HomepageForenKummerkastenHaarausfall bei einer Chemotherapie

Teezeit

am 23.03.2009 um 14:41 Uhr

Haarausfall bei einer Chemotherapie

Meine beste Freundin hat Brustkrebs und bekommt demnächst eine Chemotherapie. Es ist ja altbekannnt, dass man dadurch seine Haare verliert. Meine Freundin hat besonders tolle blonde lange Haare und hängt sehr daran. Sie wir d dementsprechend darunter leiden wenn sie sie verliert. Wie kann ich ihr helfen mit dieser schweren Situation umzugehen?

Antworten



  • von SweetOne am 14.11.2010 um 15:42 Uhr

    Ach. & ich wünsche ihr alles Gute & ganz viel Kraft das alles zu packen und zu verarbeiten.

  • von SweetOne am 14.11.2010 um 15:41 Uhr

    Wenn sie so lange Haare hat, könnte sie die nicht abschneiden, so einen schönen Pixihaarschnitt & dann aus ihren echten Haaren eine Perücke machen? Ob das mit der Echthaarperücke so schnell geht weiß ich nicht. Aber was die kurzen Haare angeht, da sieht sie dann ja auch nicht die vielen langen Haare die im Bett liegen oder die sie beim Kämmen verliert. Vielleicht macht es das ja auch ein wenig “leichter”!?

  • von tarantula am 14.11.2010 um 15:35 Uhr

    ja hab heute ein bisserl langeweile und so nen blöden kopp, in dem viel “unnützes” abgespeichert wird @Mieze 😉

  • von MissBree am 14.11.2010 um 15:27 Uhr

    Oh scheiße, ich glaube, das wäre auch mein größter Horror 😮

  • von tarantula am 14.11.2010 um 14:58 Uhr

    jetzt mal so nebenher eine frage @ mrssippi: wieviele jobs hast du denn?

    “… ich arbeite im krankenhaus auf der krebsstation…” ^^

    “… also ich arbeite beim anwalt…”

  • von Bommelsche1987 am 14.11.2010 um 13:32 Uhr

    Meiner Cousine steht das auch bevor. Ich hab mir auch gedanken gemacht und überlegt ob ich mir die haare auch komplett mega kurz schneiden lasse, so aus solidarität, aber ich weiß nicht ob sie das nicht doch falsch auffassen könnte. Bei so etwas ist es ein Dratseilakt. Was hilft ihr udn was nicht.

  • von mrssippi am 14.11.2010 um 13:28 Uhr

    ääääh bei einer chemo verliert man die haare nicht, das is falsch. die haare verliert man bei einer bestrahlung… chemo ist ” nur” gift gegen das “gift” in ihrem körper und geht auf die krebszellen… aber haare verliert man eben nur durch die bestrahluing, ich arbeite im krankenhaus auf der krebsstation, und wir haben jeden tag mehrere chemos, und kenne keinen einzigen der durch die chemo die haare verloren hat, aber eben durch die bestrahlung….

    was is ne gute idee finde, wenn du mit ein paar anderen freunden und vllt mit ihrer familie geld zusammen legst und ne perrücke kaufst nach ihrem geschmak… das hat mal der mann bei uns gemacht für seine frau bei der durch die BESTRAHLUNG die aare ausgefallen sind…

    und noch ein tipp für den perrücken kauf, wenn ihr in dem laden seid, dann sag der verkäuferin dass deiner freundin durch den krebs die haare ausgefallen sind, und ob sie an dem preis was machen kann weil ihr nich so viel geld habt, das machen die meisten, und dass finde ich großartig 🙂

    und jhetzt wünsche ich deiner freundin noch ganz cviel durchhalte vermnögen.

  • von Prachtmaedchen am 23.03.2009 um 17:32 Uhr

    ich drück dir die Daumen, dass du es schaffts sie trotzdem etwas aufzumuntern.

  • von Girly84 am 23.03.2009 um 17:15 Uhr

    ja schon aber seine schönen langen Haare zu verlieren. Die ja schließlich auch ein Symbol für die Weiblichkeit einer Frau sind ist mit Sicherheit noch eine zusätzliche seelische Belastung mit der sie umgehen muss. Versuch ihr einfach viel Halt zu geben und mach ihr Hoffnung. Vielleicht hilft es die positiven Seiten zu sehen. Sobald die Haare wieder nachwachsen kann sie auch mal schicke Kurzhaarfrisuren ausprobieren.

  • von Karina am 23.03.2009 um 16:52 Uhr

    ich denke, dass es für sie zwar schwer sein wird ihre Haare zu verlieren. Aber mal ganz ehrlich. Sie hat Krebs. Das heisst es besteht das Risiko an dieser Krankheit zu sterben. Da sind ihre Haare wahrscheinlich eher ein kleineres Problem.

  • von Diatbeere23 am 23.03.2009 um 16:32 Uhr

    ich würde versuchen mit etwas Humor an die Sache heranzugehen. Wenn man es zu ernst nimmt kann man glaub ich garnicht damit klarkommen.

  • von btina007 am 23.03.2009 um 15:27 Uhr

    ich glaube es ist für jede Frau sehr schwer die Haare zu verlieren. Ich denke jedoch, dass du ihr wahrscheinlich nicht helfen kannst damit klar zu kommen.

Ähnliche Diskussionen

Wie soll/kann ich mich richtig verhalten bei einer Polyamore-Beziehung? Antwort

Viny am 05.07.2017 um 23:04 Uhr
Hallo liebes Erdbeer-Forum Ich habe zurzeit einige Gewissensprobleme mit meiner Freundin worauf ich gleich eingehen möchte. Kurz zu uns: Wir sind seit 6 Jahren nun zusammen, Sie 24 und ich 25 Jahre alt und haben uns...

Ersttermin bei einer Psychologin Antwort

girly_97 am 07.05.2017 um 20:32 Uhr
Ich habe am Mittwoch einen Termin bei einer Psychologin (Psychotherapeutin). Je näher der Termin kommt umso mehr Gedanken mache ich mir. Angefangen hat alles mit 'etwas' Liebeskummer durch unerwiderte Liebe,durch...

Was ist euch wichtig bei einer freundschaft? Antwort

Lebensweisheit am 23.05.2012 um 18:38 Uhr
..........