HomepageForenKummerkastenerschütternde tierquälerei…

jesse8

am 28.06.2009 um 18:35 Uhr

erschütternde tierquälerei…

hallo ihr lieben…

bin grade in einem anderen forum auf eine seite aufmerksam gemacht worden, die mich zutiefst erschüttert, bewegt, aufgewühlt und traurig gemacht hat….

please.save-the-pets.com/

ich weiß dass, man das hier eigentlich nicht darf, aber dafür riskiere ich es gern hier raus zu fliegen…
es geht dort um tierquälerer auf erdenkliche schlimmer art und weise…
das video dort sollten sich wirklich nur hart gesottene ansehen…
ich habe dort weggeklickt, wo gezeigt wurde wie einem hund bei lebendigem leib ein “speer” ins herz gestoßen wurde um ihn danach zu essen…
ich will damit niemanden schocken sonder….

DARUM BITTEN DIE DORT VORHANDENE PETITION ZU UNTERSCHREIBEN!!!!
und es weiter zu geben…sowas muss aufhören!!!!!

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von jesse8 am 02.07.2009 um 21:05 Uhr

    “Und dass die Menschheit schon immer Fleisch gegessen hat, ist ja wohl das dämlichste Argument überhaupt! Die Menschheit kann sich doch weiterentwickeln und verändern, oder? Nur weil etwas immer schlecht war, muss es nicht schlecht bleiben!”

    weisste, alle lebewesen dieser erde haben sich weiter entwickelt, die intelligenten so wie die weniger intelligenten…aber diese intelligenten tiere haben trotzdem nich angefangen blumen zu essen..
    sogar die uns nächsten verwandten, wie man ja so schön sagt, die “affen” fressen fleisch…sie töten sogar ihre eigenen artgenossen…

    0
  • von jesse8 am 30.06.2009 um 09:11 Uhr

    ach..und die menschheit hat schon IMMER fleisch gegessen…das ist nunmal so…nur wurden zb. bei ureinwohnern nur die tiere getötet die man auch brauchte, um zu essen und kledung zu machen…
    diese massentötung nur damit im regal im supermarkt genug rumsteht und die hälfte weggeworfen wird, finde ich auch scheiße…
    aber das ist nunmal durch unsere konsumgesellschaft nicht mehr(großartig) zu ändern…

    0
  • von jesse8 am 30.06.2009 um 09:08 Uhr

    weißt du sarah,ich finds irgendwie doof dass du hier die angreifst,die fleisch essen aber trotz alledem gegen quälerei sind…ich finde nämlich dass “dich” (odervegetarier) hier noch nicht angegriffen wurden…
    und dafür habe ich das hier auch nicht reingestellt…sondern dafür einfach mal einen moment inne zu halten und nach zu denken…es geht nicht nur um diesen link…sondern es geht darum aufmerksman zu werden, ob man sich nicht noch weiter hin irgendwo einsetzten kann…zb. beim tierheim in der eigenen stadt oder bei anderen organisationen…tut mir leid das ich das ausgesucht hab…vllt hätte ich lieber was von peta oder greenpeace reinsetzen sollen…habe ich aber nunmal grad nicht…

    0
  • von Judl am 29.06.2009 um 15:19 Uhr

    glaub mir, ich auch nicht.
    und das will hier glaubich auch fast keiner.
    ich esse selber sogut wie nur die tiere, die wir selber gehalten haben, oder wo iuch ganz genau weiß, wo sie herkammen.

    ich stimme enchantress und AliceHase vollkommen zu.

    0
  • von AlicesHase am 29.06.2009 um 13:47 Uhr

    Ich stimme dir voll zu, enchantress.

