HomepageForenKummerkastenDominanter Vater und Mutter gibt ihm immer &ausnahmslos Recht

CaroLady

am 20.07.2015 um 22:05 Uhr

Dominanter Vater und Mutter gibt ihm immer &ausnahmslos Recht

Hallo Mädels,
Ich habe einen sehr dominanten, bestimmerischen Vater.
Was er sagt, wird geachtet, gilt quasi als Maßstab in unserer Familie.
Allen voran meine Mutter – sie macht alles, was er möchte & für richtig hält, übernimmt seine Meinung – auch wenn sie es alles mal nicht so gut findet. Sie will einfach Stress mit ihm vermeiden. Und stiftet auch mich teils dazu an, ihn mal anzulügen – eben um weniger Stress mit ihm zu haben. Erst letzte Woche. Gefällt mir gar nicht.

Gestern traf ich mich mit ihm allein, das erste Mal seit ~3 Monaten. Merkte wieder, wie bestimmend er ist, wie kritisch jedesmal, zB sagte er etwas kritisches bezüglich meines Aussehens (meine Haut!) & ich sollte doch bitte meine Turnschuhe ausziehen vorm Gehen ins Lokal. Denn er will einfach immer perfekt erscheinen & wir sollen es natürlich auch!
Am Ende dieses Treffens im Auto kam es zum Streit. Er schrie mich an, nachdem ich etwas in Zweifel stellte, was er & meine Mutter mir seit ein paar Wochen sagen.
Er verträgt null Kritik, ist rechthaberisch und geht sofort in die Luft, wenn man auch nur ansatzweise Zweifel ausdrückt an etwas was er behauptet, wie ich gestern.
Also endete unser Treffen in Eskalation und schlechter Stimmung total. Mein Herz pochte mega, als ich aus dem Auto stieg & ich sagte zu mir:”ist das schlimm!”
Meine Mutter war nicht dabei, sie erfuhr dann von ihm und von mir (ich rief sie noch an abends solang er noch auf der Fahrt war), was zwischen uns passiert ist.
Sie war so genervt und schüttelte den Kopf, dass wir uns nicht verstehen können.
Heute früh kam eine whatsapp-Message von ihr, ich solle mal den Psychologen fragen, ob ich Tabletten zum ruhiger werden nehmen solle. Damit ich mich nicht so schnell aufrege.
Ich ärgerte mich sehr über diese Worte.
Denn so ist es echt immer: sie geht immer auf die Seite meines Vaters, egal was war, egal, ob sie weiß, wie es wirklich lief, da sie ja nicht dabei war. Ihr kann er erzählen was er will – sie wird ihm zustimmen.
Und die Böse & Schuldige bei Unstimmigkeiten bin immer nur: ich.
Was sagt ihr dazu? Wie würdet ihr damit umgehen?
Wenn ich sie drauf anspreche bzw. ihr das mal schreibe, wie sie nach seiner Pfeife tanzt, will sie null hören.
Weil sie wahrscheinlich weiß, dass es stimmt, es sich aber nicht eingestehen will bzw. nicht drauf angesprochen werden möchte.

Wenn Ihr konstruktive Tipps & Anregungen für mich und die Beziehung zu meinen Eltern habt – ich freue mich.

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von CaroLady am 21.07.2015 um 12:59 Uhr

    Zitat von: Kira91, am: 21.07.2015, 12:49

    dann zieh aus. es gibt so viele hilfsstellen die dich finanziell unterstützen können und du kannst dir so ein neues leben aufbauen. du kannst schulungen machen, neue ausbildung und eine beratung aufsuchen wieso du trotz masterabschluss keinen job findest

    Ich wohne nicht bei ihnen. Die Miete zahlen sie mir aber bis jetzt. Auch mit Vorhaltungen.

    0
  • von Kira91 am 21.07.2015 um 12:49 Uhr

    dann zieh aus. es gibt so viele hilfsstellen die dich finanziell unterstützen können und du kannst dir so ein neues leben aufbauen.
    du kannst schulungen machen, neue ausbildung und eine beratung aufsuchen wieso du trotz masterabschluss keinen job findest

    0
  • von CaroLady am 21.07.2015 um 11:17 Uhr

    Bin 30.

    Zitat von: KJAL, am: 21.07.2015, 04:24

    Ich gebe meiner vorrednerin recht. Es wird sich nichts ändern. Manche beziehungen sind so und kinder scheinen es auch nicht ändern zu können. Wie alt bist du eigentlich?

    0
  • von CaroLady am 21.07.2015 um 11:10 Uhr

    Ich hätte auch mal Lust darauf, den Kontakt zu ihnen zu beschränken und allen voran: nicht mehr abhängig von ihnen zu sein, finanziell. So steh ich immer in der Schuld. Aber was soll ich tun, wenn berufsmäßig einfach nichts hinhaute bis jetzt (vor 3 Jahren Masterabschluss erhalten). Auch mit Aushilfsjobs versuchte ich es bereits – doch musste ich im Frühling den letzten aufhören wegen meiner chronischen Krankheit.

