HomepageForenKummerkastenIch habe im Mai diesen Jahres mein Baby Abgetrieben!Und habe damit den Größten Fehler meines Lebens gemacht!

Pinkpoisen

am 19.11.2008 um 22:33 Uhr

Ich habe im Mai diesen Jahres mein Baby Abgetrieben!Und habe damit den Größten Fehler meines Lebens gemacht!

Im Mai diesen Jahres wurde ich schwanger von den Mann mit dem ich 5 Jahre zusammen war!Als ich die Nachricht erhalten habe war ich erst sehr geschockt aber freute mich ganz schnell über den Nachwuchs!Die Freude war aber nur von kurzer Dauer den als ich meinem Freund davon erzählte rastete er taotal aus!Er schmiss mir Sachen an den Kopf wie:es währe nicht sein ich will ihn nur damit festhalten etc. Er sagte mir mache ich es nicht weg ist er auch weg(seine Eltern sagten das gleiche)!Ich hatte natürlich Angst und gab dem Druck nach ich wllte nicht das mein Kind so leben muss wie ich es tat!Ich entschloss mich unter tränen und gezwungerner massen gegen mein Kind!Ich habe mich gegen eine Abtreibung mit Tabletten entschieden!Als ich auf den stuhl sass vor der letzten untersuchung habe ich unter tränen gesehn wie das Herz des Kindes schlug!und unter Tränen die Tabletten genommen!Für mich war es so schlimm!aber das grauen nahm seinen lauf!Eine Woche später musste ich zu arzt zur nachuntersuchung um zu schauen ob alles draußen ist!An diesem Tag brachte eine Welt für mich zusammen!Der arzt sagte mir ihr kind hat es überlebt!ich dachte in dem moment nur ich bringe mich um!Trotz Tabletten hat mein Baby überlebt das passiert 4 von 100 frauen und ich war eine davon!Ich musste also an diesem Tag direkt ins Krankenhaus ich wollte es nicht mehr wegmachen aber mir konnte niemand sagen ob mein Kind behindert werden würde oder nicht!Es war eine reine Kopfsache das ich mich Entschloss es dann Ausschaben zu lassen!Hätte ich mal besser auf mein Herz gehört dann danach mussten sie mein Kind obduzieren und sagten mir das Kind war Kerngesund!Ich komme damit nicht zurecht denn ich habe den größten Fehler begangen mein Kind zu töten!Seid diesem Jahr gibt es ein bestattungsrecht das vorgibt jedes kind desen Herz schlägt muss bestattet werden!Diese Recht musste ich im Krankenhaus abtreten!Man sagte mir Frau……sie werden im juni oder oktober eine Einladung zu gottesdienst und bestattung bekommen!Ich wartete bis November dann rief ich im Krankenhaus an wo man mir sagte man habe mich vergessen anzuschreiben!Ich habe all die Monate gewartet um meinem Kind Lebwohl zu sagen und die sagen mir WIR HABEN SIE VERGESSEN!Heute liegt mein Kind in seinem Grab und ich habe nicht den Mut dort hinzugehen!ich habe mir einen Stern tatöwieren lassen für mein Baby!Aber es gibt keinen Tag an dem ich nicht diesen Schritt bereue mein Kind zu töten!WAS SOLL ICH NUR MACHEN????

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von kingzzgirl am 06.12.2008 um 21:36 Uhr

    es mag vielleicht doof klingen, da ich selber keine ahnung habe wie sich das anfühlt…
    aber ich denke du solltest zum grab deines kindes gehen, und ihm sagen dass es die leid tat nur um besser damit abschliessen zu können…
    und dann solltest du dir vielleicht professionelle hilfe suchen denn das ist nichts wofür man sich schämen muss… ganz im gegenteil das ist der beweis dafür dass du bereit bist dich mit alle dem auseinander zu setzen… und ich denke du bist auf einem guten weg, da du dich hier schonmal öffnen konntest…

    ich wünsche dir viel glück auf deinem weg und hoffe dass es dir ganz bald besser geht!

    0
  • von schabernack am 20.11.2008 um 10:57 Uhr

    lern damit zu leben. du kannst es nicht mehr rueckgaengig machen.
    akzeptier das!! schau nach vorne!
    du solltst das baby nicht vergessen, aber du musst nach vorne schauen!!
    viel glueck!

