HomepageForenLiebe-ForumBeziehungsprobleme

Anonym

am 27.06.2016 um 21:39 Uhr

Beziehungsprobleme

Hallo ihr Lieben,
ich bin Anna, 21 und mein “Mann” 39, wir haben 2 Kinder.
Ich kenne meinen “Mann” schon seit 2009 durch den Rettungsdienst. Ich hatte da eine sehr schwere Zeit und war oft im Krankenhaus, ich wollte dem seine Nummer, er hat sie mir dann gegeben und meinte er sieht mich öfter allein draußen &’ wenn was ist kann ich mich melden. Ich hab ihm täglich geschrieben und er mir, haben uns öfter getroffen, wenn er Zeit hatte. Schneide mich seit dem ich 10 bin und naja – nun hatte ich jemanden und musste nicht den Rettungswagen rufen, kam nicht unnötig in die Psychiatrie und mir ging es etwas besser. Es kam also immer seltener vor. (Weswegen ich das gemacht habe zähle ich nur in Stichpunkten auf, ist sonst viel zu viel. Mobbing, scheiß Vater, leidende Mutter, ständig allein, Misshandlung.. und und und.) 2011 sind wir dann quasi zusammen gekommen wegen den ganzen Erlebnissen. Er war wirklich immer da für mich, auch als ich schwanger war mit meiner ersten Tochter von ihm. &’ bis November 2015 lief das alles wirklich prima. Besser konnte es nicht sein, bis er halt immer mehr gearbeitet hat. Er hat ständig Überstunden gemacht und mich hat das aufgeregt. Am Wochenende war er anstatt bei mir, bei seinen Eltern. Den ganzen lieben langen Tag. Auch an allen Feiertagen. Ich meinte, dass ich das nicht will und das er wenigstens mit mir zu ihnen soll, damit ich und die Große nicht allein sind, aber nein.. das wollte er dann nie, weshalb weiß ich nicht. Das was mich am meisten gestört hat, waren die Überstunden in der Nacht. Nachts – keiner mehr da zum Kuscheln. Keiner der einen in den Schlaf streichelt. Keiner der Filme mit jemanden guckt, keiner der dies und jenes macht. Ich hab dem irgendwann nicht geglaubt und bin ihm hinterhergefahren, weil ich dachte das er mir fremd geht, aber das hat er nicht getan und dann hatten wir wirklich mega Streit. Bis zur Geburt meiner Tochter haben wir kein Wort miteinander gewechselt. &’ ich meinte wenn er mich liebt, dann soll er es zeigen &’ ich werde nicht hinterherrennen. Er hat nichts getan. Gar nichts. Bei der Geburt meined zweiten Kindes war er dabei, paar Wochen danach war er noch da, hat sich so gekümmert und danach waren ihm alle 2 Kinder egal. Danach hat er sich wieder die ganze Zeit nicht gemeldet (er ist ja auch extra weggezogen). Nach und nach haben sich immer mehr Hassgefühle entwickelt und als ich kurz davor war ihn zu vergessen – da hat er mich angerufen. Er meinte es tut ihm alles leid, er hat Scheiße gebaut, er liebt mich und die Kinder und er wusste nicht was er macht und war überfordert. Ich habe ihm dann natürlich geglaubt.. 2 Tage danach war wieder Funkstille. Sein Whatsappstatus “Mein Schatz ich liebe dich 24.02.2016 ❤❤❤❤” Ich dachte mir auch nur so, na toll, bei jemandem mit dem du über 4 Jahre zusammen bist machst du gar nichts, bei einer Neuen sofort. Aber er war angeblich einfach nur betrunken auf einer Blaulichtfeier. Vielleicht haben seine Eltern einen schlechten Einfluss auf ihn. Denke mal seine Eltern stört der Altersunterschied, wobei das aber doch seine Sache ist. Er hat sich früher auf mich eingelassen, wir haben 2 Kinder und damit muss man eben klar kommen. Ich kann meine kompletten Gefühle nicht richtig zuordnen, was ratet ihr mir? Ohne ihn möchte ich nicht sein.

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von Dawson am 01.07.2016 um 12:21 Uhr

    also jetz nochmal klartext, so sachlich wie möglich:
    es wundert mich, das du deine mutter so als opfer siehst, im endeffekt hat sie es ja auch zugelassen, das dir sowas passiert, weiß nciht wie andere das sehen, aber sie ist sowohl opfer als auch (mit)täter.
    sie hätte gehen müssen mit dir um dich zu schützen, vllt wäre dir das dann alles nciht passiert, was im nachinein kam.
    lass dir das mal durch den kopf gehen.
    du schreibst, du hattest probleme, wurdest gemobbt.
    dein verhalten teilweise hier, lässt mich nciht wundern warum das so war/ist.
    ich nehme mal an es ist alles so wie du beschreibst, dann bist du schnell aggro, wenn dir was nciht passt oder jemand anders denkt als du und du bist stärker als man vermuten mag, mit dem hintergrund (was auch keiner nachvollziehen kann,denn leute mit der krankheit sind alles andere als stark, vllt auch ein vorurteil aber naja) wirkst du äußerst von dir selbst überzeugt und wirkst angeberisch. alle sagen, das wird nix und du musst sofort gegenwirken indem du fotos postest (hab sie nciht angesehen) in denen du anscheind glücklich bist mit deiner familie.
    das bedeutet für außenstehende du willst die realität nicht wahr haben. und jeder der dir versucht zu sagen (auch wenns vllt den besten ton hatte usw), dass du das wahrscheinlich völlig falsch siehst, wird sofort durch aggression und beleidgung versucht mundtot zu machen und mir weht so ein hauch von manipulation entgegen, siehe weidenkatze, der versuch sie zu überzeugen, das ihr euch privat ja verstehen könntet, ein schlechter versuch sich für einen ausraster zu entschuldigen.
    dies, ist defintiv kein gesundes verhalten, deswegen bitten wir dich, auch wenn du es nur für deine kinder machst, dich in therapie zu begeben.
    du hast das recht dir solange ein therapeuten zu suchen der zu dir passt, dem du vertraust, bis du der ansicht bist, das die therapie helfen könnte.
    in diesem sinne, wünsche ich dir alles gute und hoffe das es besser wird.
    leider hilft das nur, wenn du einsiehst,das was falsch läuft, was aber wahrscheinlich erst passieren wird, wenn du wieder ganz am boden bist und das ist gerade unwahrscheinlich, da du extrem viel unterstützung von deinem umfeld bekommst, worüber du echt sehr dankbar sein solltest, sonst wärst du nicht drauf, wie du es jetzt bist. denn nur der rückhalt den du bekommst, kann dich so selbstsicher machen. andere ind einer lage, wärend häufchen elend und längst dauergast ind er klapse oder auf dem friedhof. jetzt stell dir mal vor, diese unetrstützung bricht komplett weg…

