HomepageForenKummerkastener möchte mir die kinder nehmen

casandra76

am 15.12.2009 um 08:46 Uhr

er möchte mir die kinder nehmen

hallo mädels.
ich habe mich im april von meinem mann getrennt. ich habe 2 kinder mit ihm zusammen(3 und 5) und 1 habe ich mit in die ehe gebracht(9). nun ist es so,dass er versucht,mir die kinder ganz weg zu nehmen. wir hatten es bisher so,dass die kinder 50 zu 50 aufgeteilt sind. wobei sie doch mehr bei mir waren. allerdings habe ich von anfang an gesagt,dass ich mit dem modell nicht einverstanden und auch nicht davon überzeugt bin,dass es gut für sie ist. habe ihm auch schon vorgeschlagen,dass sie ganz zu mir kommen sollten und jedes 2. wochenende zu ihm und unter der woche kann er auch was mit den kindern machen,müsste sie allerdings abends wieder nach hause bringen. wollte er gar nicht hören und gleich total blockiert. habe mich in den letzten wochen und monaten sehr mit diesem wechselmodell beschäftigt und im kindergarten,jugendamt,kinderpsychologin und auch im internet nach rat gesucht. und ALLE ohne ausnahme waren der meinung,dass es so nicht gut für die kinder ist. daraufhin bin ich dann zum anwalt und habe erste schritte unternommen. mein mann geht auf diese schreiben überhaupt nicht ein und reagiert auch nicht darauf. nun fängt er aber an,mir zu drohen,dass wenn es über anwälte läuft,dass es zum krieg kommt. jetzt wirft er mir sachen vor,die natürlich nichts mit der realität zu tun haben. ich würde die kinder verwahrlosen lassen und nie zuhause sein ect. . er zieht meinen sohn von mir weg,obwohl er mit zu mir nach hause wollte. das hatte ihn nicht interessiert! hauptsache er bekommt was er will (was schon fast immer so war). und ich stand da und konnte nichts tun. in den darauffolgenden 2 tagen sagte mein sohn (5) wieder,dass er zu mir möchte. es tut so weh,hilflos das mitanzuhören und nichts tun zu können. er würde mir die hölle heiss machen,wenn ich ihn (und die 2 anderen) einfach wieder mitnehmen würde. ich weiss schon gar nicht mehr,was ich machen soll. habe vor lauter angst vor ihm beim anwalt das umgangsrecht für mich beantragt,das jetzt vor gericht geht. ich bitte euch,wenn jemand mit diesem thema auch etwas zu tun gehabt hatte oder hat,oder erfahrungen in gleicher und ähnlicher situation hat,teilt es mir mit. ich möchte nur,dass es meinen kindern gut geht. im schlimmsten fall würde ich auf die kinder verzichten,nur dass nicht vor ihnen gekämpft wird. bin für jeden rat dankbar!

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von Vamp87 am 15.12.2009 um 13:21 Uhr

    ja stimmt wenn man nicht verheiratet ist kann man selbst entscheiden ob man das alleinige oder das geteilte sorgerecht hat und ich bin froh das ich damals auf das alleinige bestanden habe das ist viel einfacher und ich muss ihn nicht wegen jeden scheiß fragen aber wenn man verheiratet ist hat man automatisch das geteilte sorgerecht das ist in deutschland nun mal so aber du kannst das sorgerecht einklagen was aber schwierig wird wenn du keine driftigen gründe dafür hast! das umgangsrecht hat der vater in jedem fall auch wenn er kein sorgerecht hat und du musst darauf achten das du das alleinige aufenthaltsbestimmungsrecht hast das ist für dich wichtig da kannst du dann entscheiden wann wo und wie dein ex die kinder sehen darf du musst ihm den umgang gestatten aber wenn du das alleinige aufenthaltsbestimmungsrecht hast sagst du wo zb wenn du nicht willst das er mit den kindern alleine bei sich in der wohnung ist dann kannst du sagen du kannst sie sehen aber ich will dabei sein und wir gehen spazieren weist was ich meine?

