HomepageForenKummerkastenIch habe Angst davor, dass meine Liebsten sterben!

Ich habe Angst davor, dass meine Liebsten sterben!

nael81am 18.10.2008 um 10:38 Uhr

Hallo Mädels!
Dieses Thema beschäftigt mich nun schon sehr lange und ich weiss nicht wie ich damit umgehen soll.
Ich habe panische Angst davor, dass meiner Mutter oder Schwester etwas passiert, oder sie sogar unerwartet sterben oder krank werden. Manchmal liege ich Nachts im Bett und denke daran, dass jetzt dann gleich ein Telefon mit der Hiobsbotschaft kommt. Dann kann ich natürlich nicht einschlafen und habe pansiche Angst davor.
Ich glaube nicht, dass ich dies verkraften würde. Ich habe solche Angst davor!

Habt ihr euch auch schon mal Gedanken darüber gemacht? Wie geht ihr damit um?

Ich bin dankbar für alle Beiträge!

Nutzer­antworten



  • von nael81 am 18.10.2008 um 22:02 Uhr

    Danke, es tut gut zu hören, dass es anderen gleich oder ähnlich geht. Es ist ja eine Tatsache, dass wir alle mal sterben. Und wer weiss was nach dem Tod ist, vielleicht trifft man sich ja wieder? Ich habe mir vorgenommen, einfach jeden Moment mit meiner Familie zu geniessen und dankbar dafür zu sein.
    Bin offen und dankbar für jeden weiteren Tipp! Anitahilton wie gehst du z. B. damit um?

  • von Bollorina am 18.10.2008 um 20:21 Uhr

    seit ich 3 bin, habe ich angst davor dass meine eltern alt werden…
    ich weiss einfach nich wie ich damit umzugehn hab
    ich weiss noch ganz genau, als ich ganz klein war, halt 2 oder 3, da hat mich meine mama abgetrocknet nachhem duschen, ich stand auffer waschmaschine und ich hab zu ihr geagt: ich will dass du fuer immer so jung bleibst und hab losgeweint. ja und ich kann auch jedes mal heulen wenn ich bloss dran denken, ic hversuche diesen gedanken einfach zu verdraengen…

    dadurch dass ich meinen daddy nur einmal im jahr seh, faellts mir immer extrem auf, dass er zb nen paar graue haerchen hat und sowas und ich kann einfach nich anders als heulen..

    ich will das einfach nich, ich versteh voellig dass jeder alt wird
    ich will nur nicht dass meine eltern alt werden!
    auch wenn sie beide 42 sind und ich 19, mach ich sie juenger bei meinen freunden…
    es ist wie ne phobie fuer mich =(

  • von anitahilton am 18.10.2008 um 19:02 Uhr

    Ich denke leider auch immer daran und stelle mir vor,wie schrecklich es wäre,seine Liebsten zu verlieren….Manchmal bekomme ich richtige panik bei diesem Gedanken

  • von blume11 am 18.10.2008 um 17:29 Uhr

    Ich hatte solche Ängste auch einmal, aber habe sie einfach verdrängt…
    Damit du nie ein schlechtes Gewissen haben musst, musst du einfach jeden Tag nett mit ihnen umgehen, so als ob es der letzte wäre und nie im Streit auseinander gehen.
    Denk doch anders herum: Sie werden eines Tages (genau wie du) so wie so sterben, egal was passiert! Und diesen Tag kann man nicht beliebig lang hinauszögern.

  • von nael81 am 18.10.2008 um 14:12 Uhr

    Naja, der Gedanke kommt einem denke ich einfach, wenn man sieht, was auf dieser Welt so alles passiert. Aber ich denke in dieser Beziehung bin ich halt scho ein sehr ängstlicher Typ, weil mir halt Personen wichtiger sind als irgend etwas Materielles.
    Ich glaube langsam auch, dass verdrängen die beste Strategie ist. Aber ist halt nicht so einfach.

