HomepageForenKummerkastenScham und Schuldgefühle durch Alkohol

Scham und Schuldgefühle durch Alkohol

Bieeeneeeam 02.06.2016 um 12:29 Uhr

War vor kurzem mit ein paar Freunden auf einem Geburtstag und habe genau wie meine Freunde auch dort Alkohol getrunken. Ich will nicht behaupten, dass es wenig war, aber es war auch nicht sonderlich viel. Meine Freundin, die nicht mehr wiegt oder größer ist als ich, hat genauso viel getrunken und ihr ging es wunderbar. Auch ich hab mich nicht extrem betrunken gefühlt, trotzdem wurde mir auf der Heimfahrt, die etwa eine halbe Stunde dauerte, plötzlich schlecht und ich musste mich im Auto der Eltern meiner Freundin übergeben… Ich hab noch versucht hinzubekommen, dass das meiste in meine Handtasche geht, aber das ist mir nicht besonders gut gelungen. Zuerst hat es gar niemand mitbekommen, weil ich davon so überrascht wurde, dass ich gar nicht ankündigen konnte, dass mir schlecht wird. Danach ging es mir auch sofort wieder besser und ich bin am nächsten Morgen ohne Kater aufgewacht. Natürlich habe ich mich gleich am nächsten Tag sowohl bei meiner Freundin als auch bei ihren Eltern persönlich entschuldigt und ein kleines Geschenk als Entschädigung vorbeigebracht. Die Eltern waren zwar etwas sauer aber sie nahmen die Entschuldigung an, ich schätze mal, weil man mir angesehen hat, wie peinlich mir das Ganze ist und ich total verheulte Augen hatte. Das Auto musste auch nicht gereinigt werden, meine Mutter hat ihnen nämlich noch angeboten, die Kosten dafür zu übernehmen, aber sie haben es selbst sauer gekriegt und meiner Mutter gesagt, es sei kein Problem gewesen.
Es ist mir davor schon 2 mal passiert, dass ich mich von Alkohol übergeben musste, was mir auch schon sehr peinlich war, aber das hier ist mir sogar noch viel peinlicher, weil es ja in ein fremdes Auto ging. Ich wünschte, das wäre mir nie passiert! Ich habe so unfassbar schlimme Schuldgefühle und schäme mich, obwohl die Sache schon ein paar Wochen her ist, immer noch in Grund und Boden, heule mehrmals täglich und kann sogar nicht mehr richtig schlafen. Ich bin eine ruhige, anständige und verantwortungsbewusste Person, deswegen passen solche Aktionen auch eigentlich gar nicht zu mir… Meine Freunde sagen, es wäre jetzt nicht weiter schlimm und sie ziehen mich damit nicht auf und haben es, glaube ich, auch keinem weitererzählt, aber trotzdem fühle ich mich seitdem so schlecht wie noch nie zuvor in meinem ganzen Leben:-( Habe mir geschworen, ab jetzt keinen Alkohol mehr zu trinken, wenn überhaupt dann vielleicht 1-2 Bier aber auf keinen Fall mehr, weil ich ihn anscheinend einfach nicht vertrage. Vielleicht hat ja jemand ein paar aufheiternde Worte oder einen guten Rat, wie man mit so einer Situation am besten umgeht…

Nutzer­antworten



  • von mupfin am 03.06.2016 um 06:20 Uhr

    Im Prinzip kennt jeder solche Geschichten. Ich finde es sehr nett und anständig, wie die Eltern deiner Freundin reagiert haben. Und deine Reaktion war auch super – direkt Entschuldigung und sogar Geschenk. Also aus der Situation das Beste gemacht würde ich sagen.
    Jetzt ist es nun schon einmal passiert und du kannst es nicht mehr ändern. Du hast jetzt deine Grenzen erkannt und weißt, dass du so viel nicht mehr trinken solltest. Lerne einfach daraus, bewusster mit Alkohol umzugehen, und trinke zwischendrin einfach mal ein Wasser.

  • von Mallefiets am 02.06.2016 um 19:14 Uhr

    Ich denke jeder von uns macht solche Situationen mit beim Thema Alkohol. Ich würde mir darüber wirklich keine Gedanken machen. Frag doch mal in deinem Freundeskreis rum, was die schon alles erlebt haben, als sie betrunken waren. Du wirst staunen, welche Peinlichkeiten da raus kommen werden – da wird dein kleines Malheur im Auto ganz schnell vergessen sein.
    Die Sache ist halt die: Lernst du daraus? Du musst dir da halt einfach Grenzen setzen. Und Party machen ohne Alkohol macht auch extrem viel Spaß – vielleicht bist du dann mal diejenige, die einem anderen Mädel beim Kotzen die Haare halten muss 😉

Ähnliche Diskussionen

Mein Ex hat eine Neue und versucht mich absichtlich zu verletzten... Antwort

StarShine75 am 29.03.2009 um 21:36 Uhr
Ich habe mich Anfang November von meinem Freund getrennt, weil er nach 4 1/2 Jahren Beziehung weder Heirat noch Kinder wollte und mir nicht einmal gesagt hat, dass er mich liebt. Schlimm waren auch die ganzen...

Wie werden wir endlich glücklich? Achtung langer Text Antwort

Macadamia am 03.08.2017 um 12:07 Uhr
Ich stecke in der schwierigsten kompliziertestem Situation meines Lebens. Bitte helft mir auch wenn ihr einige Dinge nicht nachvollziehen könnt. Es ist ein sehr langer Text ich muss mir einfach mal von der Seele...

Gefühlschaos Antwort

yuyu94 am 07.07.2017 um 14:45 Uhr
Hallo, ich wollte hier einfach mal reinschreiben um mich mit anderen auszutauschen. Vielleicht liest das ja jemand der mich ein bisschen versteht. Zu mir – ich bin 22 und habe seit 2 Jahren einen Freund. Es ist meine...