HomepageForenKummerkastenHamster einschläfern? :,(

Haserl_88

am 05.12.2009 um 13:59 Uhr

Hamster einschläfern? :,(

das hört sich jetzt wahrscheinlich an, als wär ich ein kleines Kind, aber trotzdem…ich hab einen Hamster, den ich total lieb hab! er ist jetzt fast 2 Jahre alt und ich weiß auch, dass Hamster nicht sehr viel älter werden als höchstens 2,5. seit ca. 4 Wochen hat er einen Tumor am Oberschenkel, der jetzt schon fast so groß ist, wie mein süßer Hamster selber! :(
er humpelt jetzt beim Laufen und ist auch schon bissl abgemagert – einerseits will ich ihm scho nimmer viel zu fressen geben, weil ich als Krankenschwester weiß, wenn jemand einen Tumor hat und isst, nimmt der Mensch selbst nicht wirklich zu, aber der Tumor “frisst” sich an den Mahlzeiten immer fetter. der “Tumor-Träger” hat also im Prinzip nix mehr von den Nährstoffen…
andererseits will ich meinen kleinen Hamster auch nicht verhungern lassen! :(
jetzt meine Frage: soll ich zum Tierarzt gehen und ihn einschläfern lassen? ich will ihm nicht weiter beim Leiden zu schaun, es tut mir jedes Mal weh, wenn ich ihn anschau – aber er kommt auch immer ans Käfiggitter + streckt sich nach mir, als wolle er raus! :,(
ich würde ihn gern von seinem Leiden erlösen, aber ich glaub, ich würd die ganze Tierarztpraxis zamheulen!

was meint ihr? ich hatte schon viele Haustiere, aber bis jetzt ist jedes friedlich eingeschlafen + ich hab noch keins einschläfern lassen…
ich weiß echt nicht, was ich machen soll…bitte helft mir! :,(

DANKE!

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von Haserl_88 am 08.12.2009 um 10:36 Uhr

    @ moddinchen:

    musst mal 2 Beiträge weiter oben lesen! 😀

    0
  • von moddinchen am 08.12.2009 um 09:59 Uhr

    Mach das was der Arzt dir sagt. Töten ist auch nich fair wenn der Hamster schmerzfrei ist

    0
  • von Kiliana am 07.12.2009 um 13:17 Uhr

    es war die richtige entscheidung! ich hab zwei von drei ratten wegen eines tumors einschläfern lassen müssen. der dritte war einfach nur noch schwach und hat sich gequält. man tut seinem tier den größeren gefallen wenn man es einfach erlöst anstatt aus falschem egoismus das tier leiden zu lassen. du hast das richtige getan :)
    unsere hamsterdame ist damals einfach eingeschlafen. dachte immer hamster wären nicht so tumoranfällig wie zb ratten. operieren kann man übrigens meistens vergessen. damit wird den leuten nur das geld aus der tasche gezogen – auch wenn doof klingt.

    0
  • von Haserl_88 am 07.12.2009 um 11:14 Uhr

    so, ich hab`s überstanden – und mein Kleiner auch!
    war schon irgendwie schlimm…aber irgendwie auch sehr erlösend!

    die Tierärztin war sehr lieb. Joschi hat erst eine Narkose bekommen, damit er einschläft – hab ihn dann noch 10 Minuten gestreichelt, bis er eingeschlafen war + dann hat er eine Injektion bekommen, damit das Herz still steht.
    ist schon ein komisches Gefühl, aber er sah sehr “friedlich” aus, als er es dann geschafft hatte!

    ich bin immer noch sehr traurig, aber es geht auch mir jetzt viel besser! :)
    als ich heim gekommen bin, hab ich gleich meinen Hasen gekuschelt – war ein sehr schöner Trost! :)

    Danke an alle für den Beistand!

