HomepageForenLiebe-ForumBeziehungspause – Ich glaub`, ich dreh langsam durch

Little_Pebbles

am 02.09.2009 um 13:18 Uhr

Beziehungspause – Ich glaub`, ich dreh langsam durch

Hallo!

Ich bin neu hier und hoffe, dass ihr mich in eure Runde aufnehmt.

Brauche grad unbedingt ein bisschen Aufmunterung, denn mir fällt hier zu Hause grad die Decke auf den Kopf.

Mein Freund und ich sind bald 2 Jahre zusammen. Seit März wohnen wir auch zusammen. Ich bin für ihn aus meiner Heimatstadt hierher gezogen, weil er hier einen festen Job hat und ich gerade mit dem Studium fertig war. Nun arbeiten wir beide. Eigentlich wäre es so schön. Eigentlich…

Irgendwie ging die letzten Tage, Wochen und Monate in unserer Beziehung so einiges drunter und drüber, so dass ich nun hier alleine in unserem gemeinsamen Zuhause sitze. Seit Freitag ist er nämlich vorübergehend wieder zu seinen Eltern gezogen. Auf meinen Vorschlag hin. Die Beziehungspause soll bis nächsten Dienstag dauern, also 11 Tage. Länger ging nicht, da wir für danach einen Kurzurlaub gebucht haben, den wir nicht von vornherein absagen wollten.

Nun ja, ich erzähl vielleicht erstmal, wie es zu der Beziehungspause kam.
Die ersten 10 Monate führten wir eine Traumbeziehung. Ich war mit noch niemandem so glücklich, wie mit ihm. Er war romantisch, zuvorkommend, hat mich zum Lachen gebracht und mir oft mit Kleinigkeiten eine Freude bereitet. Für mich war es die perfekte Beziehung und ich dachte, für ihn auch.
Bis er irgendwann meinte, er wolle doch wieder mehr alleine unternehmen. Wir würden doch dauernd aufeinanderhocken. (Hallo, wir führten bis zu unserem Zusammenziehen eine Fernbeziehung!?!?) Ich fühlte mich damals durch diese Aussage total vor den Kopf gestoßen, aber gut, ich habe ihm seinen Willen gelassen und er ist an nem Wochenende mit seinen Freunden losgezogen. Prinziepiell hatte ich da auch nichts dagegen. Ich dachte, er würde mit seinen Kumpels nen Männerabend machen und was trinken gehen. Weit gefehlt. Er war mit seinen Kumpels, welche allesamt in Begleitung ihrer Freundinnen waren, in ner Disco – in meiner Heimatstadt, wo ich damals noch wohnte!
Das war unser erster großer Streit. Und bis heute versteht er nicht, warum ich mich darüber so aufrege…

Ab da merkte ich immermehr, dass mein Freund einen sehr großen Freiheitsdrang hat. Er reagiert sehr empfindlich darauf, wenn er das Gefühl hat durch irgendetwas eingeschränkt zu werden. Aber in einer Beziehung muss man doch Kompromisse eingehen, also auch mal auf den anderen zugehen. Wenn jeder immer nur seine eigenen Interessen durchzieht, kann es nicht funktionieren. Das hab ich ihm mehrfach klar gemacht. Er meinte dazu nur, er hätte sich geschworen, sich nie durch eine Frau einschränken zu lassen.

Ich find diese Ego-Aussagen dermaßen sch***!!! WAs soll das?! Für jeden anderen stellt er seine Pläne kurzfristig um, ob nun für seine Freunde oder seine Familie. Nur nicht für mich.

