HomepageForenKummerkastenDie Schwester meines Freundes hasst uns

Rocksterndi

am 17.05.2016 um 14:17 Uhr

Die Schwester meines Freundes hasst uns

ACHTUNG – laaanger Text aus purer Verzweiflung…

Hallo liebe Forummitglieder,

ich (25) und mein Freund (24) haben ein massives Problem mit seiner kleinen Schwester (19).

Mein Freund und ich sind mittlerweile bald eineinhalb Jahre zusammen und haben mit seiner Schwester ein Problem seit ich vor ca. einem halben zu meinem Freund gezogen bin. Sie haben auch noch einen Bruder (21), der zum selben Zeitpunkt wie ich eingezogen bin mit seiner Freundin in eine eigene Wohnung ausgezogen ist. Seine Schwester hat seit einem dreiviertel Jahr auch einen Freund, aber sie wohnen nicht zusammen. Da mein Freund deren Elternhaus übernehmen soll (deren Eltern haben ein bislang vermietetes Haus wieder schön hergerichtet und sind dort vor einem Jahr eingezogen, als die drei alle volljährig waren), bin ich eben zu meinem Freund ins Elternhaus gezogen, indem auch noch neben uns die besagte kleine Schwester wohnt. Ab dem Zeitpunkt ging die Hölle auf Erden los.

