HomepageForenLiebe-ForumAkohol-Aggressionen—- würdet ihr im noch eine Chance geben?

SunShadow

am 22.02.2009 um 00:34 Uhr

Akohol-Aggressionen—- würdet ihr im noch eine Chance geben?

Mein (Ex-) Freund und Vater meines Kindes ist Alkoholiker. Ich wusste das er abends sein Bier trinkt, aber von den Schnäpsen nebenher hatte ich keine Ahnung, man hat es ihm auch nicht angemerkt.
Anfang dieser Woche hatten wir eine Auseinandersetzung, die mir gegenüber handgreiflich wurde(verbale Aggressionen gab es schon vorher). Ich habe immer noch blaue Flecken, Probleme mit meinem Kiefer und einen Unterdruck durch Schläge auf dem Ohr. Keine Sorge ich bin nicht mehr bei ihm…ich habe meine Sachen gepackt, mein Kind genommen und bin zu meinen Eltern. Auch habe ich jetzt schon beim Jugendamt, etc. dafür gesorgt, das er das Kind nur unter Aufsicht sehen kann (Mein Sohn liebt seinen Papa, und zu ihm war er zwar streng, aber nie aggressiv, daher will ich das er Umgang hat). Ich habe ihn auch angezeigt und er muss aus der Wohnung ausziehen. Das wird er auch, weil er einsieht, das er absolute Scheisse gebaut hat, für die es so einfach keine Entschuldigung gibt.
Mein Ex leidet, er kennt das von seinen Eltern und wollte nie so werden. Ich bin ein paar tage später nochmal in die Wohnung um Sachen zu holen, dabei erklärte er mir, das er 1. einen Entzug und 2. eine Langzeittherapie wegen seiner psychischen Probleme und den Aggressionen machen will. Und zwar mindestens 3 Monate lang. Und er fragte, ob es noch eine Chance für uns gibt. Ohne Alkohol ist er ein wirklich lieber Mann.

Was würdet ihr machen ? Würdet ihr im noch eine Chance geben ?

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von angellight am 22.02.2009 um 18:23 Uhr

    hallo liebes
    schließe mich kristall44 an.ich war 9jahre mit einen junkie zusammen , ich habe ihn über alles geliebt,wir haben auch ein gemeisames kind. die trennung war das beste für uns beide. er kann ja weiter den kontakt zu euren kind haben. ich weiß ,daß ist eine schwere entscheidung
    lg angellight

    0
  • von Kristall44 am 22.02.2009 um 17:40 Uhr

    War selbst mit einem Alkoholiker verheiratet, ist nicht handgreiflich geworden,war ne beschissenen Zeit. Habe mich gtrennt, daß war die richtige Entscheidung.Auch wenn dein Freud nen Entzug usw. macht, ich rate dir zur Trennung mit freundschaflichem Umgang wg. dem Kind. Ich wünsche dir viel Kraft !!!

    0
  • von Feelia am 22.02.2009 um 17:38 Uhr

    wenn du während seiner therapie zu ihm zurückgehst,vermindert das seinen leidensdruck und sein wille,es zu schaffen,wird geringer.

    0
  • von juliab am 22.02.2009 um 17:34 Uhr

    ich würde auf jedenfall beobachten wie eer sich macht. er ist scheint von alleine bereit zu sein eine therapie zu machen und das ist schon sehr viel wert!
    wenn du siehst das er sich gut macht und du ihn immernoch liebst und dir eine ukunft mit ihm vorstellen kannst( immehin habt ihr ein kind was es noch schwieriger macht!)
    dann würde ich über eine familien therapie nachdenken. das hört sich immer so schlimm an aber vielleicht giebt es ihm auch noch mal den kick nicht so zu enden wie seine erltern!

    0
  • von schabernack am 22.02.2009 um 01:47 Uhr

    er soll mal alle die thrapien machen. dann kannst du immer noch ueberlgen ob du ihm eine chance gibst. dir vorher den kopf drueber zu zerbrechen ist verschwendete zeit.

