HomepageForenKummerkastenIn was für ein Land leben wir?

Laylae

am 09.08.2009 um 20:10 Uhr

In was für ein Land leben wir?

Hallo liebe mädels. Ich glaube unter uns haben wir auch mütter und werdende mamas vielleicht auch^^ und die die auch gern später mamis werden wollen :) sind bestimmt auch hier dabei. Ich wollte eine kleine umfrage starten: Findet ihr nicht das es im Deutschland viel zu viele sexualtäter gibt? Ich mein,viele kinder verschwinden und werden tot aufgefunden und dann kommt heraus sie waren opfer eines sexual täters und so..Ich habe angst,denn ich will später auch mal kinder haben.Ich denke mir dann das ich mein kind nicht mal mit seine freunde raus lassen kann weil in jede ecke lauert so ein monster..Und das beste ist das solche leute nach ein paar jahre knast wieder raus kommen.Ich finde dieses System garnicht gut..

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von Workaholic am 10.08.2009 um 11:01 Uhr

    na klar, mich kann jeder fragen, was er möchte. und natürlich sind morde und das alles schlimm. ich wollte auch nochmal klarstellen, dass ich hier niemanden belehren möchte oder ähnliches. das ist nicht meine intention gewesen. jeder muss und soll seine eigene meinung haben und sich seine eigenen gedanken machen. meinungsvielfalt ist wichtig, aufgedrängte ansichten quatsch. ich wollte nur meine persönliche und jurisitische meinung präsentieren, nicht mehr und auch nicht weniger. ich finde es, wie laylae schon sagt, super, dass sich überhaupt so viele über unsere gesellschaft gedanken machen. das ist doch schön und wenn man sich austauschen kann und eben nicht immer einer meinung ist, sondern produktiv diskutiert, ist das doch noch viel toller. also großer DAUMEN HOCH an alle hier 😉

    0
  • von Laylae am 10.08.2009 um 01:49 Uhr

    Also ich finde das dieses Thema uns allen betrifft und bin echt froh das sich viele darüber sorgen machen und bin froh das Workaholic unter uns ist ^^ da haben wir eine fachfrau die uns mal ab und zu,wenn sie die zait hat,mal unsere fragen antworten kann im bezug auf justiz =D
    Dennoch versteh ich nicht wie solchen menschen handeln können und wieso..wird glaub ich niemand verstehen..naja nachti 😉

    0
  • von Workaholic am 10.08.2009 um 00:29 Uhr

    ja, da hast du sehr recht mit dem was du sagst. die usa sind aber auch wirklich sehr extrem und eben kein rechtsstaat wie wir ihn kennen. ich “betreue” einen todeszellenhäftling und bin nicht naiv. klar ist der typ ein verbrecher und auch nicht so unschuldig, aber er verdient nicht den tod. die häftlinge dort werden behandelt wie die tiere und warten teilweise 20 jahre nur auf die hinrichtung, die oftmals nicht richtig funktioniert, unglaublich schmerzahft ist. in “meinem” fall ist es zum beispiel auch ein ganz normaler mörder, weder mehrfach noch hat er frauen oder kinder angefasst……die tat wurde nie wirklich aufgeklärt und dementsprechend wurden einfach alle beteiligten zum tode verurteilt. ich sage ihm nicht, och, du armer, wie ungerecht. ich versuche zum beispiel nur, einen pro bono anwalt für ihn zu finden, damit er wenigstens in der berufung ordentlich vertreten wird. und darüber hinaus vergesse ich die opfer nicht und weiß, wie schlimm sowas für die angehörigen ist. mir geht es um ein faires verfahren.
    zu den medimamenten: ja, es gibt solche medimamente wirklich, aber , wie du sagst, ob sowas hilft? deutschland hat bisher die sicherheitsverwahrung wirklich sehr wenig angewendet, aber, durch neue rechtspechung und gesetze, ist vor kurzem der erste jugendliche täter in sicherheitsverwahrung gekommen. die justiz reagiert, wenn auch leider manchmal zu spät. aber es dauert eben auch, bis gesetze geändert werden können. wenn das nämlich so leicht wäre, wäre die missbrauchsgefahr viel zu groß. ab wann verdient man denn überhaupt welche strafe?? ich bin froh, dass ich mich für den anwaltsberuf entschieden habe, denn oftmals stehen richter vor schweren aufgaben. so….genug der großen worte, ich muss morgen lernen 😉 gute nacht allerseits

