HomepageForenLiebe-ForumBammel vor Kaffee mit Ex-Vorgsetzten

speedygonzalez

am 10.01.2014 um 16:24 Uhr

Bammel vor Kaffee mit Ex-Vorgsetzten

Hi Leute,
was soll ich tun? Ich hab Bammel mit einem Ex-Chef Kaffee zu trinken zu gehen. Einerseits möchte ich gerne, andererseits krieg ich kalte Füße bei dem Gedanken wo das hinführen soll.

Kleine Vorgeschichte:
vor über zwei Jahren war er für zwei Monate mein Vorgesetzter. Als wir uns trafen, erwischte es mich gleich und ich fühlte mich mit ihm verbunden. Er behauptete mich sogar gründlich zu kennen. Aber wir, vorallem ich, zwangen uns zur Professionalität. Es gab zwar besoffene Annäherungsversuche auf Firmenfeiern und nach der Arbeit von beiden Seiten aus, aber der jeweils andere wusste es immer irgendwie höflich und formell abzublocken. Dennoch verstanden wir uns unterschwellig und entwickelten ein verschrobenes intimes Verhältnis zu einander. Als Chef versuchte er mir so viel wie möglich beizubringen und mich zu unterstützen und involvierte mich auch in besonders heikle Firmenangelegenheiten. Als Kumpel gingen wir zusammen zum Training oder trinken. Und heimlich machten wir uns gegenseitig kleine süße Botschaften und taten so als wüssten wir nichts davon.

Dann bekam ich heraus dass er eine Freundin hatte und er, dass ich eigentlich für jemand anderen arbeitete und nur zur persönlichen Fortbildung bei ihm war. Ich sprach die Freundin an und sagte dass er untreu wäre und sich schämen sollte; das stritt er ab, sowie, dass ich alles fehlinterpretiert hätte. Ich wurde wütend und bezeichnete ihn als “eher Kind, als Mann”, woraufhin er mich fristlos kündigte, wegen mangelnder Firmenloyalität. Damit brachen wir den kompletten Kontakt ab.
Von ehemaligen Kollegen bekam ich noch mit, dass er es übel bereut hätte und lange sehr niedergeschlagen und depressiv aussah, was er mir gegenüber aber niemals zugegeben hat und wofür er sich nie entschuldigt hat. Mir gings aber auch so. Ich war am Boden zerstört, aber ich hätte es ihm gegenüber nicht zeigen können.

Ein Jahr verging, in dem ich immer wieder damit haderte, wie schrecklich wir auseinander gegangen waren. Außerdem wurde auch erst jetzt mir bewusst, dass er vorrangig kein Chef für mich war, sondern vielmehr eine dieser seltenen Begegnungen, denen man sofort vertraut ist. Ich vermisste ihn schrecklich und obwohl ich mich versuchte nach vorn zu schauen, bekam ich meine Lebensfreude nicht mehr zurück.
Wir begegneten uns zwischendurch auf Feiern von gemeinsamen Freunden wieder und jedes Mal hoffte ich, dass wir nun vllt ein anderes, neues Verhältnis zueinander aufbauen könnten und dachte, dass wir vllt immer hätten Freunde sein müssen. Aber das klappte nicht. Jedes Mal kam er mit einer neuen Frau unterm Arm an und wenn er vor mir stand, bekam kein Wort heraus. Dafür eifersüchtelte er und provoziere er alle Männer in meiner Nähe. Ich wurde wiederum wütend wegen seinem Paschabenehmen und mir kam die ungerechte Kündigung wieder hoch, die ich noch nicht überwunden hatte. Unsere Begegnungen außerhalb des Jobs endeten damit jedes Mal im Desaster.