    0
  • von Bex1991 am 06.12.2009 um 17:20 Uhr

    oh mann … gleich zwei Schicksalsschläge auf einmal … Die Schwester deines Freundes und jetzt dein Hamsterchen … Ich hatte auch ein Meerschweinchen, was nicht mehr fressen konnte und ich Dummkopf hab ihn nicht einschläfern lassen, weil ich dachte, er wird wieder gesund … Ja, und er hat sich nur noch gequält bis er dann in meinen Armen gestorben ist … Das war so schrecklich und ich hab mich so mies gefühlt – ich hätte ihn einschläfern lassen sollen, dann hätte ich wenigstens gewusst, er ist von seinem Leid erlöst, aber ich hab versucht, ihn noch zu retten und mir war gar nicht bewusst, dass ich ihn hab quälen lassen …
    Also ist es immer besser, ein Tier gleich einschläfern zu lassen … Dem Tier tut das nicht weh – und man selbst fühlt sich besser als wenn man es noch länger quält …
    Viel Glück! Ich denk an dich und deinen Hamster! =O)

    0
  • von Joy085 am 06.12.2009 um 17:12 Uhr

    ich finde das sehr traurig. Ein Tier wächst einen sowas von ans Herz.
    ich wünsche dir das der Tag morgen nicht allzu schlimm wird.
    Ich bin davon überzeugt das den Hamster spürt das du ihm nichts willst das du ihm erlösen willst. Er weiss das… das ist mein Aberglaube.

    Ich glaube wenn du bei ihm bist wenn er stirbt, dann fühlt er sich ncith so alleine und hat auch keine Angst…

    Bei uns sind zwei Katzen spurlos verschwunden…die ungewissheit ist das schlimmste- die hast du nicht. Du weisst das es ihm dann besser geht

    0
  • von Haserl_88 am 06.12.2009 um 17:01 Uhr

    @ Beetlejuice:

    ich wünschte, der Tumor wäre “oberflächlich” – aber grad WEIL ich Krankenschwester bin, seh ich, dass er es nicht ist. so, wie ich des beurteilen kann, is es ein “Myom” – also ein Tumor, der vom Muskel aus geht! in DIESEM Fall vom Oberschenkelmuskel meines Kleinen!
    der ist leider ganz und gar nicht oberflächlich – mein Hamster kann sein rechtes Bein schon gar nicht mehr ausstrecken, weil alles – inkl. Gelenk, Fett + eben der gesamte Muskel – vom Tumor befallen ist! :(
    richtig gerade aus gehen kann mein Joschi auch nimmer, weil ihn der Tumor fast “zwingt”, im Kreis zu laufen!
    außerdem seh ich ja, dass mein Hamster schon total abgemagert ist. das ist ein sicheres Zeichen für was Bösartiges, weil (wie ich ja schon mal erwähnt hab) bei einem bösartigen Tumor der Organismus selber keine Nährstoffe durch Nahrung mehr aufnehmen kann, aber der Tumor “frisst” sich immer fetter und wächst, und wächst, und wächst…

    außerdem…ich weiß nicht, selbst wenn ich meinen Kleinen noch operieren lassen würde, bin ich mir nicht sicher, ob er 1. die OP überhaupt überlebt – mit Narkose usw. – und 2. ob das “Leiden” nach der OP dann überhaupt besser wäre, oder ob er durchs Einschläfern “besser dran” ist.

    auch wenns mir total schwer fällt, und ich JETZT schon bei dem Gedanken nen fetten Kloß im Hals kriege, ich fahr morgen mit meinem Kleinen zu einer lieben Tierärztin und lass ihn einschläfern.
    und dann beerdige ich ihn bei meiner Mama im Garten (ich hab leider keinen eigenen Garten!) und da vor fast 5 Monaten die kleine Schwester (20) von meinem Freund gestorben ist, bin ich mir sicher, dass SIE dann auf meinen kleinen Hamster aufpasst!

    …klingt wahrscheinlich total “abergläubisch” – aber da bin ich mir ganz sicher! :)

    0
  • von x9sarah1x am 05.12.2009 um 16:18 Uhr

    mach es und sei ihm zu liebe stark. vielleicht kannsz du auch jemanden mitnehmen der dir das abnimmt

    0
  • von Haserl_88 am 05.12.2009 um 14:59 Uhr

    ich nehm ihn auch immer raus + schmusen kann ich ihn auch noch, aber er tut mir sooo leid, wenn er dann wieder in seinem Käfig rumspatziert und kaum geradeaus gehn kann, weil der Tumor ihn fast zwingt, nach rechts zu gehen!
    ich war bis jetzt noch nicht beim Arzt, aber ich hab mich jetzt über gute Tierärzte informiert. ein bekannter von mir züchtet seit Jahren Frettchen – gut, is etz bissl was anderes als ein Hamster – aber wenns bei den Frettchen nicht mehr anders ging, hat er se auch einschläfern lassen.
    er hat mir jetzt ne Tierärztin empfohlen und am Montag fährt er mit mir da hin, dann werd ich meinen Joschi einschläfern lassen.
    is schon irgendwie komisch, grad hab ich seinen Käfig sauber gemacht + am Montag soll er sterben…aber ich kann ihm ned länger zu schaun! :,(