Letztens hab ich ihn gebeten mich Abends hier vom Bahnhof abzuholen, weil hier abends selten bis nie Busse fahren. Als ich ihn ne halbe Stunde vor Ankunft des Zuges anrief, meinte er, warum ich so spät anrufe (Wir hatten es am Morgen vereinbart), jetzt könne er mich nicht mehr holen, da er mit seinen Kumpels zum Baden gefahren sei. Natürlich konnte er nicht nochmal umkehren.
Ich bin dann also die 3 km bis nach Hause gelaufen. Toll

Es waren immer wieder solche Sachen, die mich dermaßen aufregen. Noch dazu sein Verhalten, wenn ich ihm klarmachen will, dass es so nicht geht. Entweder er stempelt meine Meinung als MIst ab, oder verzieht sich bei einem Streit. Furchtbar.

Uns beiden ist klar, dass es so nicht weiter geht. Auf meine Frage, ob er seinen Freiheitsdrang nicht für mich etwas einschränken könnte und mich wieder mehr respektieren könnte, meinte er, ob wir uns denn beide das ganze noch antun wollten. Er meinte er wüsste nicht, ob ich diejenige sein, wegen der er sich einschränken wolle. Außerdem wüsste er nicht, ob er, außer Liebhaben, noch innigere Gefühle für mich habe. Toll…

Deshalb die Beziehungspause. Ich hoffe damit, dass er merkt, was er an mir hat, wenn er 11 Tage absolut nichts von mir hört.
Was meint ihr dazu?

Mehr zum Thema Männerabend findest du hier: Warum Du ihm den Männerabend lassen musst

Antworten



  • von Little_Pebbles am 09.09.2009 um 14:32 Uhr

    Hallo,

    es gibt Neuigkeiten.

    Gestern Abend ist er zurückgekommen. Haben dann noch schön gegessen und dabei viel geredet. Er meinte, er hätte mich total vermisst und sei sich seiner Gefühle nun sicher. Außerdem könnte er mittlerweile meine Ansichten auch verstehen und will versuchen, seinen Freitheitsdrang etwas einzuschränken bzw. sich mit mir abzusprechen, wenn ich im Gegenzug nicht sauer bin, wenn er mal was alleine machen will.

    Er wirkte jedenfalls viel liebevoller als vor der Pause, hat mich in den Arm genommen und hat mich beim Einschlafen gar nicht wieder losgelassen. War echt schön.

    Ich bin ja mal gespannt, was die Zukunft bringt und ob es harmonisch weitergeht. Bin jedenfalls optimistisch.

    Morgen fliegen wir jedenfalls erstmal in den Kurzurlaub – als Paar 🙂

    Vielen Dank fürs Zuhören und Daumendrücken. Bei Neuigkeiten werde ich berichten.

  • von Feelia am 09.09.2009 um 13:02 Uhr

    viel glück!;-)

  • von Little_Pebbles am 07.09.2009 um 23:33 Uhr

    Morgen Abend ist es endlich soweit, wir sehen uns wieder. *freu*
    Er hat mir vorhin ne SMS geschickt, wie es mir geht und dass er sich auf morgen freut.

    Ich hab ihm einen langen Brief geschrieben, den ich ihm morgen geben will, über meine Gefühle und was sich meiner Meinung nach in Zukunft ändern muss, damit die Beziehung funktioniert. 5 Seiten. Mal sehen, was er dazu sagt.

    Drückt mir die Daumen. Ich werd berichten 😉

  • von Little_Pebbles am 06.09.2009 um 14:46 Uhr

    @ tatti:
    Und was hast du gemacht, als du davon Wind bekommen hast? Hört sich ja ziemlich über an. Warum hat er das denn gemacht? (Bestimmt, weils geil war – das ist zumindest die Allroundbegründung meines Freundes 😀 ) Weiß er, dass du das Mädel nicht leiden kannst?
    In den Urlaub werd ich auch noch mit ihm fahren. Sind ja eh leider nur 4 Tage und mein einziger Urlaub diese Jahr.