    0
  • von CruelPrincess am 01.07.2016 um 11:05 Uhr

    Aber ist Vllt ganz gut, ich hätte mich da nur unglaublich aufgeregt wenn ich das “live” mitgelesen hätte^^ das hätte einige Nerven gekostet^^

    0
  • von Dawson am 01.07.2016 um 10:16 Uhr

    hab mich schon gewundert wo du bleibst cp! hatte extra ne portion popcorn für dich zurück gehalten. wäre spaßig geworden 😀

    0
  • von CruelPrincess am 01.07.2016 um 09:58 Uhr

    Wow, kaum ist man mal ein paar Tage nicht online geht’s hier voll ab und man verpasst alles 😄
    Aber ich kann euch Kröten nur zustimmen^^

    0
  • von Dawson am 30.06.2016 um 23:16 Uhr

    “ich rede mir jetzt einfach mal schön dass es nur ein Fake-thread von einer verrückten ist. omm ” ja daran hab ich auch schon gedacht.
    du ich werde dazu keine aussage machen, am ende verstehe ich wieder was falsch oder verlese mich und bin dann gleich wieder dumm 😀
    aber ich denke unsere gedanken sind da etwa ähnlich 😉

    0
  • von Weidenkatze am 30.06.2016 um 21:20 Uhr

    ganz schlimm nur wenn die krankheitseinsicht fehlt, weil darunter leiden tun am meisten die Kinder… noch komisch ist: eines der Kinder ist 5 und sie 21, kam mit 16mit ihm zusammen? müsste also mit 9Monate Schwangerschaft mit etwa 15 von ihm geschwängert worden sein oder lieg ich da falsch? Nein, nicht pädophil und gar nicht unnormal. dass das ja da nicht schon Eingriff. ist ja immerhin strafbar oder zumindest sehr grenzwertig da er pädophil und sie krank ist. arme Kids, ich rede mir jetzt einfach mal schön dass es nur ein Fake-thread von einer verrückten ist. omm

    0
  • von Weidenkatze am 30.06.2016 um 21:10 Uhr

    ja, auch bemerkenswert dass bei manchen Leuten:”ihr kröten!’ nett gemeint sein kann. ach, vielleicht bin ich auch einfach zu blöde um dahinter zu steigen. hast ja selbst madames Urteil gehört: ich reagiere über. aber sie hat mir auch noch mal persönlich eine Nachricht geschrieben. ja ja, erst alle als Boxsack hier benutzen und dann soll ich mit ihr noch über ihre Problemchen sprechen obwohl sie doch gar keine hat und so stark und selbständig ist. mhm, ist klar. aber typisch Bordi. erst provozieren und beleidigen und dann dann ganz kleinlaut wieder ankommen. hoffentlich sperrt die el sie gleich ganz. nicht dass die anderen hier noch Ratschläge geben will. :-)
    aber PopCorn ist eine gute Idee jetzt…

    0
  • von Dawson am 30.06.2016 um 20:53 Uhr

    ach weidenkatze, ich sitz hier grade mit popcorn da und amüsiere mich köstlich.

    “Mein Mann ist nicht pädophil.

    Glaub mir, würdest du mich privat kennen, würdest du mich mögen. Wir können es ja mal versuchen, WENN DU MÖCHTEST. Bitte, lass es uns versuchen. Denn ich meinte es auf gar keinen Fall böse, falls du es so aufgefasst hast. ”

    bester lachflash seit tagen. made my day 😀

    0
  • von Weidenkatze am 30.06.2016 um 20:37 Uhr

    bleib stark dawson. hab es schon gemeldet. Leute gibt’s… XD

    0
  • von Dawson am 30.06.2016 um 20:28 Uhr

    *facepalm*

    1
  • am 30.06.2016 um 20:26 Uhr

    Ehm, meine 26Jährige Schwester ist Autistin und unfähig für alles und eine 10 Jährige kann das nicht und die ist ja auch gestört, weil sie immer noch bei meinen Eltern schläft. Ich kann logisch denken, sonst wäre ich nicht Klassenbeste. 😉

    Ja, vor einem Jahr mal 1x und davor war ich auch schon 6 Monate frei davon. Mein Mann ist nicht pädophil.

    Glaub mir, würdest du mich privat kennen, würdest du mich mögen. Wir können es ja mal versuchen, WENN DU MÖCHTEST. Bitte, lass es uns versuchen. Denn ich meinte es auf gar keinen Fall böse, falls du es so aufgefasst hast.

    Antwort @ Weidenkatze
  • von Weidenkatze am 30.06.2016 um 20:13 Uhr

    ich bin nicht dein Mäuschen. ich bin alter als du und mit dieser teeny-art kannst du deinem pädophilen Macker kommen. vielleicht ist es in deinem Umfeld normal, aber bei uns nennt sich niemand kröte oder dergleichen, aber das kannst du natürlich nicht gelernt haben. ach und noch was: wer so blöde ist und seine erwachsenen Geschwister bekocht ist einfach dumm-das hat nichts mit gutmütigkeit zu tun, aber Rede dir das mal weiter ein. wie gesagt, ich glaube dir nichts, du kannst Argumente nicht in ihrer Bedeutung einordnen und wenn du logisch denken könntest (sollte eine angehende Studentin können) dann sollte dir aufgefallen sein dass ALLE der Meinung sind dass du übertreibst, spinnst etc. Aber wie gesagt: du machst keine Fehler, Nein. nur die anderen. alle hier sind einfach nur blöd. nochmal: arbeite an deiner Kommunikation. dann nimmt dich auch mal jemand Ernst. und Freunde hast du auch noch? XD jetzt übertreibst du aber mit deinen Geschichten. sehen die das auch so? und nochmal: ließ mal deine antworten. du hast geschrieben dass das letzte mal vor einem Jahr war dass du dich selbst verletzt hast und da waren deine Kinder schon auf der Welt… ja ja, um es mal mit deinen Worten zu sagen: wenn Dummheit weh tun würde..
    so, und ab jetzt ignoriere ich dich nur noch. da kann man ja mit dementen sinnvoller diskutieren.

    1
  • am 30.06.2016 um 20:09 Uhr

    Antwort @ Anonym
  • am 30.06.2016 um 19:51 Uhr

    Meiner Meinung nach bist du hier die Jenige, die übertreibt. Wie böse du das alles auffasst, obwohl es ganz normal war und soziale Kompetenz habe ich, man muss mich nur wirklich kennen.

    &’ Mäuschen, ja sind sie, muss sogar der 26Jährigen Essen machen. :-)))) Hab nicht nur 2 Geschwister.
    Ja kann ich, denn stell dir vor – Menschen machen auch mal Dinge alleine und Kinder sind auch nicht 24h wach. Bin momentan nur krank, deswegen habe ich auch mittags Zeit.

