HomepageForenKummerkastenfreund der mutter

helena14

am 22.07.2009 um 01:26 Uhr

freund der mutter

Meine Mutter und mein Vater leben getrennt, seit ich 2 Jahre alt bin. Ich kenne meinen Vater nicht, was mich aber wirklich stört.
Seit 4 Jahren hat meine Mutter einen Freund. Schon vom ersten Moment an wusste ich, ich mag den nicht. Er zog bei uns ein und ich dachte *Hey Hele komm schon, gib dem jetzt eine Chance, vielleicht ist er ja ein ganz Lieber*. So, ich bin jetzt echt nett zu ihm gewesen, doch der ist ein riesen Arschloch! Er hat das Gefühl, dass er die Vaterrolle übernehmen kann. Sein Ton wird gleich laut, wen ich mal bspw. mein Zimmer nicht aufräume. Der hat mir ja nichts zu sagen!
Ich habe auch schon mit meiner Mutter darüber geredet. Doch sie nimmt ihn nur in Schutz und meint er meine das nicht böse etc. Ich möchte ja wirklich, dass si glücklich mit ihm ist. Doch dieser Typ macht mich irre. Ich kann echt nicht mehr in diesem Haus leben. Ich drehe noch durch mit diesem Arschloch, ich hasse ihn wirklich.

So, jetzt geht es mir ein bisschen besser. Ich musste das echt mal loswerden. Gibt es da per Zufall Mädels die das gleiche Problem haben?

Lg (:

Antworten



  • von sexypolin1986 am 22.07.2009 um 11:30 Uhr

    ich würd mich nochmal mit deiner mum zusammen setzten…

  • von Ingalii am 22.07.2009 um 10:54 Uhr

    das problem hatte ich auch mal, als wir uns das erste mal gesehen haben, sind wir zu ihm gefahren und als er die tür auf machte dachte ich schon “was ein widerlicher mensch!” naja ich hab meine mutter dann auch schnellstmöglich zur seite gezogen und ihr das gesagt, aber sie meinte ich solle ihn erstmal kennenlernen, den ruck hab ich mir dann auch gegeben, wir sind schwimmen gefahren mit seinen beiden kotzbrocken töchtern und ich hab mich schnell von denen losgeeist im schwimmbad weil ich die so dämlich fand… naja ich bin dann meine mum suchen gegangen und fand sie übelst knutschend und rumfummelnd mit ihrem kerl in nem whirlpool, das hat mir total weh getan weil ich wusste, dass ich den so schnell nicht wieder los werde… naja er kam dann immer öfter zu uns am wochenende und wurde mir immer unsympathischer, versuchte genau wie bei dir die vaterrolle zu übernehmen und mir verbote zu machen, ich meine ich war damals erst 11, ich hab mir nichts sagen lassen und ihm nur nen spruch an den kopf geworfen (ich hatte schon immer ne große klappe)… ich hab meiner mutter dann nach ein paar monaten noch mal gesagt, dass ich den kerl nicht leiden kann und diesmal schlug sie mich dafür, ihr versprechen nach der trennung von meinem vater (“wenn ich jemand neuen finden sollte und ihr damit nicht klar kommt hat es für mich auch keinen sinn, meine kinder gehen vor!”) war wohl vergessen…
    naja die lage spitzte sich immer weiter zu und irgendwann hatte ich dieses dumme gefühl der kerl hat einen an der marmel und immer wenn ich kurz mit ihm alleine war dachte ich, “gleich packt er dich an, aber das soll er mal, dem zeig ichs!” ist aber nie dazu gekommen, naja als ich es dann nicht mehr ausgehalten hab, bin ich zu meinem vater gezogen und meine mutter recht kurz danach in die stadt in der ihr macker wohnte. jetzt haben die sich vor gut 1 1/2 jahren getrennt, im nachhinein kam raus, dass der typ meinen kleinen bruder immer wieder geschlagen hat, ihm absichtlich finger verbrannt hat, ihn im schwimmbad ständig unter wasser gedrückt hat sodass er fast ertrunken wäre usw… mein kleiner bruder war da erst 8!!! ich hätte den kerl am liebsten gehörig vermöbelt und mein vater war auch mehr als auff 180…
    naja zu meiner mutter hab ich seit ich zu meinem vater gezogen bin keinen kontakt mehr…

    falls du diese option auch hast, würd ich mal drüber nachdenken ob du nicht auch zu deinem vater wechseln willst

