HomepageForenKummerkastenNeuer Lebensabschnitt?? Wie ist / war das für Euch?

Jenda1985

am 16.07.2010 um 13:48 Uhr

Neuer Lebensabschnitt?? Wie ist / war das für Euch?

Hallo ihr Lieben,

ich wollte mal nachhören wie es bei Euch so war / ist als ihr ausgezogen seit von Daheim.
Mein Leben hat in dem letzten halben Jahr eine ziemliche Wendung gemacht.
Ich hatte immer nur kurzlebige Beziehungen die negativ endeten, habe noch zu Hause gewohnt.
Jetzt bin ich seit zwei MOnaten in meiner eigenen Wohnung, und weiß auch dass ich nie wieder zu meinen Eltern ziehen werde :-)
Eine funktionierende Beziehung habe ich auch, wo sich alles gut weiter entwickelt.
Ich habe jetzt ein ganz anderes Verantwortungsgefühl für mich und mein Umfeld entwickelt, habe Zukunftspläne mit meinem Freund….
Aber manchmal fällt es mir schwer mich wirklich mit dem ganzem zu identifiezieren – z.B ist man nicht mehr das kleine Mädchen der Eltern sondern eine erwachsene selbstständige Frau.
Auch meine Eltern sehe ich in einem anderen Licht. Erst jetzt weiß ich, was meine Eltern immer für mich getan haben, und sie für wundervolle Menschen sind.
Ich fühle mich manchmal “schuldig wenn ich höre dass meinen Eltern traurig sind weil ich ausgezogen bin…
Und irgendwie merke ich, dass Sie alt werden.
Es ist so viel Veränderung auf einmal, auch wenn es positiv ist, fällt es mir manchmal schwer damit umzugehen.

Kennt ihr sowas???

Liebe Grüße

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von Jenda1985 am 17.07.2010 um 11:37 Uhr

    Mir geht es genau wie Dir Girl next Door….. ich habe auch 50 km bis zu Ihnen und bemühe mich einmal die Woche da zu sein. Und wenn ich fahre habe ich auch ein schlechtes Gewissen :-(:-)

    Naja, ich glaube das ist nun ein Abspring den man macht und man ist etwas hin und her gerissen.

    0
  • von Girl_next_Door am 16.07.2010 um 18:10 Uhr

    ich glaub, für meine eltern isses schwerer als für mich.

    ich finds toll, auf eigenen beinen zu stehen und mit meinem freund in unserer kleinen wohnung zu leben.aber ich fahr auch fast jedes we heim zu ihnen.
    es sind ja auch nur 50km zwischen uns, das geht.

    aber ich merk schon, wie sie sich dann immer freuen und ich muss sagen, dass ich dann fast ein schlechtes gewissen hab, wenn ich wieder fahre.

    aber allgemein find ich wie feelia, dass das der beziehung guttut, wenn man etwas abstand hat.so werden die treffen einfach zu was besonderem und man nervt sich nicht mit alltäglichem pupskram 😉

    wart mal ab, irgendwann haste dich daran gewöhnt und findest es auch super :-)

    0
  • von Jenda1985 am 16.07.2010 um 17:15 Uhr

    Also ist das normal :-)
    Ich dachte dass ich eventuell zu verweichlicht bin weil ich mir echt oft Gedanken mache wegen meinen Eltern, habe auch schon das ein oder andere Mal geweint…
    Danke für eure Kommentare 😉

    0
  • von Elementarteil am 16.07.2010 um 16:54 Uhr

    bis jetzt war jeder neuer Lebensabschnitt von mir eigentlich richtig beschissen. bis auf einen: das ich mit meinem Freund nach Frankfurt gezogen bin. denn jetzt geht mein Leben vorwärts. Davor konnte man mein Leben nicht als Leben bezeichnen -.-

    0
  • von DoMundo am 16.07.2010 um 16:47 Uhr

    oh jaaaaaaaaa!! auch ich kenne das…. ich wollte nach dem Abitur nur eins: GANZ weit weg von meinen Eltern – in jeder Hinsicht. Ich wollte nicht so sein wie sie. Nie!! Jetzt – 8 Jahre später – ist es das Größte, wenn ich am Wochenende mit meinen Eltern im Garten sitze, Karten spiele und mit meiner Mutter diskutiere, wie ich ihre Erziehungsmethoden verflucht habe und das ich jetzt alles ganz genauso machen würde… 😉