    &’ mein Mann ist schon mal gar nicht psychisch krank, ohman hahaha. Er ist übrigens auch gleicher Meinung &’ meine Kinder müssen dir nicht leid tun, denn die haben es hier bestens. Hab genug Menschen die mich mögen. Von Aliens entführt, ja ne klar – wie weit gehst du mit deiner Fantasie?
    &’ was erfindest du hier – ich schneide mich doch gar nicht mehr.

    Hach mein Baby http://www.myimg.de/?img=201606302140231f365.png ❤❤❤❤

    Antwort @ Weidenkatze
  • von Weidenkatze am 30.06.2016 um 19:22 Uhr

    so, jetzt pass mal auf du kleine kranke tussi, von sowas wie DIR lass ich mich bestimmt nicht kröte nennen. passt aber ganz wunderbar zu deiner gossen-schreibweise die sich schon durch den ganzen thread ziehen. kein Wunder dass dich niemand mag (schwiegereltern, Mitschüler) und sorry, aber ich habe es nicht nötig hier einen Wettkampf auszutragen wem es schlimmer ergangen ist. das ist mir ein bisschen zu blöde und wenn du das alles ja angeblich hinter dir gelassen hast-warum musst du denn in jedem Kommi erwähnen wie furchtbar du doch misshandelt wurdest? richtig? schwaches Selbstbewusstsein und keine Argumente. das interessiert hier außerdem niemanden und tut auch nichts zur Sache. aber mach weiter so. bringt dich bestimmt weit im Leben. zeigt sich ja schon daran dass du dir so einen perversen angelst der einer minderjährigen zwei Kinder macht und beide sind nicht in der Lage sich wie Erwachsene zu verhalten. und so lustig wie du dich hier wie die Koordinatorin eurer Familie hinstellst. und du musst deinen Geschwistern essen machen? ich schmeiß mich weg, ich denke zwei von denen sind Mitte zwanzig. ganz schön blöd wenn es denn Stimmen würde, aber ALLES was du schreibst passt erstens null zusammen und ehrlich gesagt ist es mir auch egal. mit jedem Kommi hier drückst du dicker auf und wer weiß was im nächsten steht. wahrscheinlich dass du von Aliens entführt wurdest usw. du weißt nichts darüber was andere erlebt haben und maßt dir an zu sagen:”bei mir war’s schlimmer!” das ist so peinlich was du hier lieferst und du merkst nicht mal wie du dich damit selbst ins aus schießt. traurig wenn man zwei Kinder hat und sich schneidet obwohl sie in einem Alter sind in dem sie sowas mitkriegen/sehen könnten. deine schwiegereltern haben absolut richtig gehandelt. übrigens sagen alle Kinder ihre Mutter ist die beste weil
    sie es nicht besser wissen-aber mehrmalig Besuch vom ja, ritzen und so eine Art sich zu artikulieren sprechen eine andere Sprache. mir tun deine Kinder sehr leid, denn wenn das stimmen würde was du schreibst hast du ja gar keine Zeit für die beiden und sie erleben immer eine gestresste Mutter und Leben in einem Umfeld von psychisch kranken (du, deine Eltern, deine Geschwister, dein Mann). und Nein, du hast nicht behauptet perfektzu sein. das ist einfach etwas was ich aus dem Kontext schließe und mal ein Tipp am Rande: ließ dir mal deine Kommentare durch. vielleicht fällt dir da was auf. übrigens braucht man um Mediziner zu werden UNBEDINGT soziale Kompetenz. hast du überhaupt nicht. und damit wir von DIR KRÖTE Nichts mehr lesen müssen wirst jetzt gemeldet. du bist richtig arm-sozial gesehen. wenn deine Familie lesen würde was du hier schreibst würden die sich schämen. und ob du nun meinst dass du so stark und aufopferungsvoll und intelligent bist (dein verhalten, leben und Diskussionskultur sprechen nicht dafür) oder nicht, aber menschlich scheinst du eine ganz arme wurst zu sein. dann plärr mal weiter deinen Mann zu bis er wieder seine Eltern besucht. du scheinst ja alles ganz wunderbar im Griff zu haben. dann frag ich mich warum du hier um Rat fragst. hier bekommSt du jedenfalls kein mitleid, keine Anerkennung und keine Tipps, außer: mach eine Therapie und arbeite an deiner Kommunikation. komisch dass alle hier damit nicht klar kommen. liegt aber nicht an dir, Nein. tschüßi und viel Spaß noch bei deinen schimpftiraden. nimmt eh keiner ernst. übrigens? kannst du es dir überhaupt erlauben solche threads hier zu verfassen und so oft zu schreiben? musst du nicht zur schule oder dich um deine Familie kümmern die zwar haufenweise Geld verdient, aber ohne dich total aufgeschmissen ist?

    0
  • am 30.06.2016 um 18:18 Uhr

    Ich wuppe alles ohne Mami und Papi du Kröte. Ich helfe meinen Eltern sogar. Mein Vater kann nicht schreiben. Wer erledigt alles (z.B Rechnungen und Bankdinge usw.)? Ich und meine Mama, WEIL ich und meine Mama zusammen halten, auch wenn sie viele Fehler hat.
    Ich habe hier auch niemals gesagt das ich perfekt bin, denn perfekt ist KEINER.
    Wer passt auf meine Geschwister auf, wenn meine Eltern weg sind? Ich. 😉
    Wer macht meinen Geschwistern essen? Ich. 😉
    Ich leite hier quasi alles, als wären meine Geschwister meine eigenen Kinder. Als wäre mein Vater mein Kind und dazu kommen noch meine eigenen Kinder.
    ICH HABE KEIN PROBLEM DAMIT, ICH MACHE ES SOGAR GERNE.
    Zudem ist meine erste Tochter bereits 5 Jahre alt und meine zweite Tochter erst 6 Monate alt. Ich weiß das ich eine gute Mutter bin und stark bin und das wird mir auch jeden Tag gezeigt.

    Zu deinem Vater und deinen Erlebnissen oder was auch immer – mein Vater ist viel schlimmer GEWESEN f r ü h e r. Er sagte ich soll sterben und mich umbringen. Er hat sogar das Messer an mein Hals gemacht FRÜHER. Ich wurde schon von der ersten Klasse an gemobbt und immer in Pfützen geworfen. Ich kam jeden Tag heulend nach Hause. Ich habe jeden Tag gesehen wie meine Eltern streiten. Ich habe jeden Tag gesehen, wie meine Mutter sich besauft. Ich habe gesehen, wie meine Mutter eine ganze Packung Schlaftabletten vor mir genommen hat wegen meinem Vater und dann der Rettungswagen kommen musste. Ich habe gesehen, wie sich meine beste Freundin umgebracht hat, ich habe SO unglaublich viel erlebt und das war längst nicht alles und das ist alles vor dem 18. Lebensjahr gewesen.

    ABER ICH LASSE ES HINTER MIR. WAS VERGANGEN IST, IST VERGANGEN. Man muss die Vergangenheit hinter sich lassen und nach vorne schauen.

