Homepage Foren Kummerkasten Hilflos

Hilflos

39

7

hallo zusammen
ich weiss nicht wo ich anfangen soll, aber mein problem ist mit meiner schwester (26 jahre), sie leidet an magersucht und ich weiss nicht was ich machen soll,sie wiegt nur noch 37 Kilo und es hat keine sicht auf eine besserung,sie nimmt immer wie mehr ab.ich kann mich niemandem öffnen weil ich weiss dass mir niemand in meinem bekanntenkreis ratschläge geben kann. ich könnte jeden tag weinen, weil wir haben schon eine schwester verloren als sie 14 jahre alt war starb sie an krebs und ich will nicht noch eine schwester verlieren.
was kann ich tun, mit meiner schwester kann ich nicht darüber reden weil jedesmal wenn ich dieses thema beginne wird sie gleich sauer und schreit mich an. diesen mittwoch muss sie operieren da sie im linken oberarm einen tumor zwischen den nerven hat, und ich habe angst weil sie so untergewichtig ist dass ihr das schaden könnte?
ich weiss nicht ob dieses thema hier angepasst ist aber ich suche überall ratschläge wo ich kann, weiss nicht wie ich handeln soll. kann mir jemand helfen?
SRK

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • Antwort

    Kannst Du denn mit Deinen Eltern über Deine Ängste Sprechen?
    Sicherlich gibt es im Internet auch Foren für Magersüchtige und deren Angehörige, vieleicht kannst Du auch dort hilfe und Trost finden.

    Denn leider ist es ja nun meistens so das die Kranken selber was ändern wollen müssen damit die Freunde und Familie einen Zugang zu Ihnen bekommt!

    VLG Deine Sweet Audrey

    von SweetAudrey am 13.10.2008 um 19:54 Uhr

  • hi! sprich doch mal mit ihrem behandelnden arzt über deine sorgen!! vl kann auch er mit ihr über ihre magersucht sprechen!? probier doch mal zuerst über eure verstorbene schwester zu sprechen und das du nicht noch eine verlieren willst und das du dir sorgen machst. auf google gibt es bestimmt auch beratungsstellen an die du dich wenden kannst…..

    von doris8621 am 13.10.2008 um 19:59 Uhr

  • ich danke euch für die schnellen antworten. ich habe schon unzählige seiten im internet besucht über magersucht, von einer seite habe ich dann eine suchtberatung gefunden bei der ich mich mit ihr angemolden habe, wir sind dann auch 4 mal gegangen aber dann wollte sie nicht mehr weil sie meinte helfe nichts.
    ich habe ihr schon so oft gesagt dass ich angst habe noch eine schwester verlieren zu müssen und dass ich alles tun werde um das mit ihr durchzustehen,aber sie erzählt mir nicht immer die ganze wahrheit habe ich letztens festgestellt.
    ihr hausarzt rät ihr sich von ihrem freund zu trennen da er ihr nicht gut tut, aber sie sind schon seit heute genau 11 jahren zusammen und es läuft immer schlechter mit ihnen leider. sie hat bei der arbeit jemanden in ihr herz geschlossen und der jenige sie auch in seins,aber seit einiger zeit hat sie depressionen und fühlt sich nuttig wenn sie mit ihm abmacht, doch er würde ihr sehr gut tun.
    mit meinen eltern kann ich nicht darüber reden da mein vater sich nicht mehr gross für uns interessiert weil er jetzt eine freundin hat und meine mutter weiss leider auch nicht weiter, sie trinkt lieber ihr bier als was zu unternehmen! also muss ich dann was machen und werde alles machen aber was?wo fängt man da an?

    von shahrukh_kahn24 am 13.10.2008 um 20:26 Uhr

  • Hallo,
    Ich denke wenn deine Schwester eine Theraphie nicht will, solltest Du wenigstens versuchen für dich Hilfe zu bekommen. Sonst gehst Du selber mit Deinen Nerven an dem Stock.Vielleicht gibt es bei Dir in der Nähe eine Diakoniestation oder familienberatung. Gehe einfach dort hin, sie werden Dich als CO Abhängige unterstützen und Dir weiterhelfen. Denn wenn es Dir wieder besser geht, kannst Du Deiner Schwester auch besser helfen. Aber in erster Linie muß deine Schwester selbst wollen. Aber die von der Diakonie oder Familientherapie oder auch andere Suchtstationen haben garantiert einen Tip und Hilfe für Dich.
    Laß es Dir gut gehen.
    Liebe Grüße
    Elliot

    von Elliot am 13.10.2008 um 21:02 Uhr

  • das tut mir sehr leid! ich wünsche euch ganz viel kraft, dass zusammen durchzustehen!

