HomepageForenKummerkastenVon zu Hause ausziehen

annasworldlove

am 26.05.2016 um 13:15 Uhr

Von zu Hause ausziehen

Hallo Leute,
und zwar verstehe ich mich zurzeit überhaupt nicht mehr mit meiner Mutter, schon länger nicht mehr, aber zurzeit ist das Verhältnis wirklich schlimm. Sie möchte sich eine andere Wohnung ohne mich suchen und naja nun muss ich mir auch eine suchen, bzw. gucken, wo ich bleibe.Ich bin momentan 17 und wenn ich im November 18 werde, will meine Mutter mich hier nicht mehr sehen. Ich würde halt nicht unbedingt gerne in ein betreutes Wohnen oder ähnliches… Ich hätte schon gleich gerne eine eigene Wohnung. Ich gehe noch zur Schule, habe deswegen kein eigenes Geld und bisher leider auch nicht wirklich viel erspart, da es noch nicht notwendig war. Kennt ihr vielleicht Anlaufstellen, wo man sich wegen solchen Problemen wenden kann? Wie sieht es mit BafÖG oder ähnlichem aus? Habt ihr Erfahrung mit sowas?
Schonmal danke für Antworten. Ich hoffe mir kann jemand helfen.

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von tuschy am 31.05.2016 um 10:53 Uhr

    Ich kenne zwar jetzt nicht die Probleme die du mit deiner Mutter hast aber es wäre vielleicht auch eine Idee da eine Aussprache zu suchen. Wenn ihr getrennte Wege geht ist es ja für keinen von euch leichter, zusammen könnt ihr euch mehr unterstützen. Die “Drohung” mit der Unterstützung ist zwar richtig aber sie wird die Situation nicht verbessern.

    0
  • von annasworldlove am 27.05.2016 um 05:01 Uhr

    Danke für die Antwort. Ja meine Mutter verdient lebst kaum Geld, deshalb habe ich halt auch schon an Bafög gedacht :)

    Antwort @ Urania
  • von Urania am 26.05.2016 um 17:45 Uhr

    Deine Mutter muss dich finanzieren bis du 25 bist oder dich halt selbst versorgen kannst. Dh wenn sie dich in ihrer Wohnung nicht haben will, zahlt sie halt deine mit. Klingt für mich nicht so als wäre ihr das bewusst.
    Wenn deine Mutter nicht zu viel verdient, kannst du versuchen. Schülerbafög zu beantragen. Die können dir da auch ganz gut weiterhelfen, an welche Stellen du dich sonst wenden kannst.
    Hab leider die Erfahrung gemacht, dass die Bafög-Menschen mehr Ahnung haben als die beim Arbeitsamt.

    0

Ähnliche Diskussionen

Von zu hause für immer abhauen?? :( Ich werde geschlagen... Antwort

Blondes_Engel am 11.01.2011 um 10:22 Uhr
Hey ihr lieben..ich habe ein großes Problem, was mich schon seit langen quält. Mit meiner Familie komme ich immer weniger klar. Ich bin jetzt vor kurzem 18 geworden und bin keine deutsche sondern serbin. Bei uns ist...

keine Privatsphäre zu hause Antwort

Babsy19 am 20.10.2009 um 09:32 Uhr
hi, ich habe gerade die Beiträge über Heimweh und die Mutter mitd em Ordnungsfimmel gelesen. Da fällt mir ein ich habe auch seit langem ein Problem und weiss mir nicht mehr zu helfen. Ich wohne ja noch zu hause...

Auszug von zu Hause Antwort

Saori am 22.09.2012 um 19:56 Uhr
Hey Mädels, es ist soweit. Ich werde in gut einer Woche von zu Hause ausziehen. Und das macht mich richtig kribbelig. Einerseits bin ich traurig, weil ich ein wirklich schönes zu Hause hatte, eine wunderbare Familie...

Weg von zu Hause Antwort

mammichuloo am 22.06.2013 um 16:21 Uhr
Hallo ihr lieben also ich möchte mal direkt zum Punkt kommen ich bin 18 und komme zu Haus garnicht mehr klar mit meinen Eltern es geht einfach nicht mehr jeden tag Streit und ich werde non stop fertig gemacht . Ich...

Zu Hause ausziehen, wie sag ichs den Eltern? HILFE Antwort

Babsy19 am 23.03.2013 um 15:08 Uhr
Ich bin nun mittlerweile 25(!) gehe arbeiten und möchte zu Hause eeeeendlich ausziehen. Mein freund und ich wollen zusammenziehen, bzw. ich zu ihm, ber ich weiß nicht wie ich ihnen das sagen soll.Ich ahne wie sie...