    0
  • von AmySophie am 15.12.2009 um 13:10 Uhr

    Ich habe so etwas durch und habe im schnellverfahren durch bekommen das die kinder bei mir bleiben und er ein großzügiges umgangsrecht hat!
    Das mit dem reden ging bei uns auch nicht, ich wurde auch bedroht und verbal enorm unter Druck gesetzt. Kämpf für deine Kinder und lass aber nicht außer acht das er das gleiche Recht hat zu kämpfen wie du. Ich hatte einen sehr guten Rechtsbeistand auf den ich mich voll verlassen konnte! Ich weiß aber welche Ängste du jetzt durch stehst und wünsche die ganz viel Kraft und Nerven!

    0
  • von Vamp87 am 15.12.2009 um 13:10 Uhr

    hy also ich hab das vor kurzen auch durch mein ex wollte mir mein kind auch weg nehmen bei mir war es aber etwas einfacher weil wir nicht verheiratet waren und ich das alleinige sorgerecht habe und das alleinige aufenthaltsbestimmungsrecht! er hat mir auch gedroht und mir sogar das jugendamt vorbei geschickt und behauptet ich würde meine tochter verwarlosen und so nen scheiß dann war das jugendamt nen paar mal da und war immer zufrieden! ich war total fertig und mit meinen nerven echt am ende ich hatte so wahnsinnige angst mein kind zu verlieren! jetzt hat sich alles beruhigt und wir reden auch wieder mit einander! und das ist das beste fürs kind nur macht mein jetziger freund streß weil ich wieder zeit mit ihrem vater verbirnge zum kotzen echt aber naja was solls da es sicher kein grund für die anschuldigungen von deinem ex gibt wirst du deine kinder auch nicht verlieren kinder kommen in ersterlinie zu den müttern und da deine kinder schon älter sind (meine is nen jahr) werden sie auch gefragt wo sie hin wollen und du sagst ja selbst das sie zu dir wollen und von daher mach dir nicht zu viele gedanken kannst mich gerne anschreiben wenn du noch fragen hast oder reden willst! glg

    0
  • von casandra76 am 15.12.2009 um 09:50 Uhr

    AF3110: mit dem gemeinsamen hinsetzen wird es noch sehr schwierig sein,da er mich verbal total unter den tisch redet und genau weiss,wie er es anzustellen hat,dass ich mich nicht mehr getrau etwas zu sagen. ansonsten stimme ich dir voll zu.

    0
  • von AF3110 am 15.12.2009 um 09:41 Uhr

    ihr solltet euch alle zusammen hinsetzen also auch mit kindern und solltet euch ganz genau sagen und regeln wie es weiter gehn soll. die wünsche der kinder sind dabei auch sehr wichtig. vor allem muss deinem ex klar werden das ihm doch keiner was böses tun will und die kinder unter seinem verhalten nur leiden. wenn sie zu dir wollen find ich sollten sie auch zu dir dürfen. umgekehrt natürlich genauso.

    0
  • von casandra76 am 15.12.2009 um 09:36 Uhr

    sexypolin: ich bin der meinung, dass bei verheirateten eltern nur ein gemeinsames sorgerecht gibt.

    0
  • von casandra76 am 15.12.2009 um 09:34 Uhr

    depeched: ich habe meinem mann nie unterstellt,dass er seine kinder nicht liebt. aber für ihn ist es immer schon erzwungene liebe. er ist der papa, also müssen sie ihn lieben. als wir zusammenkamen und klar war,dass wir heiraten,hatte er von meiner tochter verlangt,dass sie papa zu ihm sagt.

    0
  • von casandra76 am 15.12.2009 um 09:22 Uhr

    glendora: deine letzten worte -“Wenn ich deinen Post so lese, kommt es mir so vor, als ob dein Mann nur gewinnen möchte… als ob er dir wehtun möchte… und es ihm gar nicht um die Kinder geht, sonst würde er vllt auf ihre Interessen (wollen zur mama) eingehen.”- genauso ist es. er hat schon immer das bekommen und genommen was er wollte (schon als kind)

    0
  • von sexypolin1986 am 15.12.2009 um 09:19 Uhr

    seit wann gibt es das alleinige sorgerecht nicht mehr ?! meine tochter ist jetzt etwas über zwei und ich hab auch das alleinige sorgerecht…

    0
  • von casandra76 am 15.12.2009 um 09:10 Uhr

    depeched: das alleinige sorgerecht gibt es gar nicht mehr. das wird automatisch auf beide aufgeteilt. aber das umgangsrecht kann man unterschiedlich aufteilen.
    netter tipp mit dem miteinander reden-aber das funktioniert bei uns leider noch gar nicht. da ist die trennung noch nicht lang genug her.
    und was er eigentlich will: er möchte mich verletzen und mich vertig machen,was ich ja auch verstehen kann. ich habe IHN ja schliesslich verlassen. aber es sollte halt nicht auf dem kopf der kinder ausgetragen werden. und er weiss,dass er mich damit richtig verletzen kann.

