HomepageForenKummerkastenWill nicht mehr länger von ihm `warmgehalten` werden…wie schaffe ich es die endgültige emotionale Distanz aufzubauen???

shyane

am 11.04.2009 um 11:59 Uhr

Will nicht mehr länger von ihm `warmgehalten` werden…wie schaffe ich es die endgültige emotionale Distanz aufzubauen???

Hallo Mädels. Bin jetzt schon seit Monaten in jemanden aus der Uni mal mehr mal weniger verliebt und er scheint ebenso mal Interesse zu haben und dann wieder nicht.
Seit dem neuen Semester sitzt er fast immer in meiner Nähe (auch mit flüchtigen Berührungen und tiefen Blicken verbunden) und wenn mal nicht, fragen mich alle, ob wir uns gestritten hätten etc. — es gibt halt schon Gerüchte…
Er schaut mich dann auch oft in den Vorlesungen an, wenn er weiter weg sitzt und andere `kontrollieren` dann immer, ob unsere Blicke sich treffen….ich weiß ja auch, dass er mit anderen über mich redet bzw. sein bester Kumpel `im Bilde` ist. Aber das ist genau die Frage…was bin ich für ihn??
Langsam bin ich durch dieses ganze Hin und Her am Ende und in dem Moment wo ich mich dann emotional wieder von ihm distanziert habe und für mich mein Studium wieder Vorrang hat, forciert er mich mit fragenden und manchmal traurigen Blicken, die mir wirklich weh tun….als ob ich ihm das Herz breche!
Da ich ein sehr diskreter Mensch bin, würde ich niemals eine Szene machen, denn sowas macht ja leider schnell die Runde und mein Studium hat erst dort angefangen!
Trotzdem merke ich wie sehr es mich belastet.
Ich finde das absolut unfair von ihm und bin (fast) überzeugt, dass es nur sein Geltungsdrang ist und er nur sein Ego immer aufbauen will.
Daher will ich endlich einen Schlussstrich ziehen und mich auf mein noch 2 1/2 Jahre dauerndes Studium konzentrieren, in dem ich leider mit ihm auch in einer nur 30 Mann umfassenden Gruppe sein werde!
Könnt ihr mir Tipps geben wie ich es endlich schaffe, mich nicht immer wieder von seinen Blicken manipulieren zu lassen?? Ich will endlich wieder normal studieren ohne dass ich (bzw. wir) beobachtet werde(n) und einfach nur eine Komilitonin unter vielen sein.
Ich wäre über Ratschläge oder auch nur Kommentaren von euch sehr dankbar.

Antworten



  • von shyane am 11.04.2009 um 14:09 Uhr

    Leider geht das Wechseln in einen anderen Kurs nicht mehr (habe schon nachgefragt – wäre nur in der ersten Hälfte des 1. Semesters möglich gewesen) und ich komme früher an als er und sitze schon im Hörsaal, woraufhin er sich neben mich setzt oder wenn schon jemand direkt neben mir sitzt, in meine Nähe (dann meist direkt hinter mir und er beugt sich dann auch vor).
    Ich traue mich nicht aufzustehen und mich wegzusetzen, da es nur wieder die Gerüchteküche anfeuern würde und ich einfach nur meine Ruhe haben will! Zumal ich klein (1,58m) und er groß und muskulös ist (über 2 m und bestimmt gute 110 kg) und es halt dann besonders auffällt wenn er sich wieder umdrehen würde oder irgendwelche zickigen Kommentare kommen (was in der letzten Zeit öfter vorgekommen ist).
    Ansonsten komme ich ja mit ihm klar, wir lernen in den Pausen zusammen und helfen uns wenn Fragen bzgl. des Studiums auftauchen. Auch wenn einer von uns mal nicht da war, schreibt der andere mit. Manchmal gehe ich ja auch mit ihm alleine nach Vorlesungsende zum Bahnhof und er verhält sich dann auch anders als bei seinen Kumpels (zuvorkommend, hält mir Türen auf und spricht irgendwie `sanfter`), aber habe mich noch nicht getraut es direkt anzusprechen, da er mich irgendwie aufgrund seiner Physis absolut einschüchtert.
    Es ist wirklich absurd, denn seine Blicke schwanken immer zwischen verliebt, traurig, unsicher (nach Meinung von anderen Komilitonen, die das ja auch mitbekommen haben), aber wenn wir dann mal kurz alleine sind, reden wir nur übers Studium.
    Alles nach dem Motto `Die Hoffnung stirbt zuletzt`.
    Bin echt ratlos dahingehend, da ich ihn auch als Komilitonen sehr schätze.

  • von Kikimops am 11.04.2009 um 12:52 Uhr

    Der Meinung bin ich auch,geh ihm aus dem Weg,sollte er dann trotzdem noch ankommen,bzw. dir endgültig mal sagen was er für dich empfindet,kannst du ja entscheiden ob du willst oder nicht.Ich hab zur zeit ein ähnliches Problem und ich kenn dieses scheiß Hin-und Her Gefühl.Es nervt tierisch!Also lass nicht mit dir spielen und zeige ihm dass du eine selbstbewusste und starke Frau bist.Sollte er dir doch mal über den Weg laufen,grüße ihn nett und lauf einfach weiter.So machst du ihn nämlich für dich noch interessanter und er wird sich seiner Gefühle vll endlich klar werden.

  • von picoballa am 11.04.2009 um 12:07 Uhr

    Hey, kannst du dich in den Vorlesungen nicht anders setzen oder die Kurse anders legen? Ich würde versuchen ihm so viel wie möglich auszuweichen und vor allem Dich nach anderen Männern umzuschauen. Es ist Frühling! Ablenkung hilft immer!

Ähnliche Diskussionen

ich weiß nicht wie ich es ihm sagen soll Antwort

Amelia1704 am 14.06.2012 um 20:15 Uhr
Hallo 🙂 es gibt da einen typen und wir kennen uns schon ziemlich lange knapp 2 jahre und waren auch immer in kontakt. und seit ein paar monaten ist es auch immer mehr geworden bis wir uns dann getroffen haben und...

Ich halte es Zuhause nicht mehr aus Antwort

keineliebe am 01.06.2017 um 14:47 Uhr
Hallo, ich bin 17 Jahre alt und werde dieses Jahr noch 18. Es ist nicht eines dieser pubertären Probleme, dass ich von Zuhause weg möchte. Ich werde einfach behandelt, als wäre ich nicht da. Meine Mutter hat...

Ich kann einfach nicht von ihm ablassen! Antwort

Trucky10 am 27.11.2011 um 20:38 Uhr
Es ist echt ein ewiges hin und her. Als wir uns kennengelernt haben war er immer richtig nett zu mir, hat mich von alleine angeschrieben und alles. Ich war immer für ihn da, als er Probleme mit der Person hatte die er...