HomepageForenKummerkastenHilfe mein Freund nimmt Drogen und wie helfe ich ihm dort raus?

Dreamer123

am 03.05.2016 um 18:10 Uhr

Hilfe mein Freund nimmt Drogen und wie helfe ich ihm dort raus?

Hallo Mädels,
ich bin in einer Beziehung mit einem Mann seit ungefähr 2 Jahren, allerdings kifft er ziemlich viel was mich eine Zeit lang sehr belastet hat das macht er so gut wie jeden Tag was ich schon ziemlich heftig finde, seine Mutter ist schwer krank und er sagt immer das ihn das sehr belastet und er nicht weiß was er tun soll falls sie stirbt, leider könnte es dazu kommen und ich weiß nicht wie ich ihm dann helfen soll und habe sehr Angst das er dann mehr in diese Drogensucht verfällt. Er sagt immer das er die Drogen nicht mehr nehmen möchte aber so wirklich gebessert hat sich nur was zeitweise mittlerweile akzeptiere ich das er kifft aber er hat jetzt schon angefangen härteres Zeug zu nehmen (Extacy, Koks) ich bin ja ziemlich froh das er mir das wenigstens gesagt hat obwohl er weiß das ich total gegen Drogen bin und das ein Grund wäre für mich Schluß zu machen aber ich möchte nicht das mein Freund davon abhänig wird. Er hat gesagt er will nie wieder das Zeug nehmen und er hat es auch noch nicht oft genommen ich glaube ihm das ja auch in gewisser Weise aber so ziemlich jeder seiner Freunde nimmt das Zeug und sie reden immer alle wie “geil” das Zeug war. Ich möchte nicht das er sich von seinen Freunden verleiten lässt es weiterhin zu nehmen. Er tut mir leid aber ich verstehe nicht warum er das überhaupt genommen hat er weiß das seine Mutter so enttäuscht von ihm wär wenn sie das erfahren würde außerdem ist er 26 Jahre alt und in einer Ausbildung die er damit risikiert.. dazu kommt das ich mir sicher bin das er mich liebt aber er mich manchmal ziemlich mies behandelt einerseits braucht er mich andererseits schreit er sofort rum wenn ich etwas mache was ihm nicht passt oder eine Meinung äußer die er absolut nicht verstehen kann manchmal streiten wir auch desswegen und das macht mich auch sehr fertig ich bin immer sehr traurig wegen der ganzen Sache aber muss nie weinen darum merkt er das vielleicht nicht so obwohl ich ihm das schon mehrfach gesagt habe das es mich sehr stört. Was denkt ihr darüber? Glaubt ihr er nimmt es nur weil seine Mutter krank ist (er hat schon angefangen als sie noch nicht krank war mit kiffen)? Was soll ich tun damit es ihm und mir besser geht? Glaubt ihr das die Beziehung so eine Chance hat das wir beide glücklich sind? Ich liebe ihn aber frage mich wie das weitergehen soll. Ich freue mich über jede ehrliche Meinung von euch :)

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von Miss.Lavera am 13.05.2016 um 13:32 Uhr

    Denk an dich. Denk daran das es dir dadurch nicht besser geht und denk daran das es ihm von sich aus nicht so wichtig ist für euch aufzuhören. Ich hatte damals hier auch nach Rat gefragt und jeder hat mir davon abgeraten . Ich habe auf die objektiven Meinungen gehört weil ich auch wusste das es mir nicht gut tut und es sich nichts ändern wird. Er wird zu dir ankommen wenn er realisiert das du ohne ihn weiterlebt und glücklicher bist. Wenn du dich wirklich nicht von ihm trennen willst dann Brecht 1 Monat mal ganz Kontakt ab. Dann wirst du sehen wie sich das entwickelt mit euch

    0
  • von mupfin am 13.05.2016 um 08:04 Uhr

    Wenn du ihm noch eine Chance geben willst, dann tu das.
    Sag ihm klar und deutlich, dass das seine letzte Chance ist und mach ihm klar, was er alles aufs Spiel setzt wenn er wieder Drogen nimmt.
    Ich kann mir aber ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass er ohne professionelle Hilfe da rauskommt. Vielleicht gehst du mit ihm zu einer Beratungsstelle oder ähnlichem?
    Ich finde es schön, dass du ihn unterstützen möchtest, aber achte darauf, dass du dich dabei nicht vergisst! Mach dich dabei nicht kaputt. Solche Suchtgeschichten können vieles zerstören.

