HomepageForenKummerkastenIst kiffen gesellschaftsfähig?

SweetLady24

am 19.12.2010 um 13:42 Uhr

Ist kiffen gesellschaftsfähig?

Hallo!
Vor Kurzem habe ich einen Artikel über eine Frau gelesen, die zwei Mal die Woche kifft um “runterzukommen”. Sie und ihr Ehemann stehen beide im Berufsleben und sind Karrieretypen.Außerdem haben sie ein kleines Kind.
Die Frau meinte dann, dass es ihr lieber ist Gras zu rauchen, als Antidepressiva zu nehmen oder durch den ganzen Stress irgendwann einmal einen Herzinfarkt zu bekommen.

Was haltet ihr von dem Argument?

Ich selber habe noch nie Gras geraucht und habe es auch nicht vor. Denke auch, dass es andere Lösungen geben sollte.

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von sekhmet am 19.12.2010 um 20:07 Uhr

    @wollstrumpf

    das ist mir klar
    deshalb sag ich ja dass cannabis noch nicht wirklich gesellschaftsfähig ist

    0
  • von ToutEstBloquex3 am 19.12.2010 um 18:28 Uhr

    sicher ist es gesellschaftsfähig, nur welches niveau diese gesellschaft hat ist dann die nächste frage, ansonsten stimme ich dir voll und ganz zu 😉 ich habe noch nie drogen genommen, und habe es auch nciht vor :)

    0
  • von Nine_ am 19.12.2010 um 18:23 Uhr

    Das Argument ist doch für den Allerwertesten.
    Diese Frau sollte lieber mal darüber nachdenken wie sie ihr Leben besser organisieren kann, so dass sie auch mal Zeit zum Ausspannen bzw. nen Ausgleich zum Beruf findet.
    Die Kifferei wird sie jedenfalls nicht vor dem Herzinfarkt retten. Stress bleibt Stress und das erzeugt, genauso wie Rauchen, nur noch mehr Stress im Körper, auch wenn man sich scheinbar entspannt fühlt.

    0
  • von wollstrumpf am 19.12.2010 um 15:14 Uhr

    weil in vielen köpfen der gedanke “uh, es ist illegal!” rumschwirrt, sekhmet.

    0
  • von sekhmet am 19.12.2010 um 15:08 Uhr

    klar gibts das “immer mehr” und wird auch “immer öfter toleriert” . mal ganz platt gesagt
    aber als komplett gesellschaftsfähig würd ich canabis dennoch nicht bezeichnen. in einigen bereichen evtl bzw bei einigen gruppen. vergleichbar mit alkhol ist die akzeptanz jedoch meiner meinung nach noch lange nicht

    0
  • von SweetLady24 am 19.12.2010 um 14:55 Uhr

    Eben. Schon komisch, dass Alkohol und Zigaretten erlaubt, Gras aber verboten ist.

    0
  • von Tee91 am 19.12.2010 um 14:53 Uhr

    darüber hab ich neulich auch nachgedacht,als sie im fernsehen gezeigt haben,wie johnny depp während ner presse konferenz ganz gemütlich nen joint rauchte^^bei nem normalo würde wahrscheinlich jeder dumm gucken,aber bei ihm findets man lustig 😀

    ich finds ehrlich gesagt auch nicht soo schlimm,immerhin macht es im gegensatz zu alkohol nicht körperlich abhängig.klar ist trotzdem suchtpotenzial da,aber das ist ja bei so ziemlich jedem genussmitteln..einige schnüffeln auch an kleber oder deos,da ist gras weitaus weniger schlimm,meiner ansicht nach!

    0
  • von sekhmet am 19.12.2010 um 14:22 Uhr

    @ sweetone
    da geb ich dir recht
    ich finde nur wichtig drauf zu schaun was die gründe sind
    und wenn gesagt wird das man lieber kifft als antidepressiva und co zu nehmen, klingt das eher danach, als müsste man mal as an seinem lebensstil ändern

    0
  • von SweetOne am 19.12.2010 um 14:12 Uhr

    Ich sehe das ähnlich wie Vampress.
    Ich kenne auch welche die stehen fest im Leben, sind selbstständig & haben alles im Griff. & dieses Pärchen kifft auch ab und zu mal. So what?

    0
  • von sekhmet am 19.12.2010 um 14:07 Uhr

    was gesellschaftsfähig ist und was nicht bestimmt die gesellschaft nicht
    in deutschland ist sicher alkoholkonsum geselschaftsfähig, in anderen kulturkreisen sind es andre drogen
    ich denke nicht, dass deutschland schon soweit ist cannabis als gesellschaftsfähiges konsummittel anzusehen

    und zu den gründen der frau- ich halte nichts davon symptome irgendwie zu “deckeln” statt die ursachen zu bekämpfen

