HomepageForenKummerkastenHass gegenüber meiner Mutter…

Hass gegenüber meiner Mutter…

4133

7

Hallo liebe Erdbeermädels :)
Ich bin seit paar Wochen total niedergeschlagen :(

Ich schildere euch mal alles:
Ich bin 18 Jahre alt, wohne zu Hause werde dieses Früjahr Abi schreiben bin ein recht aufgeweckter Mensch und auch als dauerfröhlich bekannt..

zu Hause läuft es wie in so vielen Familien nicht allzu blendend – nicht in Bezug auf mich sondern meine Eltern. Eigentlic führen sie eine Art Dauerkrieg… und das liegt meist daran,dass meine Mutter aus jeder kleinen Sache ein Problem macht,..sei es der “angeblich” patzige Ton in welchem mein Vater mit ihr rede.. aus ALLEM.. so kommt es andauernd dazu,dass mein Vater total fertig ist und wir sie echt 1,5 Monate kaum miteinander reden und sonst nur rumschreien.. alle 2 Monate wird alles untern teppich gekehrt und so getan als wäre nichts.. und dann brichts alles nach paar Wochen wieder aus weil ungeklärt. Meine Eltern sind unbelehrbar wenn es darum geht bisschen nachhaltig zu denken..

jeden Falls habe ich vor 2 Monaten als es wieder so eine Situation gab extrem viel Stress mit meiner Mutter gehabt. Ich hasse sie mittlerweile dafür,dass sie immer Streit sucht.. sich nie Mühe gibt,damit hier mal “Frieden” einkehrt.. es ist wirklich eine scheiß Stimmung hier..

Jetzt rede ich mit ihr seit 2 Monaten nicht ,…weil ich echt nur noch Hass empfinde.. aber auf der anderen Seite fehlt sie mir so.. und ich sehe sie ja auch jeden Tag zu Hause und würde so gern,dass sie einsieht mal etwas an sich zu ändern ….aber sie ist der festen Überzeugung nie etwas falsch zu machen.. egal wer auch immer ihr was sagt. Mir geht es primär darum,dass ich einfach nicht weiß was ich machen soll.. eigentlich vermisse ich die normalen Mutter-Tochter Gespräche und alles.. aber ich habs satt,dass sie nie Zeit für mich hat.. andauernd nur rumstresst und man eigentlich immer nur von ihr enttäuscht wird.. deshalb habe ich ihr trotz allem heute wieder gesagt,dass sie sich nicht um mich scheren soll … wie sie es die letzten Jahre auch eher nicht getan hat und das ich wunderbar mit meinem Vater auskomme und sie nicht brauche…woraufhin sie auch antwortete sie hätte das akzeptiert und würde es vollkommen okay finden.

ich weiß einfach nicht weiter . Sie macht in der Familie alles kaputt aber sie ist irgendwie trotzdem meine “Mutter” … :(

Über einen Rat wäre ich euch sehr dankbar. Seit ihr auch der Meinung,dass es besser ist mich nach und nach von ihr zu entfernen,als immer wieder aufs neue so verdammt enttäuscht zu sein?..

Liebe Grüße,Flowwi

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • ich meinte *sie , sie war uneinsichtig. nicht ich:)

    von Flowwi am 20.12.2011 um 18:01 Uhr

  • Also: Nein, sie war glaub ich schon immer ein sehr uneinsichtiger Mensch. Wenn jemand nicht ihrer Meinung war war er halt schnell mal doof und abgeschrieben.. was jetzt ihre Bekannten anbetrifft. Soviel dann auch zum Thema mit einer Bekannten reden die Einfluss auf sie hat… 😛

    Ja, stimmt..ich versuche auch immer bei meinen Eltern zu helfen..obwohl es nie etwas bringt.

    Ist wohl besser einzusehen,dass ich mich da einfach distanzieren sollte..

    von Flowwi am 20.12.2011 um 18:00 Uhr

  • ist deine mutter denn erst so seit die ehe von deinen eltern kriselt? weil dann möchte ich sie in schutz nehmen. stell dir vor, deine ehe steht auf der kippe oder nur eine beziehung. da ist man gefrustet und überreagiert sicher auch weil man sieht, dass bald alles kaputt sein könnte. ich denke deine mutter ist überfordert mit der situation. und wenn du dann dich noch gegen sie stellst, kapituliert sie vielleicht und sagt deswegen okay.
    ansonsten stimme ich den anderen zu. das ist etwas was zwischen deinen eltern passiert. lass dich da nicht reinziehen. abstand ist immer gut. wenn du also nach dem abi ausziehst, ist das wohl das beste.

