HomepageForenKummerkastenEr kommt zu mir – wie sage ich ihm, dass ich das nicht möchte?

Keellee

am 22.09.2014 um 18:33 Uhr

Er kommt zu mir – wie sage ich ihm, dass ich das nicht möchte?

Hallo Ihr lieben, sicherlich etwas komisch mein Beitrag aber es liegt mir grade auf dem Herzen es los zu werden und eich einfach um Rat und Meinung zu Fragen.

Mein Freund (28) wohnt alleine und bisher war ich immer bei ihm daheim (bzw. bei uns daheim – Er sieht es als unser zuhause an) und jetzt kommt ihr in 2 Wochen das erste mal zu mir (führen eine Fernbeziehung). Ich (20) wohne noch bei meiner Mutter… Leider um genau zu sein aber das ich die günstigste Variante für mich, da ich noch am studieren bin.

Zu meiner Mutter, sie ist die reinste Couchpotato und mach im Haushalt nicht… sieht dementsprechend auch so aus im Rest der wohnen und selbst ich wenn ich manchmal heim komme finde das furchtbar und abartig und ich mache schon total viel damit es besser aussieht und ordentlicher… Wir sind so unterschiedlich wie Tag und Nacht.

Bisher bin ich immer ganz gut drum rum gekommen das ich häufiger bei anderen bin oder mit anderen irgendwo nur jetzt kommt er zu mir. Er weiß auch das ich nicht gerne zuhause bin und hat kein Problem damit, dass ich die Zeit wo er bei mir ist zu 90% außerhalb der Wohnung geplant habe. Fahren dann nach Venlo und machen andere kurze Ausflüge.

Findet ihr man kann so etwas sagen wie, dass ich nach diesem Wochenende nicht wünsche das wir wieder bei mir sind sondern bei ihm, ohne das es blöd kommt?

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von jullileinchen am 23.09.2014 um 14:44 Uhr

    also ich kann dich verstehen… ich hab nen großteil meiner teenager-zeit nur außer haus verbracht, weil meine mutter sich total gehen ließ und nichts mehr gemacht hat im haushalt und ich nicht alles allein machen konnte… ich hab dann keine freunde mehr eingeladen und meine geburtstage nicht mal mehr gefeiert, weil ich mich geschämt hab

    als ich meinen freund mitgebracht hab das erste mal (weil obwohl sie umgezogen ist, ists nicht besser geworden… standen noch 1 jahr lang kisten rum und teilweise immer noch) hab ich ihm halt gesagt, dass es mich stört, wie es hier aussieht und hab mich mit ihm in meinem zimmer verkrochen… und ich hab dann auch mal meiner mutter gesagt warum ich ihn so selten mitbringe, weil sie das ja auch doof fand, dass ich nie da war und ihn nie dabei hatte, weil sie ihn auch kennen lernen wollte… gesagt hab ichs ihr… geändert hats nichts

    jetzt wohn ich alleine und alles ist super! also ich würd dir auch raten auszuziehen! so eine situation erstickt einen ja fast, da kann man doch gar nicht richtig frei leben und auch lernen…

    0
  • von Dancemona am 23.09.2014 um 12:47 Uhr

    Ich würde es auch erzählen. Er versteht es bestimmt.

    0
  • von mamavonemi am 23.09.2014 um 10:26 Uhr

    ich kann mir Vorstellen,das es dir Peinlich ist,aber ich finde es ist wichtig ihm mittzuteilen WARUM du nicht möchtest,das er zu dir kommt.Und wenn er wirklich zu dir steht,dann wird er es auch Verstehen.Du kannst ja nix dafür!
    und ich sehe es auch wie Alextchu…..informiere dich doch mal ob du nicht eine eigene Wohnung haben kannst,ob du irgendwo unterstützung dafür bekommen kannst.Damit wirds dir bestimmt leichter gehen.

    0
  • von Alextchu am 22.09.2014 um 22:28 Uhr

    Wenn das so schlimm ist, wie ich es mir vorstelle…dann hilft auch das aufräumen nichts, weil es nach 5 Minuten genauso aussieht -___-
    Auch wenns günstig ist dort zu leben: zieh am besten aus, falls du ein Recht auf Bafög hast. Damit schonst du deine Nerven!

    0
  • von Goldschatz89 am 22.09.2014 um 21:47 Uhr

    Ich würds ihm genau so sagen wie du die situation hier schilderst. Dafür hat er sicher verständnis.

    0
  • von mara310576 am 22.09.2014 um 20:57 Uhr

    Ich würde ihm die Wahrheit sagen und aufräumen was halt möglich ist.

