HomepageForenKummerkastenIch schaff es nicht mit dem Schwänzen aufzuhören

Sushiicat

am 16.06.2010 um 08:56 Uhr

Ich schaff es nicht mit dem Schwänzen aufzuhören

So, Ich hab schon jetzt wieder ein unglaublich schlechtes Gewissen, dass könnt ihr euch garnicht vorstellen.

Also: Ich schwänze etwa seit Herbst 2009 regelmäßig mal die Schule, mal nur 1 Stunde oder 2, mal einen ganzen Tag und dann wie zB momentan eine ganze Woche… Wieso ist ganz klar , mit dieser typischen kein Bock einstellung fing es alles an, mittlerweile nach dieser einen Woche ist es aber vielmehr die Angst was die Leherer und Schüler sagen, die ja irgendwie schon wissen das ich nicht in einem Halbjahr 5 Wochen `krank` sein kann.

Die Sache fing einfach damit an, dass ich im Jahr 2007 Rheuma diagnostiziert bekam, eine relativ aggressive , ungewöhnlich Art die sich Sklerodermie nennt. Seitdem fehl ich regelmäßig entschuldigt [!] etwa 4 oder 5 Wochen im Halbjahr da ich diese Zeit im Krankenhaus bin, da sie es bis heute noch nicht geschafft haben mir zu helfen. Jedenfalls haben sich über die letzten 3 1/2 Jahre insgesamt etwa 1250 Fehlstunden angehäuft [!] für die ich nun eigentlich nichts kann, nur kann man sich vermutlich vorstellen dass ich jetzt in der 11 Klasse ganz beschissen mitkomme. Ständig muss ich wieder rein, komm raus und abe komplett den Anschluss verloren und schon steht die nächste Klausur an, auf die ich nicht wirklich vorbereitet bin, denn wenn auch meien Freundinen mir regelmäßig Information erteilen wo genau wir gerade sind, fühlt sich keine von den dummen Kühen in der Lage (denke es liegt mehr an mangelnder Lust) den Stoff nocheinmal zu meinem Verständnis durchzukauen. Auf Unterstützung seitens der Lehrer brauche ich desweiteren auch nicht hoffen, die haben mich mehr oder minder schon abgeschrieben, drohen schon admit mir 6 zu geben wenn ich wieder 3 Wochen ins Krankenhaus verschwinden sollten `weil sie meine mündliche leistund die ja 50 % der Gesamtnote ausmacht ncht bewerten können` Gut, irgendwo haben sie recht, aber trotzdem finde ich es unfair.

Und zuletzt verbau ich es mir wirklich jetzt noch selber indem ich einfach wie zB jetzt nach einem kurzen Krankenhausaufenthalt von 1 1/2 Wochen nicht wieder zur Schule gegangen bin, aus Angst wieder komplett unwissend dazustehen, aus Angst vor den Blicken und Kommentaren der lehrer und schließlich auch weil ich `alterstypisch` (wenn man es denn so nennen darf) kein Bock auf die ganze Situation habe.
Ich bin nicht dumm, würde ich von mir selbst behaupten, meine Noten waren sehr gut bevor die Krankheitsgeschichte angefangen hat und auch während der Zeit in der ich die Krankenhausaufenthalte bewegten sie sich im Bereich des akzeptablen, doch trotzdem macht mich der Umgang den sie jetzt alle mit mir haben mich fertig. Ich hab ständig Schmerzen, schlucke 16 Tabletten am Tag (an guten Tagen auch 18 [da sind noch keine Schmerzmedikamente bei sondern nur Entzündungshemmer wie MTX und Kortison]) und darf mich dann auch noch für meine Krankheit fertig machen lassen weil ich ja so ausseinandergegangen bin, ich ja ständig `schwänze` usw. Daraus ergab sich das ich wirklich damit angefangen habe , weil ich kein Bock auf die alle habe. Das Lernen ist nichteinmal so mein Problem, momentan sitze ich parallel an zwei Referaten und die arbeit macht mir nichts aus, aber trotzdem komm ich aus diesem Teufelskreis nicht raus…
Immer wieder durfte ich mir spitze Bemerkungen, dumme Sprüche wie zB in einem echt meisen Tonfall `Also ich bin ja auch Schwer krank..` [<- bissige Ironie] oder `Na, gehst du diesen Sommer auch ins Freibad.? Befestigen sie dir Schwimmflügel an deinen Rollstuhl.?` (habe nichteinmal einen Rollstuhl -.-) und mir reicht es einfach.