    0
  • von Feelia am 16.07.2010 um 15:27 Uhr

    oh jaaaa das kenn ich auch…
    bin erst mit fast 27 ausgezogen,zwecks studium.es lief bei und meist harmonisch ab,da meine ellis sehr locker drauf sind-war wie WG feeeling inkl behütet sein.
    es fiel mir sehr schwer,abschied davon zu nehmen.ich hatte auch viele ängste,wie es in ner anderen stadt wohl wird…
    aber:ich muss sagen,es läuft gut,ich fahr so oft möglich in die heimat zu besuch und dann is es noch besser als zuvor-der abstand tut uns gut,die beziehung zu meinen eltern ist jetzt noch besser als zuvor!
    nur wenn ich länger nicht da bin,leid ich sehr unter heimweh.aber meist gehts mir hier gut,ich telefonier auch fast täglich mit mom:-)
    ich überlege allerdings,den folgenden studienabschnitt(master) in einer stadt in deren nähe zu verbringen-so dass ich nicht 3 stunden mit dem zug brauche,um bei ihnen anzukommen,das nervt nämlich tierisch,auch wenn ich mich nach einigen monaten dran gewöhnt hatte…

    0
  • von AnniLeinBebj am 16.07.2010 um 15:23 Uhr

    Ja es kommt jetzt auf mich zu weil ich übernächste Woche ausziehen werde & man weiß ja das sowas für Eltern sowieso immer schwierig ist & ich bin erst 16 da denke ich mir das es noch schwieriger ist. Aber ich möchte jetzt einfach was neues – mir wird meine Stadt zu langweilig & ich will auch die Verantwortung für mich übernehmen & nicht mehr das kleine Mädchen meiner Eltern sein. Ich hoffe das alles gut geht mit meiner Ausbildung & so weiter.

    0
  • von Greatberry am 16.07.2010 um 15:12 Uhr

    Ja nur zu gut kenne ich sowas, ist doch schön, wenn du jetzt merkst was Deine Eltern für Dich getan haben, versuch doch etwas für sie zu tun.

    Ich zum Beispiel, besuche meine Mum regelmässig und geh mit ihr mal aus, wenn sie Probleme hat, hab ich ein offenes Ohr für sie.

    Alles was damals meine Eltern für mich getan haben versuche ich Ihnen irgendwie zu danken….

    Tja man wird/ist erwachsen, das gehört dazu!

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Wie war 2009 für euch? Antwort

Bunny_1612 am 31.12.2009 um 15:17 Uhr
Überschrift sagt eigentlich schon alles :-) wie wars für euch? Horror- oder Traumjahr?

Meint ihr das ist normal und wie war das bei euch? :$ Antwort

Erdbeere2407 am 16.06.2014 um 22:52 Uhr
Hallo Mädels :) Ich hätte da mal wieder eine Frage zu der Pille.. Beziehungsweise zu den Nebenwirkungen und wie das so bei euch war.? Also ich nehme die Pille jetzt erst 12 Tage und hatte am Anfang Übelkeit. War...

Wie war das erwachsen werden bei euch? (: Antwort

thisislive am 11.10.2010 um 20:36 Uhr
Wie habt ihr euch gefühl als ihr in der Pubertät wart? Ich bin grad mittendrin erwachsen zu werden. Es verändert sich ständig was z. B Freunde werden anders, Man muss sich um ausbildung kümmern usw.. Manchmal ist...

Was war das schönste was euch Passiert ist?? Antwort

kazan am 14.03.2010 um 19:45 Uhr
Was war das schönste was euch Passiert ist?? :)

was war das peinlichste was euch je passiert ist? Antwort

erdbeerladiii am 13.11.2009 um 21:39 Uhr
gibt es irgendwas was euch je passiert ist wo ihr euch danach dachtet scheiße was mach ich eig. für nen *** ??? würd mcih mal interessieren :D