    von Jassi1985 am 13.10.2008 um 21:45 Uhr

  • ich stecke meine probleme immer in den hintergrund, das war schon immer so, denn jedes jahr ist irgendetwas mit jemandem aus meiner family. vor 3 jahren starb mein bruder fast an drogen weil er kummer hatte da sich meine eltern scheiden liessen und für unseren vater da sein mussten, dann vor 2 1/2 jahren hatte mein vater einen schweren unfall bei der arbeit und hatte eine schwere hirnverletzung und die ärzte sagten uns dass er es nicht schaffen würde und wir uns verabschieden sollen, doch er schaffte es und musste 1 jahr lang kuren. und da fing es an mit meiner schwester. in der zeit mit meinem vater habe ich 10 kg zugenommen weil ich mit niemandem sprechen konnte, auch nicht mit meinem freund,ich wollte ihn nicht belasten, bis er mir anfing das essen weggzunehmen weil er merkte dass ich aus frust esse, also fing ich an mich selbst zu verletzen und es ging mir gut dabei bis er auch das merkte. naja meine probleme waren nie so verherend dass ich es nicht schaffe, ich war immer für alle andern da aber wenn ich hilfe brauche will ich niemanden belasten.
    mit einer beratung für mich wäre sicher gut, ich müsste mal sehen ob ich was in der nähe finde.
    ich weiss dass meine schwester auch was ändern will an ihrer krankheit aber irgendwie denke ich sie weiss nicht wo sie anfangen soll. kann das sein?

    von shahrukh_kahn24 am 14.10.2008 um 07:53 Uhr

  • das mit deiner schwester tut mir leid. versuch nochmal das gespräch mit ihr zu finden. halte ihr deine ängste vor augen. es gibt aufklärungs filme und broschüren über magersucht versuch diese ihr näher zu bringen. sag ihr das du angst hast sie zu verlieren. aber was passieren muß ist das deine schwester selbst einsieht das sie an magersucht leidet vorher wird sie kaum hilfe annehmen wollen. ein arzt könnte ihr das am besten beibringen und dann brauch sie eine therapie und viel unterstützung…

    von NadineZerr am 21.04.2009 um 20:46 Uhr

Ähnliche Diskussionen

Hilflos Antwort

0

4

Hallo Ihr Lieben, erstmal, mesch war ich lang nicht mehr online. Wie die Zeit vergeht.... Meine kleine Laura ist nun 19 Tage alt und im großen und ganzen darf ich mich echt nicht beschweren :-) leider hat die...
Pandora24 am 23.02.2012

Hilflos.. Antwort

1

20

Hallo mädels,ich leg mal los.. undzwarbin ich seit 8monaten mit meinem freund zsm,vorher waren wir 1 1/2 jahre zsm geweswn. Also folgendes undzwar streiten wir uns mmentan immer häufigee wegen kleinigkeiten und das...
DrFreakiiH am 02.11.2010

Hilflos:) Antwort

0

3

Hallo Ihr Lieben!! Ich hab da ein Problem....ein Liebesproblem und ich weiß iwie cniht weiter und denk vilt sieht man das aus äußerer Sicht einfach besser....ich war mit einem jungen 1 1 /2Jahre zusammen der mich...
Grambe am 22.02.2010

Hilflos Antwort

0

2

Hallöchen, ich weiß gerade einfach nicht,wie ich anfangen soll. vielleicht hat eine von euch so eine phase auch mal erlebt und kann mir sagen, wie es ausgehen könnte oder was ihr bereut habt. Es geht darum, dass...
Darling20 am 02.04.2011

Exfreund. Hilflos. Antwort

0

2

Hey ihr Lieben. Ich hoffe ihr könnt mir ein paar Tipps geben. Seit Januar sind wir getrennt, weil er fremdgegangen ist. Vor 2 Monaten habe ich ihn das erste mal wieder gesehn. Nur kurz. Wir haben uns 2x getroffen....
SweetOne am 24.07.2010