HomepageForenKummerkastenich ritze mich – was soll ich nur tun?

fallingmimi

am 08.04.2009 um 13:01 Uhr

ich ritze mich – was soll ich nur tun?

ich bin 16.ich ritze mich seit jahren.manchmal gibt es ein paar wochen wo ich ganz ohne auskomm und oft versuch ich auch es so lange wie möglich ohne auszuhalten aber je länger ich das versuche desto größer wird der drück es wieder zu tun!
eine zeit lang hab ich nichts gegessen oder nach dem essen gekotzt,irgendwie hat der ständige hunger das ritzen ersetzt.aber dann nach ein paar wochen bin ich immer wieder zusammengeklappt und mir war immer schearz vor augen,alles war gedämpft und ich immer abwesend…es war echt schwer aber mittlerweile ess ich wieder halbwegs normal…das dumme sit nur seitdem muss ich mich wieder ritzen!!!

in letzter zeit (halbes jahr vllt) wurde alles noch viel schlimmer.ich fall immer wieder in totale löcher,in denen ich kaum ansprechbar bin weil es mir so schlecht geht.ich kann nur noch heulen und weis nicht wohin und überhaupt hat alles an bedeutung verloren…solche tiefs sind immer häufiger geworden.früher waren es ungefähr zwei,dann ein monat, mittlerweile sind es nur noch zwei wochen..also ungefähr.auslöser mit denen so ein tief beginnt ist oft ein streit …immer öfter gibt es aber auch GAR KEINEN grund!es macht mir angst,weil ich mich in dieser zeit kaum kontrollieren kann!ichnhab so einen hass auf mich selbst!ich muss mich momentan um meinen 2 kleinen geschwister,3 hunde und das haus kümmern weil meine eltern geschieden und meine mutter 10 wochen auf fortbildung ist.in der schule läuft es auch richtig schlecht.ich hab das gefühl überall zu versagen.ich hasse mich selbst dafpr,vor allem wenn ich sowieso gerade in einem dieser löcher bin…ich hab einen richtigen selbstzerstörungsdrang.ich will und kann nicht mehr immer dagegen ankämpfen,immer öfter liege ich zitternd und weinend auf dem boden und versuche mich davon abzuhalten mich wirklich ernsthaft zu verletzen, also nicht nur ritzen…in diesem moment möchte ich mich umbringen.
die narben gehen nicht mehr weg.die letzte woche war besser.ich hatte schulfrei weil ich in einer kleinen gruppe das bühnenbild für ein theaterstück gestalte.das viele malen und gestalten hat mir unglaublich geholfen. jetzt frage ich mich ob ich nicht eine therapie anfangen sollte…
das problem ist dass
1) meine mutter jeden mit psychischen problemen gleich als totalen psycho darstellt und als ich sie einmal auf das thema ritzen angesprochen hab war die reaktion die,dass sie gemeint hat sie würde mich erstmal richtig verprügeln damit ich wieder zur besinnung komm wenn ich sowas (ritzen) machen würde
2.) meine mutter würde ihre fortbildung abbrechen und ihren job verlieren
3.) selbst wenn sie da snicht tut – wer würde sich um meine kleinen geschwister und alles andere küpmmern???
4.) was ist mit der schule?ich bin doch sowiso schon schlecht genug (bin 11.klasse gymnasium,16 jahre alt)
ich darf nichts verpassen!!

ich weis nicht mehr was ich tun soll.ich hab das gefühl ich komm da allein nicht mehr raus…aber meine eltern dürfen das nicht erfahren!!!ich will einfach nur irgendeine hilfe…was soll ich machen????bitte helft mir!an wen kann ich mich wenden?soll ich mich ÜBERHAUPT an jmd wenden?was macht zB ein arzt mit mir wenn er das alles hört??bitte helft mir schnell,ich hab angst vor dem nächsten loch und davor mich wieder nicht kontrollieren zu können.ich will doch so gerne damit aufhören!

Antworten



  • von AnsiaDeVivir am 08.04.2009 um 16:40 Uhr

    oh sry, das ist ne seite für angehörige… die hier ist besser:

    http://www.sternentraeume.com/site/thema_svv.html

  • von AnsiaDeVivir am 08.04.2009 um 16:38 Uhr

    geh doch mal auf diese seite

    http://rotelinien.de/

  • von CruelIntentions am 08.04.2009 um 14:05 Uhr

    Ich kann meinen Vorrednern eigentlich nur Recht geben. Geh zum Hausarzt, erzähl im von deinem Problem. Der überweist dich dann an einen Psychiater o.ä. Deine Mutter muss davon vorerst mal nichts mitbekommen, falls du es irgendwie schaffst “unbemerkt” zu deinen Terminen beim Psychiater zu kommen. Aber da sie bis jetzt scheinbar deine Narben nicht entdeckt hat, wird sie wohl auch nicht mitbekommen, wenn du mal für ne Stunde oder so außer Haus bist…
    Um die Schule solltest du dich am besten sofort kümmern. Welche Fächer sind deine Problemfächer? Such dir Nachhilfe, oder lern mit Freunden.
    Ich war vor einem Jahr in einer ähnlichen Situation 😉

    Auf alle Fälle ist es kein Zeichen von Versagen oder Schwäche.
    Ich finde deine Mutter verlangt etwas viel von dir, und bringt ziemlich wenig Verständnis auf. Sorry, falls ich ihr damit jetzt Unrecht tue, ich kenn sie ja nicht.
    Hast du keine Großeltern die sich um deine Geschwister kümmern können? Und was ist mit deinem Vater?
    Je nach Alter sind sie vielleicht auch selbst alt genug, um mal alleine zu Hause zu bleiben, oder auf einander aufzupassen.