    0
  • von Feelia am 22.02.2009 um 01:02 Uhr

    nach der therapie,wenn er ein jahr oder länger trocken ist,evtl.früher auf keinen fall.
    denn sonst hat er ja einen verminderten leidensdruck-und dann wird er nicht aufhören zu trinken.wenn er aber sieht,dass seine alkoholsucht alles zerstört,dann hat er den antrieb,es zu schaffen.logisch,denn wer gibt eine sucht auf,wenn er sieht,dass sein leben funktioniert?!
    du musst aber in 1.linie an dein kind und dich denken!mein erzeuger ist alkoholiker und ich hatte eine beschissene kindheit!es liegt in deiner hand,deinem kind so etwas zu ersparen!!!
    sicher wäre es auch gut,wenn du dir bei einer beratungsstelle hilfe holst.schließlich warst/bist du lange jahre co-abhängig.
    alles gute

    0
  • von Patty16 am 22.02.2009 um 01:00 Uhr

    Ich stimm CocoJuli und SweetRona auch zu. Kein Alkohol, keine Handgreiflichkeiten, wenn es noch einmal irgendwas in der Art vorkommt, verlass ihn.
    Wünsch dir alles Gute und drück dir feste die Daumen!

    0
  • von CocoJuli am 22.02.2009 um 00:46 Uhr

    ich stimmt mal rona zu und sage auch das er noch eine chance bekommt
    allerdings erst wenn er es wirklich geschafft hat vom alkohol los zu werden und deine gefühle in den griff zu bekommen
    wenn aber nicht verlass ihn entgültig und such dir (wenn du das dann möchtest) einen mann wo du dir absolut sicher bist das er so ist wie du dir einen liebevollen mann wünscht!

    viel glück und alles gute :)

    0
  • von Erbse3 am 22.02.2009 um 00:45 Uhr

    oh man das ist sehr schwer zu beantworten,war selber in dieser situation, also ehrlich,wenn er wirklich und wahrhaftig diese therapie durchzieht, hast du trotzdem einen alkoholiker im haus,er müßte den freundeskreis evtl. ändern,darf überhaupt keinen alk. mehr. Meiner hat es nicht geschafft, alkohol war stärker als family, ich wünsche es dir,aber ein sehr schwerer weg.vor allen dingen, da er handgreiflich geworden ist, also ich rate dir, laß die finger davon, endscheiden mußt du aber selbst. alles gute für euch!!!!!

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Soll ich ihm noch eine Chance geben? Antwort

pardje am 06.10.2015 um 11:16 Uhr
Ich habe ein rießiges Problem. Mein freund und ich sind 6 Jahre zusammen und haben einen 5 jährigen kleinen Sohn zusammen. Jetzt ist die Sache aber die, dass mein freund sich die letzten 2 einhalb jahre absolut...

soll ich uns noch eine Chance geben? Antwort

babygirlx3 am 29.06.2009 um 07:31 Uhr
Einen wunderschönen guten Morgen ihr Lieben... ich habe folgendes Problem: Ich war mit meinem Freund knapp 1 Jahr zusammen bis ich jetzt mehr oder weniger Schluss gemacht habe weil wir uns 1. nur noch gestritten...

Neuanfang versuchen? - Soll ich ihm noch eine Chance geben? Antwort

LoneWolf am 21.08.2009 um 19:54 Uhr
Hallo, liebe Erdbeermädels!! Wieder einmal suche ich euren Rat in Beziehungssachen. Tut leid, wenn es "etwas" länger wird, bitte lest es trotzdem, eure Meinung bedeutet mir viel!! Vorgeschichte: mit 16 lernte...

Sollte ich ihm noch eine 2. Chance geben? Antwort

Nayfe am 29.10.2009 um 22:29 Uhr
hi mädels, ich fange besser direkt an, dann wird der Beitrag auch nicht so lang. Vor einem Jahr hatte mein damaliger Freund einen schweren Autounfall, den er zum Glück überlebt hat. Allerdings gab er mir die Schuld...

Soll ich ihm wirklich noch eine Chance geben ?! Brauch unbedingt euren Rat Antwort

Tinji am 26.08.2009 um 07:49 Uhr
hey mädels, also mein ex freund hat vor ca. 3 monaten jeden kontakt zu mir abgebrochen er hat gesagt das er nicts mehr mit mir zu tun haben will,vor ca. 4 tagen hat er angefangen wieder normal mit mir zu reden ich hab...