Meine Mutter würde mich umbringen wenn sie davon erfahren würde und ich habs im Gefühl das es nicht mehr lang dauern wird bis sie es tut…Nur komme ich aus diesem Teufelskreis einfach nicht wieder heraus… Ich frage mich jetzt schon ob ich morgen überhaupt zur Schule gehen soll, obwohl ich weiß das ich es im Augenblick der Entscheidung dagegen bereuen werde… Trotzdem hör ich nicht auf mein eigenes Gewissen… Hilfe

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von Bellalais am 07.01.2014 um 18:34 Uhr

    Hey hey, von mir auch noch ein Tipp! Verwende doch einfach passende Entschuldigungsschreiben beim Schwänzen! Aufhören mit dem Schule schwänzen ist schwierig, deshalb sollte man es so machen, dass das Schwänzen keine Auswirkungen auf die Noten zeigt! Und wenn du immer eine passende Entschuldigung, bzw. Ausrede sogar schriftlich parat hast, passt da eigentlich schon, solang man es nicht krass übertreibt! Hier findest du bereits vorgeschriebene Entschuldigungsformulare http://schule-schwaenzen.de/entschuldigungsschreiben/
    Ich verstehe ebenfalls Dein Problem mit der Mobbing Geschichte! Dazu habe ich hier http://schule-schwaenzen.de/mobbing/ ein Beitrag verfasst!

    0
  • von Skillet am 22.10.2010 um 12:22 Uhr

    Hey,

    scheint ja bei dir echt momentan alles drunter und drüber zu gehen. oha.
    Für deine Krankheit kannst du NICHTS! Genausowenig wie für deine Krankenhausaufenthalte. Das du dadurch schlechter in der Schule mitkommst ist verständlich. Was gar nicht geht ist das Verhalten deiner Mitschüler. Ich kann sowas nicht verstehen. Du solltest vielleicht mal das Gespräch mit denen suchen oder mit einem Lehrer. Aufjedemfall solltest du dich wem anvertrauen damit du deine Schulangst besiegst. Ich verstehe, dass du dich nicht `hintraust` weil du angst vor bösen Kommentaren, Sprüchen oder ähnlichem hast. Hast du mit deiner Mutter schonmal darüber geredet? Lass dir helfen. Ich hoffe, du bekommst alles wieder in den Griff. Viel Glück!

    0
  • von DJane2010 am 22.10.2010 um 12:16 Uhr

    hallo

    ich kann dich gut verstehen. es ist verdammt schwer den anschluss überhapt wieder zu finden. hast du nicht jemanden den du dich mit dieser situation anvertrauen kannst? freunde? vllt ist es schwer, aber du könntest mit einem proffessionellen menschen (psych) reden. du musst dich auf jd fall jemanden anvertrauen

    0
  • von Sushiicat am 16.06.2010 um 09:41 Uhr

    @ Niffindor
    Die Sache mit der Arbeit ist nur ein Beispiel, meine Mutter arbeitet relativ viel, teilweise muss sie schon um halb 7 morgens aus dem Haus und da bleiben mir viele Chancen mich wiedermal zu drücken… :/
    Schule wechseln hatte ich auch schonmal drüber nachgedacht, nur irgendwie bin ich auch nicht sooo das soziale Ass, verkrümel mich schnell in mich selbst und es fällt mir schwer neue kontakte zu knüpfen, ich hätte einfach Angst das es da genauso ist, wenn nicht sogar noch schlimmer – immerhin ist man gleich `die Neue`.
    Abendschulen gibt es keine in der Umgebung aber Fernkurse wären vlt. eine Idee, über die ich bisher nicht nachgedacht hatte.

    Und ja, in dem Krankenhaus gibt es eine Schule, nur so dumm es auch klingt, die Lehrer sind nicht unbedingt soo qualifiziert… <.< Ich war da gewesen und wurde letztlich mehr verwirrt als das mir geholfen wurde, da die ganz andere Methoden haben (bspw. Mathe) und mein Lehrer vor einer dieser Tafeln stand und selber anfing zu überlegen wie er es nun zu machen hatte, da hauptsächlich unterricht für die 1 bis 8 Klasse dort gegeben wird. An den unterrichtsstoff meines jahrgangs wird sich kaum mehr erinnert. Klingt anch einer schlechten Ausrede, war aber wirklich so.