Ein weiteres halbes Jahr später reichte es mir dann endlich und ich besuchte eine Messe auf der er auch war um ihm einfach zumindest mal ein nettes Hallo zu sagen. Ich wollte mich nur aussöhnen, weil wir uns doch eigentlich einmal so gut verstanden hatten. Nach 1 1/2 Jahren war dann die Kündigung Schnee von gestern. Wir waren einfach sehr glücklich uns wieder zu sehen, unterhielten uns lange und räumten viele Missverständnisse aus der Vergangenheit aus dem Weg. Im Affekt fragte ich ihn dann um ein geschäftliches Meeting, worauf er antwortete, dass wir auch einen Kaffee trinken gehen könnten. — Das ist jetzt zwei Wochen her und ich hab Schiss darauf zu antworten, obwohl es mich beschäftigt und meine ganze Arbeit durcheinanderbringt. Einerseits denke ich, hab ich geschafft was ich schaffen wollte. Nämlich mich wieder mit jemandem zu versöhnen, der mir im Grunde so viel bedeutet. Und andererseits denke ich, wird er mir wieder wehtun. Nicht weil er es absichtlich machen würde, sondern weil er einfach so ist;oder bin ich ein Angsthase?

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von Mirage am 10.01.2014 um 22:40 Uhr

    uii das ist eine lange Geschichte, als erstes du bist kein Angsthase, sowas ist einfach menschlich jeder hat einen Selbstschutz und versucht Schmerzhafte Ereignisse zu vermeiden.

    So jetzt zu den treffen, du so wie es sich anhört sehr viel Energie reingesteckt um dich mit ihn zu versöhnen.
    Überlege dir einfach was für Möglichkeiten du jetzt hast und ob du es bereuen würdest, wenn du dich nicht mit ihn triffst.

    Es ist ja wenn nur ein Kaffee und da ihr gemeinsame Freunde habt, werdet ihr euch auch immer wieder übern weg laufen.

    Versuch wenn es dir hilft die Bindung nicht all zu schnell wieder so tief werden zu lassen, versuch es langsam.

    Aber in am Ende muss du das entscheiden

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Treffen auf ein Kaffee mit dem Ex? Antwort

Babsy19 am 15.02.2011 um 20:14 Uhr
also ich bin siet einem jahr nicht mehr mit meinem ex zusammen. er hat mich oft belogen udn dann konnte ich ihm nicht mehr vertrauen. habe auch mittlerweile seit ein paar monaten nen neuen freund. meine ex und...

Ex-Freund und Einladung zum Kaffee Antwort

Sa2012 am 08.06.2012 um 10:12 Uhr
Hi Mädels, wie kann man diese Einladung zum Kaffee verstehen? Mein Freund hat sich von mir getrennt. Er meinte auf Nachfrage, dass er keine neue Freundin hätte. Jetzt meinte er allerdings, dass ich auch...

Einladung vom Ex zum Kaffee. Würdet ihr hingehen? Antwort

DoubleChocChoc am 26.06.2013 um 15:04 Uhr
Hallo Erdbeermädels. Ich habe vorgestern eine Einladung von meinem Ex bekommen zum Kaffeetrinken bei ihm zu Hause. Wir sind schon seit 10 Jahre getrennt, sind aber immer so locker im Kontakt geblieben. Wir haben uns...

Neue Beziehung, obwohl ich vor einer Woche mit meinem Ex schluss gemacht hatte? Antwort

KissaL am 25.09.2009 um 19:33 Uhr
Ich habe vor einer Woche mit meinem Freund Schluss gemacht, weil er sich entscheiden musste, ob er noch mit mir zusammen sein will oder nicht. Na auf jedenfall habe ich jetzt schluss gemacht, weil wenn er mich sonst...

Wie soll ich mich verhalten? Er hat erst vor einem Monat mit seiner ex Schluss gemacht? Antwort

Flusenfischen am 14.10.2012 um 17:18 Uhr
Hey Leute. Ich hab da mal ne frage. Habe jemanden kennengelernt wir verbringen was jeden Tag miteinander und unternehmen auch viel. Er ist Super lieb zu mir und macht auch viel für mich. Jetzt hab ich persönlich...