    0
  • von Ambreath am 22.09.2014 um 19:59 Uhr

    Ich denke, du sollst ihm erklären, warum es bei dir zu Hause so aussieht und dass dir das unangenehm ist.
    Dann kommt er ein Mal zu dir, um deine direkte Umgebung kennen zu lernen, was ja auch zu einer Beziehung gehört, und anschließend könnt ihr auch dann wieder bei ihm treffen.

    0
  • von FlitzPatti am 22.09.2014 um 19:48 Uhr

    Hm…also entweder du räumst halt ein bisschen auf, kurz bevor er kommt. Wenn das möglich ist?

    Oder du sagst ihm die Wahrheit. Das fällt dir vielleicht schwer aber ich finde, in einer Beziehung sollte man sowas besprechen können. Sonst läufts du Gefahr, dass es zu Missverständnissen kommt.
    Es kann ja zB sein, dass er endlich mal gern deine Mum kennenlernen will 😉 Wenn du jetzt mit irgendwelchen Ausflüchten kommst, wirkt das echt komisch…

    Ich würde ihm da vertrauen und ehrlich zu ihm sein.

    0
  • von strawberry2310 am 22.09.2014 um 19:05 Uhr

    Bei mir ist es so, dass meine Mutter im Rollstuhl sitzt (aufgrund eines Schlaganfalls) und dementsprechend muss ich mich alleine um eine 3-Zimmer-Wohnung kümmern. Da ich noch zur Schule gehe und nebenbei jobbe, sieht es hier natürlich nicht tiptop aus, aber ich gebe mein Bestes. Dementsprechend verstehe ich dich auch, dass du ungerne Besuch bekommst. Ist bei mir genauso. Mein Freund weiß das auch und ich habe ihm auch einfach gesagt, dass ich lieber mehr Zeit bei ihm verbringen möchte und das ist auch kein Problem. Also ich glaube nicht, dass dein Freund absolut kein Verständnis dafür haben wird. Wenn du dich nun mal bei ihm wohler fühlst, ist das eben so. Wird schon nicht so schlimm sein.

    0
  • von Keellee am 22.09.2014 um 18:41 Uhr

    Es ist vergebens, wenn ich sie darauf anspreche kommt immer nur: Ja das mache ich immer Freitags sauber oder sonstige Ausreden und dabei macht sie es dann noch nicht… Schiebt es häufig auf Migräne oder auch Depressionen die sie zwar hat, allerdings ist die auf Medikamente eingestellt aber es nicht nicht so leicht.

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Wie kann ich ihm beweisen das er mir vertrauen kann Antwort

Aprilblossom am 03.03.2016 um 14:54 Uhr
Also die Geschichte ist ein wenig kompliziert und zwar hatten mein Exfreund und ich uns getrennt aber es war nicht so eine richtige Trennung sondern wir waren immer hin und hergerissen so on off irgendwann ist er dann...

Hiiiilfe...er kommt das erste mal zu mir nach Haus ;-) Antwort

babyinPink am 04.09.2009 um 21:21 Uhr
ohh Mädels mir schrillen hier total die Alarmglocken..also wie schon vorher geposted hab ich nen ganz süßen kerl kennengelernt Jan...... letztes WE hat er mich zu sich eingeladen und ich hab seine Familie...

gutem Freund gehts nicht gut - wie kann ich ihm helfen - es wird mir zu viel... Antwort

Oktober19 am 02.12.2011 um 20:26 Uhr
Ich bin mit einem Jungen befreundet und mag ihn auch sehr gerne. Aber zurzeit wird mir alles zu viel. Der Junge hat leichte depressionen, die mal besser mal schlechter sind. Zurzeit ist eine schlechtere Phase. Nun bin...

Wie kann ich ihm deutlich machen das mehr nicht geht, ohne ihn zu verletzen? Antwort

Maria178 am 06.02.2016 um 00:10 Uhr
Hallo Mädels ich hoffe ihr könnt mir helfen, ich (18) bin seit 2 Wochen auf einer Schule wo ich meinen Abschluss nachmache und da ist ein Junge (22) in meiner Klasse den ich total sympathisch finde und vielleicht...

Wie erkläre ich ihr dass ich auch Ferien haben möchte? Antwort

Yuul am 04.08.2012 um 12:22 Uhr
Hallo ihr lieben, leider habe ich im Moment ein Problem mit meiner Großmutter, bei der ich seit 4 Monaten lebe. Damals habe ich aus ziemlich harten Gründen die schulische Ausbildung abgebrochen. Weil sie mir gar...