    Desweiteren wird der Unterricht nur bis zur 10 Klasse, also die Jahre in denen man schulpflichtig ist, zur verfügung gestellt…

    0
  • von Sushiicat am 16.06.2010 um 09:18 Uhr

    Danke für die lieben Worte bisher (: Trotzdem stellt sich noch das Problem – so oft ich auch der Krankheit wegen gefehlt hab, ich habe ja immernoch geschwänzt, wie jetzt diese eine Woche und habe nicht wirklich eine Ahnung wie ich ejtzt damit umgehen soll. Ich hör schon jetzt den Satz in meinem Kopf `aber morgen – morgen gehst du auf jeden fall wieder, es wird langsam wieder Zeit` und schon morgen früh beim pünktlichen Aufstehen werde ich mich stumpf umdrehen, meiner Mutter durch halb geöffneter Tür entgegen murmeln das ich ja heute erst zur 3 Stunde Unterricht habe weil die Lehrer ja alle die Abiklausuren schreiben müssen, dann ab 9 aufstehen, mich fertig machen als wollte ich zur Schule, während meine Mutter um halb 10 das Haus verlässt weil sie arbeiten muss, ich zeitgleich mit ihr raus gehe und dann sobald ihr auto um die Ecke biegt den Schlüssel raushol und dann doch wieder in unsere Wohnung geh. So geht das nicht weiter, weiß ich selber aber irgendwie mach ich jeden tag aufs neue den Fehler. Natürlich, es klingt dumm, aber es wär mir am liebsten wenn ich jetzt unbeschadet aus der Sache rauskäme … Wenn ich einmal wieder wie die restlichen 8 Jahre meiner Schulkarriere einen festen Schukrythmus hätte würde ich mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit wieder anfangen regelmäßig zur Schule zu gehen, nur so wie jetzt immer wieder rein und rausgerissen zu werden macht mir echt Angst vor dem Stoff , den Lehrern und den Kursen und fördert desweiteren eh nur das `Ach ich komm eh nicht mit also scheiß drauf` denken… :/ Sobald ich wieder im Stoff bin kommt der nächste Aufenthalt im Krankenhaus und ich verlier wieder aufs neue den Anschluss..

    0
  • von KiraSmiling am 16.06.2010 um 09:18 Uhr

    iwie versteh ich dass nicht.erst sagst du dass du schwänzt weil du keine lust auf schule hast und dann kommste mit der rheuma-geschichte.was denn nun !?
    also wenn du neben deinen krankenhausaufenthalt noch die schule schwänzt finde ich dass schon iwie nicht richtig und dann bist du selber dran schuld dass dich niemand mehr in der schule ernst nimmt.ich finde du solltest dass nich ausutzen dass du sonst dauernd im kh bist.
    krieg dich wieder ein!hatte selber ma so ne phase gehabt.hab zwar nicht sooft geschwänzt wie du aber immer mal ein tag oder ein paar stunden und hatte dann auf meinen abschlusszeugnis 3 fehlstunde und das kommt nun mal garnicht gut.denk an deine zukunft und verbau dir nicht alles.

    0
  • von Scattered am 16.06.2010 um 09:12 Uhr

    Hey meine Liebe.
    Ich hab auch eine ganze Zeit lang die Schule sausen lassen. Allerdings war es nicht wie bei dir eine schwerwiegende Krankheit sondern eher diese null Bock Sache. Aber auch bei mir war es i-wann dieser Teufelskreis. Denn wenn du einmal damit anfängst kommste da wirklich schwer wieder raus. Ich hab daraus gelernt. Meine Konsequenzen getragen, aber ich bin auch nicht wirklich krank. Du hast ja wirklich was. Von daher; lass die anderen doch labern. Schau drüber hinweg auch wenn es dir nicht leicht fällt. Aber es ist dein Leben und du hast es schon schwer genug.
    Und ich bin sicher du bist nicht dumm. Nimm es in die Hand und zeig allen das mehr in dir steckt als das kranke Huhn. Denn wenn alle denken du packst nichts dann musst du es ihnen erst recht zeigen :)
    ich bin sicher du kannst das schaffen, denn schließlich schaffst du es ja auch mit so einer Krankheit zu leben und ich denke das ist viel schlimmer als mit son paar doofen Leuten und Lehrern in der Schule klar zu kommen. Ich denke du bist stärker als du selbst von dir denkst 😉

    0
  • von MeLTeM2812 am 16.06.2010 um 09:08 Uhr

    Also Mädchen, du brauchst absolut KEIN schlechtes Gewissen haben!!!

