HomepageForenKummerkastenUnglücklich in Wohnung meines Freundes.

obnoxious87

am 11.08.2015 um 13:58 Uhr

Unglücklich in Wohnung meines Freundes.

Hallöchen!
Ich bin vor ca einem 3/4 Jahr bei meinem Freund eingezogen. Die Wohnung ist von ihm gekauft und ein viertel Jahr vorher hat er dort noch mit seiner Exfreundin gewohnt. Die Wohnung ist noch ziemlich in dem Zustand in dem sie war als er hier ohne mich (bzw mit seiner Ex) gewohnt hat. Ich hatte nie viel für diese Wohnung übrig, da das alles hier mir überhaupt nicht ähnlich sieht. So weit ich immer wusste hatte er sich die Wohnung gekauft und eingerichtet und nach einiger Zeit war seine damalige Freundin hier mit eingezogen. Nun habe ich aber zufällig mitbekommen das seine damalige Freundin nicht nur irgendwann mit eingezogen ist sondern die Wohnung mit eingerichtet hat und hier von Anfang an wohnte. Seitdem fühle ich mich hier einfach noch unwohler als vorher, da ich nicht das Gefühl habe in der Wohnung meines Freundes zu wohnen sondern in der Wohnung seiner Ex. Ich bin hier einfach nur sehr ungern, auch weil mein Freund mich nunmal über die Vergangenheit dieser Wohnung lange belogen hat und zum anderen weil ich mich hier gar nicht wiederfinde. Was denkt ihr über die Situation und wie ginge es euch damit? Was sind eure Gedanken dazu?

Antworten



  • von Lady_Guinevere am 16.08.2015 um 16:40 Uhr

    Ist schon nicht schön, wenn man in der gemeinsamen Wohnung “nicht Zuhause” ist. Aber da kann auch mit kleinen Mitteln und ohne Geld einiges verändert werden. Möbel kann man umstellen etc. Die Sachen der “Ex” hätte ich schon längstens in den Keller gebracht, oder abholen lassen. Aus den Augen, aus dem Sinn… Aber warum bezahlst Du für seine Schulden mit? Warst Du darin involviert? Denn ansonsten musst Du das sicherlich nicht tun, ausser Du machst das Freiwillig….Und der Sinn, dass er Dich wegen der Wohnung angelogen hat kann sich mir auch nur schlecht erschliessen, aber stellt mal ein Paar Möbel um und das kann schon sehr sehr viel besser machen.

  • von Saskia21 am 13.08.2015 um 16:07 Uhr

    Das Problem kommt auch mir bekannt vor.

    Da sieht man mal wieder, wie unterschiedlich die Menschen sind. Ich konnte es damals auch nicht ertragen, dass alles in der Wohnung den “Touch” der Ex hatte. Und vor allem nicht, wenn noch irgendwo Bilder o.ä. rumschwirren.
    Die Erinnerungen wurden dann nach einem Gespräch zum Glück von ihm beseitigt, aber ja, trotzdem hat es mich nicht zu 100% zufrieden gestellt. Nachdem wir knapp 2 Jahre zusammen waren, haben wir gemeinsam den Entschluss gefasst aus der Wohnung auszuziehen. Es hat ihm gut getan, es hat mir gut getan und unserer Beziehung. Allerdings war es in unserem Fall “nur” eine Mietwohnung.

    Wenn dir so viel daran liegt, dann rede mit ihm und versucht, gemeinsam eine Lösung zu finden. Und wenn es erst einmal Umdekorieren, anders streichen oder was auch immer ist, es wird sicher helfen.

  • von sylvie am 12.08.2015 um 11:40 Uhr

    Zahlst du Schulden aus einer alten Beziehung mit ab?

  • von scharlatan am 11.08.2015 um 20:34 Uhr

    ich würds wie ni_ju machen, drück der wohnung einfach deinen stempel auf. wenn du deinem freund das erklärst und ihr vielleicht zusammen loszieht, deko kauft, neue decken, vielleicht gemeinsame bilder aufhängt usw, dann ist dir die wohnung irgendwann sicher nicht mehr so fremd. es muss ja meist nichtmal viel sein. und ich glaub, es ist am anfang immer etwas befremdlich, es ist ja nunmal nicht die eigene wohnung. das kommt mit der zeit.

  • von CruelPrincess am 11.08.2015 um 14:48 Uhr

    Wenn sie ein viertel Jahr vor dir ausgezogen ist und da immer noch ein Ohrring von ihr auf dem Boden liegt frage ich mich ob er nie gesaugt hat?^^

    Ne, klar ist schon doof, wenn da noch Klamotten von der ex rumliegen oder so aber das gibts auch in Beziehungen in denen man nicht zusammen wohnt.
    Irgendwo in meiner Kommode liegt sogar noch ein t-Shirt von meinem ex rum und wir haben nie zusammengelebt.
    Das würde mich jetzt ehrlich gesagt nicht stören.