    0
  • von catheryna am 09.08.2009 um 23:46 Uhr

    ja es ist sicher verständlich , und rein emotional würde ich auch sagen so einem gehört der Schwanz abgehackt und schlimmeres, nur rein rational gesehen, ist die todestrafe auch keine Lösung denn niemand hat das recht jemanden das Leben zunehmen und im Fall der Todesstrafe macht sich ein staat kollektiv zum Mörder.

    Interessant ist ja das viele Sexualtäter genau wissen das sie krank sind und das dass was sie tun nicht normal ist (im sinne von was die Gesellschaft als normal ansieht) Ich habe mal gehört das es medis gibt welche den Drang wohl unterdrücken aber wer kann das schon kontollieren ob diese dann auch genommen werden.

    Die sog. Sicherheitsverwahrung ist oft das einzige was bleibt und da Gerichte und richter auch nur Menschen sind passieren leider auch pannen, es ist traurig aber wahr.

    In einigen Bundesstaaten der Usa ist es ganz schlimm dort bist du ein lebenlang als Kinderschänder verschrieen wenn du nur als minderjährieger sex hattest bzw mit einer minderjärigen ,egal wie es war.
    es gibt dort Fälle in denen Menschen ein ganzes leben unter der tatsache leiden das sie beim sex mit der 17 jähriegen freundin erwischt wurden.

    ich denke aber hier werden solche themen in den Medien so hoch gebauscht das man das gefühl hat an jeder Ecke lauert ein Perverser genauso wie jede 2te Frau ihr Baby tötet oder verwarlosen lässt wenn man den Medien glaubt.
    Aber so ist es nicht es gibt hier nicht mehr Perverse als woanders auch.

    For example ich bin in der DDR aufgewachsen dort hast du nie etwas gehört über Missbrauch Minderjähriger , weil es sowas offiziell nicht gab, es wurde tot geschwiegen…. und heut zutage wird es aufgebauscht.

    0
  • von Workaholic am 09.08.2009 um 22:11 Uhr

    ja, ich verstehe was du meinst, gib ihm lebenslänglich und natürlich wünscht jeder angehörige dem täter den tod….logo. emotional auch natürlich und verständlich!!!aber juristisch eben anders zu sehen, man sollte es trennen. ich habe mal zwei links gepostet.schauts euch mal an, einer der beiden links sollte hoffentlich funktionieren 😉

    0
  • von ladyInes am 09.08.2009 um 22:08 Uhr

    ich weiß,ich habe das schonmal gehört,dass eigentlich jeder so werden kann. aber wenn man überlegt wie die angehörigen solcher opfer damit leben müssen dass zum beispiel das kind getötet wurde und der täter wieder frei rumlaufen darf,weil er während der tat zu viel alkohol im blut hatte usw.
    jeder denkt zu dem thema anders..,aber ich bleibe bei meiner meinung..

    0
  • von Workaholic am 09.08.2009 um 22:06 Uhr

    im übrigen ist es in deutschland juristisch unmöglich, die todesstrafe wieder einzuführen, also ist eine solche diskussion eh sinnlos 😉

    0
  • von Workaholic am 09.08.2009 um 22:04 Uhr

    aber das ist doch mittelalter. außerdem ist es wissenschaftlich erwiesen, das die todesstrafe keinerlei präventive wirkung hat, d. h. sie hält niemanden davon ab. außerdem sind gerade sexualstraftäter meistens krank und be denen brennt halt was durch bei der tat und die denken währenddessen ganz sicher nicht,oh, das lass ich jetzt mal lieber, wegen der möglichen strafe. auch wenn das viele nicht hören wollen, man wird nicht als gut oder böse geboren. ein prof. hat ein gutes buch veröffentlicht: der mörder in uns. jeder von uns könnte in extremsituationen einen menschen töten…..