    Ich wünsche dir ganz viel Glück. Du schaffst das schon! 🙂

  • von Raschmi am 08.04.2009 um 13:46 Uhr

    Das problem kenne ich, ich habe mich auch viele Jahre gerizt, und weiß0 wie du dich fühlst.
    Mir hat eine Therapie geholfen und mir geht es jetzt wieder richtig gut.
    Auch wenn du angst hast oder es dir peinlich ist darüber zu reden, rate ich es dir.

  • von tarantula am 08.04.2009 um 13:42 Uhr

    also erstens ist es definitiv kein zeichen von versagen! du bist 16, gehst in die schule und bereitest dich aufs abitur vor. “nebenbei” kümmerst du dich um deine zwei kleinen geschwister, was gar nicht deine aufgabe wäre. klar, mal ein auge auf die kleinen werfen, ihnen helfen im leben fuß zu fassen etc., was ein geschwisterkind eben tun sollte – aber derzeit bist du ja mutterersatz, und dass das dir zuviel wird, ist kein wunder.
    du bist nicht die mutter, und hättest es verdient, auch mal zu sagen: “ich bin nur schwester, auch noch jugendliches mädchen, ich möchte jetzt tun, was andere in meinem alter tun”, ohne verantwortung für die kleinen übernehmen zu müssen.
    dass deine mutter eine fortbildung macht ist löblich, nur gingen ihre überlegungen wohl nicht so weit, dass sie daran gedacht hätte, vielleicht brauche ihre “große” hilfe bei der versorgung der kleineren.
    dass du probleme hast und sie es als “dummheiten” oder ähnliches abtut (“ich würd dir das schon ausprügeln”), die mit einer (schlechten) erziehungsmaßnahme verfliegen würden, empfinde ich als überforderung und unwissen deiner mutter.

    das alles dahin gestellt, würde ich dir raten, dich sofort bei einem arzt vorzustellen und ihn nach einer überweisung zu einem therapeuten zu bitten. du musst dem hausarzt nicht sagen, warum du dorthin willst, der therapeut wird selbst entscheiden, ob du ihn brauchst oder nicht.
    in eine sparte möchte ich dich nicht einordnen, da selbst es den ärzten selbst auch manchmal schwer fällt, eine spezielle beschreibung für deine situtation zu finden, die übergänge sind eben fließend.

    auf jeden fall solltest du dich bei einem therapeuten vorstellen, denn er wird am ehesten wissen, wie er dir helfen könnte – auch wenn es erstmal nur beim reden bleibt, denn du hast sicherlich auch ein großes bedürfnis, auch einmal die verantwortung abgeben zu können, und ein einfaches 16jähriges mädel zu sein. sei tapfer – und wie gesagt, es zeugt nicht von schwäche, eher von stärke, dass du überlegst verantwortung für dich und dein leben zu übernehmen.

  • von fallingmimi am 08.04.2009 um 13:19 Uhr

    ich weis ihr habt eigl recht…ich hab nur ein bisschen angst um ehrlich zu sein >.< und es ist mir auch ein bisschen peinlich darüber zu reden..ist doch irgendwie ein zeichen von versagen oder???und wie wollen die mir am telefon helfen?war jmd von euch schon mal in einer solchenn situation?

  • von bluemchen82 am 08.04.2009 um 13:13 Uhr

    es gibt auch ne internet beratung:
    https://www.kijumail.de/kummerkasten/nutzer/zeigeAnmeldung

  • von bluemchen82 am 08.04.2009 um 13:11 Uhr

    ist auch kostenlos

  • von bluemchen82 am 08.04.2009 um 13:11 Uhr

    Du solltest wirklich eine Therapie machen. Wenn deine mutter dir nicht helfen kann, dann wende dich am besten an jemanden, der sich professionnel damit auskennt: Die nummer gegen Kummer zum Beispiel: 0800 111 0 333

Ähnliche Diskussionen

Was soll ich nur tun? Antwort

uevoodee7Im am 05.11.2016 um 21:15 Uhr
Ich weiss einfach nicht mehr weiter. Meine Freundin hat nen anderen geküsst. Das war Anfang September aber noch immer quälen mich diese Gedanken dass da vielleicht noch mehr war. SIE schwört zwar dass da nicht mehr...

was soll ich nur tun ? sportlehrerin. Antwort

einzigartig19 am 02.11.2009 um 21:27 Uhr
Hallo mädels, ich hab ein großes problem ! heute hatten wir wieder sport und seid dem das schuljahr begonnen hat haben wir eine neue sportlehrerin. groß vollbusig mitte 30 . nunja es ist so das ich eigentlich gar...

Ich stehe auf ältere Männer..was soll ich nur tun? Antwort

lealein99 am 05.08.2014 um 02:59 Uhr
Hey, Also ich bin 15 (W) und stehe seit ich 10 bin auf alte Männer zwischen 20-40..ich schäme mich oft dafür..Jungs in meinen Alter haben einfach nicht das gewisse etwas.. Meine Freunde wissen darüber bescheid und...