HomepageForenKummerkastenMeine Freundin ist langweilig

Meine Freundin ist langweilig

kleinechaosfeeam 01.01.2009 um 16:26 Uhr

Huhu ihr süßen
Ich habe eine Freundin, die ich schon sehr lange kenne. Ich kenne sie nun schon mehr als 10 jahre. Früher habe ich jedes WE mit ihr telefoniert. Sie von so 1 1/2 Stunden von mir entfernt.
Wie gesagt früher hab ich sie fast jedes WE angerufen, jetzt ist nicht mehr so.
Ich bin jetzt auch nicht die Partylöwin schlecht hin. Nur ich hab das Gefühl das sie überhaupt nichts macht. Sie hat nur ihre Arbeit und dann geht sie nach Hause.
Manchmal versuche ich sie zu anmierten das sie mit mit etwas unternimmt Konzerte ect… Früher hat das auch geklappt… jetzt aber gar nicht mehr-
Auch sonst gehen mir manchmal die Themen mit ihr aus.
Mit ihr kann man nicht über normale Dinge reden Männer, Partys usw…
Es nicht so das ich nur darüber rede es aber mit ihr kann man das einfach nicht. Es gibt immer nur eher ernste Gespräche. Das ist zwar okay nur ich bin der Meinung das es auch noch anderes gibt , nur darauf geht sie nicht ein
Wenn ich ihr dann mal was erzähle, sagt sie entweder nichts oder ermahnt mich nicht so einen blödsinn zu mache…
Früher hat mich ihr Pessimismus und ihr Gemerker an mir irgendwie runter gezogen. Jetzt hab ich eine Art gefunden wie ich mit ihr umgehen kann, teilweise ziehe ich sie etwas damit auf…
Wollte einfach nur wissen ob ihr auch sojemanden kenn der so pessimistisch ist und den man zu nichts überreden kann
vielen dank schon mal
lg Simone

Nutzer­antworten



  • von KaradenizKiz am 01.01.2009 um 17:12 Uhr

    ja bei mir wars auch so nur umgekehrt sie war zu optimistisch -ich hab grundsätzlich nichts dagegen gehabt nur man konnte auch mit ihr über nichts reden zb männer bezeihung etc–am ende haben sich unsere wege getrennt und jetzt haben wir zwar noch kontakt aber halt unterscheidliche freundeskreise war am ende auch besser so^^
    lg

  • von Nanka am 01.01.2009 um 17:09 Uhr

    Japp, so eine Person kenne ich auch. Sie hängt nur wirklich nur rum. Früher war das noch anders bei ihr, wir hatten viele Gemeinsamkeiten und Hobbies aber in den 15 Jahren in denen wir uns kennen hat sich das sehr auseinander entwickelt.

    Ich denke, das ist mit langjährigen Freundschaften einfach so. Vor allem weil man sich immer verändert. Wenn man Pech hat geht das in zwei unterschiedliche Richtungen und man kann trotz großes Sympathie zu der Person einfach nicht mehr wirklich was mit ihr anfangen – so hart das nun klingt.
    Da gibt es dann zwei Möglichkeiten, da es einem wohl kaum gelingen wird die Persönlichkeit des Gegenübers völlig zu verändern, die Einstellung zum Leben etc.
    Entweder man findet wieder gemeinsame Interessen die über “ernsthafte Gespräche” hinausgehen – oder man bleibt distanziert und behält die alte Zeit zusammen in schöner Erinnerung und trifft sich nur noch gelegentlich.

    Mhhh.. Ob das mal jetzt nicht ein weeenig am Thema vorbei war. ^^

Ähnliche Diskussionen

Wenn Heimweh chronisch wird... Antwort

Misanthropia am 14.01.2017 um 23:04 Uhr
Ich weiß nicht wirklich ob ich hier nach Rat suche oder doch mehr nach gleichgesinnten, welche dieses Gefühl kennen wenn sich Heimweh nicht mehr verdrängen lässt. Ich habe chronisches Heimweh und kann nichts gegen...

Wenn Freunde nichts mehr erzählen... Antwort

MiwaMiwa am 12.10.2013 um 00:36 Uhr
Hallo meine Lieben! Ich glaube, ich weiß langsam nicht mehr weiter... eigentlich dachte ich, dass ich eine Handvoll gute Freunde hätte sowie eine weitere Handvoll gute Bekannte. Wir haben 6 Jahre in einer...

Bin ich das Problem oder er????? Antwort

JayJu92 am 02.09.2017 um 10:32 Uhr
Hallo ihr lieben ! Ich hoffe ich kann mich einigermaßen kurz fassen ! Ich bin momentan sowas von unglücklich und unzufrieden und auch traurig in meiner Beziehung !!! Habe meinen Freund vor 2 Jahren kennengelernt -...