    0
  • von ladyInes am 09.08.2009 um 22:01 Uhr

    darüber haben wir uns letztens auch unterhalten,wie ich doch jetzt meine mutter verstehe weil sie früher immer wollte,dass ich sie anrufe wenn ich bei meiner freundin angekommen bin mit dem fahrrad.. ich fand das so lästig. aber nun kann ichs nachvollziehen,wenn ich mir vorstelle ich schicke meine tochter irgendwann zur schule und sie kommt nicht wieder.. ich will gar nicht dran denken..
    naja und zum thema an sich–> wiedereinführung der todesstrafe!!! wer ein leben nimmt,soll auch seins geben!!

    0
  • von Workaholic am 09.08.2009 um 21:56 Uhr

    @laylae: ach, vielen dank, wir müssen im studium auch forensische psychatrie machen, ja, aber man beschäfttigt sich automatisch mit solchen fragen. spätestens dann, wenn man kurz vor dem berufseinstieg steht und sich überlegt, was man macht, wenn ein sexualstraftäter vor einem steht und verteidigt werden möchte. um seine berufliche richtung zu finden, sollte man sich eben auch mit gesellschaftlichen problemen beschäftigen. ich bin persönlich zum beispiel ein absoluter gegner der todesstrafe in den usa und engagiere mich in einer organisation. ein guter freund von mir, auch jurist, sieht das ganze etwas anders und wird eben auch in eine andere juristische richtung tendieren. ich bin eben grundsätzlich ein menschenfreund und kein menschenfeind….aber danke für das kompliment 😉 das baut mich gerade auf

    0
  • von Laylae am 09.08.2009 um 21:48 Uhr

    Workhaloic,lernst du psychologie nebenbei oder so? Deine beiträge sind echt ähm…wie soll ichs sagen..?Also nicht nur gut,ich mein du hast damit auch recht,nur mir fällt das blöde wort jetzt nicht ein um deinen beitrag so mit sternchen und blümchen wörtlich zu dekorieren >.<

    0
  • von Workaholic am 09.08.2009 um 21:42 Uhr

    ja, natürlich, wenn man denkt, jemand missbraucht ein kind, muss man seinen verdacht NATÜRLICH äußern und nicht wegsehen. und zu dem gefängnis: ich habe während meiner strafstation eine woche den strafvollzug erlebt und glaube mir, die verbrecher leben nicht wie in einem hotel. der hochsicherheitstrakt hat wnzige dreckige zellen, eine offene toilette ist direkt neben dem “bett” und man muss, wenn man sich die zelle teilt, ohne tür direkt vor seinem zellengenossen auf die toilette gehen, eventuell, wenn der andere insasse isst oder ähnliches. gerade sexualstraftäter haben es schwer im knast ( das ist auch gut so ) werden ausgegrenzt und so weiter. es ist nicht wie im hotel! und über jahre eingesperrt zu sein, ist furchtbar. ich habe es keine zehn minuten in einer solchen zelle ausgehalten. versteht mich nicht falsch, natürlich gehören täter hart bestraft, defintiv. aber viele ( diejenigen, die keine sexualstraftat und damit sicherheitsverwahrung bekommen haben, kommen auch nicht mehr raus ) täter, also räuber oder ähnliche täter, kommen irgendwann wieder aus dem knast und müssen wieder teil unserere gesellschaft werden. deswegen ist es auch richtig, denjenigen eine schulische ausbildung oder ähnliches zu ermöglichen, sonst züchten wir uns im knast erst recht verbrecher heran, weil die menschen in der gesellschaft nach dem knast nicht mehr klarkommen. ich kann verstehen, dass das rechtssystem auf viele nicht juristen zu lasch wirkt und ich gebe euch dahingehend recht, dass ich auch finde, es sollte häufiger die sicherheitsverwahrung angwendet werden. aber dem grunde nach und der handhabung ist es auch nicht schlecht.
    @catheryna:danke 😉

    0
  • von Laylae am 09.08.2009 um 21:23 Uhr

    Das erste Menschenrecht ist Recht auf Leben! Das stimmt auch.Dennoch sollten solche menschen nicht im luxus leben,wir sollten keine steuer zahlen für die leuten die im gefängnis sitzen weil sie andere leben zerstört haben.Und wie ihr sieht,ja,es gibt überall sexualtäter (meine geschichte oben) dennoch sie gehören nicht im freien fuß und man sollte nicht schweigen wenn man weis,das der nachbar eventuell so ein schwinehund ist..das sollte gesagt werden -.-

    0
  • von catheryna am 09.08.2009 um 21:22 Uhr

    @workaholic. Danke!!! endlichmal ein Vernünftiger Kommentar!

