HomepageForenKummerkastenStress in der WG

Lucky11

am 14.10.2008 um 12:18 Uhr

Stress in der WG

hallo!Ich wollte mal eure Meinung hören!
Folgendes:Seit ca 2Monaten haben wir in unserer WG eine neue Mitbewohnerrin sie ist sehr stark depressiv und ist meines Erachtens nicht in der Lage die Grundvoraussetzungen für eine WG zu erfüllen. Dazu zählen sich an der Hausarbeit beteiligen,in die WG Kasse einzahlen,auf Bedürfnisse der anderen Rücksicht nehmen und auch sich im Notfall selber Hilfe zu besorgen auch bei uns zb.
Am WE war es so das sie zu mir ins Zimmer kam und richtig überdreht war, mir war klar das die Stimmung nicht gesund ist da sie viel zu sehr gut drauf war.Ca 2 SAtunden später hatte sie Suizidgedanken gegenüber einen Bekannnten am Telefon geäußert der uns dann angerufen hat aber das schlimme ist das sie sich keine Hilfe besorgt hat wäre der Bekannte nicht gewesen hätten wir sie vieleicht irgendwann tot aufgefunden!Was wenn sowas wieder passiert und sie dann mit keinem Bekannten telefoniert der Hilfe besorgt?Ich finde das ist eine enorme Belastung für uns.
Außerdem ist es so das sie sich seit ihrem Einzug so gut wsie garnicht an der Hausar5beit beteiligt und ihren Kram überall rumliegen lässt.Angesprochen wurde es schon aber nach 2 Tagen war wieder alles beim alten.Gestern Abend hatte ich wegen der ganzen Belastung mit ihr schon einen kleinen Nervenzusammenbruch ich war mit den Kräften völlig am Ende und kurz davor in die klinik zu gehen.
Das ist ja eine WG für Phyhisch Kranke und ich denke man kanns uns der Belaqstung mit ihr nicht aussetzen und sie bräuchte mehr Betreung,sprich Wohnheim.
Wie ist denn eure Meinung sehe ich das zu eng oder was meint ihr?

Antworten



  • von Tamara83 am 15.10.2008 um 21:40 Uhr

    Ich bin ganz deiner Meinung. Ich arbeite in einem Wohnheim für geistigbehinderte Menschen als Betreuerin. Da gibt es auch Klienten die sehr belastend auf die Gruppe ein wirken und dann wird der jenige aus der Gruppe genommen, weil es für die andern nicht zumutbar ist. Wenn du eine Vertrauensperson hast red mit ihr. Gibt es bei euch auch Betreuer? Ich finde es absolut HAMMER STARK wie du zu dir stehs du verdinnst meinen Respekt. Liebe Grüsse Mara

  • von Lucky11 am 15.10.2008 um 09:49 Uhr

    Ja das ist richtig ich wohne in einer WG für Phychisch Kranke wo jeder eine Krankheit mitbringt.
    Aussuchen deirekt können wir uns nicht wer bei uns wohnt, aber wenn es auch aus der Sicht der Betreuer unzumatbar ist schreiten die ein.

  • von Stephylein am 15.10.2008 um 08:46 Uhr

    Habe ich den vorletzten Satz richtig verstanden, dass ihr eine Art betreutes Wohnen habt? D. h. ihr seid selbst vorbelastet und könnt euch nicht aussuchen, ob sie bei euch wohnt oder nicht… so hab ich das jetzt verstanden auch wenn ich nicht weiß ob du physisch oder psychisch kranke meinst und ob es ironisch gemeint ist oder nicht…..