    0
  • von dieyari am 05.12.2009 um 14:41 Uhr

    Hm, wenn er leidet ist es das beste. Du musst dich an dieser Stelle echt vergessen und an deinen Liebling denken. Doch solange er dich anschaut und du weißt, dass er noch will, gib ihm noch ein wenig Zeit. 😉 Ich leide mit dir!

    0
  • von Aram am 05.12.2009 um 14:35 Uhr

    ich vesteh dich- wir mussten meine Katze vor 2 Jahren auch wegen Krebs einschläfern lassen-dabei hatten wir alles versucht und sie sogar operieren lassen-es ging ihr kurzzeitig besser und dann ging es ihr doch sehr schlecht und sie musste eingeschläfert werden-wenn du das so schreibst, werd ich wieder ganz traurig-auch wenn mich viele bestimmt nicht verstehen können, bringe ich es auch jetzt kaum übers Herz in so einer Situation zu sagen ” Du stirbst heute”……ich komme damit einfach nicht klar, weil das Tier einen doch auch liebt und solange mir der Arzt nicht sagt, es muss sein, weil es eben keine Frage der Kosten mehr ist o.ä. würde ich immer kämpfen bis aufs letzte. Gibt es denn gar keine Chance mehr? Hast Du mal mit dem Arzt geredet?

    0
  • von sweety3 am 05.12.2009 um 14:04 Uhr

    Ich versteh dich! Ich könnte das auch nicht – aber es ist das wirklich das Beste, was du für ihn tun kannst, wenn du ihn einschläfern lässt.

    0
  • von Haserl_88 am 05.12.2009 um 14:03 Uhr

    ja denk ich mir auch, aber ich glaub, dann muss ich meinen Freund oder meine Mum anheuern, dass sie mit ihm zum Tierarzt fahren…ich selber brings einfach nicht übers Herz! :(

    0
  • von Harburgerin am 05.12.2009 um 14:01 Uhr

    Unbedingt einschläfern lassen. Unnötige quälerei ist scheisse auch wenn es ein tier ist

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Hamster schläft seit 10 Stunden - normal?? Antwort

Fruehling2012 am 13.04.2012 um 19:03 Uhr
Hey Mädels, ich hoffe hier gibt es ein paar die sich mit Hamstern auskennen. Wir haben gestern einen Hamster gekauft. Heute Nacht war er recht aktiv, war auch im Laufrad. Und jetzt schläft er sein seit 10Stunden und...

Einfach mal die Schmerzen von der Seele schreiben Antwort

Feuermelder am 02.10.2012 um 20:42 Uhr
Ich muss einfach mal mein Schmerz nieder schreiben... Meine Eltern und meine Schwester waren eben mit unserem 14 jährigen Dalmatiner Labradormix beim Tierarzt um ihn einschläfern zu lassen,weil es einfach nicht...

Kater krank - eine schwierige Entscheidung muss getroffen werden Antwort

Kittehlein am 17.10.2011 um 21:08 Uhr
Woran mein Kater genau erkrankt ist, möchte ich hier gar nicht beschrieben. (Nur so viel: Es ist ein Tumor) Er ist im Moment ca. vier Jahre alt. Jedenfalls stehen die Chancen, dass er wieder ein normales...

Kaninchen trauert... Antwort

Rosenduft am 23.07.2009 um 06:46 Uhr
Hallo.. heut Nacht ist meine Häsin gestorben. :( Sie war krank, waren auch 3 mal beim Tierarzt &so.. Gestern abend hat sie wieder selbstständig gefressen, aber anscheinend hat es nicht gereicht bzw die...

Das Auf und Ab meiner Gefühlswelt zum Thema EX! (KOTZ) Antwort

Sunny311 am 13.02.2011 um 14:17 Uhr
Hallo Mädels, ich glaub, ich werd bekloppt. Wärt ihr so lieb, mir mal den Kopf zurechtzurücken oder mir zu erklären, was ich eigentlich für ein Problem habe? Kurz zum Hintergrund: Ich bin die, die ihren Ex...