    Wenn man es ganz genau nimmt, sind Planzen auch in gewisser weise Lebenwesen, die wachsen, Licht, Wasser brauchen und Luft zum Atmen. Nur weil sie nicht wie wir schreien können dürfen wir sie dann sorglos essen? Das ist jetzt zwar schon etwas kindisch, aber ich sehe das so. Ich hasse auch Massenhaltung und Mästung. Ich finde es schlimm, wenn Tiere nie die Sonne gesehen haben sondern nur den Stall und den Schlachthof. Daher mag ich Wild z.B. sehr gerne, da die Tiere in Freiheit lebten bevor sie vom Jäger erschossen werden mussten. Denn zu viele Rehe und Wildschweine stören das Gleichgewicht und zerstören evtl. den Wald. Bei mir kommt es darauf an, wie ein Tier gehalten und getötet wird. Meinen geliebten Kater musste ich auch einschläfern und es war weißgott nicht leicht zu sehen, wie das Leben aus seinen Augen gewichen ist. Aber er hatte Schmerzen, war schwach, magerte immer mehr ab, weil er nichts mehr fressen konnte, hatte fieber… Auch wenn es mir leid tat, konnte ich ihn nicht länger leiden lassen. Er war unheilbar krank. Quälerei ist für mich, wenn man das Tier nicht gleich tötet, sondern ihm unerträgliche Schmerzen zufügt, es evtl. sogar tagelang leiden lässt, bis es dann elendlich zu grunde geht. Ob man nun Fleisch isst oder nicht, hat meiner Meinung nach nichts damit zu tun, dass Tieren bei lebendigem Leibe das Fell abgezogen wird etc.
    In Grönland dürfen die Einwohner auch Robben jagen, da diese die einzige Nahrungsquelle sind. Das ganze Tier wird dann verwertet, um die Familie zu ernähren und aus dem Fell wird eine warme Decke gemacht etc. Viele Menschen, wenn auch nicht wir, sind auf Fleisch angewiesen, sind daher aber nicht schlechtere Menschen. Damit möchte ich aber jetzt nicht alle Vegetrarier angreifen. Meine Freundin ist selbt Vegetarierin und ich unterstütze sie auch bei ihrer Entscheidung. Aber es fehlt bei manchen schon die Akzeptanz und den Blick zum Unterschied, habe ich das Gefühl.

    Ach ja, meine Katzen sind Freigänger. Ihnen steht es frei, ob sie zu mir zurückkehren, oder nicht. Und genug Nahrung finden sie auch (wohne in Feldrandlage und bekomme fast täglich min. eine Maus vor die Tür gelegt). Und trotzdem möchten sie freiwillig zu mir auf mein Schoß springen und mit mir kuscheln. Ich finde, das ist in meinen Augen keine Quälerei, da meine Katzen nicht eingesperrt sind. Das ist Quatsch, dass alle Leute, die Tiere halten, auch Tierquäler sind! Sorry, aber das musste ich nochmal loswerden.

    0
  • von ginnli am 29.06.2009 um 11:15 Uhr

    sarahmitH,danke…ich bin auch der meinung,dass fleisch nicht unbedingt der gesundheit dient.man sieht doch die beweise:schweinepest,rinderwahn,vogelgrippe,…warum verschliessen sich viele menschen vor der wahrheit,wo es doch jeden tag durch die medien geht und immer neue schreckensmeldungen die runde machen?das ist mir unverständlich…egal ob vegetarier oder nicht :))

    0
  • von ginnli am 29.06.2009 um 11:08 Uhr

    hi enchantress.falls du mich als vegetarierin gemeint hast mit deinem beitrag…ich beanspruche absolut nicht für mich den anspruch,dass nur ich und andere vegetarier mitleid haben und menschen,die fleisch essen,nicht.das ist so nicht gemeint.ich habe rein gar nichts gegen menschen,die fleisch essen.allew meine freundinnen essen fleisch.nur ich könnte und würde nie tiere selbst töten können,egal welches tier,egal wie die tötungsart aussieht.ich würde als fleischesser zb(und ich war ja nicht immer vegetarier)nicht in chinarestaurants gehen,aus angst,statt hühnchen hund zu bekommen.ich würde nie gänsestopfleber essen,weil die tiere vorher bestialische folter ertragen durch die mastmethoden.ich könnte nie meine weihnachtsgans im noch lebenden zustand aussuchen und dann mit dem wissen geniessen,dass dieses tier wegen mir gestorben ist.im übrigen bin ich erst seit 5 jahren vegetarierin und hab diese ansichten aber schon immer so gehabt,auch zum zeitpunkt,als ich noch fleisch ass.genau wie frankreich….warum werden die hummer zb dort im kochtopf im noch kalten wasser langsam hochgekocht und der deckel mit steinen beschwert,damit der hummer nicht ausbrechen kann?weil es leute gibt,die das fleisch dann durchs adrenalin besonders zart finden. hierzulande werden die hummer ins schon kochende wasser geschmissen und sind zumindest gleich tot. das ist doch ein riesen unterschied,oder?