    0
  • von Feelia am 19.12.2010 um 14:05 Uhr

    kiffen ist mMn mittlerweile gesellschaftsfähig,denn die droge ist verbreitet in allen gesellschaftsschichten und die toleranz gegenüber konsumenten wächst(hab ich aus einigen umfragen im netz,ich glaub auf den seiten des hanfverbandes und auch aus dem buch rauschzeichen,das ich sehr empfehlen kann).
    ich bin für die legalisierung von cannabis,da es körperlich weniger schädigt als die droge alkohol,die man legal erwerben kann.
    zudem werdebn kiffer unnötig kriminalisiert,was dem staat teuer kommt.
    hier dazu mal ein höchst informatives video:

    http://cannabislegalisieren.blogspot.com/2010/01/videomit-kanonen-auf-spatzen.html

    vampress hat da übrigens was sehr wichtiges gesagt und alles aufn punkt getroffen:solang man bewusst und gut informiert konsumiert,ist alles ok.
    konsum und sucht sind nun mal 2 paar schuhe!(auch wenn manch uninformiertes gör hier inner EL schon oft was anderes behauptet hat-ich sags ja:erst informieren,dann mitreden.)
    ashanti hats auch schön zusammengefassst.genau so siehts aus!

    0
  • von Vampress am 19.12.2010 um 13:59 Uhr

    on daher: Wenn die Gesellschaft mal irgendwann nciht mehr so engstirnig ist, dann kann es unter Umständen gesellschaftsfähig werden 😉

    0
  • von Vampress am 19.12.2010 um 13:57 Uhr

    Wo liegt das Problem beim kiffen? Nur weil der Staat sagt, so ich mach das jetzt aml illegal, findet ihr das schlimm? Manche legale Drogen wie Alkohol sind viel schlimmer…
    Ich finde es auch sinnlos einen “Grunde zu brauchen” um zu kiffen. Man ist doch völlig egal, was für Drogen ich nehme (also ob nun legal oder illegal), solange ich meine sozialen Kontakte (siehe Mann, Kind, Freunde…) nicht vernachlässige und fest im Leben stehe (Beruf etc…)
    Abgesehen davon macht`s die Menge an, wie Ashanti schon sagte, bzw auf seinen Umgang damit. Man muss immer im Hinterkopf haben, das es Drogen sind (wie gesagt, egal ob legal oder illegal), die abhängig machen KÖNNEN bzw. die den Charakter verändern/ beeinflussen KÖNNEN
    Also immer schön vorsichtig im Umgang mit jeglichen Drogen.
    Ich sag immer: “Lieber bekifft zu Hause oder bei Freunden rumsitzen, als alkoholisiert Auto zu fahren…”

    0
  • von SweetLady24 am 19.12.2010 um 13:49 Uhr

    Da muss ich dir zustimmen. :-)

    0
  • von nathalie2711 am 19.12.2010 um 13:48 Uhr

    Da es nicht legal ist, ist es wohl nicht gesellschaftsfähig,,,in Holland sieht es aber anders aus. Zu deinem Beispiel: so what? Andere knallen sich jeden Abend die Birne zu, geht eben jeder anders mit um. Aber aus beruflichem Stress: nööö, das Argument lass ich nicht gelten. Eine Freundin von mir hat MS, die kifft auch ab und an mal, DAS lasse ich gelten!

    0
  • von ashanti187 am 19.12.2010 um 13:47 Uhr

    die eine kifft, der andere trinkt,… im endeffekt kann alles süchtig machen, auf die menge und den umgang kommt es an!

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

barbie - kiffen - am ende Antwort

l0cac am 20.09.2009 um 18:08 Uhr
hall0, ich hab ein kleines pr0blem, also frühner war ich wie ein barbie girl,, immer gestylt ,lipgloss,pinkes zimmmer alles usw einfach ein girli und naja dann lernte ich durch falsche freunde neue leute kennen sie...

Kiffen- ich weiß nicht wie ich einer Freundin helfen kann... Antwort

Eleanor89 am 26.11.2009 um 14:29 Uhr
Hey liebe Erdbeermädels! Ich habe ein etwas größeres Problem...und weiß nicht, wie ich damit umgehen soll... Erst mal das Grundproblem: Eine Freundin von mir kifft wohl jetzt schon über einen längeren Zeitraum,...

kiffen in der schwangerschaft Antwort

Hiti am 28.09.2009 um 15:52 Uhr
so mädels, ne freundin von mir ist jetzt im 4. monat schwanger und kifft, egal wie sehr ich auf sie einrede und versuche ihr die konsequenzen klar zu machen, es bringt nichts. sie klinkt sich dann einfach raus aus...

Freund vom kiffen wegbekommen Antwort

Pinkkuschel am 22.03.2015 um 15:33 Uhr
Hallo :) Ich beschreibe schnell meine Situation: Mein Freund und ich sind jetzt seid ca. 1 Jahr zusammen. (Beide 16 Jahre) Am Anfang lief alles perfekt, er kiffte nur selten und das stellte kein Problem dar. Doch...

was ist bloß los? Antwort

danihoneyxx am 28.09.2010 um 20:59 Uhr
Mädels ich brauch eure hilfe.. ich weiß einfach nicht mehr weiter. ich habe ein indirektes problem mit meinem freund. irgendwie nervt er mich nur noch, obwohl wir noch nicht alzulange zusammen sind.dabei macht er...