    0
  • von Workaholic am 09.08.2009 um 21:19 Uhr

    also ich bin referendarin, d.h. ich habe jura zuende studiert und mache nun en prakitschen teil, durchlaufe stationen im strafgericht, im zivilgericht usw. um dann nächstes jahr anwältin zu werden. und ich kann nur eins dazu sagen: kinderschänder gibt es überall und ich finde es sehr übertrieben zu sagen, man mag sein kind nicht mehr rauslassen. und wenn ich schon höre, man sollte täter foltern, sage ich nur: NEIN! wir leben in einem rechtsstaat und DAS ist auch gut so. in einer gesellschaft muss man auch mit schwarzen schafen und verbrechern leben, die gab es immer, wird es immer geben und das ganz sicher nicht nur in deutschland. ganz im gegenteil. ganz viel kinderpornographie kommt aus dem ausland! ich bin der meinung, man sollte solche leute für immer wegsperren und eben nicht mehr rauslassen aus der psychatrie, aber ganz sicher nicht umbringen. denn ich möchte NICHT in einem staat leben, der seine beökerung umbringt, denn der staat hat einen schutzauftrag gegenüber JEDEM menschen. auch ein straftäter bleibt ein mensch und ich fänd es fürchterlich, in einem land zu leben, in dem es die todesstrafe gibt. ganz europa hat die todesstrafe abgeschafft!!! und das ist auch gut so!!!!

    0
  • von Laylae am 09.08.2009 um 21:09 Uhr

    gut ich erzähl euch mal was…Es war mal ein kleines mädchen,hier geboren,und die nach 4 jahren nach italien ging um dort dann 12 jahre zu leben.Sie lebte dort mit ihren eltern,bis ihr vater nach ein paar jahren im ausland gehen musste um dort zu arbeiten.Als das mädchen anfing in die pubertät zu kommen,war ihr vater auch im haus,und er freute sich ganz besonders…Mit 10 hatte sie bereits eine komische umarmung ihres vaters bekommen,mit 12 sollte sie ihn anfassen,mit 13,sollte sie keine jungfrau mehr sein,doch sie wehrte sich.Der vater gefiel es nicht,also musste sie ihn befriedigen,sonst gäbe es schläge,sonst würde sie dran glauben müssen,und wenn sie nicht den mund hielt,hies es sie würde die familie kaputt machen.Es wäre dann ihre schuld wenn die mutter die familie verlassen würde.Sie traute sich über all die jahren nichts zu sagen,das verhältnis zur mutter wurde schlimmer und schlimmer,bis sie 16 war.Sie hatte einen freund,sie traute sich mit ihm eine beziehung anzufangen,und hoffte auf freiheit,verständnis und liebe.Dies bekam sie auch für kurze zeit,und sie bekam noch was dazu: Den mut die mutter zu erzählen,was sie all den jahren gequält hatte..Als der vater eine enzeige bekam und bestraft werden sollte,bekam 3 jahre auf bewährung weil er eine tat von 1000 gestanden hatte.Nur eine tat von 100 die er hier in Deutschland begannen hatte,die restlichen taten,die im ausland sich abgespielt haben,zählten hier nicht.Und somit musste die tochter mit der realität leben,das ihr leben gestört war bis ihr lebensende,und ihr vater lebt weiterhin glücklich mit seiner neuen familie..

    0
  • von DasFuenkchen am 09.08.2009 um 20:32 Uhr

    es ist allerdings auch ein Phänomen der Medien, dass heutzutage so viele Verbrechen aufgedeckt werden. Es gibt heutzutage nicht viel mehr Sexualverbrechen, sondern es wird heutzutage viel mehr Rummel gemacht. Zeitungen werden flechendeckend gelesen, übers INternet werden solche Nachrichten shcneller verbreitet als früher.