    Wow – nicht einfach, verständlich das du erschöpft bist, aber ich musste damals schon mit 10 Jahren auf meine kleine Schwester aufpassen und ihr die Flasche geben usw. und meine Mutter ist so gut wie immer weg, da sie auch arbeitet und wie gesagt – ich passe auf alle meine Geschwister auf und meine eigenen Kinder. Bringe meine Kinder ins Bett und meine 10Jährige Schwester und die ist momentan in der Pubertät und da sind die ganz ganz anstrengend und frech. Glaub mir, ich weiß wie das ist. Ich bin hier nicht erfahrungslos.

    Wie oben schon geschrieben – man kann während der FOS (Fachoberschule, mit 13. Klasse auch normales Abitur zu machen) auch nachmittags im Kindergarten sein. Nächstes Jahr ist mein letztes Jahr und danach gehe ich studieren, also in einem Jahr.

    Und NOCHMAL: Ich habe hier nie behauptet das ich PERFEKT bin und FEHLERFREI, auch wenn es so rüber kommt. Zickig bin ich auch nicht.

    Mein Mann liebt mich so wie ich bin, keine Sorge und wir haben uns auch ausgesprochen und heute bleibt er auch wieder hier. 😉

    Antwort @ Weidenkatze
  • am 30.06.2016 um 17:58 Uhr

    Kannst du nicht lesen? Dort steht ganz deutlich ich studiere IN EINEM Jahr Medizin. Du weißt schon das man neben der FOS auch arbeiten kann nachmittags? Hier in Augsburg. Nebenbei arbeite ich in der Kita, ohman. Dummheit muss weh tun.

    Was ihr denkt ist mir relativ egal und undankbar bin ich schon mal gar nicht. Ich komme nur aus einer reichen Familie und brauche deswegen auch viel.
    Ich bin leider keine Ratte und stehe zu meiner Familie, auch wenn sie scheiße ist, denn am Ende wird einem nur die Familie bleiben!! &’ ich habe hier gesagt das MEIN VATER scheiße ist, NICHT MEINE MUTTER. Meine Mutter ist ein Goldschatz und ich wohne doch im 3ten Stock ihr Kröten. ALLEINE mit meinen Kindern und bald wieder mit ihm. Wie ein Mietshaus quasi. Gott.

    Antwort @ Dawson
  • von Dawson am 30.06.2016 um 17:13 Uhr

    ähm ja, erst heist es du machst gerade abitur, dann heißt es du studierst seit einem jahr medizin, dann arbeitest du in einer kita?! willst du uns hier alle für dumm verkaufen?
    du bist wirklich viel zu aggressiv und anscheind perfekt. obwohl oben eindeutig steht das du das gar nciht sein kannst.
    was weidenkatze sagen will ist das du wie die made im speck lebst obwohl dir ja so schlimmes angetan wurde von genau den personen. du scheinst ziemlich bequem zu sein, denn wenn meine eltern so zu mir gewesen wären wäre ich längst fort. ich denke das sehen hier viele nciht anders.
    außerdem wirkst du sehr undankbar.
    ich kann dich da leider auch nciht mehr für voll nehmen, weil ich nicht weiß was hier überhaupt wahr ist von dem was du hier so schreibst.

    1
  • von Weidenkatze am 30.06.2016 um 14:47 Uhr

    -du sagst du HASST, nicht hast
    -sämtliche Wörter GROß ZU SCHREIBEN die keiner Betonung bedürfen..

    lKorrektur, sonst weiß ja keiner was ich meine. :-)

    0
  • von Weidenkatze am 30.06.2016 um 14:39 Uhr

    und wenn du in Therapie warst solltest du ja wissen: achtsam sein! Suche nicht nur Fehler bei anderen sondern setze dich auch mal kritisch mit dir selbst auseinander. kein Mensch ist perfekt und möglicherweise spiegeln deine schwiegereltern dein verhalten nur. wer weiß was dein Mann ihnen erzählt und wie du dich ihnen gegenüber (verbal) gibst. kann mir vorstellen dass es nicht immer einfach ist mit deiner Art zurecht zu kommen und statt zu bocken solltest du mal ein offenes Gespräch mit ihnen suchen damit das ja in Zukunft nicht mehr vorbei kommen muss.

