HomepageForenLiebe-ForumBeziehungsdilemma,wie lösen? Ratschläge gesucht

naturaldisaster

am 30.01.2014 um 03:15 Uhr

Beziehungsdilemma,wie lösen? Ratschläge gesucht

Hallo :)
Ich hoffe ihr könnt mir bei meinem Problem helfen^^ Ich versuche mich kurz zu fassen, weiss aber nicht ob es mir gelingt. Seit nun fast zwei Jahren bin ich mit meinem Freund zusammen. Schon direkt am Anfang der Beziehung wurde er von seinen Eltern zu Hause rausgeworfen, da es oft Probleme gab und zog dann bei mir und meinen Eltern ein. Bis ca. letzten Sommer war ich zwar unglaublich verliebt, wurde aber auch sehr oft verletzt, da er mich wegen Kleinigkeiten anschrie (vor allem in der Öffentlichkeit) und mich auch sonst oft runterputzte. Ich liess dies lange über mich ergehen und sah auch über viele Dinge (wie z.B. ein Jahr nur zu Hause rumsitzen) hinweg. Letzten Sommer kam es dann zum grossen Knall, als ich beschloss, das alles wirklich nicht mehr mitmachen zu wollen. Mich beengte die Wohnsituation (zwei Leute in meinem `Kinderzimmer`) zu sehr und ich war durch die Anfeindungen psychsich sehr labil. Als ich das dann konsequent zur Sprache brachte und drohte, mich zu trennen, änderte sich einiges. Er hat mittlerweile Arbeit gefunden und ich werde auch nicht mehr angeschrien oder Ähnliches und er gibt sich wirklich Mühe, die Beziehung aufrechtzuerhalten. Mittlerweile hat er auch eine eigene Wohnung, nur leider in dem gleichen kleinen Dorf wie ich.
Nun kommen wir zum eigentlichen Problem: Durch die ganzen Vorfälle der Vergangenheit, kann ich diesen Menschen einfach nicht mehr aufrecht lieben und will mich schon seit längerem trennen. Leider hat er mittlerweile zu seiner Familie gar keinen Kontakt mehr und Freunde hat er in dem Kaff auch noch nicht gefunden. Meine Familie und ich sind im Prinzip sein einziger Rückhalt (er behandelt meine Eltern wie Ersatzeltern, kommt mir allem zu ihnen etc.). An sich ist er schon ein ziemlich labiler Mensch, der seine eigentliche Unsicherheit und Angst vor Ablehnung, durch eine grosse Klappe und damals auch das Verhalten mir gegenüber zu verstecken versucht. Ich will zwar die Beziehung beenden, aber da er sich gerade erstmals wirklich ändert, seine Zukunft zum Besseren wendet und das i.wie auch verdient, will ich ihm nicht seinen einzigen Halt im Leben komplett entreissen, sodass er vollkommen alleine da steht. Diesen Rückschlag würde er sicher nicht verkraften, wieder alles hinwerfen und sich total gehen lassen. Dafür will ich wirklich nicht verantwortlich sein.
Da ich nach all dem was vorgefallen ist jedoch keine Beziehung mehr mit ihm führen will und kann, hoffe ich, dass jemand mir evtl. einen Ratschlag geben kann, wie ich das Problem lösen könnte oder dass evtl jemand schon mal in so einer ähnlichen Situation war. Momentan führen wir eigentlich auch keine richtige Beziehung (kein Sex, fast keine Zuneigung mehr, wir leben aneinander vorbei, so gut wie keine Kommunikation etc) aber er meint trotzdem dauernd er würde mich unglaublich lieben und könnte nicht ohne mich, wobei es ihm so auch nicht wirklcih gefällt und er denke ich ohne mich besser dran wäre.
Falls mir jemand i.wie helfen kann würde ich mich sehr freuen!
Liebe Grüße

Katja

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von handyverrueckt am 30.01.2014 um 13:29 Uhr

    Du sagst ja schon selbst, dass ihr keine richtige Beziehung mehr habt, also ist der letzte Schritt ja auch nicht mehr so weit entfernt. Ich würde mich trennen, du selbst hast ja nichts davon, weiter mit ihm zusammenzusein. Und nur weil er sein Leben nicht im Griff hat, muss er das ja nicht an dir auslassen. Er ist also derjenige, der hätte dankbar sein müssen usw. hat sich aber selbst mit seinen Wutausbrüchen und so ins Aus befördert. Selbst schuld. Denk an dich! Wie lange soll das denn sonst weitergehen bis er so weit ist, dass du Schluss machen kannst? Der richtige Zeitpunkt dafür würde wohl nie kommen!

