HomepageForenKummerkastenWG mit guter Freundin und ihrem Bruder – schlimm…

rachellust

am 29.08.2016 um 22:32 Uhr

WG mit guter Freundin und ihrem Bruder – schlimm…

Hallo Mädels!

Ich hoffe ihr könnt mir da mit dieser Sache helfen..
Ich wohne seit nicht allzu langer Zeit in einer WG mit einer Freundin und ihrem Bruder. Sie hatten sowieso nach einer Wohnung gesucht und kamen auf die Idee mit mir eine WG zu gründen. Ich dachte warum nicht, da ich beide mochte und ich meine Freundin sowieso sehr oft traf und auch oft besucht habe in ihrer vorigen Wohnung.
Wir hatten dann eine hübsche 3Zimmer Wohnung gefunden. Sie beide haben sich als Hauptmieter eintragen lassen und wollten mich später als Untermiete hinzufügen. Hatte überhaupt nichts dagegen, fand ich eigentlich auch besser so, da bei mir die Möglichkeit bestand nach einem Jahr wegen dem Studium aus der Stadt ziehen zu müssen (beide wussten davon). Nun ging alles von Anfang an irgendwie schief…die Kommunikation hatte gefehlt und jeder hatte sein eigenes Ding gemacht. Der erste Konflikt war dann die Küche, wir hatten Spüle und Herd und brauchten natürlich eine Arbeitsfläche/Küchenschränke etc. Für mich war klar, dass ich diese nicht bezahle – schließlich ist es nicht meine Wohnung und ich war noch nicht mal eingetragen. Natürlich wollte ich dafür andere Sachen für die Wohnung beitragen (Küchengeräte, Esstisch/stühle etc.), quasi Sachen die man nicht fest einbauen müsste. Sie waren damit einverstanden, meine Freundin hatte mir seitdem aber immer wieder die Kosten für diese Sachen unter die Nase gerieben..Sachen gesagt wie “die Arbeitsplatte war soo teuer! Ich hab jetzt schon insgesamt xxxEuro für unsere gemeinsame Küche ausgegeben” und mir immer wieder das Gefühl gegeben ich müsste jetzt dafür ganz viele andere Sachen für die Wohnung kaufen.

Ein anderes Problem ist die Hygiene und Sauberkeit. Ich hatte es davor als ich sie früher besucht hatte nie bemerkt, aber sie haben eine ganz andere Vorstellung von Sauberkeit als ich. Wobei ich selber nicht behaupten würde die sauberste Person zu sein..
Staubsaugen kannten sie davor gar nicht. Geschirr wird auch gerne mal mehrere Tage stehen gelassen. Erst als ich diese Sachen mal angesprochen habe wurde es besser. Nun haben wir auch einen gemeinsamen Putztag, was ich sehr gut finde. Jedoch habe ich aber das Gefühl, dass meine Freundin mir seitdem eins reindrücken möchte, indem sie extra suuper pingelig ist…auf ihrer Liste stehen Sachen wie “Steckdosen saubermachen” oder “Türe schrubben”.

Seitdem wir eingezogen sind hat die Freundschaft sehr darunter gelitten wie ich finde. Wir verbringen kaum mehr Zeit miteinander und reden nur noch sehr wenig. Wir haben uns zwar noch nie gestritten, aber das liegt eher daran, dass ich keine Streitereien mag und lieber mich dann in meinem Zimmer zurückziehe als es sofort anzusprechen. Das ist mein Fehler und ich versuche das zu verbessern.

Nun will ich aber nicht länger in dieser WG wohnen. Ich fühle mich einfach nicht wohl, habe ich von anfang an nicht..Ich hatte meine Freundin über die letzten Monate auch immer wieder daran erinnert mich beim Vermieter bitte für die Wohnung anzumelden aber sie hatte sich immer davor gedrückt. Bedeutet, dass ich seit nem guten halben Jahr uneingetragen in der Wohnung lebe, obwohl sie genau weiß, dass ich erst Wohnungsgeld (Bafög) bekomme wenn sie mich anmeldet.
Nur betont meine Freundin auch gerne immer mal wieder, dass wir jetzt 2 Jahre zusammen in dieser Wohnung leben müssten (2 Jahre Mietvertrag) – das betont sie jedoch zu oft, so als würde sie mich gefangen halten wollen (sie ist auf die Miete von mir angewiesen).

Wie sage ich ihr am besten, dass ich nicht länger zusammen leben möchte? Da ich quasi weder im Mietvetrag noch sonst wo eingetragen bin könnte ich im Prinzip einfach sofort ausziehen und fertig ist. Jedoch fände ich das ziemlich gemein und hatte vor ihnen mindestens einen oder zwei Monate zu geben, um sich einen Nachmieter zu suchen. Ich mache mir nur Sorgen, dass sie es mir übel nehmen würden, wenn ich ausziehe, da sie eigentlich mit niemand anderen eine WG gründen wollten und sich sonst wahrscheinlich nur eine 2Zimmer wohung gemietet hätten..
Außerdem versteht sich der Bruder sehr gut mit meinem Vater (mein Vater hat ihm einen Job gegeben, er arbeitet jetzt unter ihm)..ich mache mir Sorgen, dass meine Familie da mit hineingezogen wird..