Anfangs als ich noch “zu Gast” war, haben wir uns echt gut verstanden und sie war immer sehr lieb zu mir, aber nach dem Einzug ging es dann los damit, dass Sie vor Ihrem Freund und ihren Brüdern zu schimpfen begonnen hat über mich und nachher auch über meinen Freund (über mich richtig heftige Schimpfwörter wie “verschis*** Hu*e, reudige Schla***” usw.), alles natürlich hinterrücks bei ihrem Freund und dem anderen Bruder samt seiner Freundin. Sie hat begonnen uns absichtlich Dreck im Haus zu machen (sie weiß, dass ich es gerne schön und ordentlich habe und mein Freund und ich auch die einzigen sind, die das Haus und den Garten in Schuss halten) und sie selbst hat noch nie in ihrem Leben auch nur einmal Hausarbeit verrichtet (hat bis jetzt immer ihre Mama für sie gemacht) oder auch nur einen Cent in die Erhaltung des Hauses oder des Gartens gesteckt (haben die Mama meines Freundes, mein Freund und ich gemacht, dass wir das alles finanzieren). Mein Freund zahlt ihr sogar noch die Autoversicherung, dass die Madame mit dem Auto statt mit dem Zug in die Schule kutschieren kann und in der Weltgeschichte herumfährt ohne Kohle. Sie ist einige Male in unserem Schlafzimmer herumgelungert, obwohl sie genau weiß wir möchten das nicht. Sie hat uns des Öfteren Kleinigkeiten geklaut (nichts tragisches, nur Lebensmittel, Geschirr und Hygieneartikel und einmal meine Laptoptasche) und dann alles abgestritten und uns beschimpft, was wir uns erlauben ihr sowas zu unterstellen, obwohl wir Beweise hatten dass sie es war und sie deswegen gebeten haben dass sie wenigstens vorher fragen soll wenn sie was nimmt oder auch mal bitte und danke sagen kann anstatt hinterrücks zu schimpfen, dass wir sie in ihrem Elternhaus zurückdrängen – obwohl wir nur wollten, dass für sie unser Schlafzimmer tabu ist und sie gefälligst ein eigenes Badetuche verwenden soll aus hygienischen Gründen). Deswegen haben wir dann unsere Räume (Küche, Bad, Schlafzimmer und Wohnzimmer) wohl oder Übel bei Verlassen des Hauses immer zugesperrt, damit nicht wieder was passiert (fehlt oder beschädigt wird). Sie hat auch einige Male aus purer Aggression Dekoartikel von mir zerstört und natürlich auch angedroht weiteres zu zerstören, wenn wir uns ihr nicht fügen und ich wieder ausziehe und wir wieder unsere Räume auch für sie zugänglich machen. Nebenbei bemerkt: Sie hat ihre eigene Küche, ihr eigenes Bad usw. in das wir seit wir unsere Räume zugesperrt haben natürlich auch nicht mehr gehen aus Respekt ihr gegenüber (war vorher bis zur Eskalation alles gemeinschaftlich). Auch Gesprächsversuche zu dritt kamen immer zu dem Ergebnis, dass sie ausrastete und vor Wut unsere Schlafzimmertür so zutrat, dass der Türrahmen verborgen war usw. Auch ihre Mutter (mit der wir uns sehr gut verstehen) hat schon versucht mit ihr zu reden, was ebenfalls nichts brachte). Mich hat anfangs ihre Aggression und ihre tief beleidigenden Beschimpfungen richtig fertig gemacht (hab in der Zeit ungewollt 5 Kilo abgenommen, Herzrasen, Schlafstörungen usw.). Mittlerweile versuchen mein Freund und ich sie so gut es geht zu ignorieren und wir haben mittlerweile gut 3-4 Monate nichts mehr miteinander geredet. Sie selbst kann noch nicht ausziehen, da Sie nur durch gelegentliches kellnern neben der Fachschule die sie macht etwas verdient (ich selbst und mein Freund stehen beide mitten im Leben mit Job usw. – Ich Ing. er Mechaniker – trotzdem möchte mein Freund nicht ausziehen aus dem Haus in eine Wohnung – verständlich, da er es ja auch übernehmen soll von seiner Mama und die kleine Schwester auch ja finanziell derzeit gar nicht erhalten kann). In der “Ignorierungszeit” ist es mit ihren Stichelein leider nicht vorbei… Da sie über uns im 1. Stock des Hauses ihren Wohnbereich hat, ist sie absichtlich laut mitten in der Nacht (schlaft dafür nach der Schule bis zehn am Abend und ist dann bis 2 Uhr morgens laut – Möbel verschieben, extralautes Trampeln, Wasser laufen lassen damit die Wasserpumpe regelmäßig Lärm macht und Musik hören mitten in der Nacht, usw…) Bei verlassen des Hauses versperrt sie die gemeinsame Eingangstüre nicht obwohl wir Wertsachen im Haus habe und macht weiterhin absichtlich Dreck auf unserem Gang, über den Sie nach oben in ihren Wohnbereich immer durchgeht und Lärm macht (ihren Wohnbereich hält seitdem ihre Mama für sie sauber…). Das geht mit der Zeit echt an die Substanz :-( Und keiner kann dagegen was tun, da sie noch zur Schule geht und daher nicht ausziehen kann :-( Vorgestern dann die Krönung, wir haben einen erneuten Droh- bzw. Beschimpfungsbrief erhalten (wir reden ja nicht mehr miteinander, da es immer nur ausgeartet ist ihrerseits), indem Sie mich natürlich wieder beschimpft und droht unsere Gartenmöbel zu entfernen und ihrem Bruder – also meinem Freund – so auf die Art schreibt, dass er seine Schwester gegen irgendein Mädel ausgetauscht hat, das eh bald wieder weg sein wird (wir wollen aber gemeinsam alt werden) und er dadurch seine Schwester verloren hat, die bis an sein Lebensende hinter ihm gestanden wäre und er alles kaputt gemacht hat und es nie wieder gut machen kann und sie auf ihren “Bruder” liebend gerne verzichtet usw. Auch ihr Freund hat uns über Facebook schon einige nette Beschimpfungen zukommen lassen, was wir nicht alles mit seiner armen Freunden aufführen! Ich würde gerne wissen, was die ihrem eigenen Freund so alles vorlügt. Er glaubt ja auch noch immer, sie raucht nicht und ist so fleißig zu Hause, obwohl sie wenn sie daheim ist wie ein Schloth raucht und keinen Finger rührt. Mein Freund und ich wissen nicht mehr weiter wie wir das überstehen soll. Oder kann man vielleicht irgendwas tun, um die Meterhohen wogen zu glätten? Das Vertrauen zu ihr kann nach dem sowieso nicht mehr aufgebaut werden, aber wenn wir mal heiraten, haben wir uns ja alle für immer gegenseitig in der Familie und so ein lebenslänglicher Streit ist ja auch nicht grad das Wahre…. :-( Noch ein Versuch mit ihr zu reden würde wahrscheinlich wie die vorigen wieder eskalieren…. Wir wissen nicht mehr weiter – ist es wem ähnlich gegangen und hat es in den Griff bekommen? Wir und deren Mutter sind bisher leider gescheitert, dass wir uns alle wieder “verstehen”. Deren Mutter glaubt auch, dass sie krankhaft eifersüchtig ist auf mich, dabei habe ich ihr nichts getan außer dass ich ihr gesagt habe, dass wir unsere Privatsphäre wollen und sie nicht ohne Fragen unsere Sachen nehmen soll…