    0
  • von Joy085 am 28.06.2009 um 23:44 Uhr

    wie sind solche softis wir werden bestimmt davon träumen… und das mit mitte 20… oh, man-
    Und Autopsie kann ich ewig anschauen…

    0
  • von jesse8 am 28.06.2009 um 23:42 Uhr

    das video fängt von alleine an, ist aber weiter unten…und das für die petition ist ganz oben auf der seite…da kann man das sofort anklicken…
    ist auch wirklich besser wenn ihr es euch nicht anschaut..werde bestimmt davon träumen…

    0
  • von Joy085 am 28.06.2009 um 22:33 Uhr

    ich schau mir das lieber auch nicht an.
    Ich träume ja immernoch davon wie ich mal beinahe die Mutter meiner Katzen umgebracht hätte

    0
  • von Joy085 am 28.06.2009 um 22:23 Uhr

    enchantress was würden wir nur ohne dich machen. Du bist immer zur richtigen Zeit am richtigen Ort bzw Diskussion und dann bringt sie es immer Diplomatisch und ehrlich auf den Punkt…

    0
  • von jesse8 am 28.06.2009 um 21:55 Uhr

    ich denke trotzdem das sich niemand n zacken aus der krone bricht wenn er die petition unterschreibt, denn dass das quälerei ist, darüber barcuen wir nicht zu diskutieren…
    und ja auch andere sachen sind quälerei(um das schon mal vorweg zu nehmen)

    0
  • von flusenfirma am 28.06.2009 um 21:48 Uhr

    was die da in china abziehen ist was anderes…aber dennoch werden in chna hergestellte sachen gekauft wie irre.
    hier werden kreaturen zur erheiterung der menschen gezüchtet…ist das human?
    nackthunde sind unter humanen bedingungen nicht gequält worden mit ihrer nackten existenz?
    warum können mopse ohne kaiserschnitt keine welpen gebären? weil der bekloppte mensch es toll findet!
    warum wurde der chihuahua gezüchtet? damit mädels seinem baby-kulleraugen-look verfallen…nicht sehr tierisch gedacht!
    warum tränen bei perserkatzen die augen? weil durch menschliches herumgezüchte, damit die schnauze so wundervoll plattgedrückt aussieht, die tränendrüsen verkrüppelt sind. macht die katzen ja auch so schön im aussehen.
    es werden per menschenhand abnormitäten der güteklasse heruasgezüchtet und DAS nennt ihr noch human? nur weil es menschen gefällt und so haben wollen?
    das ist für die tiere eine lebenslange folter….

    0
  • von ginnli am 28.06.2009 um 21:42 Uhr

    genau,judi.klar hätt ich noch zugucken können,bis meine katze von alleine stirbt.sie konnte nicht mehr viel fressen,fand das katzenklo nicht mehr,wurde manchmaL aus versehen getreten,weil sie zb hinter mir herlief,ich sie in dem moment nicht sah(hab hinten keine augen)und als schwächstes glied der tierkette teilweise auch von den anderen etwas getriezt :(( ich fand das schlimm und sie tat mir nur noch leid.als der tierarzt ihr die todesspritze gab,war sie in meinem arm,starb in meinem arm.das ist tierliebe…das tier nicht unnötig leiden zu lassen. keine tierquälerei.ich hatte sie 15 jahre und hab sie bis zur letzten sekunde geliebt.ich war es ihr einfach schuldig,sie nicht länger leiden zu lassen.

    0
  • von Judl am 28.06.2009 um 19:51 Uhr

    ich denke, dass das auf die dauer zu teuer wäre..
    schätz ich mal, ob wohl das vollkommen hirnrissig ist.

    0
  • von Judl am 28.06.2009 um 19:50 Uhr

    wir mussten unsere hündin auch einschläfern lassen, das war genauso. und das ist huiman, weil das tier erlöst ist.
    und dasmit den pferden ist genauso. wir haben selber welche, und ein bolznschuss wäre mir 1000 mal lieber als es quallvolls terben zu lassen, nur weil es vllt wieder hoch kommt oder so.

