HomepageForenLiebe-ForumBeziehung 38 Jähriger und 19 Jähringe!?

LePetitPrince

am 05.10.2016 um 12:36 Uhr

Beziehung 38 Jähriger und 19 Jähringe!?

Liebes Erdbeer Forum!

Ich brauche dringend eure Hilfe.

Seit c.a. 3 Monaten bin ich in einer Beziehung mit einem Mann, den ich so sehr liebe. Aber fast alle sind dagegen, denn uns trennen 19 Jahre Altersunterschied.

Es war nicht Liebe auf den ersten Blick. Habe ihn in einem Club kennengelernt auf eine wirklich kuriose Art und Weise!

Ich gehe eigentlich niemals in Clubs. Zu laute Musik, ich steh mehr auf Klassik und Jazz als auf Techno und House Musik. Aber meine Kommilitonin hat mich überredet.

Und dann hat sie diesen Typen entdeckt, aber sie hat sich nicht getraut ihn anzusprechen. Irgendwann war mir das ganzen schüchterne Hin und Her zu doof. Als Trotzreaktion habe ich ihn angesprochen. Mein Plan: Ich wollte ihn mit meiner Freundin bekannt machen. Jedoch hatte er nur Augen für mich. Das war sehr unangenehm für mich, ich wollte doch nur die Wing-woman sein!

Naja, meine Kommilitonin hat es mir verziehen, sie war nicht böse.

Ich hatte noch nie etwas mit einem Jungen/Mann. Keine Erfahrung, keine Beziehung, rein gar nichts.

Und vom ersten Moment an, habe ich mich so wohl gefühlt. Noch nie so viel Spaß gehabt, noch nie hat mich einer so zum Lachen gebracht.

Er hatte mich auf Ende 20 geschätzt, doch als er mich dann genau gefragt hat, wollte ich ganz offen und ehrlich sein. Ich habe ihm dann gesagt, dass ich erst 19 bin. Er war sehr erschrocken, denn er hatte das wirklich nicht erwartet.

Doch ich hatte so ein intuitives (vielleicht auch ein bisschen teenagerartiges, naives) Gefühl. Aber ich fühlt mich so sicher, so geborgen. Es fühlte sich richtig und gut an.

Er war auch betrunken, hatte immer wieder beteuert, dass er das nicht machen kann. Aber ich wollte, dass er mir wenigsten eine Chance gibt.

Naja, daraus ist ein ONS entstanden. Und es war sozusagen, mein erstes Mal.

Aber wirklich funktioniert hat es bei mir nicht, weil ich einfach noch eine Jungfrau war… Und es… naja… Nicht funktionieren wollte. Aber das war nicht so wichtig. Wir haben die ganze Nacht zusammen gelegen und uns einfach unfassbar gut gefühlt. Einfach geredet und gelacht, es war unbeschreiblich schön.

Ich musste ihn wiedersehen. Dan trafen wir uns immer öfter, haben viel unternommen, sind vereist und haben Urlaub zusammen
habt.

Irgendwann habe ich ihn dann gefragt, wie man das überhaupt nennen soll, dass was wir da haben. Und dann war klar, dass ich jetzt wirklich in einer Beziehung mit ihm bin.

Wir sind beide sehr realitisch, haben alles besprochen, alle Vor- und Nachteile. Probleme die aufkomme könnten, die auch unteranderem dieser Altersunterschied mit sich bringt.

Wir haben keine rosarote Brille auf, es ist nicht verliebt/verknallt sein, wie man es aus ganz jungen Jahren kennt, sondern etwas vollkommen unbeschreibliches.

Es ist nicht das Alter oder sein Aussehen, er hat auch nicht viel Geld (nur falls jemand mit einem Suggardaddy Argument kommt). Er hat ein unfassbar großes Herz, ist bescheiden, unfassbar klug und intelligent, lustig, charmant, hilfbereit… Das könnte ich Stunde um Stunde forführen.

Ich bin vollkommen unabhängig. Hab einen festen Job, bezahle meine Wohnung und alles selber, mein Studium läuft.

Er hat mich seinem Bruder und seinen engsten Freunden vorgstellt. Die waren sehr nett zu mir, sind sehr lustig und sympathisch. Sie haben sich bislanh nicht negativ zum Altersunterschied geäußert.