    lieben gruß (=

  • von Ingalii am 22.07.2009 um 10:54 Uhr

    das problem hatte ich auch mal, als wir uns das erste mal gesehen haben, sind wir zu ihm gefahren und als er die tür auf machte dachte ich schon “was ein widerlicher mensch!” naja ich hab meine mutter dann auch schnellstmöglich zur seite gezogen und ihr das gesagt, aber sie meinte ich solle ihn erstmal kennenlernen, den ruck hab ich mir dann auch gegeben, wir sind schwimmen gefahren mit seinen beiden kotzbrocken töchtern und ich hab mich schnell von denen losgeeist im schwimmbad weil ich die so dämlich fand… naja ich bin dann meine mum suchen gegangen und fand sie übelst knutschend und rumfummelnd mit ihrem kerl in nem whirlpool, das hat mir total weh getan weil ich wusste, dass ich den so schnell nicht wieder los werde… naja er kam dann immer öfter zu uns am wochenende und wurde mir immer unsympathischer, versuchte genau wie bei dir die vaterrolle zu übernehmen und mir verbote zu machen, ich meine ich war damals erst 11, ich hab mir nichts sagen lassen und ihm nur nen spruch an den kopf geworfen (ich hatte schon immer ne große klappe)… ich hab meiner mutter dann nach ein paar monaten noch mal gesagt, dass ich den kerl nicht leiden kann und diesmal schlug sie mich dafür, ihr versprechen nach der trennung von meinem vater (“wenn ich jemand neuen finden sollte und ihr damit nicht klar kommt hat es für mich auch keinen sinn, meine kinder gehen vor!”) war wohl vergessen…
    naja die lage spitzte sich immer weiter zu und irgendwann hatte ich dieses dumme gefühl der kerl hat einen an der marmel und immer wenn ich kurz mit ihm alleine war dachte ich, “gleich packt er dich an, aber das soll er mal, dem zeig ichs!” ist aber nie dazu gekommen, naja als ich es dann nicht mehr ausgehalten hab, bin ich zu meinem vater gezogen und meine mutter recht kurz danach in die stadt in der ihr macker wohnte. jetzt haben die sich vor gut 1 1/2 jahren getrennt, im nachhinein kam raus, dass der typ meinen kleinen bruder immer wieder geschlagen hat, ihm absichtlich finger verbrannt hat, ihn im schwimmbad ständig unter wasser gedrückt hat sodass er fast ertrunken wäre usw… mein kleiner bruder war da erst 8!!! ich hätte den kerl am liebsten gehörig vermöbelt und mein vater war auch mehr als auff 180…
    naja zu meiner mutter hab ich seit ich zu meinem vater gezogen bin keinen kontakt mehr…

    falls du diese option auch hast, würd ich mal drüber nachdenken ob du nicht auch zu deinem vater wechseln willst

    lieben gruß (=

  • von coer am 22.07.2009 um 10:30 Uhr

    Hey,
    so ein ähnliches Problem habe ich auch. Meine Mutter lebt mit ihrem Freund schon sieben Jahre zusammen, glaube ich. Anfangs mochte ich ihn noch, aber seit 2 oder 3 Jahren hasse ich ihn wirklich, weil er meine Mama so scheiße behandelt. Er wirft ihr die übelsten Sachen an den Kopf und durch ihn ist sie krank geworden. Bei ihr ist alles psychisch bedingt. Sie hat Schmerzen am Rücken, weil sie eine neue Hüfte braucht (mit fast 45!), einen Tennisarm, und und und…
    Mich macht dieser Kerl so aggressiv.
    Ich würde dir sooo gerne helfen, aber ich weiß nicht, wie. Ich stecke ja quasi auch in so einem Problem. Jetzt weißt du, dass du nicht allein bist 😉

  • von ljubavi89 am 22.07.2009 um 10:26 Uhr

    hi du
    ich hab das problem nicht, aber sowas kommt ja als im fernsehen 😀
    ich finde es wichtig, das du nicht trotzig oder “unfair” wirst, so hast du dir auch nie was vorzuwerfen.
    du bist noch jung, also im endeffekt musst du damit klarkommen.
    hast du mal mit ihm geredet? oder deine mutter mit ihm?
    rede und nerve deine mutter solange damit, bis sie was macht.

    viel glück 😉

Ähnliche Diskussionen

Alkoholproblem der Mutter - total verzweifelt! Antwort

sunset90 am 17.07.2012 um 09:18 Uhr
Hallo ihr Lieben, Folgendes Problem: Meine Mutter 52 hat scheinbar (eigentlich offensichtlich!) ein großes Alkoholproblem. Natürlich versucht sie es mit allen Mitteln zu verstecken und lügt uns (Bruder, Papa und...

Sauberkeits und Ordnungsfimmel der Mutter... Antwort

sucette91 am 19.10.2009 um 22:53 Uhr
Sorry, ist schon mein dritter Beitrag über sie aber ich reg mich einfach auf! Eine Bekannte hat uns zwei Schals gegeben und ich möchte gerne beide behalten...meine Mutter will, dass ich zwei von meinen alten...

Ich hasse den Freund meiner Mutter Antwort

Toryuicto am 18.12.2016 um 21:38 Uhr
Meine Eltern haben sich getrennt, als ich 3 war. Ich fand das nie schlimm, denn ich kenne es ja nicht anders. Aber jetzt hat meine Mutter seit 2011 einen neuen Freund. Er ist ziemlich schnell bei uns eingezogen, weil...

Mehr als enttäuscht von der eigenen Mutter! Antwort

Bibi1908 am 12.08.2012 um 00:37 Uhr
Ich weiss nicht wirklich was ich mir jetzt hier erhoffe, wahrscheinlich sogar gar nichts. Vielleicht hilft es einfach nur mal, den ganzen Frust von der Seele zu schreiben. Undzwar, hatte meine Tochter am Dienstag...