  • von asilanom am 18.10.2008 um 13:50 Uhr

    Warum machst Du Dir denn diese Gedanken. Sind die auf ein bestimmtes Ereignis zurückzuführen oder hast Du irgendwie ein schlechtes Gewissen Deiner Liebsten gegenüber und hast daher diese Ängste. Vielleicht musst Du ja ein paar Dinge zwischen Euch bereinigen. Kannst Du für sie nicht genügend oft da sein und fühlst Dich ihnen gegenüber schuldig oder hast Du einfach nur so angefangen dir zu überlegen was wäre wenn sie nicht mehr da wären und der Gedanke lässt Dich nicht mehr los? Dann würde ich mal sagen, Du solltest das vielleicht mal bereden um Dich so ruhiger werden zu lassen und ansonsten würde ich versuchen diese Gedanken so weit wie möglich einfach zu verdrängen.

  • von nael81 am 18.10.2008 um 12:48 Uhr

    Hallo bcon42. Es ist nicht so, dass ich jede Nacht wegen dem wachliege. Es ist nur in dem Moment wenn ich im Bett liege und daran denke, ist es so belastend. Aber wenn ich mich dann bewusst darauf konzentriere nicht daran zu denken, dann geht es auch meistens. Also da hab ich schon eine Strategie. Welches sind denn deine Strategien?
    Ich möchte einfach gerne umdenken lernen und am besten wie Hotpants empfiehlt mir keine Gedanken darüber machen.

  • von Hotpants am 18.10.2008 um 11:25 Uhr

    Ich finde du darfst dir darüber keine Gedanken machen.. du solltest optimistisch sein, und glücklich sein dass sie noch alle da sind.

  • von titty am 18.10.2008 um 11:02 Uhr

    hallo nael81 zu deiner frage, jah ich hatte früher auch immer solche gedanken das meine familie sterben würde. als sich meine eltern noch zusammen waren, besoffte sich mein vater ständig. er fuhr mit dem auto, er laufte auf die strasse und so weiter am mächsten morgen wurde ihm gar nicht klar was er an diesen abend gemacht hatte. ich hatte immer angst das er ein autoumpfall machen würde udn konnte achts nicht so gut schlaffen weill ich immer an ihn dachte. als ich mit ihn darüberd redete das mich das so sehr beschäftigte war das ihn scheisse egal er machte weiter und weiter und namm gar nicht rücksicht auf mich. als sich meine elteren scheideten hörte er immer noch nicht auf. mit der zeit beschäftigte mich das gar nicht mehr weill meine mutter immer neben mir stand und mir half diese situation klarzukommen sie sagte mir einmal: wenn dein vater jemals sterben würde dann wird das vielleicht besser sein, denn wenn er immer wieder mit seinem leben spielt dann kann es nicht gut auskommen. sie fügte noch hinzu: aber wenn jemals was passieren wird stehe ich an deiner seite. ich hoffe mit dieser geschichte wurde dir klar was ich damit meine. ich meine einfach das du dir keine sorgen machen musst wenn jemand aus deiner familie stirbt dann hätte das so passierten sollen aber du musst nie vergessen das du immer jemand an deiner seite hast der dich unterstützt und dich tröstet =) titty

Ähnliche Diskussionen

Mutter meines Freundes liegt im sterben! Antwort

Sternenstaub29 am 23.12.2009 um 16:11 Uhr
Hallo ihr Lieben, folgende schreckliche Situation. Ich bin seit 2 Monaten mit meinem Freund zusammen und bin sehr glücklich. Doch als wir uns kennnenlernten war seine Mutter schon schwer krank und jetzt liegt sie...

Verlustangst - Ich habe Angst davor, dass meine Eltern sterben und ich dann alleine bin Antwort

CubaRio am 28.03.2009 um 12:32 Uhr
Hi an alle, also ich brauche dringend Ratschläge wie ich diese verrückten Gedanken los werde! Von einer Freundin ist kürzlich der Vater im Urlaub ums Leben gekommen. Er ist im offenen Meer von einer Strömung gepackt...

Kind zur Schule/stationärer Aufenthalt ZWINGEN? (Frage an Juristen) Antwort

peachnberry am 12.03.2015 um 17:58 Uhr
Hallo Mädels! Da hier glaube ich doch einige aus dem Rechtsbereich hier sind, wollte ich mal nachfragen wie es rechtlich aussieht. Ich studiers zwar selber, bin aber erst am Anfang 😉 Es geht um meine Schwester...