    0
  • von Weidenkatze am 30.06.2016 um 14:34 Uhr

    sorry, aber du bist dermaßen aggressiv in deiner schreibweise. du bis zudem anscheinend Fehlerlos und ziemlich besserwisserisch. ich arbeite selbst in einem therapeutischen Beruf und Therapien bringen vielleicht nicht jedem was, aber sie haben definitiv ihre Daseinsberechtigung und helfen einer Menge Leute. dass sie nicht alle Probleme lösen, sondern oft nur den weg weisen können sollte klar sein. Therapien sind ein dauerhafter und anstrengender Prozess und es kommt auch vor dass Therapeut und Patient einfach nicht zueinander passen, aber dein Satz dass Therapien nichts nutzen macht mich echt sauer. und Borderline ist vielleicht nicht unbedingt heilbar, aber behandelbar. dass du dich gerade mal ein Jahr nicht schneidest ist toll, ABER es kann immer Rückfälle geben und wenn es erst ein Jahr her ist, warst du zum Zeitpunkt wo deine Kinder oder zumindest eines schon auf der Welt war, NICHT stabil und so haben deine schwiegereltern richtig gehandelt und das ja informiert. du willst Medizinerin werden? viel Glück dabei, aber sorge dann auch dafür dass deine Kinder in der Zeit betreut werden. wer macht das und wer bezahlt das? wahrscheinlich Eltern oder Mann, du wohnst mit 2 Kindern noch bei deinen Eltern? wieso keine eigene Wohnung wenn dein Umfeld doch in Geld schwimmt? richtig, weil DU dann man wirklich stark sein müsstest und alles ohne Mutti und Papi wuppen müsstest. und Instabilität ist nur EINES von vielen MÖGLICHEN Symptomen. deine Art zu schreiben und zu argumentieren zeigt aber eine Menge andere. das ist ja auch nicht schlimm, aber du fragst hier nach Ratschlägen um uns letztendlich um die Ohren zu hauen wie wenig Ahnung wir haben, wie unfehlbar du bist und was die anderen alles falsch machen. fang mal bei dir an! sicher ist nicht alles falsch was du schreibst, aber was du so schilderst lässt dich sehr unsympathisch, zickig und egozentrisch bzw selbstgerecht wirken. wenn ihr eine stabile Beziehung hättet und dein Mann dich liebt, würde er nicht ohne weiteres sich von seinen Eltern verunsichern lassen-wo ihr euch doch so gut kennt.
    vielleicht solltest du mal aufhören mit Vorwürfen um dich zu werfen und schauen wer da noch ist, nämlich deine Kinder und die möchten eine gesunde Mutti die da ist und stark ist. wenn du dich beschwerst dass du abends alleine Film gucken musst und in den schlaf gestreichelt werden musst dann bist du in meinen Augen eben nicht unbedingt schwach, aber abhängig. ich muss seit mein kleiner auf der Welt ist ALLES alleine machen, bekomme keine finanzielle Unterstützung von meinen Eltern oder dem Vater, mach nebenbei meine Ausbildung zu Ende., kann mein Kind nicht mal eben zu Familie oder Freunden abgeben und schlafe abends vor Erschöpfung ohne Probleme ein! und wenn ich dann lese wie sich jemand so über das was er hat auslässt, jeden Ratschlag mit überheblichen Kommis quittiert, sich mit 21 und 2 Kindern von seinen ach so schlechten Eltern aushalten lässt und nur raushängen lässt was die anderen doch alles zu tun und zu lassen haben… nee, sorry. und dann über andere Mütter aus der Kita herziehen und deine Geschwister und und und… das gehört hier nicht her und sagt auch nichts über deine Qualitäten aus. bleib doch mal wertfrei. du wirkst wie eine lästerschwester und betonst immer wieder was du alles erleben musstest. weißt du, ich und auch andere Menschen (vielleicht sogar die komische Mutter aus der Kita) haben eine Menge durch gemacht und glaub mir, auch das sind keine Kleinigkeiten, aber du erwartest dass deine Bedürfnisse im Vordergrund stehen (zumindest macht das den Eindruck) aber das kann auch ein Partner nicht immer rund um die Uhr gewährleisten, vor allem nicht bei dem Beruf. und du musst lernen zu differenzieren. nur weil du seiner Meinung nach so viel machst (was denn nun? Abi oder Kindergarten) heißt das nicht dass du zwischenmenschlich permanente VollKonzentration auf dich verlangen kannst. sei erstmal froh wenn er für die kleinen da ist
    und sorry, aber zeig doch mal ein bisschen stolz und reife: du sagst du hast deinen Vater aber sein Geld nimmst du trotzdem dankend an. soll ich dir mal sagen wie mein Vater drauf ist? der wollte mich dazu überreden eine scheinehe einzugehen damit er 10000Euro kriegt und meine Schwester dass sie für ihn anschaffen geht. und rate mal: ich wohne nicht in seinem Luxushaus (hat er wirklich), lebe lieber von wenig Geld als von ihm was zu bekommen und beanspruche seine Hilfe (finanziell, sachlich, emotional, als babysitter) in keinerlei Hinsicht. und trotzdem weiß ich dass auch ich Probleme habe und auch haben darf-ich arbeite aber auch an mir und nehme Hilfe an und das obwohl ich einen therapeutischen Beruf lerne.
    schön wenn dein 20Jahre älterer Mann sich mal aus Muttis fängen befreien konnte, aber ich glaube ihr beide habt tiefgreifendere Probleme, aber du weißt ja eh alles besser. sorry, das musste jetzt mal raus, weil mir einige Sätze von dir sehr negativ aufgestoßen sind und sollte das nicht zutreffen arbeite an deinem schreib- / Kommunikationsstil. sämtliche Wörter die keiner Betonung bedürfen wirkt sehr aggressiv und unfreundlich.

    3
  • von Dawson am 30.06.2016 um 13:43 Uhr

    mhhh eltern können durchaus mal richtig bescheuert sein, aber denkst du nicht das sie nciht so reagieren würden wenn da nicht ein bisschen was dran wäre? zumindest scheinen sie die kinder in gefahr zu sehen. meist kommt das nicht von ungefähr.
    auf jedenfall solltest du jetzt auf keinen fall gegen seine eltern hetzen, motzen oder sonst was. denke dir einfach,d as sie sich auch nur sorgen machen und helfen sollen. versuche drüber zu stehen und das positive daraus zu nehmen.

    0
  • am 30.06.2016 um 12:51 Uhr

    Irgendwie verstehst du hier alles falsch gerade.
    Ich habe mich das erste mal mit 10 Jahren verletzt und das ging so bis F A S T zum 20. Lebensjahr – ich bin nun 21. Heißt: ICH MACHE ES NICHT MEHR.

    Ich habe das gemacht, weil MEIN VATER scheiße WAR, weil meine MUTTER GELITTEN HAT, weil ich FRÜHER gemobbt WURDE, weil ich FRÜHER von jemandem MISSHANDELT WORDEN BIN. Mein Vater ist nun im Alter ruhiger, immer noch scheiße, aber ruhiger – ich muss ja nichts mit ihm machen, wir haben nicht umsonst hier im Haus 3 Stockwerke. Nach einer längeren Zeit gewohnt man sich an bestimmte Dinge und ich wohne schon immer bei meinen Eltern. Mein Gott.

    Ich lasse mich nicht auf eine Therapie ein? Entschuldigung meine Liebe, das ist jetzt nicht böse gemeint, aber Therapeuten und Kliniken haben bei mir IMMER alles verschlechtert FRÜHER und MIR GEHT ES JETZT IM GROßEM UND GANZEM GUT!
    Ich BIN nur NICHT zufrieden mit UNSERER BEZIEHUNG, WEIL DIESE momentan so SCHLECHT LÄUFT.

    Nur weil man Borderline hat, heißt es nicht, dass man instabil usw. ist, DENN ich BIN STARK. STÄRKER als VIELE VIELE andere Menschen, DIE NICHT ANNÄHERND SO VIEL ERLEBEN MUSSTEN WIE ICH UND WIE OBEN GESCHRIEBEN – MIR GEHT ES IM GROßEM UND GANZEM GUT. G U T. ICH WILL NICHT STERBEN, MIR WAS ANTUN ODER SONSTIGES UND KAPUTT GEHE ICH AUCH NICHT. Zudem ist Borderline UNHEILBAR, aber man kann lernen damit umzugehen und es NICHT AN SICH RAN ZULASSEN.

    Liebling, ich kenne mich sehr gut aus &’ studiere in einem Jahr Medizin &’ woher willst du wissen wie lange mein MANN arbeitet? Habe ich eine GENAUE Zeitangabe angegeben? NEIN. &’ er arbeitet VIEL VIEL länger als 10-12 Stunden.