    0
  • von hotarusan am 28.06.2009 um 19:48 Uhr

    Hm… wenn so etwas human wäre, warum gibt es dann keine Euthanasie? @ginnli

    Aber ja, ein schneller Tod klingt angenehmer als ein langsamer und qualvoller – aber mit Sicherheit kann das sicher nur jemand sagen, der schon tot ist. ^^

    0
  • von Judl am 28.06.2009 um 19:48 Uhr

    flusenfirma hat nur halb recht, meiner meinung.
    die meisten haustiere würden ohne uns menschen nicht leben, da wir sie gezüchtet haben.
    sie kennen nichts anderes, ich weiß das das keine entschuldigung ist, aber die meisten bedürfnisse werden unter menschen erfüllt. es ist nicht so, das ein kaninchen den ganzen tag umherrennt. klar, es braucht VIEL auslauf. sehr viel. und viele menschen geben es den tieren nicht, aber genauso viele tuen es.

    ich finde nicht, das man haustierhaltung mit dieser tierquälerei vergleichen sollte und kann.
    man sieht, das sehr viele haustiere mit ihrer situation zufrieden sind, es ist lange nicht perfekt, klar. aber quälerei ist das deshalb noch lange nicht!
    aber das, was das video zeigt, ist quälerei hoch 10.
    ein haustier lässt man als guter halter quallos sterben, man erlöst es meistens. diese tiere im video werden brutal umgebracht, nach dem sie wochen und monate gequält wurden.

    das was du da vergleichst, kann man meiner meinung nach nicht.

    und es ist nicht so, da sich mich für die schlachtungen hier nicht interessiere!
    aber hier in deutschlang wird das meist wesentlich humaner gemacht.
    hier haben die tiere genauso anst, klar, aber das was die da in china abziehen geht überhaupt nicht!

    0
  • von ginnli am 28.06.2009 um 19:43 Uhr

    genau judi.erstmal töte ich gar keine tiere,würde es nie tun und zweitens werden hierzulande die tiere zumindest human getötet und nicht stundenlang qualvoll und schrecklich leidend.wenn man ein krankes pferd zum beispiel mit dem bolzenschußgerät tötet,geht der schuß doch in fast allen fällen gut und das tier ist sofort tot.das ist doch was anderes,als stundenlange barbarische quälereien erleiden zu müssen.ich mußte letzten monat meine sehr kranke katze einschläfern lassen.der tierarzt kam,setzte die spritze(klar wehrte sie sich beim einstich,ich denk das ist normal)und die katze war innerhalb von 5 sekunden tot.das ist human,oder?

    0
  • von Judl am 28.06.2009 um 19:30 Uhr

    ich seh das genauso wie Beetlejuice, wer sich die website mal angeschaut hat, wird erfahren,d as die hunde und katzen und was weiß ich da noch, tagelang am leben gelassen werden, bis man sie dann irgendwann bestellt. und selbst dann bringt man sie nicht sofort um, sondern schneidet ERST die brust auf und lässt sie ERST ausbluten und ERST kochen. und dann können die irgendwann quallvoll in siedem heißem wasser sterben. toll.

    also ich find da ist ein riesen unterschied, ob man ne mücke zerquetscht. und selbst dass tu ich nicht.

    so wie die da behandelt werden, ist einfach nur scheiße.

    0
  • von ginnli am 28.06.2009 um 19:16 Uhr

    eben jesse8.klar werden die tiere hier auch getötet zum essen,aber sie werden definitiv nicht so barbarisch getötet wie in dem video.außerdem ist es doch echt ein unterschied,ob man tiere auf möglichst humane art zum verzehr tötet oder zb um für irgendwelche schickimickitussen krokotäschchen,pelzmäntel oder ähnliches zu fertigen .auch die robbenjagd ist barbarisch und unglaublich brutal.genau wie jagd auf elefanten für die elfenbeingewinnung.abgesehen davon bin ich tierbesitzerin und töte keines meiner tiere.wenn es eingeschläfert wird,bekommt das tier eine spritze und dNN ERST DIE TODESGIFTINJEKTION:DAS IST ZWAR IM WEITESTEN SINNE AUCH MORD;ABER ABSOLUT HUMAN;ODER?

