HomepageForenKummerkastenNach Magersucht fünf Tage gegessen, schlimm?

Milena98

am 27.02.2016 um 18:36 Uhr

Nach Magersucht fünf Tage gegessen, schlimm?

Hallo,
Ich wurde vor fünf Tagen wegen starken Untergewicht (45kg) ins Krankenhaus geliefert.
Da wurde mir klar, ich muss zunehmen und was essen, auch weil ich nur schnell raus darf, wenn ich zunehme.

So auf jedem Fall habe ich jetzt fünf Tage lang extrem viel gefressen. Nur ungesunde Sachen, die ich mir so lange verboten habe. Schokolade, Pizza, alles mögliche. Das waren mindestens 3000 Kalorien pro Tag.
Habe jetzt auch schon vier Kilo in fünf Tagen zugenommen. Aber das möchte ich dann doch nicht..

So, ab morgen wollte ich dann aber anfangen, ‘normal’ gesund zu essen, nach einem Plan. Ich habe aber Angst, dass ich nach diesen fünf fresstagen jetzt unendlich lange zunehmen werde und es gar nicht mehr aufhört.. Weil vier Kilo in fünf Tagen ist sehr viel.
Ich möchte einfach nur mit dem Plan es schaffen letztendlich wenn ich ein gesundes Gewicht habe (55kg) es auch zu halten.
Nur jetzt habe ich Angst, durch diese fünf Tage alles kaputt gemacht zu haben. Wie seht ihr das?
Muss ich mir da jetzt sorgen machen oder war das okay und pendelt sich jetzt ein? Ich will jetzt nicht noch tagelang richtig viel deshalb zunehmen.. Sonden langsam und gesund mit dem Plan.

Vielleicht könnt ihr mir meine Angst ein wenig Nehmen, ich fühle mich nämlich total schlecht deswegen..
Was denkt ihr, wie lange ich die fünf Tage Noch zu spüren bekomme bzw wie viel ich davon zunehme insgesamt?

Vielen Dank

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von nomore am 28.02.2016 um 16:30 Uhr

    In diesen fünf Tagen war das eindeutig zu viel. Ich würde an deiner Stelle langsam zu nehmen, wenn du zu schnell zu nimmst ist das auch nicht gut für dein Körper. Wie viele Mahlzeiten hast du denn ausfallen lassen um so stark abzunehmen? Es wäre ja schon was wenn du anfängst regelmäßig zu essen und dann anstatt eine Mahlzeit ausfallen zulassen Obst oder Gemüse ist.

    Es gibt auch magenfreundliche Ernährung zum Beispiel kannst du dann auch immer noch kalorienreduziert Essen mit Sachen wie Chiasamen du musst ja nicht gleich ein Pudding essen ein Chiapudding würde es auch schon tun.

    Wichtig ist das du bewusst ist. Das heißt nicht zu viel aufeinmal, das du bewusst etwas Süßes ist z.B ein Schokoriegel und Chips in Maßen so das es für dich ok ist.

    Dabei würde ich darauf achten das die Ernähung ausgewogen ist am besten gehst du mal zu einer Ernährungsberaterin, die kann dir sicherlich helfen. 😉

    0
  • von CruelPrincess am 27.02.2016 um 18:39 Uhr

    Du brauchst dringend eine Therapie.

    Antwort
    3

Ähnliche Diskussionen

Alles nicht so schlimm?! Antwort

Towo am 23.08.2010 um 14:40 Uhr
Hallo liebe Erdbeerchen, habe mich hier angemeldet um ein Problem zu disskutieren, über das ich sonst mit keinem Reden könnte... Ich bin seit fast 4 Jahren mit meinen Freund zusammen... es ist meine zweite...

Den Ex-Freund nach fünf Wochen nochmal sehen! HILFE!!! Antwort

ATforever am 21.02.2009 um 20:20 Uhr
Hallo Leute, ich brauch nur mal ein bisschen seelische Unterstützung. Mein Ex hat vor fünf Wochen Schluss gemacht, was an sich nicht sehr tragisch war, denn es hat einfach nicht mehr gepasst. Wir haben uns auch...

magersucht referat Antwort

llauraa am 08.02.2010 um 20:48 Uhr
heii mädelss.......<3 ich mach diese woche projektprüfung über das thema magersucht. ich wüüste noch gerne was über die behandlung/therapien, leider gibt es im internet nicht so viel darüber villt. wiisst ihr...

Definition Magersucht Antwort

UnGeschminkt am 02.09.2008 um 11:41 Uhr
Ich will ja nicht dauernd auf diesem Thema rumreiten, aber jetzt habe ich schon mehrmals gelesen, dass Magersucht ausschließlich am Gewicht festgemacht wird. Das ist Blödsinn! Klar gibt es Richtwerte, ab wann man...

Konkurrenz Mutter :/ Essstörung/Magersucht Antwort

LunaLilly94 am 30.05.2014 um 16:57 Uhr
Heej Mädels.... Ich weiß, dass was ich jetzt hier schreibe werden einige bestimmt komisch finden aber ich habe eine Essstörung und ich will sie endlich loswerden aber ich tu mir so schwer dabei =( Mein größtes...