HomepageForenKummerkastenMein Mann muss öfter unter meinen Wutausbrüchen leiden 😥

Mami92

am 07.08.2016 um 10:00 Uhr

Mein Mann muss öfter unter meinen Wutausbrüchen leiden 😥

Hallo liebe Leute,
gestern wurde Ich mal wieder richtig sauer eigendlich wegen etwas total bescheuerten… Wir standen früh in der küche er kümmert sich um die Brötchen im Ofen, ich kümmere mich um den Geschirrspüler, als er die Brötchen aus dem Ofen nehmen wollte hatte er mich versehentlich so stark angerempelt das ich über den offenen Geschirrspüler flog und ich fluchte. Darauf hat er angepisst die Küche verlassen und ich wurde extrem wütend das er blöden teile nicht aus dem Ofen holte ich rannte wutentbrand auf dem Balkon merkte ihn an und knallte die Tür (was er überhaupt nicht mag) dann randalierte ich noch ein bisschen am Gefrierschank rum bis er kam und meine Arme festhielt das ich nicht noch mehr zerstöre irgendwann ließ er mich los und ging ( zu meinen Wutausbrüchen muss ich sagen ich wurde vor 5 jahren vergewaltigt gestern war so ein tag an dem es mir wieder sehr schlecht ging ich konnte bis jetzt noch nicht wirklich darüber reden weil ich damals auch schwanger wurde und meine tochter behalten habe ich liebe sie über alles mein mann weis das nicht da ich angst habe das sich dann an unserer beziehung etwas ändert wir sind seit 2014 november zusammen und haben dieses jahr im April geheiratet) nun tut es mir ja auch sehr leid das ich gestern so ausgeflippt bin und habe mich nun auch entschuldigt das ich ihm gegenüber so reagiert habe aber naja er ist noch auf anstand und das belastet mich schon sehr. Ich komme mit der Stituation noch nicht zurecht. Mir ist klar das er erstmal abstand braucht aber dieses schweigen tut schon sehr weh.

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von mupfin am 08.08.2016 um 09:37 Uhr

    Du verheimlichst sehr viel und hast sehr offensichtlich noch daran zu knabbern. Kein Wunder, du trägst ja auch ein sehr großes Päckchen mit dir rum. Habe ich es richtig verstanden, du wurdest vergewaltigt und daher schwanger, hast danach deinen Mann kennen gelernt und er wusste nur, dass du ein Kind hast und dachte, es wäre aus einer früheren Beziehung? Wenn du ihm vorerst noch nichts erzählen willst, dann vertraue dich doch einer Therapeutin an. Du kannst ihm ja sagen, dass du wegen deiner Wutanfälle in Therapie bist. Was ja auch stimmt. Früher oder später solltest du ihn aber mit einbeziehen, ihm von deiner Vergangenheit erzählen, eventuell ja auch eine Paartherapie machen. Ich denke, er hat es verdient, zu wissen weshalb du so bist wie du bist.
    Du musst dich auf jeden Fall der Vergangenheit stellen, sonst wirst du deine Wutausbrüche wohl nicht in den Griff kriegen. Und an deiner Tochter möchtest du diese doch bestimmt nicht auslassen oder?
    Ich wünsche dir auf jeden Fall noch viel Kraft auf deinem Weg, du hast noch einen längeren Weg vor dir, so etwas verarbeitet man leider nicht von heute auf Morgen.