  • von Little_Pebbles am 06.09.2009 um 14:30 Uhr

    Naja, ich hab mich schon mehrfach gefragt, was ich falsch mache, warum es immer wieder bei uns kriselt.
    Ich denke schon, dass es daran liegen könnte, dass ich in letzter Zeit ziemlich oft am Rumnörgeln bin. Ich weiß, dass ihn das stört und ich würde das auch gerne etwas einschränken. Aber es geht einfach nicht. Ich mein, ich hab ja nen Grund zum meckern. Runterschlucken kann ich das nicht dauernd, da würde ich dran kaputtgehen. So scheint es aber sein Wunschtraum zu sein: Er kann machen was er will und ich muss es ohne zu nörgeln so akzeptieren. So hat er es mir ja auch mehrfach zu verstehen gegeben. Ich denke, wenn er mir etwas entgegenkommen würde, würde ich auch nicht mehr an ihm rumkritisisieren. In dieser Hinsicht bewegen wir uns echt im Kreis. Er will, dass ich etwas lasse, was im Grunde von seinem Verhalten abhängt, ist aber nicht bereit, wenigstens ein bisschen was an seinem Verhalten zu ändern.
    Ich hab ihn schon mehrfach gefragt, ob ihn etwas an mir stört und was. Er hAt ein paar Kleinigkeiten genannt, die ich auch ihm zu liebe geändert hab (z.B. Unpünktlichkeit 🙂 ) und dann als Hauptproblem das Nörgeln. Aber wie kann ich das denn ändern, ohne meinen Ärger über sein Verhalten runterzuschlucken. Bei Problemen muss man doch drüber sprechen, seinem Ärger Luft machen. Es ist auch nicht so, dass ich auf ihm rumhacken würde, denke ich. Ich denke vorher nach, was ich sage. Versuche ihm die Gründe meiner Gefühle zu erklären.

    Im Grunde kann ich also nicht wirklich was dagegen machen, verstehst du? Es ist zum verzweifeln. Immer dieses Im-Kreis-Gedrehe: Er macht etwas, es ärgert mich, ich versuche es ihm zu erklären, warum es mich ärgert, er macht es nun aus Trotz extra, ich ärgere mich wieder. Und ich kann nunmal nicht darüber hinweg sehen, wenn ich das Gefühl habe, dass der Respekt voreinander in der Beziehung flöten gegangen ist, ich und meine Gefühle nicht ernst genommen werden.

    Ob ich mein Leben total auf ihn fixiert hab? Keine Ahnung. Ich treffe mich schon immer mal mit meinen Freundinnen. Die seh ich meistens auch auf Arbeit in der Mittagspause (sind meine Studienfreundinnen), so dass wir mal quatschen können, oder nach der Arbeit. Im Moment sind sie nur alle grade im Urlaub, was die Situation nicht wirklich besser macht.

    Hier in der neuen Stadt Freunde zu finden ist ein ziemlich schwieriges Unterfangen. Das hier ist die absolute Kleinstadt, hab vorher in ner Großstadt gewohnt. Viele Unternehmensmöglichkeiten, um jemanden kennenzulernen, gibt es nicht. Dazu kommt, dass ich wegen meiner Arbeit noch immer in meine Heimatstadt bzw. deren Umgebung pendeln muss. Nur deshalb bin ich hierher gezogen – weil ich wusste, ich sehe meine Freunde auch so noch regelmäßig auf Arbeit.

    Dass wir uns nicht abends mal spontan treffen können, weil die Distanz zu groß ist, versteht mein Freund einfach nicht. Uns Freundinnen reicht es, wenn wir uns nach der Arbeit mal zum Quatschen treffen können, bevor ich wieder nach Hause pendle oder mal Nachmittags nen Kaffee trinken gehen. Mein Freund meint, wir sollten uns doch unbedingt mal abends treffen und ausgehen. Am besten noch in der Woche, was sich bei 3 Stunden Fahrzeit hin und zurück auch als besonders einfach gestaltet…

    Wir haben hier auch einen Recht großen gemeinsamen Freundeskreis. Mit den Freundinnen seiner Freunde versteh ich mich echt gut. Deswegen versteh ich auch nicht, warum er zu deren Parys manchmal alleine hin will, denn die Freundinnen sind eh immer mit, so dass wir da auch nicht dauernd aufeinander hocken würden. Ich könnte ja da mit den Freundinnen quatschen und auch mal neue Kontakte knüpfen.