    Antwort @ Dreamer123
  • von Dreamer123 am 11.05.2016 um 23:37 Uhr

    Ich möchte mich erstmal nicht von ihm trennen… habt ihr noch andere Vorschläge soll ich ihn auf die Probe stellen? Er hat gesagt er sieht die Drogen jetzt auch mal von meiner Seite (schlecht) sollte ich ihm diese Chance noch geben er läßt die härteren Sachen hat er gesagt. Ich bin mir nicht sicher ob ich ihm das sagen soll das es seine letzte Chance ist. Mir ist wichtiger ich weiß davon wenn er etwas nimmt als das er mich anlügt nur um mich nicht zu verlieren aber er hat mir versprochen es nicht mehr zu nehmen.. Ich glaube ihm nicht 100% damit ich nicht ganz so traurig bin wenn er es doch tut :) Wie würdet ihr an die Sache rangehen abgesehen von einer Trennung (erstmal)?

    0
  • von celina111 am 06.05.2016 um 15:34 Uhr

    Glaube niemals einen Drogensüchtigen. Sehr pauschal, ich weiß, aber zur Not würden die dir alles sagen. Trenn dich. Du bist nicht seine Therapeutin. Er sucht nur nach Ausreden, denn würde er wollen, würde er sich professionelle Hilfe holen. Verschwende nicht deine Zeit. :)

    0
  • von Miss.Lavera am 04.05.2016 um 14:13 Uhr

    achso und was ich noch zur eigenen erfahrung schreiben wollte:
    wir waren ein jahr zusammen ich hatte schluss gemacht dann sagte er es wird sich ändern. War natürlich gelabber und ich war so naiv. Habe mich dann wieder von ihm getrennt. ER hat sich 9 montae nicht gemeldet, aufgehört hatte er nicht. Dann hatte er plötzlich die erleuchtung und kam an. Ich habe ihn geliebt aber ich wollte es nicht nochnmal versuchen. Jetzt habe ich gehört das er seid einem Monat Entzug macht, selbsthilfegruppen besucht usw. Ich freue mich für ihn und hoffe er schafft es aber meine liebe zu ihm kann er damit leider auch nicht mehr erzeugen.

    0
  • von Miss.Lavera am 04.05.2016 um 14:08 Uhr

    Du tust mir leid. Hatte sowas schon durch und das hat mich nur kaputt gemacht. Egal was ich dir jetzt schreibe es wird dir nicht helfen und ihm sowieso nicht. Ich dachte auch immer ich hole ihn da raus. Ich dachte er liebt mich so sehr das wir das beide durchstehen, aber leider wurde es nix und am ende habe ich nur meine Kräfte verschwendet. Was solche *** Drogen aus guten menschen machen ist schlimm. Ich wünsche dir alles gute irgendwie wirst du da auch rauskommen :)

    0
  • von CruelPrincess am 03.05.2016 um 19:38 Uhr

    Dein Freund muss selbst aufhören wollen. Und dann ggf ne Therapie machen. Wenn er nicht will kannst du ihm nicht helfen.

    Außer mit ner Trennung vllt. Manchmal muss man alles verlieren um zu checken was richtig ist.

    0

Ähnliche Diskussionen

Mein Bruder nimmt Drogen. Antwort

MrsBond007 am 01.06.2011 um 13:23 Uhr
Hallo zusammen, mein Bruder nimmt Drogen das weiß ich von einem gemeinsamen Freund von ihm und mir. Mein stiefbruder ist 19. Was soll ich machen ? Er war schon 4 Tage nicht mehr zu Hause. Soll ich das seinem Papa...

Mein Freund findet sich fett und ich weiß nicht, wie ich ihm helfen kann Antwort

woodmaiden am 30.03.2015 um 21:26 Uhr
Ich (18) bin seit 7 Monaten mit meinem ersten Freund (24) zusammen. Ich bin grundsätzlich sehr glücklich mit ihm. Obwohl er manchmal ziemlich impulsiv oder sogar aufbrausend sein kann, ist er grundsätzlich eher...

sein vater wird sterben, wie helfe ich ihm? Antwort

drama_princess am 11.03.2009 um 17:17 Uhr
der vater von meinem freund (17) hat eine sehr seltene krankheit, die nur 8 menschen auf der welt haben und davon ist er der einzige der noch selbstständig atmen und stehen kann. es ist etwas ähnlich wie krebs nur das...

Freund und Drogen. Brauche Rat. Antwort

lani95 am 17.09.2015 um 10:54 Uhr
Hallo liebe Erdbeermädels. heute ist es wieder soweit ich braue eure Hilfe. Bin nun 1 1/2 Jahre mit meinem Freund zusammen ( er ist 26 und grad frischgebackener Erzieher). Letztes Jahr Sommer waren wir im Urlaub wo...

mein freund, seine Eltern, meine Eltern und ich...hilfe Antwort

OnExtasy am 23.01.2009 um 14:43 Uhr
hoi erdbeermädels, also *lufthol* Ich bin mit meinem Freund jetzt ein jahr zusammen. Mein Vater hat sich nie sonderlich für den interessiert,hat mich manchmal sogar gefragt, was dass denn für ein idiot sei..Naja...