HomepageForenKummerkastenSelbstständigkeit mit einem Kiosk?

Selbstständigkeit mit einem Kiosk?

Morghabi123am 21.05.2010 um 20:41 Uhr

Es ist so, dass mein Mann sich gern selbstständig machen würde. Und das mit einem Kiosk! Im Moment hat er noch Arbeit mit wenig, aber normalem Gehalt. Die meisten Kioske gehen pleite und die noch da sind, können sich gerade so über Wasser halten.

Nächste Woche bekommt er wahrscheinlich positiven Bescheid und wir würden 1.) sehr viel Geld dort reininvestieren und 2.) in die 1-Zi-Wohnung (leben jetzt in 3 Ziwo) über dem Laden ziehen. In 3 Monaten bekomme ich Harz4 (oh mein Gott!) trotz Ausbildung! Eine schreckliche Vorstellung für mich! Soll ich mit bei seinen Plänen machen? Was würdet ihr an meiner Stelle machen? Sehe uns schon am Rand des Existenzminimum und mit einem Berg Schulden! “Hallo Herr Zwegat…”^^

LG eure Morghabi

Nutzer­antworten



  • von Morghabi123 am 22.05.2010 um 00:53 Uhr

    @BeatMyCheer: Ich weiß. Das ist ja mein Problem. Ich sehe der Sache eher Skeptisch entgegen…

  • von BeatMyCheer am 21.05.2010 um 23:31 Uhr

    Ich würds definitiv nicht machen .. Mit welchem Gehalt will er sich denn finanzieren .. mit Kaugummis oder Süßigkeiten die er für 5 Cent verkauft ?!

    Er könnte sich höchstens ein Taschengeld mit dem Verdienst machen .. Denn ein Kiosk verdient niemals soviel Geld, was er im Moment verdient und wenn er schon ein Arbeitsplatz hat sollte er in dieser Generation den Wert schätzen und weiterarbeiten .. Im Notfall kann er sich immer noch ein zweites Job anschaffen, das machen immerhin viele 😉

  • von Morghabi123 am 21.05.2010 um 21:24 Uhr

    Es ist ein sehr guter Standort. Direkt an einer Bushaltestelle. Er hat keine Ahnung von Buchhaltung. Ich schon. Habe eine kaufmännische Ausbildung abgeschlossen. Aber wir werden die Buchhaltung unserem Steuerberater überlassen. Danke für eure Antowrten! :o*

  • von hexe0712 am 21.05.2010 um 21:13 Uhr

    selbstständigkeit ist immer mit nem risiko verbunden. egal obs n kiosk,, ein frisör oder was auch immer ist. ihr braucht auf jeden fall ein gutes konzept, qualität bei angemessenen preisen und nen guten standort.
    wenn mein mann so was vor hätte würde ich ihm sicher mit helfen. aber ihr müsst das finanziell strikt trennen. der kiosk ist seine und du solltest kein eigenes kapital investieren. nicht dass du dann mit in den schulden drin steckt.
    hat er denn die notwendigen kaufmännischen fähigkeiten und qualifikationen? schon alleine die buchhaltung ist total kompliziert.

  • von Finlay am 21.05.2010 um 21:02 Uhr

    oje, und er will das wirklich durchziehen?
    also ich könnte mir nen kiosk ehrlich gesagt nicht vorstellen, vor allem kann ich mir nicht vorstellen, dass man da ausreichend verdienen kann.
    kannst du ihn nicht iwie umstimmen?

Ähnliche Diskussionen

Verarscht vom Ex-Freund Antwort

Rurijo96 am 25.07.2017 um 14:51 Uhr
Ich war mit meinem Ex-Freund 3,5 Jahre zusammen. Wir arbeiten in derselben Firma (ich bin dort Auszubildende) und er Lackierer. Wir waren 2 Jahre zusammen, bevor wir zusammengezogen sind. Zusammengezogen sind wir aus...

Bin verzweifelt Freund will nicht arbeiten! Antwort

Perfecta93 am 07.08.2015 um 15:51 Uhr
Hallo liebe Erdbeermädels, ich habe ein Problem was mich an meinem Freund (23 Jahre) sehr stört. Kurz zu ihm und mir, wir sind seit fast 6 Jahren zusammen ich bin 21 Jahre alt. Und wir verstehen uns auch super und...

Wie werden wir endlich glücklich? Achtung langer Text Antwort

Macadamia am 03.08.2017 um 12:07 Uhr
Ich stecke in der schwierigsten kompliziertestem Situation meines Lebens. Bitte helft mir auch wenn ihr einige Dinge nicht nachvollziehen könnt. Es ist ein sehr langer Text ich muss mir einfach mal von der Seele...