    &’ ein UPDATE – er hat sich wieder gemeldet und Klartext mit mir geredet &’ kommt heute Abend zu mir. Er ist auch nicht überfordert mit mir, SONDERN seinen Eltern. Diese hängen zu sehr an ihn &’ wollen meine Kinder haben &’ haben mich deswegen auch beim Jugendamt angeschwärzt. &’ die haben ihm irgendwelche Lügen erzählt &’ dann wurde es ihm zu viel gestern, weil er wusste, dass die Dinge, die seine Eltern erzählt haben nicht stimmen. 😉

    Antwort @ Powermami1982
  • von Powermami1982 am 30.06.2016 um 09:25 Uhr

    Hab mir das jetzt mal durchgelesen und komme nicht mehr mit! Du verletzt dich seit du 10 bist, weil Eltern scheiße, Mißhandlungen ect.? und wohnst jetzt wieder bei denen die dich finanzieren? Kann ja dann so schlimm nicht sein oder?
    Therapie hast du natürlich nicht nötig! Sorry aber wenn man so an die Sache ran geht ist es zum scheitern verurteilt. Ich glaube eher du lässt dich nicht auf die Therapie ein und machst dir damit viel selbst kaputt vielleicht hat man den falschen Therapeuten und es passt nicht ja aber so wie du das sagst ist alles scheiße und alles doof und es liegt nie an dir! Für klingt das stark nach Borderline. Es liegt an dir was willst du? Lass ihn jetzt mal ganz außen vor! Willst du wieder gesund werden? Ja ? Gut dann tu was dafür so machst du nicht nur dich kaputt auch ihn! Wahrscheinlich geht es ihm auch nicht gut mit der Situation und seine Eltern sehen das er überfordert ist und an dir zugrunde geht. Ich weiß ja nicht in wie weit du dich in unserem ach so tollen Gesundheitssystem auskennst aber nicht wirklich gut oder? Du drehst es so wie du es gerade brauchst von wegen er muss ja keine Überstunden machen! 10-12 Stunden schichten sind leider mangels Ärzten normal, Notärzte sind oft genug Mangelware. Ich kenne einen Fall da hat ein Arzt 45 Minuten alleine einen Patienten reanimiert bis der Notarzt im Rettungshubschrauber kam weil kein Arzt verfügbar war. Und ich bin sicher das dieses Problem nicht selten ist. Tut mir leid aber ich kann dich da nicht ernst nehmen.

    3
  • am 28.06.2016 um 13:52 Uhr

    Selbstverständlich kenne ich die, aber nur, weil sowas diagnostiziert wurde heißt es nicht, dass es so ist oder so schlimm ist. Psychiatrien und Therapeuten nutzen sowieso einen Scheißdreck und machen alles schlimmer, zumindest war es bei mir so.

    Ich klammere mich nicht an ihn, sowas kann ich nicht einmal ertragen – 24h Nähe – kann ich nicht, kann ich überhaupt nicht. Das würde mir viel zu viel werden. Perfekt ist überhaupt kein Mensch und perfekt muss er auch nicht sein, auch wenn er das für mich ist. Mein Eigentum ist er auch nicht, aber eben MEIN Mann, die Person die mich so akzeptiert wie ich bin, die Person, die mich immer glücklich macht – selbst wenn jemand gestorben ist aus der Familie. Selbstverständlich ist er nicht dazu da um mich zu retten, aber in einer bestimmten Weise schon. Wenn man sich liebt ist man gegenseitig für sich da und hilft sich bei Problemen.

    Wie schon oben geschrieben bei CruelPrincess, – ich bin stark. Für die Kleinen bin ich mehr als genug da. Meine Kinder lieben mich und das bekomme ich von der Großen auch jeden Tag zu hören. Wie sehr sie mich liebt, was für eine tolle Mami ich bin und das die anderen Mamis aus dem Kindergarten (meint sie, kenne aber einige die auch total nett sind :-)) komisch sind. Das Jugendamt war schon öfter hier und vor einigen Monaten auch wegen seinen Eltern – anscheinend kann ich ja nicht so unstabil und schlecht sein, denn sonst wären meine Kinder längst weg. Nein das möchte ich nicht. War übrigens mit 10 das erste mal in Therapie, weil ich misshandelt worden bin. Glaub mir, ich habe so viel erlebt und bin immer noch hier und verfolge meine Ziele. Meine anderen Geschwister haben sich alle fallen lassen.

    Meine 26Jährige Schwester kann nicht auf eigenen Beinen stehen und mein 24Jähriger Bruder ist Sozialempfänger, auch Borderliner und hat sein Abitur nicht zu Ende gebracht, weil er sich andauernd eingeredet hat das er krank ist und Menschen umbringen will. Meine 10Jährige Schwester kann nirgendwo alleine sein und braucht immer meine Mutter und schläft sogar noch bei meiner Mutter. Ich bin hier die Stärkste und Erfolgreichste, auch wenn das eingebildet klingt.

    Wie gesagt, ich WOHNE BEI meinen Eltern, bis ich mein ABITUR habe und dann studiere. Wir haben wirklich GENUG Geld. Mein Erzeuger (Ich hasse ihn, weshalb spielt keine Rolle, aber er sagte auch mal das ich endlich sterben soll. Mal ist er so, mal wieder anders.) verdient monatlich 15.000€ und ist selbstständig. Wir haben insgesamt mit meinen Eltern 8 Autos und 2 davon gehören mir und meinem Mann. Mein Mann verdient im Jahr 90.000€ Brutto. Das heißt 7.500€ monatlich, mit Abzügen weniger, aber immer noch mehr als genug. Wenn ich mein Abitur habe, arbeiten gehe und nebenbei studieren werde, haben wir noch mehr Geld. Würden wir heiraten würde er noch mehr verdienen, aber dafür sind wir ja nicht zusammen, aber ich will das nur klar stellen. Geld ist hier genug da.

    Wie auch schon bei CruelPrincess geschrieben, er kann sich immer fallen lassen bei mir. Sich immer entspannen, wenn er das möchte. Ich habe wirklich täglich viele Belastungen, aber ich halte das aus – ich bin es eben gewohnt. Er will mir immer alle Lasten abnehmen und meint immer ich soll mich mal entspannen, weil ich so viel mache, weil ich mich quasi hier um 5 Kinder kümmere. Meine 2 Kinder, meine Eltern und meine 3 Geschwister.. weil ich täglich im Kindergarten 18 Kinder betreuen muss und danach meine eigenen. Zu dem Retterin sein – ich hätte kein Problem damit, solang er das nicht für seine Zwecke ausnutzt. Ich bin gern für Menschen da, wenn sie mich brauchen und es schätzen. Ich darf aber auch nicht Probleme haben damit bei meinem Wunschberuf, also passt das.

    Doch das hat sie immer gestört. Ich komme schon immer nicht so gut klar mit denen und die mischen sich halt auch immer in alles rein. Immer nachdem er bei denen war verhält er sich halt so komisch, deswegen denke ich ja das die daran schuld sind. Den Kontakt zu seinen Eltern kann ich und will ich ihm aber auch nicht verbieten, das wäre nicht fair.. Guck die letzte Woche war so schön. Ich hab mich so unglaublich gefreut, dass er wieder was mit mir gemacht hat, ich sein ruhigen Atem hören konnte und dann am Wochenende – na toll..