    Deine Gesundheit geht doch wohl Vorraus und wenn du krank bist, Mensch dann bist dus eben! So ist das Leben.
    Und gerade in deiner Situation sollten die anderen mehr mitgefühl zeigen, aber das tun sie nicht. Ganz klar.
    Ich habe auch die letzten 5 Wochen meines 9.Schuljahres gefehlt. Und zwischendurch auch immer mal ein paar Tage.
    Insg. hatte ich 800 Fehlstunden, natürlich nicht unentschuldigt.
    Und du bist doch auch entschuldigt.
    Ich kann von daher auch vollkommen verstehen, dass du nicht mehr mit kommst, mit dem Stoff. Ging mir auch so.
    Aber ich hatte sowieso vor, nach dem Jahr abzubrechen und eine Lehre zu beginnen. Sofort nach den Sommerferien hab ich einen tollen Job bekommen, obwohl meine Lehrer meinten, dass ich nie einen bekommen werde!
    Ich finds toll so wie es jetzt ist.

    Du solltest dir aber überlegen, ob du das Jahr vielleicht wiederholen willst?
    Ob du dir einen Job suchst?
    Ob du dir einen Nachhilfelehrer besorgst?
    Es gibt ja viele Lösungen dafür.

    Und was das Lästern der anderen betrifft…
    Hör bloß nicht darauf!
    Mich hat das auch immer getroffen und ich hatte ein schlechtes Gewissen.
    Aber überleg mal, warum sie reden.
    Vielleicht weil sie jeden Tag zur Schule müssen?!
    Das ist Eifersucht.^^ Mach dir nichts draus.
    Wenn du mit der Schule fertig bist, hörst von den meisten sowieso nichts mehr ;]
    Du musst dir selbst mehr Wert sein als die Gespräche von irgendwelchen Leuten!
    Also hey, viel Glück, wird schon wieder! :)

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Warum schaff ich es einfach nicht :/ Antwort

MusicFreaQ am 03.12.2009 um 15:49 Uhr
Hey mädels ^^ naja wie soll ich anfangen .. Ich bin jetzt 17 jahre alt und habe keinen schulabschluss. Weil ich es einfach nicht schaffe.. Auf der hauptschule wurde ich gemobbt. Hab jedes jahr gedacht es wird...

Ich schaff es nicht über ihn hinweg zu kommen.. was soll ich machen? Antwort

unverzeihlich am 19.12.2013 um 21:54 Uhr
Ich war mit meinem freund 1 und halb Jahre zusammen, um ehrlich zu sein war das meine erste richtige Beziehung und wir haben auch zusammen gewohnt und jetzt bin ich weggezogen wegen meiner schule und er will keine...

Psychebelastung mit dem ich nicht fertig werde! Antwort

JackoHDL am 13.02.2011 um 21:57 Uhr
Hallo, mit meinem 17 Jahren habe ich viel Scheiße erlebt. Ich wurde bestalkt mit 13 von einem 21-jährigen. (Anzeige lief, aber wurde fallen gelassen. Ich wurde bedroht. Das ist schon sehr lange her. Die...

Ich melde mich nicht mehr bei ihm! Schaff ich das? Das richtige getan? Antwort

Marimare am 09.03.2016 um 12:22 Uhr
Hallo ihr, Das wird sehr lang, aber ich brauche Zuspruch, Rat, Tipps.....ich drehe sonst durch! Ich brauche einfach mal Rat von Menschen, die nicht in meinem direkten Umfeld sind. Die würden wahrscheinlich sagen,...

Ich verstehe es nicht! Antwort

heavymoon am 28.09.2014 um 21:54 Uhr
Hallo Leute. Ich habe vor einiger zeit einmal einen Beitrag geschrieben (Warum ignoriert er mich?). Seit einiger Zeit hab ich ihn endlich wieder gesehen. Jetzt meine Frage. Er macht immer wieder Scherze und schaut...