    0
  • von CaroLady am 21.07.2015 um 11:06 Uhr

    Ich bin 30. und habe keine Arbeit. Trotz viiiiel bewerben. Habe was geisteswissenschaftliches studiert, was mir eben null gebracht hat bis jetzt. Auch diesbezüglich spüre ich total, wie meine Eltern (besonders eben mein Vater, meine Mutter schließt sich ihm ja grundsätzlich an) mich beeinflussen wollen…was ich tun soll, was alles versuchen. Aber ich spüre genauso: das tut mir nicht gut. Ich fühl mich teils wie die kleine Schultochter vor ihnen – weil ich aber eben noch finanziell abhängig bin. Was sie mir immer wieder vorhalten.
    Bei meinem Bruder (29, im Ausland) haben sie immer mehr Verständnis: er kündigte allein letztes Jahr 2 Stellen. War ihm zuviel, ging nicht mehr. Angeblich zahle er inzwischen alles vom bereits verdienten Geld selber. Und daher auch nicht dieses einmischen & Druck machen wie bei mir.
    Ich habe eine chronische Krankheit. Wird auch wahrgenommen. Aber wahres Mitgefühl? Merke ich nicht so oft (auch vorgestern mit meinem Vater, wollte nur wissen, wie es geht – keine Reaktion außer wieder Worte, was ich denn vermeiden & besser machen solle – damit es besser geht, aber keine Silbe von Empathie).
    Mein Bruder ist gesund – und für ihn haben sie immer mehr Verständnis, mache er, was er wolle!

    0
  • von Kira91 am 21.07.2015 um 09:51 Uhr

    es ist die entscheidung deiner mutter. wenn sie das so will mit ihm kannst du sie eh nicht von dem weg abbringen… sie müsste es schon selbst wollen, was aber hier scheinbar absolut nicht der fall ist

    du hingegen kannst nur den kontakt auf ein minimum beschränken,dann musst du nicht so oft treffen, rumdiskutieren usw

    0
  • von dinimausi87 am 21.07.2015 um 08:41 Uhr

    Wie alt bist Du denn? Ich würde den Kontakt zu Deinen Eltern abbrechen – zumindest mal vorübergehend. Das brauchst Du Dir echt nicht bieten lassen. Leb Dein eigenes Leben und lass Dich nicht so fertig machen.

    0
  • von KJAL am 21.07.2015 um 04:24 Uhr

    Ich gebe meiner vorrednerin recht. Es wird sich nichts ändern. Manche beziehungen sind so und kinder scheinen es auch nicht ändern zu können. Wie alt bist du eigentlich?

    0
  • von CHiKiT4_l0ver am 21.07.2015 um 01:59 Uhr

    du willst ein rat? brich den kontakt zu deinen eltern, sie werden es noch schaffen, dich in die klapse zu bringen mit deren verhalten. noch hast du einen gesunden verstand und noch erkennst du, was richtig und was falsch ist, aber wie lange?
    auch wenns schwer fällt, und es leichter gesagt als getan ist, aber der beste weg, um dich selbst zu schützen bzw. nicht i.wann die nerven zu verlieren ist, den kontakt zu deinen eltern abzubrechen.

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Vater betrügt Mutter Antwort

Zauberfee123 am 20.05.2015 um 18:10 Uhr
Hallo ihr, ich weiß das nun schon seit 6 Monaten und weiß nicht wie ich damit umgehen soll. Meinem Vater merkt man nichts an aber rein gar nichts.. ich habe es durch Zufall durch sein Handy erfahren und ich bin...

Von Vater & Schwester ignoriert Antwort

CaroLady am 16.12.2013 um 18:40 Uhr
Hi Mädels, ich, 28, schildere Euch mal kurz meine Situation und was mich eben belastet - und freue mich auf Antworten / Ideen von Euch, wie ich damit besser umgehen kann! Seit 4 Monaten bin ich im Ausland, weit weg...

Vater lästert über Mutter - wie stoppen? Antwort

HoneyKiss am 18.07.2013 um 00:10 Uhr
Hallo allesamt, ich muss gerade enorm Dampf ablassen, da ich vorhin mit meinem Vater telefoniert habe und ich mir wieder sein Geheule anhören musste. Ich lebe vier Stunden von meiner Heimatstadt...

Oma gestorben. Wem soll ich es Recht machen und wie? Antwort

Stephylein am 12.09.2012 um 11:05 Uhr
Hallo zusammen. Ich bin im Moment sehr hin und hergerissen. In den letzten Monaten hatte ich sehr viel Stress und irgendwie steigt mir langsam alles über den Kopf. Meine Oma lebte die letzten Jahre immer allein und...

Meine Mutter macht immer alles schlecht! Antwort

angela am 22.10.2008 um 12:17 Uhr
Meine Mutter und ich haben ein super Verhältnis, jedoch gibt sie immer dumme Kommentare ab, zu allem was ich mache. Egal, ob es meine beruflichen Ziele sind oder meine Pläne für das Wochenende. Ich hab ihr es schon...