    Traurig ist es allemal, dass solche Monster nach 2 Jahren wegen guter Führung entlassen werden. Auch das ist nicht nur in Deutschland so

    0
  • von catheryna am 09.08.2009 um 20:27 Uhr

    es gibt hier in D-land denke ich nicht mehr oder weniger Sexualstraftäter als in andern Ländern auch,nur wir bekommen es aus andern Ländern nicht mit ausser es handelt sich um ein Deutsches Kind.

    Ganz ehrlich ich habe keine Angst meinen Sohn allein rauszulassen,da habe ich mehr Angst davor das ihn irgendein Raser umfährt als das so ein Spinner ihn sich schnappt.

    0
  • von Primrose am 09.08.2009 um 20:26 Uhr

    Ja bin auch total deiner Meinung, dass es im Gefängnis voll den Luxus für diese Verbrecher gibt und die Psychologen kann man auch vergessen, so krank wie diese Leute sind kann die keiner heilen, aber das können die Psychologen ja nicht zugeben, sonst haben sie ja in ihrem Beruf versagt. Das ist aber nicht nur in Deutschland so, sondern auch in anderen Ländern

    0
  • von missmad90 am 09.08.2009 um 20:23 Uhr

    ja, davor hab ich auch angst. ich wurde selbst auch fast opfer und wenn ich daran denke, dass sowas meinen späteren kindern zustoßen würde … das würde ich nicht verkraften,denk ich

    0
  • von erdbeer_kussix3 am 09.08.2009 um 20:20 Uhr

    armes deutschland sag ich nur dazu!
    es ist ja auch schon vorgekommen,das die stastsanwaltschaft akten verlegt hat und das der täter dann immernoch draußen rum rennt!sowas darf nicht passieren!!
    diese schweine müsste man auf qualvollenden tod umbringen und ich finde,für so eine tat,gibt es keine entschuldigung!!
    und diese thearpien und so nützen eh nix finde ich…im knast haben die dann noch nen schönes leben und kommen dann wegen guter führung ein paar jahre eher wieder raus und vergehen sich dann wieder am kind!!ich kann sowas echt nicht verstehen!
    stoppt tierversuche-nehmt kinderschänder!!!

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

'' Wir sind nicht für dieses Land geschaffen '' Antwort

vIcToRiiA am 21.09.2015 um 22:01 Uhr
'' Wir sind nicht für dieses Land geschaffen '' , das hat meine Freundin heute zu mir gesagt. Sie hat vor kurzem ein Praktikum in einem Hotel auf einer kanarischen Insel gemacht ,welches mehrere Monate gedauert hat....

Was war für euch bis jetzt das schönste Erlebniss in eurem Leben?? Antwort

Hawaiblume am 24.11.2009 um 12:32 Uhr
Bin gespannt auf eure persönlichen Glücksmomente!!!

Ein Traum wird wahr ... / ein Sprung in meinem Leben... Antwort

Reichi_Fritz am 23.11.2011 um 18:29 Uhr
Hallo wie ihr sicherlich vllt wisst, ich hatte vor knapp 2 Jahren einen Unfall. Zu der Zeit musste ich das reiten komplett einstellen. Somit stand mein Pferd 1,5 Jahre ... Nachdem er mich nach dem einreiten (10...

Jugend und Gewicht-warum wir sind wie wir sind und was die meinung anderer mit uns macht. Antwort

schattenstreich am 24.02.2013 um 19:02 Uhr
---vorne weg, dieser beitrag ist schon jahre alt und trotz allem immer noch aktuell. Ok..ich bin jetzt mit 169 cm bei einem Gewicht von 78,5 kg, aber auf 70 kg muss ich noch runter, weil ich eine OP machen lassen...

Was bereut ihr in eurem Leben? Antwort

Sam84 am 01.03.2011 um 23:44 Uhr
Hey Ladies, würde mich mal interessieren, was ihr in euerem Leben so bereut... Sei es ein peinliches Date, ein grottiges Outfit, ein Seitensprung oder sonstiges... Oder würdet ihr alles nochmal genauso machen?...