HomepageForenKummerkastenPeinliche und panische Angst in der Dunkelheit

Saichiko

am 28.07.2015 um 20:34 Uhr

Peinliche und panische Angst in der Dunkelheit

Ich habe zuerst überlegt, ob ich das hier ins Gesundheitsforum stelle, habe mich dann aber dagegen entschieden.

Seit mehreren Monaten kann ich abends nicht richtig einschlafen.
Ich stelle mir andauernd vor, was passieren würde, wenn ein verrückter Mörder oder irgendeine Kreatur mich im Schlaf töten würde, oder noch schlimmer: Wenn ich noch wach bin.
Deswegen verstecke ich mich meistens weinend unter meiner Decke und kann noch schlechter einschlafen.
Ich weiß, dass das peinlich ist, aber immerhin weiß ich, dass es hier im Internet quasi anonym ist.
Seit das angefangen hat, ist auch mein Immunsystem im Eimer und ich habe das Gefühl, andauernd krank zu sein.
Ich habe keine Ahnung, WARUM ich diese panische Angst bekommen habe, da ich Horrorzeugs eigentlich richtig gut finde und mich schon seit Jahren damit beschäftigt habe, ohne dass etwas passiert ist.
Meistens habe ich sogar so große Angst, dass ich es nicht mal wage, die Decke auch nur ein bisschen anzuheben, damit ich frische Luft bekomme, weil ich befürchte, gefressen, abgestochen, oder was auch immer zu werden.
Gleichzeitig habe ich dann andauernd Angst, dass das, was auch immer ich mir da vorstelle, mich bemerken könnte und die Decke wegzieht und mich dann tötet.

Tagsüber, beim Tageslicht, kommt mir alles komplett albern vor.
Ich mache mir deswegen Vorwürfe.
Ich möchte nicht, dass das so weiter geht. Was soll ich tun?

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von KJAL am 29.07.2015 um 16:22 Uhr

    Wie alt bist du denn?
    Es sind filme!!!
    Und wenn sie dir angst machen, dann guck sie halt nicht.
    Ich bekomm eher das gruseln, wenn ich schnulzen sehe. Aber genau deshalb gucke ich sie nicht. 😉

    wenn du angst hast, bekämpfe sie.
    Bei meinen kindern verhaue ich die monster, geister ect bevor sie schlafen gehen und spreche ihnen mut zu “nein” und “verschwinde sonst kommt mama” zu sagen.
    solltest du mal versuchen

    0
  • von SafeWay am 29.07.2015 um 10:05 Uhr

    In meiner Kindheit hatte ich nachts auch oft Angst und habe mich dann an meinen Teddy geklammert. Mag albern klingen, aber wenn ich heutezutage nicht schlafen kann, weil ich einen Horrorfilm geschaut habe und irrationale Ängste habe, hilft es mir wieder meinen Bär in den Arm zu nehmen weil er mich an Kindheit und Sicherheit erinnert^^
    Trotzdem würde ich dir natürlich auch zu einer Therapie raten. Vielleicht kannst du ja auch ein Selbsthilfebuch zum Thema Änsgte lesen?
    Ganz viel Erfolg dir!

    0
  • von Kira91 am 29.07.2015 um 09:21 Uhr

    du brauchst hilfe definitiv. such dir professionellen rat.

    ansonsten würde ich auch zu bachblüten notfalltropfen raten und kauf dir halt für kinder so ein schlummerlicht oder wie man das nennt. dann ists nicht dunkel beim schlafen

    0
  • von SuicideSquad am 29.07.2015 um 06:40 Uhr

    Bachblüten Rescue Tropfen

    0
  • von SuicideSquad am 29.07.2015 um 06:40 Uhr

    Nimm seine Angst ernst! Du kannst die professionelle Hilfe suchen, du könntest jemanden bitten bei die zu übernachten. Meine Schwester entwickelte mit 18 so eine Angst und hat dann monatelang bei mir gepennt, irgendwann hat es sich einfach erledigt. Hör auf Horrorfilme zu gucken und setzte dich mit deiner Angst auseinander. Wenn du vor Angst starr wirst, dann schaue dich bewusst um, Angst löst sich nur, wenn man den Körper bewegt, also drehe di h richtig nach links und rechts, mit de! Ganzen Körper und guxk die die Umgebung genau an, also z.B. welche Bilder an der wand hängen. Mich beruhigt auch oft der laufende Fernseher oder ein Hörbuch, lass Licht an und besorg dir nach Blüten rescue tropfen in der Apotheke!

    0
  • von Ilayda88 am 28.07.2015 um 21:17 Uhr

    Ich würde dir auch zur professionellen Hilfe raten. Vor allem ist es wichtig, die Ursache für diese Angst zu finden.
    Ich wünsche dir viel Kraft!

    0
  • von Weidenkatze am 28.07.2015 um 21:06 Uhr

    Hole dir professionelle Hilfe. Deine Lebensqualität ist deutlich beeinträchtigt dadurch und deine Gesundheit gefährdet. Du brauchst dich nicht dafür schämen, aber das muss behandelt werden. Alles gute.

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Panische Angst vor Präsentationen und Referaten! Antwort

Pinkerschuh am 27.11.2011 um 15:08 Uhr
Hey :) Also ich hab ein riesiges Problem! Ich hab mega panische Angst davor, vor vielen Menschen zu reden ( c.a ab 4-5 Menschen ) :( Aber ich muss in der Schule auch Referate halten! Das gehört halt dazu :( Als ich...

Panische Angst vor Wespen... Antwort

Sann_86 am 24.08.2009 um 15:26 Uhr
Hi Erdbeermädel, kennt ihr das diese panische Angst vor Wespen? Ich wurde vor ein paar jahren direkt unterm Auge gestochen, das Mistvieh saß auch noch fest und wollt gar nicht weggehen. Natürlich ist damals mein...

Angst in der Nacht Antwort

Dunshi am 06.05.2010 um 08:02 Uhr
Hallo Erdbeermädels. Leider muss ich gestehen, dass ich hier nicht ganz so aktiv bin. Aber nun stehe ich vor einem Problem, was ich alleine nicht lösen kann und es meinem nahem Umfeld anzuvertrauen ist mir sehr...

Panische Angst vor Zahnärzten, Spritzen usw. Antwort

Tschika am 21.06.2011 um 13:50 Uhr
Hallo :) Ich hab schon mal ein wenig durchs Forum geschaut und auch den ein oder andere Tip bekommen.. Aber der rettende Vorschlag war leider nirgends dabei. Früher, als Kind, hatte ich keine Angst vor Zahnärzten,...

Hilfe,panische Angst vor Konflikten...kennt das vielleicht noch jemand?! Antwort

Tigerpfote am 16.07.2011 um 23:15 Uhr
Hallo zusammen, ich dachte vielleicht macht hier jmd ähnliches durch oder hat es einmal und kann mir Tipps geben. Manchmal tut es schon gut, einfach zu wissen man ist nicht allein, denn so kommt es mir gerade...