Bin für jeden Ratschlag dankbar!

LG Rachel

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von mupfin am 30.08.2016 um 11:50 Uhr

    Außerdem kann sie dir doch gar nicht mit dem Zweijahres-Mietvertrag kommen, wenn bei dir sowieso unklar war, ob du nicht nach einem Jahr wieder ausziehst?! Die sollen einfach nicht so einen langen Mietvertrag abschließen, in einer WG ist immer mal wieder ein unvorhergesehenes Kommen und Gehen.

    0
  • von mupfin am 30.08.2016 um 11:49 Uhr

    Du musst mit ihr reden – du musst auch die Probleme klar ansprechen. So wie du es darstellst, leidest du im Stillen (“Ich glaube auch, dass sie von den Problemen gar nichts mitbekommt…”). Dann kommt es für sie natürlich aus heiterem Himmel.
    Schon allein der Punkt, dass sie dich nie einträgt obwohl deine finanzielle Unterstützung davon abhängt, wäre für mich ein Grund zu gehen. Zusätzlich dazu fühlst du dich nicht wohl, die Freundschaft leidet. Mach ihr das sachlich klar. Es kann durchaus sein, dass sie nicht gerade verständnisvoll reagiert, bisher hat sie sich laut deinen Schilderungen auch nicht so verhalten.
    Aber trotzdem glaube ich, dein Auszug und ein gewissen Abstand voneinander würde eurer Freundschaft wieder gut tun.

    0
  • von Goldschatz89 am 30.08.2016 um 10:49 Uhr

    Du kannst gehen wann du willst. Du stehst ja in keinem Vertrag. Du hast ja auch mit deinen Mitbewohnern keinen Untermietvertrag geschlossen.
    Ich habe ähnliche Erfahrungen mit einer WG gemacht und ich kann dir nur raten so schnell wie möglich mit ihr zu reden und das ganze dann wirklich durchzuziehen weil du dich auf Dauer nur selber unglücklich machst.
    Das ist dein Zuhause und da solltest du dich wohlfühlen.
    Rede ehrlich und ohne Vorwürfe mit ihr. Vielleicht überdenkt sie dann mal das ganze? Wenn nicht würde ich wie gesagt so schnell wie möglich ausziehen.

    0
  • von rachellust am 30.08.2016 um 09:01 Uhr

    @florw
    Danke für die schnelle Antwort! Nun könnte ich im Prinzip wirklich einfach so “kündigen”, da ich nirgendwo im Mietvertrag stehe und meine Freundin sich immer davor drückte mich zur Untermiete eintragen zu lassen. Ich hatte vor darauf zu warten, dass wieder etwas schlimmes/unangenehmes passiert damit ich dann alles auf einmal ansprechen kann…so würde es glaube ich für sie wie aus heiterem Himmel fallen. Ich glaube auch, dass sie von den Problemen gar nichts mitbekommt…

    Antwort @ florw
  • von florw am 30.08.2016 um 06:54 Uhr

    Such das Gespräch mit deiner Freundin. Sag ihr, dass Dir sehr viel an dieser Freundschaft liegt und das gemeinsame wohnen leider Euer Verhältnis zerstört. Einfach kündigen kannst du nich. Auch du hast deine Fristen ( drei Monate) Findet gemeinsam eine Lösung. Sag ihr, dass es dir leid tut, aber es leider nicht funktioniert., wenn Sie deine Freundin ist, wird sie dich verstehen und vielleicht das genauso sehen wie du.

    0

Ähnliche Diskussionen

WG mit bester Freundin und jetzt Probleme Antwort

MsRonson88 am 23.04.2013 um 13:06 Uhr
Hi Mädels,   ich habe ein Problem und hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen.  

Meine Beste Freundin erzählt ihrem bruder alles! Antwort

Tamiiii am 29.05.2008 um 10:38 Uhr
Vor kurzem hab ich meiner besten freundin erzählt das ich mit meinem freund bald schlafen möchte. gestern ist dann mein bruder zu mir gekommen und hat gesagt dass ihr bruder ihm das erzählt hat (gott sei dank ist er...

WG mit Beste freundin Antwort

PeachPuff am 30.10.2009 um 15:04 Uhr
Also, ich wollte mit meiner besten freundin zusammen zeihen, haben beise auch unsere Whg. gekündigt, wir kennen uns wirklich schon seid Jahren, kenne die Macken und alles. Sie wollte zu mir ziehen weil sie momentan...

Beste Freundin lässt mich wg ihrem 1. festen Freund fallen. Antwort

vanessa91 am 29.07.2010 um 12:14 Uhr
Hey Mädels. Meine beste Freundin (19) hat seit 1nem Monat ihren 1. festen Freund, wie ich finde ein totaler Penner. Er ist unhöflich und einfach total blöd.... und sie hängt nur noch mit ihm und seinem...

Freundschaft mit dem Bruder der besten Freundin? Antwort

laaaraaa am 02.02.2009 um 18:43 Uhr
Hey ihr Lieben! Seit einger Zeit verstehe ich mich voll gut mit dem Bruder meiner besten Freundin, wir gehen oft zusammen zum Sport, machen jetzt nen Tanzkurs ( ich bin dabei wiel er`s nicht kann :D) und schreiben...