    0
  • von Glendora am 15.12.2009 um 09:09 Uhr

    Kämpf um deine Kinder! Solange du ein normales Leben führst, sollte dir echt gar nichts passieren können. Mütter bekommen viel leichter das Sorgerecht als Väter. Ich hab das problem auch gerade: Mein Noch-Mann ist im Januar ausgezogen, ich hab ihm aber direkt gesagt, dass die Kleine bei mir bleibt und dass ich auch das alleinige Sorgerecht beantragen werde. Mir ist es einfach zu blöd, mich im dümmsten Fall um alltägliche Dinge streiten zu müssen, von denen mein Ex überhaupt keinen Plan hat. Er weiß ja nicht mal, was er mit seiner Tochter machen soll, wenn er sie besucht… und das wusste er schon in den ersten Wochen nach seinem Auszug nicht und in der kurzen Zeit hatten sich ihre Interessen beim besten Willen nicht geändert…

    Wenn ich deinen Post so lese, kommt es mir so vor, als ob dein Mann nur gewinnen möchte… als ob er dir wehtun möchte… und es ihm gar nicht um die Kinder geht, sonst würde er vllt auf ihre Interessen (wollen zur mama) eingehen. Scheiß auf das Arschloch, lass dir nicht drohen und kämpf!!

    Ich drück dir die Daumen!

    0
  • von bluebeerli am 15.12.2009 um 08:54 Uhr

    wenn deine kinder bei dir sein wollen brauchst
    du keine angst haben dein mann würde den fall nicht
    gewinnen da man ja auch die kinder fragt bei welchem
    elternteil sie bleiben wollen..ich merke wie sehr du deine
    kinder liebst also kämpfe um sie das schaffst du
    dir kann es egal sein wie sauer dein mann wird
    kinder gehen vor!
    ich wünsche dir viel glück und erfolg :)

    lg

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Was möchte er von mir? Er ist doch nicht wirklich verliebt? o.O. Antwort

fonsana am 08.01.2011 um 20:11 Uhr
Hallo Mädels, Ich habe ein kleines Nervenproblem. Auf meiner Schule war ein Typ der mich immer beobachtet hat. Er sieht nicht schlecht aus. Vor zwei Wochen hat er mich irgendwie auf Facebook gefunden und geaddet....

Er kommt zu mir - wie sage ich ihm, dass ich das nicht möchte? Antwort

Keellee am 22.09.2014 um 18:33 Uhr
Hallo Ihr lieben, sicherlich etwas komisch mein Beitrag aber es liegt mir grade auf dem Herzen es los zu werden und eich einfach um Rat und Meinung zu Fragen. Mein Freund (28) wohnt alleine und bisher war ich immer...

Verlobter möchte kein Kind da er bereits eins hat Antwort

XxBlondiiiexX am 14.02.2014 um 05:48 Uhr
Schreibe diesen Beitrag in Namen einer Freundin, die mich um einen Rat fragte, leider konnte ich ihr nicht helfen. Sie und ihr Verlobter sind seid 2 Jahren ein Paar. Die Beziehung läuft bisauf kleine...

Zukunftsangst. Schuldenproblem von Freund in die Hand nehmen? Antwort

KentuckyChicken am 22.09.2015 um 20:00 Uhr
Hallo Mädels, Ich habe ein Problem was mich einfach nicht ruhen lässt. Mein Freund mit dem ich schon einige Jahre zusammen bin hat Schulden. Er hat diese über Jahre hinweg versucht abzuzahlen.. doch jetzt hat er...

Bitte hilft mir ich möchte mein Leben verändern!! Antwort

Happy97 am 22.04.2014 um 18:15 Uhr
Hallo Mädels :-) meine Situation ich bin vor kurzen 17 geworden bin seit 2 Jahren an meine erste Beziehung vergeben. Es war nicht immer harmonisch, seine Familie hat mich oft gekränkt sein Vater ist so weit gegangen,...