    von scharlatan am 20.12.2011 um 13:04 Uhr

  • Also mir kommt das ganze bisschen bekannt vor..mir gehts so mit papas freundin..die provoziert auch nur streit in der ganzen familie.
    Ich kann dir auch wie feelia schon gesagt hat, empfehlen auf abstand zu gehen, vielleicht sieht sies dann ja mal was los ist oder du suchst nochmal ein gespräch mit ihr oder schreibst ihr mal einen brief.
    Wenn das alles nichts bringt musst du sie sich selbst überlassen.
    Ich hab mich auch jahrelang in die beziehungen meiner eltern eingemischt weil ich damals mit meinen 11 jahren mehr hirn hatte als meien eltern mit 40..und das ist heute nicht anders! Und das hat mich nur kaputt gemacht und desahlb kann ich dir echt sagen probiers und wenns nicht klappt nimm abstand und belaste dich nicht damit! Du hast ein eigenes leben.

    von Goldschatz89 am 20.12.2011 um 10:57 Uhr

  • *in ruhe

    von Feelia am 20.12.2011 um 10:22 Uhr

  • hmm ja klingt auf jeden fall übel.aber leider denke ich nciht,dass man da dir da große hoffnungen auf ne veränderung machen sollte-denn deine mutter war sicher schon immer so vom wesen her und das wird sich nicht einfach so (und schon gar nicht so bald) ändern.
    ich denke,am besten wäre,du bekommst abstand von ihr.du machst ja grad abi,wirst doch wahrscheinlich danach studieren wollen?und dann ziehste ja eh aus,somit haste dann den abstand…
    was ich an deiner stelle dann tun würd wäre,ihr nen ausführlichen brief darüber zu schreiben.du kannst ihn ruhe überlegen,wie du ihr das sagst und sie hat zeit,drüber nachzudenken,bevor sie drauf reagiert.vllt ändert das was mit der zeit (und damit meine ich viel zeit).
    hab aber generell den eindruck,dass der auslöser für die miese stimmung die kaputte beziehung deiner eltern ist und du daher nix besseres tun kannst,als da zu verschwinden.wozu solltest du dir das sinnlos antun…bringt doch nix,zieht dich nur runter.

    von Feelia am 20.12.2011 um 10:22 Uhr

  • Antwort

    hallo liebe flowwi, das klingt wirklich krass. und vorallem tut mir sowas immer sehr leid, denn eine mutter ist jemand der einem eig ein gutes beispiel sein sollte. und es klingt fast so als würdest du tatsächlich gerade “reifer” handeln als sie. gibt es keine gute/enge freundin deiner Mutter mit der du vielleicht mal reden könntest die eventuell einen Einfluss auf sie hat?

    von helena_83 am 20.12.2011 um 09:22 Uhr

Ähnliche Diskussionen

Los lassen, vergessen, "Abschied" nehmen? Antwort

401

3

Hallo liebe Mitglieder, ich habe vor knapp einem Jahr einen Mann kennengelernt. Es war zwar nicht die große Liebe auf den ersten Blick, aber es entwickelte sich zu meiner großen Liebe. Es ist eine komplizierte und...
ann_vitamin 07.04.2016

Threads sperren lassen? Antwort

189

4

Hallo Mädels 😊 Mir ist jetzt schon einige Male aufgefallen, dass man manche Threads nicht mehr kommentieren kann. Unter den ganzen anderen Kommentaren ist dann so ein gelber Kasten in dem steht dann "Sie können zu...
CruelPrincess 24.11.2015

Ich finde keine freunde WARUM? Antwort

430

0

Gerade in der Weihnachtszeit und wenn Silvester ansteht wird mir immer bewusst dass ich keine richtigen Freunde habe. Das war schon immer so. Ich habe mich in der Schule zwar mit Leuten getroffen und war auch hier...
Babsy19 20.11.2015

beste Freundin schleicht sich aus meinem Leben .... Antwort

437

2

hallo und zwar ich versteh die welt nicht mehr....... ich und meine beste Freundin waren/sind seit 6 Jahren beste Freundinnen, sie ist 27 und ich 24.... wir hatten oft so unsere Phasen, wir gingen durch dick und...
SoulmateLady 12.11.2015

Wie ein Tag mein Leben wieder zerstört... Antwort

1025

8

Ja, ich war glücklich. Endlich. Nach 8 Jahren mal wieder. Gestern beim Essen mit meinen Eltern sagte ich Ihnen noch, wie zufrieden ich mit meinem Leben bin. Naja... war. Und das, obwohl ich es mehr als nicht leicht...
JaNyx3 10.11.2015