Danke schon mal für eure Erfahrungen und Tipps!
Liebe Grüße,
Rocksterndi

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von Dawson am 21.07.2016 um 15:09 Uhr

    schade das es nciht geklappt hat. aber mir fällt dazu auch nciht mehr viel ein.
    bleib ganz ruhig, sonst erreicht sie ja noch was sie will.
    mhhh ihr könnt es nur über den hausbesitzer regeln leider. oder selbst gehen. mhh schwierig

    0
  • von Rocksterndi am 21.07.2016 um 12:08 Uhr

    So, das Versprechen der Mutter, dass sie mit Ende Juni rausfliegt hat sich in Luft aufgelöst, die beiden haben sich wieder versöhnt und mein Freund und ich sitzen noch immer mit dem Drachen in einem Haus. Wir haben herausgefunden, dass sie uns vor ihrer Mutter miese Sachen unterstellt, die gar nicht stimmen. Traurig aber wahr, mein Freund will immer noch nicht aus dem Haus ausziehen (wegen der Werkstatt die da dabei ist und auch wegen der Haustiere schwierig was zu finden) und seine Schwester natürlich auch nicht, weil sie es da ja bequem hat, gar nichts zahlen muss und sich um nichts (nicht mal ihre eigenen Zimmer) hier kümmern muss im Gegensatz zu uns… Ich hoffe ich finde bald eine passende Wohnmöglichkeit für uns, ich halt das nicht mehr aus…

    0
  • von Rocksterndi am 07.06.2016 um 10:40 Uhr

    Vielen Dank :) Ihre Mutter wird versuchen, ihr die Wohnung so zu “verkaufen”, dass sie sich nun freuen soll, dass sie ausziehen “darf” und eine eigene Wohnung hat. So wie ich sie einschätze, wird sie auch mit ihrer neuen eigenen Wohnung prahlen vor ihren Freunden – zumindest nach außen hin. Wie es in ihr innerlich aussehen wird, osie sich wirklich über ihre eigene Wohnung freut, oder ob sie sich ausgestoßen fühlt kann ich nicht einschätzen. Aber nach außen hin, wird sie sicher die glückliche, erwachsene spielen^^ Sie lebt ja auch auf Facebook in ihrer eigenen rosa Welt, wo sie ja immer auch so glüklich ist und immer ach so fleißig und viel arbeitet (dabei daheim das Gegenteil ist) – von daher…. who knows…

    Antwort @ mupfin
  • von mupfin am 25.05.2016 um 07:00 Uhr

    Hi,
    finde es schön, dass du noch einmal schreibst, mich interessiert immer, wie die Geschichten so weitergehen.
    Diese Wendung überrascht mich jetzt ziemlich, bin gespannt, ob das was hilft. Vielleicht hilft ihr die Entfernung, wenn sie aber tatsächlich so ist, wie ich sie einschätze, fühlt sie sich wohl noch ausgegrenzter.
    Aber ihr habt fürs Erste Aussicht auf Ruhe, das ist doch schön, macht was draus =)

    Antwort @ Rocksterndi
  • von Rocksterndi am 24.05.2016 um 14:25 Uhr

    Hi! Jetzt hat sich doch alles ziemlich schnell gewendet, wegen neuerlicher böser Aktionen ihrerseits und Beleidigungen auch ihrer Mutter gegenüber, wirft sie die Mutter mit Ende Juni raus und steckt sie in eine kleine Wohnung, die wir derzeit für sie suchen. Falls es wirklich dabei bleibt, dürften wir jetzt zumindest in unseren 4-Wänden endlich Ruhe und Frieden haben… Endlich ein Lichtblick :-)

    0
  • von mupfin am 18.05.2016 um 09:40 Uhr

    Hi,
    ich glaube auch, dass das wirklich mit dir zu tun hat.
    Was mir an dieser Geschichte aufgefallen ist: Ich würde mich von meinen Eltern allein gelassen fühlen. Die ziehen einfach aus und lassen mich mit dem Bruder und seiner Freundin (die ich prinzipiell ganz nett finde aber ja nicht so viel näher kenne und deswegen nicht gleich mit ihr zusammen ziehen muss) einfach alleine.
    Kann es sein, dass das alles da her rührt? Vielleicht fühlt sie sich übergangen, hat bei diesen Entscheidungen nichts mitzureden gehabt. Sie wurde einfach gezwungen, erwachsen zu werden und einen eigenen Haushalt zu führen, obwohl sie das offensichtlich nicht kann (und auch nicht tut, sonst würde ihre Mutter es nicht für sie übernehmen).
    Wer hat denn entschieden, dass dein Freund mal das Haus übernimmt / bekommt? Heißt das, dass die anderen Geschwister von ihm ausgezahlt werden? Ist das alles geregelt und geklärt? Vielleicht hätte sie selbst gern mal das Haus übernommen aber einfach mit 19 noch nicht die (finanziellen) Möglichkeiten gehabt, das zu beanspruchen.