  • von Tatti am 06.09.2009 um 13:32 Uhr

    hey!
    ich weiß ganz genau wie du dich fühlst. ich habe so einen ähnlichen freund. du brauchst dir allein meinen letzen beitrag anzuschauen. mein freund hat sogar genau das gemacht, was deiner gemacht hat. mein freund wohnt auch etwas weiter weg von mir. so ca. 1 stunde mit der s-bahn entfernt. naja und einmal ist er mit einer tussi, die ich auf den tod hasse in meine stadt gefahren und ist mit ihr in eine bar gegangen und hat mir kein wort davon gesagt. und das schlimme war ja, dass ich zum selben zeitpunkt in der stadt war und wenn ich die beiden getroffen hätte, weiß ich nicht was passiert wäre…. naja ich an deiner stelle würde jetzt noch mit deinem freund in den urlaub fahren und da wird sich auch herausstellen wo ihr steht, denn alles liegt an ihm und an seinem benehmen, denn ich finde, dass du alles richtig gemacht hast. er verhällt sich wie ein arschloch. bei mir und meinem freund ist es ja genau das selbe. ich weiß genau wie schwer das ist, denn die ersten monaten waren bei und sind generell die schönsten. und es tut sehr weh sich zu trennen auch wenn genau weiß, dass es besser ist, aber anderer seits musste du dir überlegen, du bist nur ein mal jung, wie meine freundin immer sagt. hab deinen spaß und mach das was du willst….ich hoffe ich konnte dir helfen =)

  • von goldmarie am 06.09.2009 um 13:24 Uhr

    ich hab irgendwie das gefühl, dass du ihn alleine für eure beziehungsprobleme verantwortlich machst. sowas ist aber immer eine sache zwischen ZWEI leuten. überleg besser auch mal, was du falsch gemacht haben könntest. nicht immer nur auf ihm rumhacken sondern auch mal selbstkritisch daran gehen!

    außerdem klingt es für mich echt so, als hättest du dein leben total auf ihn fixiert. hast du eigene freunde in eurer neuen stadt? unternimm etwas mit ihnen&lass dich ablenken. vielleicht verstehst du dann, was er daran findet auch mal etwas alleine mit seinen leuten zu machen!

    ich verstehe dich zwar, aber es kommt doch sehr so rüber, als ob du ihm die ganze schuld an der pause gibst&dir nicht überlegst, was du damit zu tun hast!

  • von StarOfEradicate am 06.09.2009 um 13:18 Uhr

    Ach und nochwas: Jede Beziehung hat noch Sinn, solange Beide noch für diese Beziehung offen sind und diese Beziehung wollen! 🙂

  • von StarOfEradicate am 06.09.2009 um 13:17 Uhr

    Also ich habe mir nun auch mal alles durchgelesen. Ich muss sagen, dass es einige Dinge gibt, die einfach scheiß gelaufen sind von euch Beiden. Aber ich drücke euch doch die Daumen, dass ihr es hinkriegt. Entweder, dass ihr euch zusammensetzt und eure Probleme in den Griff kriegt oder ihr euch respektvoll trennen könnt. Ich hatte mit meinem Freund nach dreijähriger Beziehung eine “beziehungspause” von 3 Monaten. Wir wohnten aber noch zusammen und haben uns noch wie ein Paar verhalten. Nun sind wir wieder zusammen und nach einem Monat fangen die Probleme schon wieder an. Überlegs dir, ob es dir das Wert ist.

    Ich drücke dir Daumen und halte uns auf dem Laufenden! 🙂

  • von Little_Pebbles am 06.09.2009 um 13:02 Uhr

    Bin auch gespannt, wie es Dienstag ausgeht. Nur noch 2 Tage *hibbel*

    Der Anhänger ist übrigens ein besonderer. Ein Glücksbringer. Ich hatte vorher schon mal einen ähnlichen und den hab ich verloren. Ich hab mich so darüber geärgert.
    Wenn er mir einen ganz normalen Anhänger geschickt hätte, hätte ich auch gedacht, was soll denn das. Aber der hat schon eine größere Bedeutung für mich.

