HomepageForenKummerkastenLohnt es sich zu kämpfen?

coconut2015

am 29.07.2015 um 23:03 Uhr

Lohnt es sich zu kämpfen?

Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. Er ist perfekt. Mein Traummann. Der Mann den ich heiraten wollte. Und nun ist alles vorbei, nach 2,5 Jahren. Wir führten eine Fernbeziehung. Da ich als Studentin viel Zeit hatte, habe ich viel Zeit bei ihm verbringen können. In den Semesterferien war ich wochenlang bei ihm. Er kam aber auch zu mir, seine Familie lebt in meiner Heimatstadt. Mit dem Beginn der Beziehung kam er an einen neuen Arbeitsort und musste schnell feststellen, dass die Arbeit ihn sehr unglücklich machte. Auch in der neuen Stadt war er sehr unglücklich und fand keinen Anschluss. Ich war sein Anker, sagte er mir. Anfang des Jahres, endlich nach zwei Jahren, wieder ein neuer Arbeitsort. Leider musste er feststellen, dass er auch dort wieder sehr unglücklich ist. Er zog auch noch aufs Land, dicht zum Arbeitsplatz, aber für junge Leute war dort nichts los (er ist 30, ich 25). Während der ganzen Zeit habe ich ihn unterstützt und unsere Beziehung lief super. Eigentlich wollte ich im Sommer meine Abschlussarbeit bei ihm schreiben, bin aber leider durch eine Prüfung durchgefallen, wodurch ich ein 3/4 ranhängen muss. Einen Tag später dann der Schock. Er trennt sich von mir. Er braucht einen Neuanfang. Er ist übrigens Soldat und kann seinen Dienst nicht einfach an den Nagel hängen. Ich wusste und wir sprachen auch oft darüber, dass er erneut den Arbeitsort wechseln wollte. Dann in eine Stadt ziehen und erst mal in eine WG, damit er schneller Anschluss finden kann, damit er endlich wieder ein richtiges Privatleben hat. Das habe ich alles verstanden und akzeptiert, obwohl wir ein halbes Jahr vorher schon mal über das zusammen ziehen sprachen. Wir haben oft Abende zusammen gesessen und er erzählte mir, wie unglücklich er sei, es aber nicht an mir läge. Ich sei toll, mache nichts falsch. Er sei das Problem. Er weiß genau, dass ich total kompromissbereit bin. Ich hätte mir das nach dem Studium wirklich vorstellen können mit ihm in eine neue Stadt zu ziehen, jeder erst mal in eine eigene Wohnung. Jetzt denkt bitte nicht, ich gebe mich für ihn auf. Das tue ich nicht. Ich liebe ihn nur so sehr, dass ich mit ihm mein Leben verbringen möchte. Er macht mich komplett und glücklich. Zwischen uns war nie groß Stress. Wir verstanden uns immer gut, waren uns einig. Haben aber auch Probleme angesprochen. Aber scheinbar ist er der Meinung, dass ein Neuanfang mit Freundin an der Seite nicht möglich ist. Klar, ich kann es verstehen. Man lernt wirklich besser Leute kennen, wenn man Single ist. Ohne dass man von jemanden etwas will, würde man sich vielleicht aber nicht mit dem anderen Geschlecht verabreden, wenn man vergeben ist. Irgendwie versteh ich es, aber irgendwie auch nicht. Ich vergass zu sagen, dass er mir noch sagte, die Gefühle seien nicht mehr so da. Ich bin seine längte Beziehung bisher und ich bin mir auch nicht sicher, ob sein ganzer anderer Kummer ihn erdrückt und er deshalb auch mich damit verantwortlich macht. Ich war an seiner Seite, und trotzdem war er unglücklich.
Seit einer Woche ist Funkstille, erst mal Abstand sagte er. In ein paar Wochen wird er mir meine Sachen aus seiner Wohnung bringen. Ich weiß nicht, ob ich nochmal das Gespräch mit ihm suchen soll, oder ob Hopfen und Malz verloren sind. Er ist wirklich mein absoluter Traummann und ich kann ihn doch nicht einfach ziehen lassen, ohne es zumindest zu versuchen um ihn zu kämpfen, oder?
Wenn keine Gefühle mehr von seiner Seite aus da sind, dann hab ich verloren, ganz klar. Aber geht er nicht vielleicht den leichteren Weg ohne mich, um wieder glücklich zu werden?

Tut mir Leid, dass ich hier nun so nen langen Text fabriziert habe. Ich musste mir das vielleicht einmal von der Seele schreiben. Ich glaube es ist auch schwer nachzuvollziehen, wie alles so verlaufen ist. Ich weiß einfach nicht, was ich tun soll…

Liebe Grüße, Coconut

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von Ninchen9 am 30.07.2015 um 11:49 Uhr

    das ist natürlich eine schwierige situation. es wirkt schon so, als wäre er sich sicher und hätte keine gefühle mehr. natürlich wird er nach all der zeit noch etwas für dich empfinden, aber eben vlt keine liebe mehr, die zur beziehung reicht.
    für dich ist das schlimm, vor allem weil du dich machtlos und einsam fühlst. vor allem bist du ja wie vor den kopf gestoßen. an deiner stelle würde ich es nicht einfach so über mich geschehen lassen, sondern vlt noch einmal mit ihm persönlich reden, ihm deine gefühle sagen, und evtl seine gründe besser verstehen.

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Keine Kraft um noch länger zu kämpfen Antwort

Alinaundcoco am 29.09.2013 um 21:57 Uhr
Hey leute, also ich habe vor ca. Einem halben Jahr einen Jungen kennen gelernt. Er ist 24 ich bin 18.Gleich seit dem kennen lernen haben wir uns so toll verstanden! Wir konnten uns aber leider nur 2 mal treffen weil...

Wie schafft man es, sich und seinen Körper zu lieben? Antwort

freshlikeme am 19.04.2012 um 17:54 Uhr
Das ist doch ein langer Weg, oder? Wer von euch ist vollkommen zufrieden mit sich und seinem Körper und wie habt ihr das geschafft? Ich bin nie DAUERHAFT zufrieden mit meinem Körper. Ich habe Tage, an denen bin ich...

Wie schaffen es Männer, sich plötzlich einfach nicht mehr zu melden? Antwort

Katrinchen am 17.06.2010 um 17:13 Uhr
Ich weiss jetzt, wie ich mich ablenke, während der ganzen Warterei. Ich schreibe einfach Threads :-) Ne, aber mal im Ernst: Ich glaube, jede Frau und jedes Mädchen hat das schon mindestens einmal erlebt. Man schreibt...

War es richtig sich einzumischen?? Antwort

erzrose am 30.06.2010 um 20:26 Uhr
Hallo Mädels, Also es geht darum: meine Nichte 16j wird des längeren von einer 20j Tusse bedroht.Da meine Nichte mit deren Ex zusammen ist und sie ihn wieder haben will. Nu hab ich bei vz auf der Pinni meiner Nichte...

Update: Es wird sich nichts ändern. Antwort

LeavesAbove am 21.07.2015 um 21:47 Uhr
Hallo Mädels, für die, die meinen Thread verfolgt haben und die es vielleicht interessiert, wie es ausgegangen ist: Wir haben uns getroffen. Hat nichts gebracht außer Streit und Geschrei. Die Aussage, die er...