    0
  • von e_LaDyxx am 20.11.2008 um 09:58 Uhr

    es tut mia seehr leid für dich eine abtreibung ist was sehr schweres und furchtbares… Iwie kann ich dich nicht verstehen dass du dia reinreden hast lassen und iwie denk ich mia was tut man nicht alles für den mann den man liebt..??aber iwann musst du hingehen um loszulassen in so einer situation kann man nicht viel sagen denke ich auf jeden fall ist es besser wenn du hingehst und LEBWOHL sagst jaa das klingt furchtbar traurig aber es wird dia bestimmt etwas helfen…

    ich wünsche dia ganz ganz viel kraft diese schwierige zeit zu überstehen::
    du schaffst das ganz bestimmt …

    0
  • von Tinks am 19.11.2008 um 23:45 Uhr

    Such dir professionelle Hilfe!!!

    0
  • von schreibengel am 19.11.2008 um 23:24 Uhr

    liebste pinkpoisen
    deine geschichte hat mich sehr betroffen gemacht. nicht das ich so etwas schon erlebt hätte, und ich glaube auch nur jemanden, der so etwas schon durchgemacht hat, kann deinen schmerz wirklich nachvollziehen. ich wünsche dir, dass du frauen findest, die etwas änliches schon durchgemacht haben. frag doch mal im spital oder bei einer beratung nach, ob es eine gruppe gibt, die sich austauscht.
    ich finde es schon mal sehr mutig von dir so offen darüber zu schreiben und ich denke das ist sicher ein guter anfang um das geschehene zu verarbeiten. besuche das grab, verabschiede dich von deinem kind und erklär ihm alles, warum es so gekommen ist. sei geduldig mit dir. ich wünsch dir alles liebe dieser welt und viel kraft und energie
    schreibengel

    0
  • von Ashantey am 19.11.2008 um 23:07 Uhr

    Hi Pinkpoisen. Ich denke in diesem moment brauchst du gute freunde mit dennen du reden kannst. Vielleicht Eltern oder beste Freundin. Auf jedem fall solltest du das ganze nicht in dir halten, sonst wird es schlimmer und schlimmer. Die vergangenheit kann man manchmal nicht vergessen, sollte man aber versuchen sich selbst zu vergeben. Du warst unter druck und vielleicht warst du verletzt von der reaktion deines freundes (also ich wäre auch verletzt, ich denk das hast du nicht erwartet und ich denk er ist zu unreif um seine verantwortung zu tragen). Alle diese faktoren haben bei deiner entscheidung eine rolle gespielt. Deswegen ist das nicht ganz deine schuld und ich denk du solltest dir auch das sagen. Du musst akzeptieren was passiert ist und du muss auch akzeptieren dass du ein mensch bist und menschen machen fehler. Das leben ist vor dir, ich denk du bist jung genug. Es gibt zeit für weitere kinder, vielleicht weitere freunde. Also das leben endet nicht mit einem fehler. Jetzt hast du was gelernt und später machst du diese fehler nicht. Auf jedem fall rede mit jemanden dem du vertraust, weine, schreie wenn du sollst bis es dir wirklich besser geht. Und versuch zum grab zu gehen, vielleicht vermisst dich dein kind. Es ist schwierig aber es ist schon geschehen du kannst nichts verändern. Du hast bestimmt weitere ziele im leben, konzentriere dich in der arbeit damit du schneller vergessen kannst und mit der zeit wird es besser werden, ich verspreche dir. Zeit ist die beste medizin. ABer ich kann dein freund echt nicht verstehen (seine eltern auch), seine reaktion bedeutet für mich nur das es unserios ist. Das ist nur meine meinung, du weisst am besten. Aber versuch vielleicht auch mit ihm nochmel zu reden, er muss dir in dieser situazion auch helfen (also es ist auch 50% sein fehler, für fehler wie diese gibt es 2 verantwortliche). Ich persönlich bin für abtreibung, deswegen find ich das kein großes fehler. Ich denk eine frau muss selber entscheiden wann sie fertig ist um mutter zu sein. Das ist große verantwortung, ich denk du warst nicht fertig dafür, deswegen ist es gut so. Mein vorschlag – rede drüber, versuch das zu akzeptieren und lebe weiter wie vorher, bevor das passiert ist.

