HomepageForenLiebe-ForumAbhängig von meinem Freund?

lexiih

am 05.08.2009 um 15:21 Uhr

Abhängig von meinem Freund?

Hey Leute…
Ich bräucht da euern Rat.
Hab glaub ganz schön meinen Schatz verletzt.
Da werf ich ihm doch einfach an den Kopf, dass ich alles “für ihn aufgegeben habe”. War ja meine Entscheidung. Naja, war schon so, dass er vor einiger Zeit einen ziemlichen Aufstand machte, wenn ich was mit meinen Freundinnen unternehmen wollte. Es gab immer irgendwelchen Ärger wenn ich mal mit ihnen weg war. Und dann habe ich mich Stück für Stück von ihnen distanziert und mich auf meinen Freund konzentriert. Wollte, dass das zwischen uns klappte, weil ich ihn so abgöttisch lieb(t)e. Und irgendwann, da gabs gar nix mehr ausser ihn. Was waren andere schon? Ich löschte Facebook (wollte keinen Kontakt mit anderen), unternahm nur noch was mit meinen Freund, jedes kleine bisschen Zeit, das ich ergattern konnte, verwendete ich für ihn. Ich war, oder bin, so auf ihn fixiert, dass ich alles stehen und liegen lasse, wenn ich weiss, dass ich mal 20 Minuten mit ihm telefonieren kann.

Und nun ist die Blase geplatzt. Mein Schatz ist seit Wochen im Millitär und hat in dieser Zeit nicht so viel Möglichkeiten mit mir zu telefonieren. Die Woche eigentlich gar keine. Und das hat mich schon n bissl verletzt. Da hab ich ihn halt angezickt. Und er hatte dann das Gefühl, dass ich kein Verständnis für sein Millitär hätte. Hab` ich ja! Wirklich! Ich will ja nicht klammern. Da hab ich bemerkt, dass er sein eigenes Leben führte. Und ich endlich auch wieder damit anfangen sollte, mein Leben mit ihm und nicht für ihn zu leben. Aber irgendwie hat er mir das anfangs nicht leicht gemacht und deshalb habe ich mich daran gewöhnt.
Als ich -wütend auf mcih und auf die ganze Welt- zu diesem Schluss gekommen bin, habe ich ihm 4 ganze SMS (in einem SMS hätt`s gar kein Platz gehabt) geschickt. “Das ich mein Leben nicht mehr für ihn sondern mit ihm führen müsse, dass ich meine Freundinnen aufgegeben hätte, weil er immer rummaulte wenn ich mit ihnen weg war.” -Und ich weiss genau, wie er`s hasst, wenn ich ihm die Schuld für so Sachen zuschiebe. Naja und ich glaube ich habe das Ganze nicht gerade nett geschrieben. Der wird jetzt auch denken, ich sei total durchgedreht.
Dabei will ich doch einfach nicht von ihm abhängig sein, dass ist er von mir ja auch nicht.

Ich bin doch ein Chaot. Soll ich mich entschuldigen?
Wie soll ich vorgehen?

eure lexiih

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von de1uxe am 05.08.2009 um 17:15 Uhr

    Ich kanns schon verstehen, Liebe und Freunde unter einen Hut zu kriegen is net einfach..
    Gerade wenn man so richtig verliebt ist, möchte man ja auch möglichst viel Zeit mit ihm verbringen. Aber man sollte auch den nötigen Abstand halten.. des wird sonst mit der zeit alles zu eng :(
    Mach ab und zu auch wieder was mit deinen Mädls, auch wenn es dir weh tut und du traurig bist, weil du lieber bei ihm wärst. aber du musst dich da echt ändern, sonst hast du bald gar nichts mehr – weder freund noch freunde!

    0
  • von Medri am 05.08.2009 um 16:40 Uhr

    hm bei mir is es ähnlich… ich bin auch auf seinen wunsch hin zu ihm gezogen, bin weniger einkaufen gegangen um mir was für ihn leisten können etc… ich bereue es immer noch, denn für “aufopferung” bekommt man kein danke, man bekommt ein “hab ich dich danach gefragt?” oder ein “hat dich jemand dazu gezwungen?”

    allerdings habe ichs ihm nie an den kopf geschmissen, wenn er nicht mir dem angefangen hat, er hätte sich ja für mich sooooo sehr verändert und alles aufgegeben ~~ von wegen…

    Und das schlimme ist: Am ende ist man selbst der Dumme. Man steht mehr oder weniger alleine da, weil dem Freund auffällt er hat ja noch ein leben. Man selbst hat aber kaum noch Freunde/Hobbies/sonstiges… schau das du schnell wieder ein “Leben” bekommst, dann klappts auch wieder!