    Das es damit nicht getan ist, ist mir auch klar. Aber es ist zumindest schonmal eine kleine Geste. Ich mein, er war sich ja zuletzt seiner Gefühle nicht mehr sicher, meinte er er. Wenn ich aber höre, dass er mich vermisst, sich bei der Freundin erkundigt, wie es mir geht und was ich mache, sehe ich, dass ich ihm nicht egal bin. Versteht ihr, was ich meine? Wenn zumindest unter dem Haufen Asche noch ein bisschen gefühlstechnische Glut ist, lässt sich darauf aufbauen und dran arbeiten. Ich hatte solche Angst, dass ich ihm total egal bin. Aber wenn er noch Gefühle für mich hat, können wir diese Krise vielleicht überstehenen *hoff*

  • von Little_Pebbles am 05.09.2009 um 17:33 Uhr

    Naja, seit wir zusammen sind, waren die nicht noch einmal in diesem Tabledance-Ding. Die nehmen sich das zwar immer mal vor, aber irgendwie schaffen sie es meist nicht, dass auch umzusetzen, worüber ich bis jetzt sehr froh war. Er hat mir selbst erzählt, wie es da zu geht (die Sache mit den Brüsten). Keine Ahnung, ab er das jetzt, nachdem wir zusammen sin, auch so machen würde. Vor der Beziehungspause hätte er es wohl so gemacht…
    Aber jetzt… Naja, es gibt Neuigkeiten. Ne gemeinsame Freundin hat mir letztens erzählt, dass er sich dauernd bei ihr nach mir erkundigt, fragt, was ich mache, wie es mir geht und das er sich unheimlich freut, mich nächste Woche wiederzusehen. Scheinbar besteht also doch noch Hoffnung. Gestern kam auch ein Päckchen mit einem kettenanhänger hier an – auch von ihm. Scheinbar gibt er sich echt Mühe.

  • von Little_Pebbles am 04.09.2009 um 18:28 Uhr

    Ich weiß, dass er nicht fremdgehen würde, weil er das armselig findet. Wir sind beide der Meinung, dass Fremdgehen das Schlimmste ist, was man seinem Partner antun kann.

    Dass ich an seinem Freiheitsdrang irgendwann kaputtgehen würde ist mir auch klar. Ich hatte ja genug Zeit, über alles nachzudenken. Ich weiß, dass ich mich nicht mehr zum Spielball seines Egoismus machen will. Entweder er kriegts hin, mir auch mal etwas entgegenzukommen oder es ist aus.
    Menno, ich bin grad irgendwie so wütend, dass er es so lange geschafft hat, mich zu manipulieren. Denn irgendwie habe ich diesen Eindruck. Als ich klargemacht hab, dass mich dieses Freiheits-Getue ankotzt, meinte er, er wüsste nicht, ob ich es wert wäre, ob seine Gefühle dafür reichen. So hätte ich am Anfang der Beziehungspause alles für ihn getan und mich damit wieder manipulieren lassen. Weil ich ihn so liebe, hätte ich ihm alles zugebilligt, was er gewollt hätte und ich wär dran kaputt gegangen.
    Aber das hat jetzt ein Ende. Jetzt werden auch mal meine Spielregel mit reingebracht. Ich denke, ich hab endlich mein Selbstbewusstsein wieder.

    Ich hoffe nur, ich kann ihm das am Dienstag auch so sagen *puh*. Irgendwie fürchte ich, dass sich alle meine Gedanken in Luft auflösen, wenn er zu Tür reinkommt…

    Nur noch 4 Tage, dann hab ich Klarheit.