    Antwort @ Weidenkatze
  • am 28.06.2016 um 12:38 Uhr

    @Dawson, nein sowas mache ich nicht mehr (Psychonummern). Das habe ich vielleicht mit 16 noch gemacht, aber danach gar nicht mehr. Ja, seine Eltern kommen überhaupt nicht mit mir klar. Die haben auch das Jugendamt, als er noch hier war auf uns gehetzt, weil die meinten wir können uns nicht um die Kinder kümmern und meinten, dass ich gar nicht klar komme. (Stimmt natürlich nicht) Ich stresse ihn ja nicht, er macht sich diesen ganzen Stress teilweise alleine. (Beziehung)

    @CruelPrincess, ich bin stark und KANN auch alleine sein, WILL aber nicht ohne ihn sein. Er will auch nicht ohne mich, das sagt er mir immer wieder. Er kann bei mir loslassen, das zweite Kind ist ja auch nicht einfach so entstanden, nur weil ich es wollte – nein, da konnte er sich auch fallen lassen und anschließend machen was er wollte. Letzte Woche auch, er hat es auch genossen als ich ihn nach der Arbeit gestreichelt und verwöhnt habe (allerdings wollte er eigentlich mich verwöhnen), mit ihm geredet habe und ihm Essen gemacht habe, danach draußen war am See mit ihm.. Zum Thema 3 Kinder, naja – er meint immer, er mag mein Verhalten und sagt das ich etwas Besonderes bin. Das ich nicht wie die anderen bin und mal locker lassen soll. Nicht alles auf mich nehmen soll.. (meine Kinder, meine Geschwister, meine Eltern.. usw.)
    Wie oben schon geschrieben, seine Eltern haben auch schon mal das Jugendamt auf uns gehetzt..

    0
  • von CruelPrincess am 28.06.2016 um 12:14 Uhr

    Fieber= um die er sich

    1
  • von CruelPrincess am 28.06.2016 um 12:12 Uhr

    Ok dann liegt es wohl nicht am Geld.
    Verstehen kann ich ihn aber schon. Er hat beruflich genug mit kranken zu tun um Fieber sich kümmern muss, ne Menge Verantwortung etc. und dann kommt er nach Hause und will ne starke, unabhängige Frau, bei der Vllt auch mal loslassen möchte etc und stattdessen wartet da “ein kleines Mädchen” um das er sich auch noch kümmern soll inklusive kleine Kinder. Eigentlich hat er 3 Kinder.
    Nicht die feine englische art einfach zu gehen, keine Frage.
    Aber schieb mal nicht ihm die alleinige Schuld in die Schuhe oder seinen Eltern.
    Wer ist denn für ihn da?
    Du ja scheinbar nicht, du verlangst und verlangst und verlangst aber was gibst du ihm?

    Lass ihn gehen und mach ne Therapie.

    1
  • von Weidenkatze am 28.06.2016 um 07:00 Uhr

    und noch was: wenn er Notarzt ist (sich also um verletzte/kranke kümmert), für die Kinder da sein muss im Anschluss und dann auch noch für dich-wo bleibt er dann? wann kümmert er sich mal um sich selbst? was tust du für ihn? wann kann er mal wirklich die ganze Last und Verantwortung abgeben? das muss ja ein wahnsinniger Druck sein der auf ihm lastet. und dass seine Eltern der altersunterschied (verständlicherweise) stört ist nur eine Vermutung von dir und hat ihn die letzten Jahre ja auch nicht gestört. also behalte solche Verdächtigungen für dich und evtl mögen sie dich ja auch auf Grund deines Verhaltens nicht
    ich glaube ich als Mutter hätte da auch so meine Probleme mit, auch wenn ich da nichts zu sagen hätte. ist ja immerhin mein Kind/Sohn und man möchte doch für sein Kind immer das beste. mach dich an dem Verdacht nicht so heiß.

    1
  • von Weidenkatze am 28.06.2016 um 06:50 Uhr

    du kennst deine Diagnose und weißt wahrscheinlich auch was damit oft einher geht: extremes klammern, den anderen idealisieren so lang er das tut was du willst, tut er das nicht, wird er entwertet. dann diese ständigen Dramen, Erwartungen etc
    ich weiß du willst das nicht hören, aber er ist nicht dein Eigentum, er ist nicht dazu da dich zu retten oder in den schlaf zu streicheln. du bist Mutter, du musst für dich selbst und die Kinder stark sein. deine bzw eure “Problemchen” sind jetzt zweitrangig. wichtig ist dass du für deine kleinen da bist. die können am wenigsten was für eure Streitereien. und wenn du dich nicht zusammen reißt kann das Jugendamt da mal ganz schnell durchgreifen. willst du dass deine kleinen auch mit 14 in Therapie müssen, weil du nicht da warst? 4000Euro sind nicht sooo viel wenn man davon 4Leute versorgen soll plus Haus/ Wohnung etc. möglich dass er auch einfach nur in die Arbeit flüchtet will du ihm suggerierst dass er für dich da sein muss. das funktioniert aber nicht. diese Last kann und will kein Mensch auf Dauer tragen. dann noch zwei Kinder, alleinversorger, ein Job mit viel Verantwortung… du siehst das vielleicht alles etwas anders, aber das sind alles große Aufgaben die man nicht mal eben so nebenher macht und dann kommt noch die Freundin und jammert rum weil sie niemand in den schlaf streichelt. du bist erwachsen und hast jetzt selbst Verantwortung. ich habe mich selbst lange geschnitten und bin Alleinerziehend. ich kann deine Sehnsucht nach den Partner absolut verstehen, aber du kannst nicht deine Gesundheit in seine Hände legen bzw dein Wohlergehen.
    du hast doch schon einen großen Schritt gemacht indem du dich lange nicht mehr geschnitten hast. das sollte dir zeigen dass du es kannst und du stark genug bist um es auch ohne ihn zu schaffen. es gibt für keine Beziehung eine Garantie und wenn du ein einigermaßen normales Leben für dich und die Kinder willst musst du diesen Konflikt jetzt aushalten. Du neigst wahrscheinlich zu Streitereien, Vorwürfen etc und das hält keine Beziehung auf Dauer aus. du erwartest wahrscheinlich zu viel, forderst und vergisst dabei dass dein Mann auch ein Leben und Gefühle hat. er verhält sich auch blöde. keine Frage. vor allem den Kindern gegenüber, aber möglicherweise hat das auch mit dir zu tun? er scheint sich da ja mittlerweile sehr von dir zu distanzieren und das würde auch erklären warum es mal für kurze Zeit der Kinder wegen klappt und er deshalb wieder abhaut. das zeigt doch dass da zwischen euch was nicht mehr stimmt. sieh es mal von seiner Seite: würdest du einen Mann begehrenswert finden der sich immer zum Opfer macht, dich als Retterin sieht und all sein Seelenheil von dir abhängig macht? das ist doch total belastend und auf Dauer nervig. mach dich nicht zu seiner Patientin (obwohl ich sagen muss dass ich eure kennenlerngeschichte und den altersunterschied auch sehr bizarr und fragwürdig finde) und Spiel auch nicht die fordernde zicke. beides bringt dir ihn nicht zurück. versuche mal eine Zeit lang für dich allein klar zu kommen. konzentrier dich auf deine Kinder und dein Abi, versuche ruhiger zu werden und wenn ihr beide einigermaßen zur Ruhe gekommen seid, redet noch mal drüber. ein Patentrezept wie du ihn zurück bekommst gibt es leider nicht. damit musst du dich auch auseinander setzen. zur Not in einer Therapie bzw mit Hilfe einer Therapeutin um schlimmeres abzuwenden.