Jedoch war der Abend ein wenig unangenehm für mich, weil die beste Freundin meines Freundes (c.a. sein Alter), früher (oder wie ich glaube, immer noch) auf ihn stand/steht. Denn sie ist zwar nett zu mir, aber sie hat mir permanent Eifersucht signalisiert (durch ihr Verhalten, ihre Gestik/Mimik).

Ich kann vollkommen nachvollziehen. Wäre ich an ihrer Stelle, wäre ich wahrscheinlich total fertig gewesen.

Nun aber zu meinem Hauptanliegen:
Meine Freunde… Sind gespalten.
Zwei meiner engsten Freundinnen, finden es okey und freuen sich für mich, dass auch ich endlich mal glücklich mit einem Menschen zusammen bin.

Jedoch eine sehr gute Freundin von mir, toleriert es überhaupt nicht.

Sie hat zwar auch absolut nachvollziehbare Argumente, aber hat ein wenig übertrieben.

Sie hat nicht nur die Probleme aufgezählt, die ein Altersunterschied mit sich führen kann, sondern mich ganz konkret unter Druck gesetzt.

Es tut mir sehr weh, da sie mir viel bedeutet und ihre Äußerungen sehr hart waren.

Sie hat mir sozusagen die Pistole an den Kopf gesetzt… Denn entweder ich trenne mich, oder sie will nichts mehr mit mir zu tun haben.

Sie hat es zwar nicht so konkret gesagt, aber wie soll man befreundet bleiben, wenn die eigene Freundin nicht mal meinen festen Freund kennenlernen will.

Ihre Äußerungen gingen in die Richtung von Pädophilie, was absolut falsch und unangebracht ist, da dieser Begriff eine ganz andere Bedeutung hat.

Außerdem sehe ich nicht kindlich/mädchenhaft aus. Und ich bin 19.. Was mich zwar jetzt nicht zu einer reifen, ehrfahrenden Frau macht, jedoch darf ich rein rechtlich lieben, wen ich will. Das gehört zu meiner individuellen Freiheit.

Jedoch ist die Gesellschaft diesbezüglich ganz anders gepolt.

Ist man zu zweit alleine, ist die Welt ganz anders. Man nimmt den Unterschied kaum wahr und wenn, dann arrangiert man sich.

Doch auf der Straße, Händchen haltend. Da schaut man schon mal kritisch hinter her.

Das ist ja nicht schlimm, denn ich liebe ihn. Doch was ist mit den engsten Freunden?
Familie?
Meine Eltern wissen es leider noch nicht.
Seine schon, aber ich werde sie noch kennenlernen.

Das es eine Beziehung von kurzer Dauer ist, ist zwar niemals auszuschließen, aber eher unwahrscheinlich. Wir planen schon wieder einen Urlaub für nächstes Jahr etc. (was natürlich nichts heißen muss, aber wir lieben uns schon wirklich sehr.)

Man kann natürlich nie wissen, aber nach 3 Monaten, die wir zusammen verbracht haben, wo wir harte, schwierige Situationem gemeistert haben, bestärkt es mich, diese Beziehung als ernsthaft zu bezeichnen.

Gestern hatte ich ein Konzert gegeben, wo meine Eltern, mein Opa und meinen Patentante waren, eine Freundin von mir und mein Freund.

Wie sehr hätte ich mir gewünscht, ihnen einfach so meinen Freund vorzustellen. Aber das ist nicht einfach. Das braucht Zeit. Bis es sicher ist. Bis sich der radikale Altersunterschied etwas allmählich relativiert hat.

Aber ich denke sie werden ausrasten. Ich kanns verstehen, wäre es meine Tochter… Hätte ich vermutlich ähnlich reagiert…!

Was soll ich tun. Ich bitte um Hilfe!

Liebe Grüße

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von MsFresa am 06.10.2016 um 11:04 Uhr

    Das Alter ist doch wirklich nur eine Zahl. Vollkommen wie alt er ist, so lange es bei euch läuft und Gefühle da sind, ist doch alels gut.

    Entspann dich und genießt die Zeit. Erzwingen kannst du sowieso nichts und wenn es am Ende besser kommt als erhofft, warum nicht?