    Zahlst du die Schulden aus der vorigen Beziehung auch mit ab? Wenn ja, wieso?

    Was die Lügen zwecks ihres Einzugs angehen, da würde ich mich fragen wieso er meint mich deswegen belügen zu müssen. Ob sie gleich mit eingezogen ist oder erst danach kommt ja eigentlich aufs selbe raus: sie haben zusammen in der Wohnung gelebt. Also wieso deswegen lügen? Hast du ihn das mal gefragt?

  • von obnoxious87 am 11.08.2015 um 14:29 Uhr

    Ja natürlich habe ich mit ihm darüber geredet. Um etwas zu ändern fehlt das Geld da er noch einige Schulden aus seiner ehemaligen Beziehung hat, die wir erstmal abbezahlen müssen. Es geht ja auch weiß Gott nicht darum das ich die existenz einer Exfreundin nicht akzeptieren kann. Es ist nur eben irgendwie alles blöd gelaufen.Gerade als ich hier eingezogen bin hatte ich das Gefühl sie wäre noch gar nicht richtig ausgezogen. Z.B. habe ich im Kleiderschrank noch Klamotten von ihr gefunden, im Bad lagen in einer Ecke noch Schminksachen von ihr, auf “meiner” Bettseite lag auf dem Boden noch ein Ohrring. Dazu kam dann eben das er mich auch noch belogen hat was die Vergangenheit dieser Wohnung angeht. Das alles zusammen hat es mir irgendwie sehr schwer gemacht das hier als “mein Zuhause” anzusehen

  • von CruelPrincess am 11.08.2015 um 14:09 Uhr

    Versteh ich das richtig, du hast ein Problem damit, dass die ex deines Freundes ebenfalls schon mit in dieser Wohnung gelebt hat?
    Also ehrlich. Ab nem gewissen alter gehört sowas doch zur Vergangenheit dazu… Da kannst du dich auch darüber aufregen/ärgern, dass er mit ihr sex hatte.

    Weiß er, was dich stört? Dass du dich nicht zu hause fühlst sondern eher wie ein “Eindringling”? Wenn nein, rede mit ihm.
    Und was die Möbel, deko usw angeht könnt ihr ja Kompromisse schließen. Bspw das alte sofa verkaufen/verschenken und ein neues kaufen.
    Wobei ich mir wahrscheinlich an den kopf fassen würde, wenn ein kerl so um die Ecke kommen würde. Ich kann mir nicht jedesmal eine neue Wohnungseinrichtung leisten wenn mit jemanden schluss ist^^

    Ich kauf ja schließlich auch nicht jedesmal eine neue Matratze/ein neues bett wenn ich mich von jemanden trenne um einem potentiellen neuen Partner bloß kein schlechtes gefühl zu geben weil da der ex vorher drin lag…

Ähnliche Diskussionen

Die Mutter meines Freundes Antwort

aprilcheryse823 am 31.07.2009 um 13:43 Uhr
Hallo liebe Erdbeermädels! Ich bräuchte mal euren Rat. Also eigentlich verstehe ich mich super mit der Familie meines Freundes, vor allem seine Mutter fand ich von Anfang an sehr nett. Nur gibt es ein paar Punkte,...

Unglücklich in der Beziehung Antwort

felidae666 am 22.05.2015 um 22:05 Uhr
Hallo liebe Erdbeer`chen, ich brauche euren Rat - aber bevor hier jeder schreit "Mach doch einfach Schluss!".. bitte lest erst mal den Rest. Mein Freund und ich sind nun seit über einem Jahr zusammen. Anfangs...

Freundeskreis meines Freundes akzeptiert mich nicht Antwort

lovleybee am 03.03.2017 um 10:27 Uhr
Hi ihr Lieben, Ich bin seit sieben Monaten mit meinem Freund zusammen und führen seitdem auch eine Fernbeziehung. Circa zwei Monate nachdem sich seine Ex-Freundin von ihm getrennt hatte nach einer sehr langen...

Die Schwester meines Freundes hasst mich! Antwort

ItalianRose am 19.06.2015 um 17:09 Uhr
Hallo Liebe Nutzer, ich habe ein riesen, großes Probelm und brauche dringend euren Rat. Wie schon im Titel erwähnt, geht es um die Schwester meines Freundes. Ich bin mit meinem Freund seid 2 1/2 Jahren zusammen....