    0
  • von flusenfirma am 28.06.2009 um 19:12 Uhr

    stellt euch vor, man würde euch in ein 10qm großes zimmer sperren nur weil ihr so niedlich seid…bekommt zu essen, klo wird sauber gemacht und einmal am tag kommt ne pranke zum streicheln, deren motivation ihr gar nicht erkennen könnt.
    zerschlagt ihr das fenster, werdet ihr eingefangen und stäbe werden vor die fenster geschweisst.
    alles zum wohle euerer person.
    werdet zur zutraulichkeit gezwungen, da die pranke euer nahrunglieferant ist.
    ja ihr werdet das glücklichste leben haben, was man sich denken kann…oder doch nicht?
    na ja wer so denkt, der darf auch nie über eingesperrte kinder ein wort verlieren und sich entrüstet beschweren.

    0
  • von jesse8 am 28.06.2009 um 19:10 Uhr

    sehe ich zwie gespalten…es gibt menschen die ihre tiere schlecht halten keine frage, aber es gibt mehr als genug menschen die ihre tiere artgerecht halten…
    ABER diese tiere werden verdammt npchmal NICHT aufgespiesst….

    0
  • von flusenfirma am 28.06.2009 um 19:07 Uhr

    oh wie seid ihr einfach gestrickt!

    ein karnikel im käfig bekommt wurzel, futter, wasser und drei grashalme im jahr…und somit hat das tier glücklich zu sein?
    das ein karnikel aber hunderte quadratmeter territorium zum leben braucht, seht ihr nicht, da ihr ja was zum schmusen braucht.
    ist lebenslange käfighaltung unter mindestumständen, damit das tier gesund aussieht, nicht auch tierquälerei auf jahre hinweg?
    vögel die umherfliegen sollten werden in käfige gepackt weil sie so schön bunt sind.
    durch menschliche tierhaltung wird der natürliche ausleseprozess verhindert und jedes noch so kranke wesen wird gepflegt und aufgepäppelt, nur um es weiterhin mit gemehmigter gefangenschaft zu quälen????
    ist das tierquälerei auf die kurze art und weise???

    0
  • von jesse8 am 28.06.2009 um 19:04 Uhr

    ich tue das nicht, habe nicht und werde sowas auch nie tun…
    und da brauchste auch nich vorsicht schreiben, weil ich mir davon nix annehme…
    wenn du das tust bitte, viel spaß dabei…
    und das video ist bestimmt nicht nur unter meinen augen so schlimm…
    und nochmal, tiere die wir hier essen werden definitiv anders getötet…und das allerschlimmste in dem video ist, das der hund NICHT beim ersten stich tot ist…und DAS ist die quälerei….

    0
  • von ginnli am 28.06.2009 um 19:03 Uhr

    also ich finde das video unter aller kanone,schrecklich und unverständlich.abgesehen davon,dass ich schon seit ewigen zeiten vegetarierin bin und gar kein fleisch esse,ist es dennoch ein unterschied,wie das tier getötet wurde.und wofür.einen elefanten wegen des elfenbeines zu töten ist absolut unverständlich,genau wie an labormäusen kosmetika zu testen oder ähnliches.aber wenn mein hamster den ganzen tag im riesen-auslauf für nager seine runden dreht,eine spielwiese,heuraufe,wippe,schaukel,laufrad,verstecktunnel etc sich darin befinden und er nur nachts zum schlafen in seinen riesenkäfig mit allem erdenklichen zubehör kommt,ist das denk ich mal keine tierquälerei.auch meine katzen haben alles mögliche spielzeug,einen kratzbaum bis zur decke,viel auslauf etc.und hündin gina hat ihr eigenes sofa und wir sind so oft es geht mit ihr draussen.

    0
  • von flusenfirma am 28.06.2009 um 19:01 Uhr

    jesse8

    vorsicht!
    ich selbst habe bereits messer an die kehlen von kaninchen gesetzt, kücken die hälse umgedreht, tauben das genick gebrochen, ratten erschossen und mäuse erschlagen.
    ich weiss wie es riecht, sich anfühlt und wie es sich anhört wenn tiere in meinen händen durch meine hände sterben.
    ich tötete tieren um essen zu haben, kranke auszusortieren, zuchtuntaugliche zu beseitigen.
    also!
    was ist an dem video so wild, als das es unter deinen augen so schlimm ist?
    hättest du das schmusehündchen-video nicht gesehen, würdest du gar nicht auf den gedanken kommen, das rinder und schweine mehr leiden durch ihre panik auf dem schlachthof, als ein hund der mit einem herzstich getötet wurde!

