HomepageForenKummerkastenDepressionen – Psychologen

Honigherzchen93

am 21.08.2013 um 09:33 Uhr

Depressionen – Psychologen

Hallo!
Im Mai/Juni/Juli ging es mir psychisch ziemlich schlecht – habe mich nutzlos, alleine, minderwertig gefühlt… Obwohl ich keinen Grund dafür habe.. Im August ging es mir besser – habe die Zusage meiner Wunschuni bekommen, mein Freund hatte Urlaub, ich war in Aussicht auf nen tollen Urlaub etc. Als mein Freund Urlaub hatte und in unserem Urlaub ging es mir so blendend wie noch nie. Jetzt bin ich seit 3 Tagen wieder zuhause, und ich falle wieder in ein tiefes Loch. Muss dazu sagen, dass ich momentan nur nen Aushilfsjob habe, (Zeit zwischen Schule und Studium) und somit meistens daheim bin.
Seit 3 Tagen hinterfrage ich wieder alles, bin total nah am Wasser gebaut, fresse alles in mich hinein, weiß nicht was ich tun soll. Ich dachte vor einer Woche eigentlich schon, dass meine depressive Phase zu Ende ist – aber anscheinend doch nicht… Nen Termin bei einem Psychologen habe ich vor ein paar Monaten ausgemacht, der ist Mitte September. Nur davor habe ich mega Panik irgendwie.
Kann mir irgendjemand sagen,w as ich machen soll? Brauche ich zum Psychologen? Was kann ich gegen eine solche Stimmung machen?

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von Lariza am 21.08.2013 um 17:04 Uhr

    Nimm den Termin wahr! Es ist schwer überhaupt an einen Termin ranzukommen. In meiner Heimatstadt habe ich 6 bis 12 Monate Wartezeit für einen ambulanten Therapieplatz gehabt.

    Mit diesen Hochs und Tiefs habe ich mich jahrelang gequält. In guten Zeiten dachte ich “Ach, wieso `nen Psychologen aufsuchen?! Brauch ich nich, geht doch auch so.” und in schlechten Phasen dachte “Bis ich nen Termin kriege is es eh aus und vorbei”…
    Versuch deine Stimmungstiefs nicht zu relativieren, von wegen “Anderen geht`s viel schlechter und ich komm nur mit Pillepalle-Kram nicht klar. Ich nehme jemanden den Platz weg, der ihn wirklich bräuchte.” Denn es scheint dich ja wirklich zu beeinträchtigen und du scheinst daran zu leiden.
    Probier es einfach mal aus. Erst recht, wenn dir bald ein Studium bevorsteht, kann es nicht verkehrt sein.
    Meist gibt derjenige dir einen Stubs in einer andere Richtung, aus der du bestimmte Sachen aus einer komplett anderen Sichtweise betrachten kannst. Mir hat das mit meiner ersten richtigen Therapeuten sehr gut getan. Sie hatte den Dreh total raus, wie sie meine gewohnten Denkmuster durchbrechen konnte und ich hatte sehr viele Aha-Momente, die dann auch hängen geblieben sind. Bei mir war das zwar auch durch Medikamente gestützt, aber auch jetzt ohne sind die Tiefs bei Gott nicht so schlimm wie damals und ich kann Hochphasen besser halten.

    0
  • von Honigherzchen93 am 21.08.2013 um 09:52 Uhr

    Ich denke halt irgendwie, dass ich jemand anders nen Termin wegnehme, der viel schlechter dran ist als ich – also dass ich es eigentlich irgendwie nicht brauche, obwohl es mir teilweise shon echt beschissen geht

    0
  • von Honigherzchen93 am 21.08.2013 um 09:34 Uhr

    Push

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Nacht Depressionen 🙁 Antwort

BadStupidLove am 29.01.2012 um 02:01 Uhr
Hallo, ich bin Marielle und neu hier, ich dachte ich melde mich mal an und gucke was ihr von meiner Geschichte hält und ob ihr mir irgendwie helfen könntet, das wäre natürlich super, wenn jemand überhaupt um die...

Depressionen/therapie Antwort

Lauraleiiin am 30.08.2011 um 22:52 Uhr
Hallo ich hab mal ne frage und zwar bin ich mir eig ziemlich sicher das ich depressionen habe kjz seit ca 8 monaten...es kam einfach alles aufeinander und jz wird mir alles zu viel. habe selbsttests gemacht im...

Sind das Depressionen?? Antwort

Blackmunichgirl am 25.03.2012 um 21:24 Uhr
Hi Mädels! Zuersteinmal, ich weiß dass ihr weder Psychologen noch Ärzte seid, aber vielleicht hatte ja jemand von euch ähnliche Erfahrungen oder kennt sich ein wenig aus. Mein Problem ist, dass es mir seit paar...

Depressionen wegen Dehnungsstreifen! Hilfe?? Antwort

Chaosqueen85 am 29.07.2010 um 04:41 Uhr
Hallo, ich habe starke Dehnungsstreifen und hab Depressionen deswegen. Hatte jemand ältere Streifen, die schon verblasst waren und hat diese wegbekommen? Wenn ja wie (Mittel, Methoden, Behandlungen)? Eine...

Reha Kur bei Depressionen.. Antwort

Vivi_x333 am 12.12.2011 um 15:58 Uhr
Hallo liebe Mädels, nach langer Zeit schreibe ich wieder.. ich hatte in einigen älteren Threads von meinen Depressionen erzählt.. und mittlerweile befinde ich mich in Behandlung sowohl medikamentös als auch bei...