  • von Knitterblume am 14.10.2008 um 17:17 Uhr

    ich kan nverstehen, dass da snervig ist.
    vielleicht solltet ihr das einfach nciht mehr durchgehen lassen.
    was sie leigen lässt, kommtin den müll
    (natürlich nach vorheriger absprache… “hey, mädl, in unserer wg hilft jeder mit! wir haben das gefühl, dass du deinen kram immer liegen lässt. wir würden usn sehr wünschen, dass sich das ändert! wir haben auch ausgemacht, dass alles, was in zukunft hier bleibt, in den müll fliegt. “)

    und ich habe die erfahrung gemahct, dass solche “suizidgedanken” nur aufmerksamkeit erregen sollen.
    und man äußer tes einem gegenüber, dessen mitleid man grade mal will….
    tut mir leid, wenn ich damit irgendwem unrecht tue, aber ich hab oft genug erlebt, dass leute bei mri super laune hatten und gkleichzeitig wem anders geshcrieben haben, dass sie aus dem fenster springen wollen-.-

    wenn das so weiter geht, legt ihr nahe, dass sie ausziehen soll….
    ich find das nicht in ordnung wie sie sich verhält.
    klar, wnen sie hilfe braucht, will man nciht ungerecht zu ihr sein, aber wenn sie diese eben bracuht, soll sie wo hin gehen, wo sie die bekommt…

  • von NordstrandSarah am 14.10.2008 um 12:34 Uhr

    ich finde, diese mitbewohnerin ist unmöglich, du bist doch keine betreuerin

  • von asilanom am 14.10.2008 um 12:33 Uhr

    Also ich weiß aus eigener Erfahrung, dass man mit solchen Leuten kaum einen Weg findet vernünftig umzugehen. Da hilft logisches Denken einfach gar nicht mehr. Und was man auch tut und versucht fruchtet nicht. Man versucht es auf die hilfsbereite Art und wird nur ausgenützt und wenn man mal ausrastet und demjenigen so richtig die Meinung sagt hilt das auch nichts.
    Auf jeden Fall bin ich der Meinung, dass ihr nicht die richtigen seit, Ihr beizustehen und das alles über Euch ergehen zu lassen. Entweder braucht die echt professionelle Hilfe oder halt zumindest ihre Familie oder Leute die ihr echt nahe stehen, aber doch nicht ihr. Eigentlich seid ihr doch Fremde!
    Das dürfte eine echte Belastung für Euch darstellen und ob ihr Euch das echt antun sollt? Ihr helfen könnte ihr nur sehr schwer aber sie kann Euch Euer WG-Leben ganz schön schwer machen.
    Ich könnte es nur zu gut verstehen, wenn ihr sie bittet zu gehen.

  • von Marilyn am 14.10.2008 um 12:25 Uhr

    ich würde an deiner stelle ausziehen. und rede vielleicht mit ihren eltern und erzähle ihnen davon. das ist ja kein petzen, du willst ja das leben ihrer tochter retten.

Ähnliche Diskussionen

Stress in der WG - ich brauch euren Rat (langer Text) Antwort

Kleine_Himbeere am 26.07.2013 um 08:29 Uhr
Hi Mädels, mir geht’s gerade ziemlich bescheiden und ich mach mir schon einen riesen Kopf wegen der Sache und würde mich freuen, wenn ihr mir da Tipps geben würdet bzw. von euren Erfahrungen erzählen könnt. Also...

Meinungsverschiedenheiten in einer WG...Lösungen Antwort

SandyCandy88 am 07.04.2014 um 23:06 Uhr
Seit 3 Wochen wohne ich mit meinem Freund zusammen - Sonderfall - seine Schwester wohnt auch mit in der Wohnung, da sie mit eingezogen is damit er die Wohnung halten kann...damit wir ALLE Geld sparen können und keiner...

In die falsche WG gezogen Antwort

Yuma am 31.08.2016 um 09:29 Uhr
Hallo! Ist euch das schon mal passiert, dass ihr in die falsche WG gezogen seid? Ich bin leider ziemlich überstürzt umgezogen, weil ich mir dachte „das wird schon passen“. Tut es aber nicht, das habe ich ziemlich...