    0
  • von pradadani am 06.10.2016 um 08:47 Uhr

    Geniesse den Augenblick ,ist doch piepsegal wie alt er ist ,eine Garantie hast du nirgends ,auch wen einer gleich alt ist etc und gleich schön ,was weiss ich ,wen er dich liebt und du ihn,was solls was die Leute sagen ,die meisten kotzen sich ja sowieso nur aus ,habe ich bei mir selber oft genug erlebt ,letztendlich ist das nur eine Zahl 38 oder so ,mache und gestalte dein leben so wie es für dich passt ,und nicht diese ,jene der da ,weil was der morgen bringt weiss absolut niemand ,somit lebe das heute und jetzt

    0
  • von Ninchen9 am 05.10.2016 um 21:19 Uhr

    puh also ehrlich gesagt wäre mir der Altersunterschied auch zu groß. Das merkt ihr vielleicht noch nicht jetzt, besonders in der Anfangsphase (die lang gehen kann), aber vielleicht wenn es um spätere Jahre und dann Zukunftspläne geht. Aber das jetzt mal nur zu meiner Meinung, letztendlich ist es eure Liebe und euer Leben.
    Zu deiner Familie: du kommst nicht drumherum, es ihnen zu sagen. So oder so. Ob du nun 19 oder 20 oder 21 bist. Das ändert nichts, wie viele Jahre zwischen euch liegen und ob sie sich aufregen oder nicht. Steh dazu. Du wirkst sehr verliebt und überzeugt und dann zeig und sag das deiner Familie. Du kannst und willst es ja bestimmt nicht ewig verheimlichen.

    0
  • von Ninnysunny am 05.10.2016 um 20:27 Uhr

    Ich finde den Altersunterschied viel zu groß,für mich wäre das gar nichts und ich könnte deine Eltern verstehen, wenn sie ausrasten. Ich glaube dir, dass du sehr verliebt ist und er auch, aber meiner Meinung nach führt das zu nichts. Ich finde aber dass deine Freundin da zu weit geht. Vermutlich macht sie sich auch einfach nur Sorgen. Mehr kann ich dir leider nicht dazu raten.

    0

Ähnliche Diskussionen

Beziehung 21- jähriger und 14-jährige Antwort

PalimYo am 03.09.2011 um 00:32 Uhr
Hallo (: Ich habe mal eine Frage. Ich selbst bin nicht in so einer Situation aber ich würde gerne wissen, ob eine Beziehung zwischen einem 21-jährigen und einer 14- jährigen überhaupt realistische Chancen hat....

Beziehung 30(m)/19(w)? Antwort

LePetitPrince am 30.07.2016 um 05:24 Uhr
Liebes Erdbeer-Forum, Ich bräuchte ganz dringend euren Rat! Ich dachte mir, dass es vielleicht mal ganz gut ist, eine Meinung von Außen einzuholen. Ich habe einen netten Mann an meiner Hochschule kennengelernt. Wir...

Beziehungsprobleme in 1,5 jähriger Beziehung aufgrund Communityflirts.... Antwort

Sassi85 am 24.05.2011 um 22:08 Uhr
Hallo, ich (23) bin mit meinem Freund (29) jetzt ein einhalb Jahre zusammen und wir sind eigentlich ganz glücklich. Vestehen und gut, machen viel, kuscheln... wir wollten auch diesen Monat zusammenziehen und ich bin...

Nach 5 jähriger Beziehung gleich den nächsten??? Antwort

Flalel am 01.01.2010 um 15:03 Uhr
Hey Mädels, ich brauche dringend mal eure hilfe und tipps. Vor ein paar wochen ist meine letzte beziehung nach 5 jahren auseinander gegangen, was mich sehr getroffen hat und ich mir fest vorgenommen habe mich jetzt...

Noch 19 und schwanger... :( Antwort

luula111192 am 06.08.2013 um 15:20 Uhr
Wie oben schon steht, bin ich noch 19, werde im Herbst dann 20. Habe meine Ausbildung abgeschlossen und arbeite nun seit fast einem Jahr in meinem Beruf. Nun habe ich vor ein paar Tagen erfahren, dass ich...