    0
  • von mania am 19.11.2008 um 22:49 Uhr

    oh man das tut mir unendlich leid für dich! was ist das bitte für ein mann bzw für eine familie die dich zu so etwas getrieben haben? ich galube du solltest dir hilfe holen! oder jemanden mit dem du darüber sprechen kannst! du solltest unbedingt deine trauer auch ausleben damit su damit fertig wirst und ohne dir hier zu nah zu treten ich galube ních dass du dies in deinem jetztigen umfeld schaffst! wenn sie schon so mit dir umgesprungen sind.

    ich wünsche die viel kraft!

    0
  • von La_Diva am 19.11.2008 um 22:44 Uhr

    und ich sage dir noch eins. du leidest schon lange genug und du brauchst jetzt kein mitleid von den anderen, denn sowas wie “oh,wie schrecklich,du arme,tut mir leid”, macht dich noch mehr kapputt! wenn du sowas hörst, ein ohr rein, anderer ohr raus! das leben ist hart und du musst stark bleiben

    0
  • von Pencake am 19.11.2008 um 22:41 Uhr

    Das hat mir die Tränen in die Augen getrieben….wirklich schrecklich!
    Es tut mir wirklich leid für Dich, obwohl ich total gegen Abtreibungen bin!

    Wieso hast Du Dir denn reinreden lassen?

    Das ist wirklich mal eine schlimme Geschichte und ich wünsche dir ganz viel Kraft.
    Fühle dich gedrückt von mir!

    Viel Glück

    0
  • von La_Diva am 19.11.2008 um 22:41 Uhr

    ich kann mir sehr gut vorstellen, wie schlimm du dich fühlst und wie viele vorwürfe du deswegen machst!
    eine kurze frage,bist du noch mit deinem freund zusammen????
    und denke daran, egal, wie schwierig es ist, dass egal, was in diesem leben passiert ist, musste so passieren! du kannst dir keine schuld geben, das wurde schon vorgeschrieben, dass es so sein wird und es ist so geworden! keiner kann es zurück machen und wenn du dich kapputt machst, bringt dich das auch nicht mehr weiter in deinem leben! bleib stark, egal, wie das weh tut! mach deine nerven nicht kapputt, halt dein kopf hoch! dreh dich nicht mehr nach hinten, ab jetzt musst du nur nach vorne gucken! mach was aus deinem leben! pflege dich und deine nerven für dein zukünftiges kind!

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Ich habe den Schritt gewagt und bin in die psychatrie. Ich möchte damit jedem Mut machen. Antwort

Sterntina am 20.07.2010 um 22:56 Uhr
Also ich bin im Dezember 2009 zum ersten mal zum Psychologen. Weil ich mich schon seid ich 14 bin ritze jetzt bin ich 19. Ich habe dann mit meiner Tante geredet weil die irgendeinen Verdacht hatte. Und 2009 habe ich...

ICH habe Schluss gemacht und ICH bin diejenige, die leidet! Antwort

kleineBlume89 am 03.05.2016 um 12:01 Uhr
Hallo liebe Erdbeermädels, am 20.08.15 hab ich einen Beitrag "Wann eine Beziehung beenden?" eröffnet und über Zweifel in meiner Beziehung gesprochen. Ich wusste nicht, ob ich meinen Freund liebe! Diese ständigen...

Mein Vater ist verstorben und ich kann nicht damit umgehen Antwort

lady200 am 16.08.2009 um 22:18 Uhr
Mein Papa ist am 11.08.2009 verstorben und es kam ganz plötzlich,ich weiss nicht was ich tun soll und ich bin voll verängstigt.Ich leide unter Schlafstörungen und fühle mich sehr krank und habe auch Herzrasen,war...

ich habe mit meinem besten freund geschlafen und kenne die freundin wie soll ich damit umgehen? Antwort

sonneundmeer am 21.08.2008 um 14:12 Uhr
alles ist raus gekommen. ich hatte ein schreklich schlechtes gewissen, und wusste ncih wohin mit meinen sorgen. viele hassen mich jetzt und mansche gehen mit der situation neutral um. ich habe aber auch schon hass...

Mein Zwillingsbruder wird aggressiv... Ich habe Angst vor und um ihn... Antwort

kaya383 am 08.05.2015 um 23:03 Uhr
Hallo ihr Erdbeermädels. Kommen wir gleich zur Sache: Ich habe gerade ein kleines Problem bemerkt. Ich und mein Zwillingsbruder (beide bald 13) haben ein bisschen Xbox gespielt. Das Spiel "Doritos Crash Cours"...