HomepageForenKummerkastenEmotionale Erpressung von Eltern schnelle Hilfe

Wifimaus

am 21.08.2015 um 14:07 Uhr

Emotionale Erpressung von Eltern schnelle Hilfe

Hi Mädels,

Ich bin ein 17 Jahre altes Mädchen das noch Zuhause wohnt. Seit ein paar Monaten bin ich bei einem speziellen Arzt, letztens hat es streit gegeben weil ich ein bestimmtes Medikament nicht nehmen möchte. Jetzt steht die Frage im Raum ob ich weiter zu ihm gehen möchte. Meine Eltern sagen, es ist meine freie Wahl und ich hab nein gesagt. Zudem kostet er viel. Und jetzt setzten sie mich emotional unter Druck, machen mir ein extrem schlechtes Gewissen, sagen es ist meine letzte Chance und meine Mutter hat gesagt, dass wenn ich da nicht hingehe, sie mir auch nicht mehr helfen kann wenns mir schlecht geht. Also was soll ich machen? Außer ner Allergie Hab ich nur Kleinigkeiten. Bis heute Abend muss ich mich entschieden haben, ich stehe unter großem Druck. vorallem weil meine Eltern so lange und intensiv für mich nach einem Arzt gesucht haben, sie meinen es nur gut aber ich möchte dieses eine Medikament nicht nehmen aus privaten Gründen.

Bitte helft mir. Danke schonmal

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von Allegra82 am 21.08.2015 um 22:17 Uhr

    An dieser Geschichte stimmt doch irgendwas nicht

    0
  • von CruelPrincess am 21.08.2015 um 19:20 Uhr

    Zitat von: SuicideSquad, am: 21.08.2015, 17:28

    Jetzt pack doch mal bitte die Karten aufn Tisch, was für eine Medikament soll das sein, auds welchen Gründen willst du es nicht nehmen und wieso sagen deine Eltern sie “können dir auch nicht mehr helfen, wenn`s dir schlecht geht”? Hört sich ja ganz so an als gäbe es da sehr wohl depressive Verstimmungen. Mit so schwammigen Angaben kann man jedenfalls nichts raten.

    Das hab ich auch die ganze zeit im kopf.

    0
  • von SuicideSquad am 21.08.2015 um 17:28 Uhr

    Jetzt pack doch mal bitte die Karten aufn Tisch, was für eine Medikament soll das sein, auds welchen Gründen willst du es nicht nehmen und wieso sagen deine Eltern sie “können dir auch nicht mehr helfen, wenn`s dir schlecht geht”? Hört sich ja ganz so an als gäbe es da sehr wohl depressive Verstimmungen. Mit so schwammigen Angaben kann man jedenfalls nichts raten.

    0
  • von CruelPrincess am 21.08.2015 um 16:15 Uhr

    Aber deine Allergie beeinflusst dich doch eigentlich nicht in deinem “normalen” Alltag oder? Ich vertrage auch kein Nickel also lass ich die Finger davon und muss deswegen auch keine Medikamente einnehmen.
    Was ist das denn für ein komischer Arzt wenn du (wegen einer Allergie) antidepressiva nehmen sollst?
    Und wieso machen deine Eltern da sonen Terz drum?
    Antidepressiva sind doch keine smarties, da muss es doch nen Grund geben wieso du die nehmen solltest?

    0
  • von Wifimaus am 21.08.2015 um 15:43 Uhr

    Ich habe eine normale Allergie gegen ein bestimmtes Metall wie manche extrem auf Nickel reagieren. Ja, er sagt ich kann entweder antidepressiva nehmen oder das natürliche Zeug. Ich bin weder ständig traurig noch hab ich Depressionen

    0
  • von CruelPrincess am 21.08.2015 um 15:02 Uhr

    Er hat dir ein (selbsthergestelltes?) Medikament für “gute Laune” gegeben/verschrieben?
    Sehr seltsamer Arzt.
    Ist das vielleicht ein Art antidepressiva?

    Von was für einer Allergie sprichst du denn, wenn du deswegen täglich Medikamente einnehmen müsstest (falls du das sagen willst)?

    0
  • von Wifimaus am 21.08.2015 um 14:51 Uhr

    Danke erstmal für die schnelle Antwort. Ich habe keine Krankheit sondern eine Allergie und so Kleinigkeiten wie ab und zu Bauchschmerzen und so. Also nichts schlimmes. Ich war hauptsächlich wegen der Allergie dort aber er hat mir ein natürliches (und selbstgemachtes) Medikament für gute Laune gegeben. Das hat mit meiner Allergie nichts zu tun weil ich habe auch keine schlechte Laune und so. Das seh ich halt nicht ein.

    0
  • von Weidenkatze am 21.08.2015 um 14:32 Uhr

    Also, es kommt ja auch ein bisschen auf die Krankheit an und das Medikament, sowie Nutzen und Risiko. Ist natürlich etwas schwer dazu was zu sagen weil das alles sehr oberflächlich beschrieben ist, aber wenn ich dich richtig verstanden habe sagen deine Eltern doch selbst dass es deine Entscheidung ist. Sie wollen sicherlich nur dein bestes und versuchen dich durch solche aussagen etwas zu beeinflussen, aber ich bin mir sicher sie werden auch weiterhin für dich da sein und natürlich musst du selbst wissen was du tust. Wahrscheinlich haben sie einfach nur bedenken dass es dir nicht besser geht, aber rede doch einfach nochmal mit ihnen und sag ihnen wie du dich fühlst wenn sie sowas sagen.

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

schnelle hilfe :) Antwort

ladya am 03.05.2009 um 22:34 Uhr
Hi Mädls, ich weiss klingt doof, aber obwohl ich schon lange überlegt hab, ist mir nichts eingefallen. Ich will wissen ob jemand noch böse/sauer auf mich ist. Aber ich will nicht einfach" bist du noch böse/sauer auf...

Hilfe Platz schaffen / Eltern^^ / auskotzen / hilfe Antwort

Reichi_Fritz am 15.01.2012 um 01:17 Uhr
Hallo ich weiß meine eltern meinens nur gut...aber dieses ständige rumgewühle in meiner wohnung "aufräumen" geht mir richtig aufn keks. wenn sie meinen geschirrspüler ausräumen achten sie nicht darauf ob das...

Eltern von Bisexualität erzählen? Antwort

AngelLia am 23.08.2009 um 19:35 Uhr
Würdet ihr euren Eltern und Freunden erzählen, dass ihr bisexuell seid, auch wenn sie das eventuell nicht verstehen beziehungsweise nicht verstehen, dass man anders lebt? Hättet ihr Angst, von Freunden nicht...

Emotionale Intelligenz Antwort

Cleo am 23.07.2008 um 15:58 Uhr
Hey Mädels! Ich hab da letztens so ein Buch entdeckt, das heisst EQ. Emotionale Intelligenz. Ich hatte davor noch nie darüber nachgedacht, dass jeder einen anderen emotionalen Quotienten haben könnte. Dazu gehört...

Hilfe von Katzenfreunden gesucht Antwort

Camuu am 31.01.2010 um 00:27 Uhr
Hi^^ also ich weiß ja, dass das überhaupt nicht hier her passt, aber ich hab mir gedacht, dass ich ja einfach Mal euch fragen könnte. Naja, ich hab einen fast 3Jährigen Kater, er ist so zu sagen mein ein und...