HomepageForenKummerkastenMänner und die Zukunftsdiskussion

Maleaa

am 01.09.2015 um 17:05 Uhr

Männer und die Zukunftsdiskussion

Hallo Mädels,
ich (29) bin jetzt seit 4 1/2 Jahren mit meinem Freund (43) zusammen. Er ist 14 Jahre älter als ich und eigentlich das Beste was mir passieren kann. Er ist witzig, charmant und wirklich ein guter Mann an meiner Seite, den ich nicht missen möchte.
In letzter Zeit ist es nun leider so, dass das ein oder andere Problem bei uns auftaucht.
Bei mir steht ein Jobwechsel an, allein damit habe ich eigentlich für mich genug zu tun, neue Arbeitgeber nehmen sich sehr viel Zeit für ihr Auswahlverfahren und wollen dann Ruck Zuck nach dem Vorstellungsgespräch anfangen, was ich jedoch mit meiner langen Kündigungsfrist nicht vereinbaren kann. Das schon allein zerrt sehr an meinen Nerven.
Jetzt kommt hinzu, dass mein Freund (der selbst auf der Arbeit mehr als Stress hat, da sein Kollege mit BurnOut Richtung Frührente unterwegs ist) ebenfalls mit Arbeit beworfen wird, jede Menge Überstunden macht und auf der Arbeit zur Zeit 110 % geben muss – und das schon mittlerweile seit 13 Monaten.
Ich bin dahingehend verzweifelt, weil mein Freund in Sachen Eigenwahrnehmung, Selbstkritik oder eigene Gefühlslage nicht unbedingt die richtige Einschätzung vornehmen kann. Sich etwas eingestehen oder gar Fehler zuzugeben fallen im Moment mehr als schwierig. Wir sind nur noch am Diskutieren über Kleinigkeiten – ich weiß nicht wie ich mit ihm umgehen soll – soll ich Essen kochen oder nicht – soll ich mich selbst freizeitmäßig beschäftigen oder nicht – kann ich ihn fragen wann er nach hause kommt oder nicht – KEINE Ahnung was zur Zeit richtig oder falsch ist :-(
Ich möchte, dass es mit uns beiden funktioniert, aber es ist echt verdammt schwer zur Zeit… Mein größtes Problem ist, dass ich kein Ende sehe – Arbeitsprobleme, zumindest die Seinen werden erstmal bleiben;

Ich möchte eigentlich heiraten und ein in circa 1-2 Jahren ein Kind haben, darüber mit ihm zu diskutieren ist ungefähr so schwer, wie ohne Sauerstoffmaske auf den Mount Everest zu steigen. Er flüchtet bei nahezu jeder ernsthaften Diskussion über unsere Zukunft – er ist eher der Typ ´Ich nehme es wie es kommt´ – er macht sich erst dann Gedanken und handelt, wenn gewisse Situationen aktuell eintreffen. Das macht mich wahnsinnig, da ich überhaupt nicht der Typ dafür bin. Bin echt am verzweifeln :-(

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

Ähnliche Diskussionen

Beste Freundin, die Männer und ich :-( Antwort

CruelIntentions am 24.09.2008 um 23:00 Uhr
Hallo! In letzter Zeit weiß ich einfach nicht mehr weiter. Meine beste Freundin hat einfach eine unglaubliche Wirkung auf Männer! :-( Sie hat wohl das "gewisse Etwas", und zieht damit natürlich alle Typen in...

Meine kleine Story "Die Männer und ich" Antwort

Aterpapilio am 15.07.2008 um 18:10 Uhr
Ach ja, manchmal ist es fürwahr zum Verzweifeln. Wo verstecken sich denn die ganzen tollen Männer? Ich meine es ist nicht so dass ich keine „tollen“ Männer kenne. Aber das sind meist so gute Freunde dass...

Verstehe eine die Männer.. Antwort

pjxed am 19.10.2012 um 11:42 Uhr
Ich habe ein kleines Problem mit einem jungen Mann. Wir haben uns vor zwei Wochen auf einer Party kennen gelernt und da hat er mich nach meiner Nummer gefragt. Wir schrieben ab und zu einige SMS und gestern fragte er...

männer und die anstellerei:@... Antwort

lotte0109 am 10.12.2008 um 19:10 Uhr
huhu=)...ich rege mich mal wieder über meinen freund auf:@....wir wollten nach berlin für einen tag ( kommen aus hh) um da schön aufm weinachtsmarkt zu gehen etc...und ich meinte zu ihm, dass wir ne woche vor der...

Erkläre mir jemand die Männer! Antwort

Fledermaus29 am 26.01.2016 um 21:33 Uhr
Langsam denke ich die Kerle spinnen doch wirklich, aber extrem! Mein Ex und ich, anfangs alles toll, ziehen zusammen, ab da ging es bergab. Langsam tauchten seine ganzen Probleme aus der Versenkung auf: Schulden,...