    Das wichtigste: Schmeiß niemals jemanden sowas an den Kopf. Das ist auch dann keine gute Idee wenn ers “verlangt hat. Denn es tut immer einfach nur weh so etwas zu hören und man geht automatisch auf Abwehrhaltung. Entschuldige und erkläre dich vor allem.

    0
  • von kokusflocke am 05.08.2009 um 15:44 Uhr

    wofür solll sie sich entschuldigen? sicher, sie hat es freiwillig getan und man macht oft dinge, wo man glaubt es sei das richtige und im nachhinein merk man, dass es ein fehler war.
    aber immerhin hat er doch immer terror gemacht, wenn sie sich mit ihren freundinnen trefen wollte.
    sicher, seine freunde sollte man nicht aufgeben…
    aber wenn es wahre freunde sind, dann haben sie auch verständnis dafür.
    aus liebe tut man oft irrationale dinge…da gehts um gefühle…

    ich würde mich in ruhe mit ihm zusammen setzen und mit ihm darüber reden…wie es dir geht, wie du dich fühlst…keine vorwürfe machen, dass er schuld sei, dass bring gar nix…
    niemand ist schuld, es ist wie es ist…
    aber es ist sehr wichtig sein eigenes leben zu führen und wie es aussieht hast du ja auch aus deinem fehler gelernt….

    0
  • von Kitty2 am 05.08.2009 um 15:37 Uhr

    ich würde mich auch dafür entschuldigen. bekomm einfach dein leben wieder in griff, such wieder kontakt zu deinen mädels odda so. du kannst nicht nur von ihm abhängig sein. das geht nicht.

    0
  • von lexiih am 05.08.2009 um 15:33 Uhr

    vielen dank feelia, da hast du wohl recht. (: das wird schon wieda…

    0
  • von Feelia am 05.08.2009 um 15:24 Uhr

    ja du solltest dich definitiv für den scheiß entschuldigen!denn er hat recht,is ja deine entscheidung gewesen,dein leben zu ändern oder nicht.ich versteh übrigens absolut nicht,wei man seine freunde einfahc fallan lassen kann.das is ne riesensauerei!ich find dass du dich absolut von ihm abhängig machst.hol dir dein leben zurück!das wird euch beiden gut tun.wenns net anders geht,such dir hilfe.

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Hilfe .. abhängig von meinem freund ! Antwort

Lauile am 20.11.2011 um 21:31 Uhr
Hey mädels , ich brauch eure hilfe bin mit meinem freund jetzt 6 monate zusammen und seit so ca.2 wochen kann ich nicht aufhören ihn zu küssen und weiteres ich weiß nicht was mit mir los ist das kam so plötzlich und...

Bin ich zu abhängig von meinem Freund? Antwort

Beerenlinchen am 01.02.2012 um 09:20 Uhr
Es ist wirklich schlimm mit mir.Ich bin seit 2 Monaten mit meinem Freund zusammen.gestern war ich bei ihm und es war sehr schön.heute morgen hab ich schon wieder so viel geredet zum teil echt mist.weil ich versuchte...

BITTE HILFE! Zu abhängig von meinem Freund.. Antwort

Amarok am 04.11.2012 um 23:58 Uhr
HEY ihr lieben! Ich bin jetzt bald 1 Jahr mit meinem Freund zusammen, alles ist gut und wundervoll, es passt alles. Nur ich selbst bin das Problem für mich: mein Freund geht bald studieren und dann wird das wohl oder...

Verpasste Jugend? - Zu sehr abhängig von meinem Freund (...) Antwort

Tarily am 07.06.2012 um 00:29 Uhr
Hallo ihr da draußen! Seit ich angefangen habe selbständig zu denken und zu handeln, hatte ich einen Freund. Ich stürzte von einer Beziehung in die Nächste. Ohne überhaupt zu wissen wer ich bin und wie ich mich...

brauch hilfe..bin abhängig von meinem freund und dessen familie Antwort

LadyMissi am 20.11.2011 um 18:14 Uhr
hallo Mädels, ich brauch dringend eure hilfe.. erst mal ein paar fakten:.. ich bin 19 jahre alt habe einen freund der 21 ist wir sind 2 jahre zusammen ich habe meine erste ausbildung abgebrochen zu meinem...