    Übrigens meinte letztens ne Freundin zu mir gemeint, er hätte mal gesagt, dass er ohne mich nicht leben könne. Na toll, dass hat er aber mir gegenüber gut verheimlicht…

  • von Little_Pebbles am 03.09.2009 um 10:12 Uhr

    Uff, hatte heute Nacht den übelsten Alptraum. Dass er mich während der 11 Tage betrogen hat und alles vorbei ist. Ich bin schweißgebadet aufgewacht…
    Denke aber, wenigstens in dieser HInsicht kann ich ihm vertrauen.

    Noch 5 Tage. Ich halts langsam echt nicht mehr aus.

    Danke fürs Zuhören.
    Ich geh jetzt erstmal arbeiten und lenk mich hoffentlich dabei ab.

  • von Little_Pebbles am 02.09.2009 um 23:07 Uhr

    Hallo, bin wieder da.

    @ feelia:
    Zu dem Tabledance würde ich ja auch mitkommen, um mir mal anzusehen, wie es da zugeht. Aber er will nicht, dass ich da mitkomme. Er meint, er wolle da ganz alleine was mit seinen Kumpels unternehmen.
    Außerdem haben die schon mehrfahr erzählt, was da abläuft. Z.B., dass die Frauen dort mit ihren Brüsten die Geldscheine aus dem Mund holen und sie sie extra klein falten, damit die auch ja lange rumfummel müssen, um an das Geld zu kommen.
    Das passt mir daran nicht. Diese entwürdigende Einstellung Frauen gegenüber. Ich hab nichts dagegen, wenn er sich andere Frauen anschaut. Aber wenn er deren Brüste im Gesicht hat reichts irgendwann mal.
    Genau das habe ich ihm ganz sachlich erklärt und er konnte es nicht verstehen. Ich hab ihn gefragt, warum er da trotzdem unbedingt hin muss. Da meinte er: “Weils geil ist.” Ganz toll. Einen anderen rationalen Grund hatte er nicht.

    @ firestorm:
    Ich hab so oft versucht, mit ihm Kompromisse einzugehen. Aber es ist meistens so, dass ich dann auf ihn zugehe und er von seinem Standpunkt kein Stückchen abweicht.
    Wenn er es doch mal tut, dann macht er mir immer wieder deutlich, dass er eigentlich keinen Grund dafür sieht, es nur macht, um nicht mit mir zu streiten.

    Des öfteren hab ich auch bemerkt, dass er manche Sachen einfach deshalb macht, weil er weiß, dass es mich ärgert. Sozusagen aus Trotz.

    Bezüglich des Vertrauens kann ich sagen, dass ich ihm absolut vertraue. Ich glaube, er würde nie fremd gehen, weil er weiß, wie sehr es mich verletzten würde. Er meinte mal, ehe es dazu kommen würde, würde er eher Schluss machen.

    Aber was meint ihr eigentlich zu dem ominösen Anruf heute Mittag? Ich weiß, dass er es war, hab seine Nummer gesehen (hinterher, im Computer). Ich bin rangegangen und er hat sich nicht gemeldet. Was soll ich nun davon halten?

  • von Feelia am 02.09.2009 um 14:19 Uhr

    ach ja nochma zum table dance:ich würd mitgehen weil ich die show sehen will,nicht aus angst dass er was macht.denn er würd keine anpacken da das weiß ich,kann ihm vertrauen.

  • von Feelia am 02.09.2009 um 14:17 Uhr

    hmm das mit dem urlaub is ja seine entscheidung udn fürn fetsival sich frei zu nehmen würd ich auch machen^^
    ich zitier dich mal:”finde ich es auch nicht so pralle, wenn mein Freund ohne mich in ne Disco geht. Des Weiteren überlegen die auch, demnächst mal wieder in so nen Table-Dance-Schuppen zu gehen, was mir dermaßen gegen den Strich geht.”
    ganz ehrlich ich hab mit beidem kein problem.mein freund darf natürlich allein ausgehen!man hat keine beziehung um einem was zu verbieten.und zum table dance würd ich einfahc mitkommen;-)also wenn ich dein freund wär würd ich mich schon allein wegen solchen aussagen eingeengt fühlen…hab selbst en großes freiheitsbedürfnis udn wenn einer nur mit “ich will nicht dass du dahin gehst” ankäme könnt er gleich gehen.

