HomepageForenKummerkasten“Schwiegermutter” macht uns das Leben zur Hölle

StrawberryCream

am 11.03.2010 um 09:31 Uhr

“Schwiegermutter” macht uns das Leben zur Hölle

Hallo Mädels,

ich weiß echt nicht mehr weiter. Die Mutter meines Freundes ist total gestört!!! Zunächst einmal, er ist 16 (wird im April 17!), ich bin jetzt 20. Für uns war das nie ein Thema oder Problem, für keinen anderen auch.
Aber seine Mutter fängt jetzt an voll rumzuspinnen, er war nie das erwünschte Kind, aber sie behandelt ihn wirklich wie Dreck! Da ist kein bisschen Liebe. Jetzt will sie ihm verbieten, mich zu sehen..will meine Adresse und alles (wir leben 1 std von einander entfernt), damit sie irgendwie “strafbar machen kann” wenn er bei mir ist. Das geht doch nicht oder??? er hat doch auch Rechte!! Außerdem hatte sie die letzten paar Monate auch nie ein Problem mit mir ich weiß nicht was das alles auf einmal soll? Sie tut so als wären wir schwerverbrecher!!
sie weiß nie was sie will, keiner kann mit ihr reden, nicht mal ihr Freund. Sie ist da wie ein kleines Kind, 0 vernünftig oder kompromissbereit. Sie ist total von sich überzeugt, aber richtig psychisch gestört. Beleidigt ihn etc obwohl er so ein lieber Kerl ist, sich immer um sie gekümmert hat wenns ihr schlecht ging und für seinen kleinen Bruder gesorgt hat etc
andere Mütter würden sich wünschen so einen Sohn zu haben!!!
Jetzt hat sie behauptet sie war aufm Jugendamt etc aber irgendwie ist das schwer zu glauben weil die echt keine Ahnung hat. Ich glaub auch, dass die auf dem Jugendamt ihr den Vogel zeigen würden…es könnte echt alles so schön sein aber sie schafft Drama und Probleme wo keine sind!!!
Dann hat sie ihm einen Zettel geschrieben, in dem sie voll gemein war etc, er hat heute einen Termin beim Jugendamt weil er es nicht mehr mit ihr aushält, er wollte den Brief mitnehmen und was hat sie gemacht? War während er arbeiten war in seinem Zimmer und hat ihn !!verbrannt!!! wie gestört ist das denn? Die weiß doch nicht was sie will!!!

Ich hoffe nur, dass die uns beim Jugendamt helfen, nächstes Jahr wird er 18, da muss doch was zu machen sein :( das belastet mich grad alles total… so eine bösartige Person hab ich noch nie erlebt.

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von StrawberryCream am 11.03.2010 um 14:21 Uhr

    Hier das Schreiben:

    Weder Ihr Sohn, noch ich, haben Ihnen jemals etwas zu Leide getan. Ganz im Gegenteil: Martin war immer für Sie da in Zeiten, in denen es Ihnen schlecht ging. Er kümmerte sich stets um Paul und vernachlässigte dafür seine eigenen Bedürfnisse.
    Dennoch versuchen Sie zwanghaft unser aller Leben zu zerstören und setzen uns einer großen Belastung aus.
    Die Unterstellung ich wäre „kein Umgang“ und versuche Ihren Sohn irgendwo hinunter zu ziehen, ist schlichtweg lächerlich. Im Gegensatz zu Ihnen unterstütze ich Martin und verstehe seine Beweggründe das Praktikum in Bühl nicht zu verlängern, sondern woanders weiter zu machen (und dabei geht es nicht um Heilbronn, sondern einfach um jeden anderen beliebigen Ort!)

    Eine „Mutter“ sollte eigentlich dankbar für ihr Kind sein, das sind Sie aber nicht. Stattdessen beleidigen Sie ihren Sohn und suchen immer weiter nach Dingen, um ihn fertig zu machen. Sie sind keine Mutter, Sie zeigen absolut keine Liebe. Und auch den kleinen Paul belasten Sie mit diesem, eigentlich sehr lächerlichen, Fall. So verhält sich kein normaler Mensch und schon gar keine fürsorgliche Mutter.
    Sie verhalten sich wie ein bockiges Kind, unfähig Kompromisse einzugehen, sogar unfähig für ein vernünftiges Gespräch. Ihr Sohn scheint Ihnen völlig egal zu sein. Es geht Ihnen nur um Sie selbst und darum, Ihren Willen durchzusetzen (mit unfairen und kranken Mitteln: Lügen, Drohungen, unter Druck setzen).

    Wirklich keiner weiß, was eigentlich Ihr Problem ist. Das wissen Sie wahrscheinlich nicht einmal selbst. Wenn Sie so weiter machen, werden sie am Ende alleine dastehen.

    Ihr psychischer Zustand ist Besorgnis erregend und bedauerlich. Ein gut gemeinter Rat: Suchen Sie einen Psychiater auf, der kann Ihnen helfen mit Ihren Problemen umzugehen und Ihnen lehren, das zu genießen, was man hat.

    Vielleicht bewegt dieses Schreiben Sie dazu mal über Ihre Taten nachzudenken und Fehler einzugestehen, wobei ich dies bezweifle. Meinen Respekt haben Sie jedenfalls verloren.
    Sie werden noch bereuen, was Sie Ihrer Familie angetan haben. Dieses ganze Drama hätte gar nicht sein müssen, aber Sie brauchen das anscheinend zur Selbstbestätigung.

    0
  • von puffelfluff am 11.03.2010 um 13:39 Uhr

    oje das ist ja echt heftig… ihr armen :(
    Stell mal den brief rein!

