ersten Wochen..Mei, da hab ich wie in Trance gelebt.
    Ich finde es wichtig, dass du dir die Zeit zugestehst, traurig zu sein.
    Wie lange die dauert, bestimmst erstmal du alleine.
    Allerdings muss irgendwann der Punkt ansetzen, an dem man selber reflektiert und wieder zurück ins Leben will, auch wenns dann viell immer noch weh tut (war bei mir nach 5-6 Monaten der Fall)…Ich habe mich übrigens in der Zeit viel mit mir beschäftigt, hab viel gelesen, war viel draußen unterwegs…Feiern und flirten ging gar nicht, tat viel zu sehr weh.

    0
  • von Lisanny am 24.09.2012 um 18:50 Uhr

    Bei meinem ersten Freund habe ich mich zwei Monate richtig scheiße gefühlt und die ersten drei Tage quasi im Bett verbracht. Aber danach ging es langsam bergauf, auch weil wir beide die Trenung wollten. Danach habe ich noch oft an ihn gedacht und denke nach einem halben Jahr war es okay. Heute haben wir ab und zu mal Kontakt.
    Bei meinem jetzigen Ex- Freund ist es anders, weil ich eine Trennung nciht kommen sehen habe und ich ihn immer noch für einen wunderbaren Menschen halte.

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Dauer Müde:S Antwort

Endless_Love am 22.08.2010 um 20:53 Uhr
Hallo ihr lieben:) Ich bin IMMER müde ich schlafe meine 7 std ich stehe auf ich bin Müde ich weiß auch nciht ich könnte IMMER schlafen auch wenn ich iregdnwie nur ne stuinde wach bin...kennt das villeicht jemand von...

Trennungsphasen dauer Antwort

honey_mummy am 26.05.2010 um 22:29 Uhr
Hallo meine Erdbeerchen! Wie land ist wohl die Dauer der einzelnen Trennugsphasen? Kennst sich da jemand aus?

Betreuungsunterhalt dauer Antwort

Loewenbaby18 am 24.09.2010 um 21:31 Uhr
Hallo, kann mir einer sagen für welche Dauer man Betreuungsunterhalt bekommt?

Trennungsschmerz dauer Antwort

chacha37 am 23.03.2010 um 13:21 Uhr
Hey, ich war drei Jahre in einer Beziehung und leide nun schon seit zwei Monaten unter Trennungsschmerz.Kann mir jemand was über die Dauer sagen? Ist das normal?

Dauer Krank Antwort

manjana am 07.06.2009 um 22:49 Uhr
Abend Mädls :) Also ich hab da mehr oder minder nProblem und wollt wissen ob ihr das kennt und was dagegen hilft. :) Seit November bin ich irgendwei die ganze Zeit krank. Im winter wars noch so richtig mit...