  • von Little_Pebbles am 02.09.2009 um 14:01 Uhr

    @ ladygirl:
    Wir sind zusammengezogen, weil wir das von Anfang an wollten. Klingt blöd, aber wie soll ich das erklären. Uns beiden war von Anfang an klar, dass wir, wenn er seine Ausbildung beendet hat (wo feststand, dass er übernommen wird) und ich mein Studium, zusammen ziehen wollten. Er hat selbst diesen Vorschlag gemacht. Ich war mir hingegen nicht so sicher,weil ich schon vorher mit nem Exfreund zusammengewohnt hatte und es nicht gutgegangen ist, so dass ich reumütig wieder bei meinen Eltern einziehen musste.
    Wir lebten also vorher beide bei unseren Eltern, eine eigene Wohnung konnten wir uns auch beide nicht leisten. Außerdem waren wir beide glücklich, dass die Wochenendbeziehung endlich ein Ende hat.
    Wir waren auch total glücklich, als wir uns Wohnungen angeschaut haben, den Mietvertrag unterschrieben haben, usw. (Wie eine Super-Kitsch-Folge aus “Unsere erste gemeinsame Wohnung”). Ich hab ihn auch nicht unter Druck gesetzt oder so, er wollte das von sich aus (und das schon im 3. Monat unserer Beziehung, aber das war mir dann eindeutig zu früh).

    @ all
    Es ist nicht so, dass ich ihm seine Freiheit nicht gönne. Klar hab ich nichts dagegen, wenn er mit seinen Kumpels nen Männerabend macht. Aber was dann bei solchen Abenden immer rauskommt, geht mir komplett gegen den Strich. Erstens ist es für mich kein Männerabend, wenn alle anderen ihre Freundin mithaben, zeitens finde ich es auch nicht so pralle, wenn mein Freund ohne mich in ne Disco geht. Des Weiteren überlegen die auch, demnächst mal wieder in so nen Table-Dance-Schuppen zu gehen, was mir dermaßen gegen den Strich geht. Da hab ich einfach meine Grenzen.
    Außerdem hab ich ihm echt genug Freiheiten gelassen: Er war dieses Jahr alleine im Urlaub zu ner Motorradtour (“Son Männerding, verstehst du, da würdest du nur stören.”) Dann hat er weiteren Urlaub genutzt, um zu Rock am Ring zu fahren. Und für uns sind keine Urlaubstage mehr übrig, außer der Kurzurlaub demnächst.
    Also, ich weiß echt nicht, wo ich ihm noch mehr Freiheit lassen könnte, langsam reichts echt. Jedesmal, wenn ich ihm hierbei den kleinen Finger reiche, nimmt er die ganze Hand und will immer mehr…

    Na gut, ich muss jetzt weg. Ich bin heute Abend wieder da.

  • von Feelia am 02.09.2009 um 13:28 Uhr

    hoffnung gibt es immer.aber ihr müsst es auch beide 100%ig wollen und euch drüber klar sein,was ihr von einer beziehung erwartet und was ihr selbst zu geben bereit seid.und was ihr zb nicht ändern könnt/wollt.

  • von Himbeerii am 02.09.2009 um 13:26 Uhr

    Klingt schrecklich! Des weiteren wird dein Freund irgendwann in seinem leben mal ziemlich heftig vor den Kopf gestossen werden. Die ego-haltung wird ihm auf dauer ncihts nützen…sondern nur schaden! du hast absolut recht und ich stimme dir in allen belangen zu…sein verhalten wäre für mich untragbar!

    Wenn ihr eine Beziehung führen wollt braucht es kompromisse anders geht es nicht! und so leid es mir tut…wenn er dazu nicht bereit ist…denke ich ihr werdet euch früher oder später trennen müssen weils einfach überhaupt nicht mehr funktioniert!