    0
  • von jesse8 am 28.06.2009 um 18:59 Uhr

    danke arabia…..genau darum gehts hier und um nichts anderes…

    und auch danke beetle;)

    0
  • von ljubavi89 am 28.06.2009 um 18:55 Uhr

    @flusenfirma

    danke 😀

    auch in deutschland oder in ameriak ist es noch lange nicht standart das ein tier, was zum sterben geboren wurde, ein halbwegs natürliches leben oder natürlichen tod führt oder findet.
    darüber gibts bei peta2 auch ne menge videos, falls ihr lust habt euch noch ein wenig zu schocken.
    das solte nämlich auch dazugehören!

    0
  • von jesse8 am 28.06.2009 um 18:54 Uhr

    danke bina…vor allem werden die miesten tiere die wir essen vorher betäubt…

    und wie gesagt flusen darüber will ich hier gar nicht dikustieren…schau dir das video an auf der seite und wer dann immer noch so, entschuldige bitte den ausdruck, kaltschnäuzig neben dem thema das oben angefangen wurde nebenherredet, kann das bitte für sich behalten, denn hier gehts darum darauf aufmerksam zu machen und dort zu unterschreiben was keinem weh tut….

    0
  • von flusenfirma am 28.06.2009 um 18:52 Uhr

    kehle durchschneiden ist als kein mord? cool!
    mal zur info: es werden auf schlachthöfen bolzenschussgeräte angewendet, mit denen man das tier tötet bzw. betäubt zum töten.
    aber auch da sitzt nicht jeder schuss.
    die tiere riechen den tod und drehen stundenlang, tagelang am rad… aber da es fleisch zum essen ist, ist einem das egal?

    0
  • von flusenfirma am 28.06.2009 um 18:49 Uhr

    ob mein fleisch aus der nähe oder aus argentinien kommt ist egal….das tier musste wegen mir sterben….ups

    0
  • von flusenfirma am 28.06.2009 um 18:46 Uhr

    nun ja…einen toten hund muss man ja auch nicht mehr töten…gell?
    wie meine vorposterin schrieb: welches der tiere, die du isst, wir ohne mord umgebracht?
    was willst du damit verhindern?
    die größten tierquäler sind die menschen, die tiere essen, eines oder mehrere zuhause im käfig halten, sie zum spass abschießen oder gar nur zur forschung mit irgendwelchen sachen an arzneien impfen, einsalben, gifte entwickeln, nagellacke auf hautverträglichkeit testen, die hundertste pille an mäusen testen, die hühner in massentiehaltung zum eierlegen zwingen, die schnecken im garten töten, die ratten in der kanalisation mit gift ködern, die stierkämpfer die rinder zum spass tracktieren, die mücken in den händen zermatschen….
    wer ist kein tierquäler? sag es uns!!!

    0
  • von jesse8 am 28.06.2009 um 18:44 Uhr

    ach ja…hast du das video angeschaut????

    0
  • von jesse8 am 28.06.2009 um 18:44 Uhr

    und man kann ja auch drauf achten wo das fleich was man kauft herkommt…wenn das nämlich alle machen würden, wäre der tiertransport zu vermeiden…

    0
  • von jesse8 am 28.06.2009 um 18:42 Uhr

    ich will hier keine diskussion darüber anfangen, ob man fleisch isst oder vegetarier ist….
    darum gehts hier grad nicht…dann hätte ich eine andere diksussion angefangen…

    0
  • von ljubavi89 am 28.06.2009 um 18:39 Uhr

    was meinst du denn, wie es den tieren geht, die du/ihr esst??

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Tierquälerei Antwort

iLLix3NaTii am 20.02.2010 um 21:56 Uhr
hey mädels! ich bin grade so fertig und bin nur noch am heulen... eine freundin hat mir grade dieses viedeo geschickt und es ist wirklich grauenvoll! http://www.peta.org/feat/ChineseFurFarms/index.asp mir geht...

Tierquälerei Antwort

SuesseTanzMaus am 14.09.2009 um 12:22 Uhr
hallo mädels der titel des beitrags sagt es ja schon es war mir immer klar dass es menschen gibt die tiere quälen, aber es gibt videos im internet die haben sogar mich (jahrelange horrorfilm liebhaberin, wobei sich...