    1
  • von Dawson am 27.06.2016 um 23:51 Uhr

    tja, er weiß eigendlichs chon das mit seinen “schützlingen” nichts anfängt zumal er ja viel viel älter ist. vllt ist ihm endlich ein licht aufgegangen, was reichlich zu spät kommt. ich schätze auch, nachdem was du schreibst, das seine familie, gar nciht klar kommt mit dir und den ganzen umständen.
    er hat anscheind ein helfersyndrom…
    freiwillig ging er arbeiten weil er von dir weg wollte. wahrschelich ne psychonummer abgezogen? “ich setze die klinge wieder an?!” ???? sollte das so sein, nunja klar rennt er weg. wie dem auch sei, er erträgt dich gerade nciht und hat seine konsequenzen daraus gezogen.
    lass zeit vergehen, vllt kommt er zurück, aber streß ihn nicht und bitte keine psychonummern, zumal sie dir dann die kinder weg nehmen können.

    2
  • am 27.06.2016 um 22:40 Uhr

    Wie schon bei CruelPrincess geschrieben, ich wohne bei meinen Eltern bis ich mein Abitur habe und Geld spielt hier überhaupt keine Rolle, davon haben wir wirklich mehr als genug. Ich will nicht getrennt sein von ihm. Er ist der Jenige, der mich immer gerettet hat, der mich aufgebaut hat und nur wegen ihm bin ich selbstbewusst geworden, verletze mich nicht mehr selbst und bin die beste aus der Klasse und und und.. meine Mutter wird mir immer helfen, egal was ist. Das ist hier nicht das Problem. Letzte Woche z.B lief alles wieder super bei uns und dann war er bei seinen Eltern und wow – wieder richtig scheiße alles.

    Antwort @ Soraya283
  • am 27.06.2016 um 22:32 Uhr

    Ehm, er ist gegangen und hat mich im Stich gelassen, einfach so plötzlich und hat sich abgewendet. Da ist es doch klar, dass er sich entschuldigen muss. Er macht freiwillige Überstunden. Völlig freiwillig. Er ist Notarzt, sprich arbeitet auch als normaler Arzt und verdient über 4000€ im Monat, also genug. Wir wohnen ja nicht zusammen, ich wohne bis ich mein Abitur habe bei meinen Eltern. Undankbar bin ich schon mal gar nicht. Selbstverständlich weiß ich, was das kostet, aber Geld spielt hier keine Rolle. Davon hat er genug und mein Erzeuger auch.

    Antwort @ CruelPrincess
  • von Soraya283 am 27.06.2016 um 22:29 Uhr

    Wenn ich richtig rechne, hat er sich auf dich eingelassen, als du 16!!! warst, er war 34.
    Kennengelernt, als du 14 warst.
    Ich mache mir da ehrlich gesagt grade ganz andere Sorgen…
    Kein normaler Mann von Mitte 30 lässt sich mit einer 16 jährigen ein und schwängert diese auch noch.

    Zum jetzigen Zeitpunkt.
    Du und eure Kinder kosten Geld, und das nicht wenig.
    Gehst du arbeiten?
    Wenn nicht, dann muss er alleine den Lebensunterhalt verdienen, dass er da Überstunden machen muss, ist eig. fast selbstverständlich.

    Wenn du jetzt unzufrieden bist, und er eh schon ausgezogen ist, dann zieht die Trennung auch komplett durch.
    Such dir nen Job, geh zum Jugendamt und lass dir sagen wie du Hilfe bekommen kannst, um auf eigenen Beinen zu stehen und selber für deine 2 Kinder zu sorgen.
    Denn ohne Hilfe wirst du das vermutlich nicht schaffen.

    2
  • von CruelPrincess am 27.06.2016 um 22:04 Uhr

    Tja…
    Man sagt ja das Alter ist nur ne Zahl und in der Liebe isses egal aber er ist ja fast doppelt so alt wie du.
    Ganz verschiedene Lebenssituationen usw.
    Klingt so als hätte er irgendwo ne Midlifecrisis.
    Und wieso er sich entschuldigen muss wenn du ihm unterstellst dich zu betrügen ist mir auch ein Rätsel… DU hättest dich entschuldigen müssen.
    Weißt du eigentlich was es kostet ne 4köpfige Familie zu ernähren? Klingt nicht so als würdest du da was zu beitragen?
    Die Leute in Rettungsdienst verdienen nen Witz, ständig Personalmangel, ist klar, dass er da Überstunden machen muss. Du klingst sehr undankbar.

    2

Ähnliche Diskussionen

Beziehungsprobleme Antwort

FrageStellerin89 am 26.09.2016 um 15:38 Uhr
Hallo! Es gibt da so einige Dinge die mich an meinem Partner stören und ich hoffe, ihr könnt mir helfen. Ich werde euch auch typische Situationen beschreiben, damit ihr euch besser in meine Gefühlslage...

beziehungsprobleme hilfe Antwort

sinalisa am 03.01.2010 um 13:01 Uhr
hey mädels,ich glaube ich brauche mal euren rat. ich weiß nicht genau was ich machen soll, ich bin auf die ex von meinen freund einfersüchtíg und das seit 2 jahren. er sagt immer er mag sie nicht aber so bald wir sie...

Beziehungsprobleme,wer kann helfen Antwort

alya1988 am 12.08.2013 um 12:22 Uhr
Hey Leute,ich bin ganz neu hier  und habe diesen Forum durch zufall gefunden und dachte mir das mir hier vielleicht jmd einen guten Rat geben könnte.Also  ich bin w(24) und bin seit fast 8 Jahren mit...

Beziehungsprobleme nach Fremdgehen Antwort

iizzybiizzy am 20.07.2009 um 11:27 Uhr
Hallo liebe Erdbeermädels. Ich bin seit fast einem Jahr mit meinem Freund zusamm. Ich bin leider zu unserem halbjährigen fremdgegangen ich war sehr betrunken aber ich weiß das das keine ausrede ist.Ich bin sehr...

Beziehungsprobleme: Vertrauen aufbauen Antwort

catz am 07.06.2016 um 07:42 Uhr
Hallo ihr Lieben, ich hoffe sehr, dass ich hier einige nützliche Ratschläge finden kann. Ich befinde mich derzeit in einer sehr schwierigen Situation. Und zwar folgendes: Ich (20) und mein Freund (24) sind seit 2...