    0
  • von CruelPrincess am 30.01.2014 um 12:20 Uhr

    Ich seh`s wie allegra.
    Und nein du wärst nicht verantwortlich daran, wenn er sein leben (wieder) in den Sand setzt. Jeder Mensch ist für sein EIGENES leben verantwortlich und trifft alleine die entscheidung was er damit anstellen will.

    0
  • von Allegra82 am 30.01.2014 um 10:21 Uhr

    An deiner Stelle würde ich mich trotzdem trennen. Ihr könnt ihm ja anbieten für ihn da zu sein und immer zu helfen, wenn er was braucht. Alles andere finde ich falsch. Außerdem weißt du ja gar nicht, wie lange das noch so geht. Du willst ja auch wieder mal eine neue, glückliche Beziehung?

    0
  • von JoJoAnna am 30.01.2014 um 10:13 Uhr

    Behalte erstmal eine getrennte “Beziehung”, er ist noch nicht so weit, hat aber vermutlich durch Dich und Deine Eltern schon eine Menge dazu “gelernt” sorry wenn ich es so ausdrücke, aber er muss noch etwas erwachsener werden. Und das kann er nur, wenn er auf seinen eigenen Füßen stehen MUSS. Und was Deine Gefühle betrifft, Mitleid ist edel, aber wer hat mal Mitleid mit Dir, wenn Du Dir so viele Gedanken um ihn machst und Dein eigenes Ich vergisst? Was ist, wenn Dir tatsächlich mal der “Richtige” über den Weg läuft? …und Du siehst ihn nicht?

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

wie kann ich das am besten lösen? Antwort

vanilly90 am 15.07.2012 um 21:13 Uhr
hallo ihr lieben Ich hab ein problem, ok ich weiß nicht ob man es problem nennen kann, aber nun gut. Immer wenn mich ein typ um ein treffen fragt (also z.b. date), sage ich immer ja können uns treffen, auch wenn ich...

Überfordert mit der Situation! Ratschläge dringend gesucht! Antwort

Littleannemaus am 17.08.2010 um 12:00 Uhr
Liebe Mädels, ich will`s jetzt eigentlich recht kurz und knapp auf den Punkt bringen, damit ihr euch nicht meine halbe lebensgeschichte anhören müsst: Ich hab mich bei meiner Ferienarbeit in einen coolen,...

Wie schaffe ich es, mich von ihm zu lösen? Antwort

nini am 16.03.2008 um 11:24 Uhr
Ich bin mit meinem Mann seit 10 Jahren zusammen, seit 2 Jahren verheiratet und wir haben einen gemeinsamen Sohn (5). wir haben sämtliche höhen und tiefen in unserer beziehung durchlebt und uns immer wieder...

Ratschläge wie kann ich ihn kennenlernen?? Antwort

KleineRonjaah am 17.04.2009 um 16:44 Uhr
hallo leute,ich hab ein riesiges problem!!!also, an unsrer schule gibt so nen typen, un auf den stehe ich halt. allerdings hab ich mich bei dem ziemlich blamiert, wo er mir noch nich so ausgefallen ist. ich habe das...

Er kämpft einfach nicht um mich! ER wohnt weit weg! Wie soll ich das Problem lösen? Hilft mir bitte. Antwort

ViktoriaR am 10.11.2009 um 09:40 Uhr
Hallo liebe erdbeermädels Ich kenne einen jungen schon seit einem jahr. Leider noch nicht persönlich. Ich kann euch jetzt mit 100 Zeilen die vorgeschichte erzählen aber das erspare ich euch mal :) Also .. Er wohnt...