    Das wären jetzt meine Gedankengänge und Erklärungsversuche, warum sich das Verhältnis so urplötzlich mit deinem Einzug verändert hat. Wenn es sich tatsächlich um solche “Trotzreaktionen” handelt, kannst du wohl nicht viel machen, dann wäre es Sache der Familie sich komplett an einen Tisch zu setzen und das alles so zu klären, dass jedes Familienmitglied damit klar kommt.
    Gibt es nicht die Möglichkeit, dass sie zu ihren Eltern in das ehemalige Mietshaus zieht? Sonst könntest du höchstens versuchen, einen Brief zu schreiben. Ohne Vorwürfe – einfach nur ein, “ich wünsche mir unser altes Verhältnis zurück, was können wir machen, dass ein friedliches Zusammenwohnen klappt”, etc.

    0
  • von Rocksterndi am 18.05.2016 um 06:46 Uhr

    Hi Dawson! Danke für deine Meinung dazu! Die Erziehung ist mit fast 20 wahrscheinlich jetzt schon viel zu spät dran leider… Strom abstellen könnten wir mal versuchen, würde zumindest die Musik in der Nacht aus machen, hoffentlich dreht sie dann nicht noch mehr durch^^ Ist nur die Frage wie und ob wir sie erziehen können, das haben ihre Eltern anscheinend bei ihr ja vernachlässigt. Ihre Brüder sind ja auch lieb und fleißig…

    0
  • von Dawson am 17.05.2016 um 16:26 Uhr

    das scheint nix mit dir zu tun haben. klingt so als würde sie das mit jeder so machen die da gekommen wäre.
    ich würd diese verwöhnte göre mal ganz schnell zeigen wo der hammer hängt.
    schon mal mit strom abstellen probiert?^^
    auch wenn ich ihre mutter wäre würd ich ihr den dreck nciht mehr hinterher räumen. andere als dreck schl**** bezeichnen, aber selbst kein finger rühren, würde mir als mutter einfach mal voll gegen den strich gehen.
    immer dieses rücksichtgenehme… sie nimmt auch keine auf euch. sie bräuchte mal erziehung…

    0

Ähnliche Diskussionen

Die Schwester meines Freundes hasst mich! Antwort

ItalianRose am 19.06.2015 um 17:09 Uhr
Hallo Liebe Nutzer, ich habe ein riesen, großes Probelm und brauche dringend euren Rat. Wie schon im Titel erwähnt, geht es um die Schwester meines Freundes. Ich bin mit meinem Freund seid 2 1/2 Jahren zusammen....

Die Familie meines Freundes, bringt uns immer auseinander. Antwort

drizzydrizzy am 07.08.2014 um 13:53 Uhr
Hallo ihr lieben, Ich falle mal direkt mit der Türe ins haus: Vor zwei Jahren lernte ich meinen Freund oder ex was auch immer kennen, wir haben uns sofort gut verstanden und unsere Beziehung war der Wahnsinn. So...

Die Mutter meines Freundes Antwort

aprilcheryse823 am 31.07.2009 um 13:43 Uhr
Hallo liebe Erdbeermädels! Ich bräuchte mal euren Rat. Also eigentlich verstehe ich mich super mit der Familie meines Freundes, vor allem seine Mutter fand ich von Anfang an sehr nett. Nur gibt es ein paar Punkte,...

Der beste Freund meines Freundes ist scheinbar neidisch auf ihn / uns Antwort

Luby_87 am 24.10.2013 um 10:51 Uhr
Hallo zusammen, scheinbar ist der beste Freund meines Freundes neidisch auf sein / unser Leben und ich weiß einfach nicht, wie ich damit umgehen soll. Am Anfang bin ich ganz gut mit ihm zurecht gekommen, aber je...

Die Teufelsfreundin meines besten Freundes hat den Kontakt verboten Antwort

kleinesFeuer am 21.07.2014 um 00:20 Uhr
Hey ihr Lieben, ich hoffe wirklich, dass mir jemand von euch irgendwie helfen kann, aber ich wünsche mir sehr, dass keiner von euch dieselben Erfahrungen machen musste. Um alles zu erklären, werde ich sehr weit...