    Trotzdem wünsche ich dir..dass dein Freund sich bessert und die dinge einsieht! Viel Glück!

  • von Feelia am 02.09.2009 um 13:26 Uhr

    meld dich auf keinen fall in der zeit bei ihm!er soll ja auch in ruhe nachdenken können.
    ansonsten:klar kompromisse in ner beziehung müssen gemacht werden.
    aber:er ist nun mal eine sehr freiheitsliebend person(bin auch so)und er kann udn soll ja für dich nicht sein wesen ändern…
    was ich damit sagen will ist:wenn zb mein freund nicht damit klar käm,wie viel freiheit und zeit ich für mich brauche,wär er net mehr mein freund,weils dann einfach nicht klappen würd.
    werd du dir also in den nächsten tagen drüber klar,ob du damit leben kannst,dass ihr bei dem thema nie auf einen nennen komen werdet.
    und:mit einem der nicht konfliktfähig zu sien scheint,macht in meinen augen ne beziehung echt keinen sinn.

  • von Little_Pebbles am 02.09.2009 um 13:25 Uhr

    …War leider kein weiterer Platz mehr…

    Ich vermiss ihn einerseits schrecklich, andererseits bin ich mir auch selbst nicht mehr sicher, was ich will.
    Wenn es doch nur wieder so sein könnte wie die ersten 10 Monate. Was ist nur in ihn gefahren, dass jetzt alles anders ist.
    Ich hoffe nur, er merkt, wie wichtig ich ihm bin, damit er sich ertwas für mich einschränkt.

    Teilweise scheints ja so, als gäbe er sich wirklich etwas Mühe. Jedenfalls hat er mir, kurz bevor er zu der Beziehungspause gegangen ist, meinen Glücksbringer-Anhänger nachgekauft, weil ich ihn verloren hatte und todunglücklich drüber war. Hab das zufällig in meinem Verlauf entdeckt, da wir denselben Rechner benutzen (Wollte mir nämlich selbst grad den Anhänger bestellen und hab gesehen, dass die Seite bereits angeklickt wurde).
    Und eben hat er angerufen, aber sich nicht gemeldet…

    Was haltet ihr davon? Ist noch Hoffnung in Sicht?

    Heitert mich bitte etwas auf.

    Danke, pepples

Ähnliche Diskussionen

Kein Sex - Ich dreh noch durch Antwort

TigerLilly_19 am 06.04.2010 um 18:27 Uhr
Hallo ihr Lieben. Ich habe lange mit mir gerungen, aber mittlerweile kann ich nicht mehr und brauche dringend Hilfe. Ich bin mit meinem Freund seit 9 Monaten zusammen und ich liebe ihn überalles. Mein Traummann,...

Beziehungspause - ich bin überfordert Antwort

funky am 28.02.2013 um 17:31 Uhr
Liebe Erdbeermädels. Ich habe schon oft von mir und meinem Freund und meinen Depressionen geschrieben. Zusammengefasst: Ich habe schwere Depressionen und mein Freund hat (was ich bis vor kurzem absolut nicht...

Das Kiffen belastet die Beziehung so sehr, was soll ich bloß machen,ich dreh noch durch:(. Antwort

DIEWeintraube am 05.08.2010 um 21:43 Uhr
Hey Mädels, ach sicherlich ging es schon einigen Mädels so wie mir und vielleicht gab es hier schon Diskussionen zu, aber irgendwie brauch ich einfach persönlich eure Meinungen dazu. Also,mein Freund(24) und...

Beziehungspause? Antwort

hazelnut123 am 30.09.2013 um 18:12 Uhr
Hallo,mein Freund hat sich nach 3 Jahren von mir getrennt, weil er nicht mehr weiß, ob er mich noch liebt. Er möchte Abstand, um sich seiner Gefühle klar zu werden, weil er gerade viel Stress hat und es ihn...