    1
  • von Tilda am 07.08.2016 um 13:01 Uhr

    Habe ich richtig verstanden, dass er nichts von der Vergewaltigung weiß?
    Ich habe das leider auch durchmachen müssen. Habe danach in verschiedensten Situation sehr emotional reagiert. Ich hatte mich vom Kindsvater getrennt und bin in eine andere Stadt gezogen ohne jemanden dort zu kennen. Dann kam ein gemeinsamer Freund zu besuch. Von diesem wurde ich vergewaltigt.
    Ich musste das Erlebte, die Schmerzen alleine verarbeiten, ich konnte mich niemandem anvertrauen, musste noch dabei meine Tochter versorgen und ihr immer gute Laune vorspielen. Wenn sie im Bett war hatte ich Panikattacken, Wutausbrüche. Das ging mehrere Monate so. Ich vertraute mich dann endlich meiner besten Freundin an.
    Das war der erste Schritt in mein neues Leben. Mir gings langsam besser.
    Nach einiger Zeit lernte ich jemanden kennen. Wir trafen uns regelmäßig, ich verliebte mich ziemlich doll, obwohl ich zuerst nach der Trennung vom Kindsvater den Männern abgeschworen hatte und nach der Vergewaltigung erstrecht keine Intime Beziehung mehr eingehen wollte.
    Er tat mir aber so gut! Wir kamen schließlich zusammen, aber ich hatte immernoch diese Ausbrüche die er oft auch mitbekam.
    Nach einem Jahr tat ich den zweiten Schritt in mein neues Leben. Ich vertraute mich ihm an. Ich erzählte ihm eine ganze Nacht lang was mir passiert ist. Wir weinten beide sehr viel. Aber nach dieser Nacht gings mir endlich wieder richtig gut, weil ich endlich drüber geredet habe. Er wusste nun endlich wie er mir bei meinen Ausbrüchen helfen konnte und damit gab’s auch weniger Streit.
    Wir sind nun 3 Jahre zusammen und ich habe meine Ohnmacht überwunden. Ich glaube sogar, dass er mein Leben gerettet hat…

    Was ich dir damit sagen will: Rede mit ihm! Erzähl ihm von der Vergewaltigung! So kann er endlich verstehen, warum du so bist wie du bist. Und du wirst weniger Ausbrüche haben, weil du endlich drüber redest.

    Ich wünsch dir ganz viel Kraft,endlich diesen Schritt zu wagen :)
    Liebe Grüße

    2

Ähnliche Diskussionen

warum muss ich immer so leiden wegen den männern Antwort

herzensfrau27 am 10.04.2010 um 16:40 Uhr
Hallo liebe mädls ich muss mich mal wieder ausheulen mir schmerzt das herz so sehr seit dienstag ich kann nimmer bin nur noch am heulen. Meine ehemalige Affäre von den ich auch schwanger war (Fehlgeburt) hat ne...

Mein Freund leidet unter Waschzwang Antwort

sheila_h am 25.01.2012 um 14:24 Uhr
Hi Mädels, ich habe ein Problem, wie schon gesagt, mein Freund leidet unter Waschzwang. Und das wird immer schlimmer. Am Anfang war es nicht so wild, er hat sich eben öfters mal die Hände gewaschen und nicht sich...

sorry aber ich muss meinen frust ablassen :-( .... Antwort

bebe251 am 02.06.2010 um 18:31 Uhr
Hey ihr lieben, bin grad total deprimiert :-( mein schatz hat mir vor 3 jahren nen wunderschönen ring geschenkt. ich hab ihn noch nie aus den augen verloren, ich wusste immer wo er ist, wenn ich ihn dann überhaupt...

ist es mein schicksal, dass mich fast jeder nicht leiden kann ? Antwort

MinimaLTussi am 27.03.2011 um 20:37 Uhr
also mein problem ist es dass ich schon sehr lange gemerkt habe, dass alle irgendwie nicht mit mir klar kommen...egal ob mann oder frau, junge oder mädchen...ich bin 17 und ich mein speziell die in mein alter sind. in...

Mein Mann schreibt immer wieder mit einer seiner früheren "Bettgeschichten" Antwort

OstseeMaus93 am 19.03.2015 um 20:09 Uhr
Hallo =) Ich bin 21 Jahre und seit knapp 1 Jahr verheiratet mit einem deutlich älteren Mann (er ist 50). Das Alter hat für uns nie eine Rolle gespielt und uns war es auch immer egal was Andere von unserer Beziehung...