HomepageForenKummerkastenWie tröste ich meine Freundin nach dem Tod ihres Mannes?

Sacajawea

am 07.07.2009 um 10:55 Uhr

Wie tröste ich meine Freundin nach dem Tod ihres Mannes?

Der Mann meiner Freundin ist gestorben. Er ist 29 geworden und ist eigentlich fit gewesen.Woran er gestorben ist weiß keiner.
Er hinterlässt meine Freundin mit zwei Kindern und einem halb fertig gebautem Haus.

Das macht mich total fertig. Wie kann ich sie trösten wenn ich selbst fertig bin? Ich möchte sie nicht nerven aber ist Ablenkung jetzt das Richtige?
Wie soll ich mich als gute Freundin verhalten?

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von Feelia am 07.07.2009 um 14:40 Uhr

    wenn sie allein sein will,lass ihr die zeit.
    aber biete ihr halt an,da zu sein,wenn sie das will.
    und dann:hör ihr zu,wenn sie redejn will,wenn nicht,lenk sie ab!jeder trauert anders.
    mein beileid

    0
  • von Danschi am 07.07.2009 um 11:34 Uhr

    Jeder Mensch geht mit Trauer anders um. Der eine weint und läßt Gefühlen freien lauf, der andere leidet still für sich und möchte in Ruhe gelassen werden.
    Ich schließe mich den beiden vor mir an…. sag ihr einfach, wenn sie reden will, bist du für sie da egal wann.

    0
  • von Inad79 am 07.07.2009 um 11:24 Uhr

    Das ist sehr hart!
    Ich würde deiner Freundin einfach das Gefühl geben, dass du da bist und sie immer auf dich zählen kann.
    Ich glaube, das ist das was sie am ehesten braucht + ich denke für Ablenkungsaktionen ist es noch zu früh.

    0
  • von Talis am 07.07.2009 um 11:17 Uhr

    Das tut mir wirklich leid. Ich wünsch euch allen und vorallem seiner Freundin das Beste!

    Kenn das auch. Im Februar ist mein Onkel plötzlich gestorben. Mit 46. Er hinterlies auch seine Freundin und meinen 1 Jahr alten Cousin.

    Das wichtigste ist das du ihr zeigst das du da bist für sie. Mach ihr Vorschläge wie ihr euch gemeinsam ablenken könnt. Vielleicht spazieren gehen. Eine Radtour machen. Hauptsache raus. Aber dräng sie nicht Sachen zu unternehmen. Zeig ihr nur das du bereit bist wenn sie dich braucht. Das wichtigste für sie ist jetzt das sie weiß, sie kann sich wo stützen wenn sies braucht.

    Ich wünsch euch noch mal alles Gute und vorallem viel Kraft.

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Meine Mama ist tod ich verstehe es einfach nicht es passiert so viel wie soll ich das schaffen? Antwort

darnosbawen am 12.10.2008 um 22:28 Uhr
Hallo liebe Erdbeermädels, wie Ihr wisst ist meine Mama letzte Woche ja gestorben. Ihr kennt ja meinen Beitrag: Alles an einem Tag verloren.....ich bin kaputt......helft mir....! Es tut einfach so weh und ist...

Meine Schwester kommt mit dem Tod unserer Mutter nicht klar Antwort

stolzeMamiii am 13.04.2013 um 15:06 Uhr
Hallo ihr Lieben,Ich bin Sabrina (23 Jahre) und habe eine jüngere Schwester (21 Jahre).Die Vorgeschichte:Am vergangenem Sonntag ist unsere Mutter im Alter von 44 Jahren verstorben. Bereits vergangenes Jahr im...

Freundschaft zerplatzt nach Tod Antwort

lotusblume0707 am 26.12.2013 um 15:19 Uhr
Hallo liebes Forum, ich möchte gleich mein Problem schildern. Vor gut einem Dreiviertel Jahr ist mein Freund durch einen tragischen Unfall ums Leben gekommen. Seither hat sich mein Leben um 180 Grad gedreht. Ich...

Ich verliere meine beste Freundin! Antwort

babyred am 10.10.2011 um 23:56 Uhr
Hey ihr Lieben! Ich weiß mit meiner angeblichen "besten Freundin" nicht mehr weiter...könnt ihr mir bitte helfen! Wir sind nun seit 5 Jahren befreudet...und haben uns in der Zeit auch schon öfter als einmal...

Ich ignoriere meine "beste" Freundin Antwort

Wackele am 10.10.2009 um 20:04 Uhr
Schon seit längerer Zeit versteh ich mich mit meiner (damals) besten Freundin nichtmehr so gut.. Sie hat sich total verändert, hat neue Freunde und ist auch total schlampig geworden. Das schlimste daran ist, das ich...