    0
  • von StrawberryCream am 11.03.2010 um 12:05 Uhr

    Hallo huepfer67, mit der Frau kann man echt nicht reden…total stur, hört nicht zu und denkt nur sie hat recht. Wie gesagt, nichtmal ihr Freund kommt an sie ran.
    Ich wollte sie schon anrufen (ich hab echt angst, dass ich ihr an die Gurgel springen muss wenn ich persönlich vor ihr steh)
    allerdings hat mir meine Mama davon abgeraten, das könnte die Situation im Moment nur noch schlimmer machen.
    Aber einen Brief habe ich geschrieben! hab versucht sachlich zu bleiben und nicht beleidigend zu werden…wenn ihr wollt kann ich ihn ja mal hier rein stellen. Abgeschickt ist er noch nicht, ich warte auf den richtigen Moment und will erst sehen was die beim Jugendamt alles vorschlagen.

    Danke schonmal für eure Tipps Mädels!

    0
  • von kathrienschen am 11.03.2010 um 11:48 Uhr

    klar. betreutes wohnen geht immer.
    solang dich keiner anzeigt und ihr nicht laut rumposaunt, das ihr sex habt, greift euch das jugendamt gern unter die arme.
    allein schon wenn der sohn hingeht und sagt “meine mutter dreht durch, ich kann nicht mehr”, klingeln die alarmglocken bei dene.

    ihr müsst dene dorten nur klar machen, das sehr schnell was passieren muss. die wollen immer “vermitteln”, die familien idylle wieder herstellen. aber wenn ihr dene klipp und klar sagt, das ihr nur eine besserung sieht, wenn er auszieht, machen die hoffentlich schnell was.

    0
  • von StrawberryCream am 11.03.2010 um 11:29 Uhr

    klar kann er immer zu mir kommen,
    problem ist nur, ich lebe selbst noch bei meinen Eltern und mache momentan auch nur ein Praktikum
    für eine eigene Wohnung reichts also noch nicht
    trotzdem würden wir ihn natürlich bei uns aufnehmen, auch wenns etwas eng wird
    er sucht sich jetzt auch eine Ausbildung in der Nähe
    klar will er von zuhause weg, er ist kurz vorm durchdrehen.. in so einem haus kann man nicht leben, die hackt dauernd nur auf ihm rum
    und ja, mit dem kleinen Bruder geht sie viel anders um, er ist ihr kleiner schatz, ihr liebling, sie verhätschelt und bemuttert ihn total.. :( sowas grausames
    mein freund hat aber auch ein schlechtes gewissen, weil er seinen bruder nicht im stich lassen will..aber ich finde er muss da in erster linie an sich denken. sie macht sein ganzes leben kaputt!
    denkt ihr nicht, dass er zumindest in ein betreutes wohnen oder so kommen könnte?

    0
  • von wolvesbane am 11.03.2010 um 10:42 Uhr

    ich denke auch, 18 muss er schon sein. aber sobald er das ist kann er von zu hause ausziehen und zu dir ziehen. er kann doch da auch nicht glücklich sein, so wie sich das anhört. ist denn mit dem kleinen bruder alles anders?

    0
  • von Pixietail am 11.03.2010 um 09:38 Uhr

    wow das klingt echt schlimm! ich denke das alles richtet sich nicht gegen dich sondern einzig und allein gegen deinen freund, weil er scheinbar echt kein – wie du schon schreibst – geliebtes kind ist.

    ich denke die beim jugendamt werde euch sicher helfen können von der irren los zu kommen.

    ich weiß ja nicht wie lang ihr schon zusammen seid, aber wäre es denn möglich, dass er bei dir einzieht? rein rechtlich dürfte er das (und ihr übrigens auch zusammen sein – so ein scheiß! die alte hat nen knall!).

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Er macht ihr das Leben zur Hölle! Antwort

tragedy__x am 07.11.2009 um 14:19 Uhr
Hallo Liebe Erdbeermädels. Ich hab ein großes problem, was meine Freundin und ihren Typ angeht. Der ist sowas von brutal eifersüchtig, und klammert richtig. Ich kenn meine freundin seid ich auf der Welt bin. Und...

brauche dringend rat!der vater meiner kinder macht uns das leben zur hölle. Antwort

arwenabendstern am 05.02.2011 um 20:01 Uhr
hallo ich versuche mal irgendwie anzufangen... der vater meiner beiden kinder(6u.9jahre) macht uns das leben zur hölle.ich habe mich vor fast 6 jahren von ihm getrennt weil er mir alles verboten hat und geschlagen...

schwiegerpapas Lebensgefährtin, macht mir das leben zur hölle. Antwort

Deathgirl am 29.11.2009 um 11:38 Uhr
hallo ihr. ich hab ein für mich großes problem mit der lebensgefährtin von meinen schwiegerpapa. Mein freund gehört die obere hälfte des hauses. sein dad mit freundin wohnen unten und er oben. ich bin dort mithin...

ex-beste freundin macht mir dass leben zur hölle Antwort

agonoize626 am 01.11.2010 um 23:14 Uhr
hey , es ist zwar schon etwas später abends , aber ich hoffe , dass trotzdem ein paar auf den thread antworten. die geschichte ist etwas länger. bis vor ungefähr 6 monaten hatte ich eine beste freundin , mit der ich...

Eltern machen Leben zur Hölle Antwort

iwish am 02.06.2015 um 12:21 Uhr
Hallo, ich bitte euch um Rat... :( Ich versuche, den Sachverhalt möglichst kurzweilig zu schildern: Vor drei Jahren, mit 19 Jahren, bin ich Hals über Kopf aus meinem Elternhaus ausgezogen. Gründe dafür waren zum...