HomepageForenLiebe-ForumBeziehungsprobleme und getrennter Urlaub wegen türkischer Familie, nicht geoutet

luzifer

am 13.03.2016 um 12:24 Uhr

Beziehungsprobleme und getrennter Urlaub wegen türkischer Familie, nicht geoutet

Hallo ihr Lieben,

ich bin zum ersten Mal in einem Forum unterwegs und hoffe einfach, dass ich hier auf ein Paar unabhängige Meinungen stoße.

Zum eigentlichen Thema: Ich bin seit 1 Jahr und 3 Monaten in einer lesbischen Beziehung. Meine Freundin ist halb deutsch halb türkisch. Am Anfang der Beziehung hat sie mir mal erzählt, dass sie zwar in der Türkei noch nicht geoutet ist, aber das sie das in dieser Beziehung gerne ändern möchte, damit ich auch die türkische Seite ihrer Familie kennenlernen kann.
Für die Familie dort bin ich einfach nur “eine WG Mitbewohnerin”.

Die deutsche Seite der Familie habe ich bereits kennengelernt, inkl. türkischer Mutter, die selbst nach einer gescheiterten Ehe mit dem Vater meiner Freundin in einer lesbischer Beziehung lebt.
Bisher habe ich mich auch eigentlich immer akzeptiert gefühlt, zumal die Mutter ja auch mit einer Frau zusammen lebt und die türkische Seite der Familie das wohl auch weiß.

Ich dachte also alles gut, meine Freundin wird es der türkischen Seite der Familie dann auch im laufe der Zeit erzählen und somit kann ich mich schon über gemeinsame Urlaube dort mit ihr freuen. So war es bis vor kurzem auch noch geplant. Wir wussten zwar nicht wann wir da hin wollen aber es stand im Raum.

Bis dann alles anders kam. Meine Freundin erhielt vor einer Woche eine Nachricht der Mutter in der Stand, dass die Mutter gerne für ein Paar Wochen in die Türkei zu der Familie fliegen will und dass meine Freundin mitkommen soll. Es wurde auch nicht gefragt ob wir mit wollen sondern NUR meine Freundin.

Ich fühlte mich natürlich vor den Kopf gestoßen weil ich gar nicht gefragt wurde…im Gegenteil ich wurde vor vollendete Tatsachen gestellt und dann kam es zum Streit.
Jetzt hieß es auf einmal, dass meine Freundin unbedingt alleine in die Türkei fliegen muss ich nicht mitkommen darf weil das Thema “lesbisch sein” dort nicht gern gesehen ist und und und….

Wir einigten uns dann darauf, dass sie eine Woche dort hinfliegt um ihre Familie zu besuchen und vor allem sich zu outen, damit einer gemeinsamen Zukunft mit gemeinsamen Urlauben dann nichts mehr im Weg steht. Ich muss gestehen, dass diese Einigung nichts desto trotz ziemlich verletzend für mich war, denn zum einen wurde ich nicht gefragt wie ich mir unseren gemeinsamen Sommer vorstelle und zum anderen finde ich es doof, dass ich dann alleine zu Hause bleiben muss.

Dann kam es wieder zum Streit. Die Mutter meiner Freundin beschloss nun aus den vereinbarten 7 Tagen Urlaub 9 Tage zu machen. Es wurde gebucht und wieder wurde ich vor vollendete Tatsachen gestellt. Und das mit den Worten “ja mein Gott die zwei Tage länger und ich bin doch ein eigenständiger Mensch der seine Entscheidungen alleine treffen kann”.

Ich fühle mich grad echt nicht wohl in dieser Situation und frage mich ob ich das alles so hinnehmen muss und ob das fair ist, dass man seinen Partner so gar nicht in sein Leben mit einbezieht. Ich find das von der Mutter nicht fair und auch nicht von meiner Freundin.
Klar kann jeder gewisse Entscheidungen auch für sich selbst treffen aber zumindest beziehe ich doch meinen Partner mit ein…wofür bin ich denn sonst in einer Beziehung wenn ich alles weiter so handhabe wie ich es will.

Meine Familie ist da ganz anders, mein Vater hat uns sogar angeboten UNSEREN nächsten GEMEINSAMEN Urlaub zu bezahlen. Er würde sie nie außen vor lassen.

Kann das irgendjemand nachvollziehen oder sehe ich das alles grade zu eng?

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von luzifer am 13.03.2016 um 20:30 Uhr

    Ja vllt…vielleicht verschließe ich mich auch so für ihre Bedürfnisse weil sie meinen auch keine Bedeutung geschenkt hat bisher. Vllt wäre das der Punkt alles mal zu überdenken. Ich danke dir auf jeden Fall für deine offenen Worte dadurch konnte ich ihr handeln besser verstehen aber vor allem auch meins :/

    0
  • von CruelPrincess am 13.03.2016 um 19:35 Uhr

    Da geb ich dir recht. Sie hätte von Anfang an gleich die Karten auf den Tisch legen sollen. Ist schon ein kleiner Schlag ins Gesicht.
    Aber jetzt weißt du ja alles.
    Evtl kommst du damit auch nicht klar und ziehst deine Konsequenzen daraus?
    Auch wenn du sagst, dass du ihr eigentlich nicht mehr wirklich vertrauen kannst…

    Antwort @ luzifer
  • von luzifer am 13.03.2016 um 19:26 Uhr

    Da muss ich jetzt noch weiter ausholen …meine Freundin und ich wir haben ein Kind geplant . Sie war schon schwanger und wir wollten das Kind gemeinsam aufziehen. Es sollte sogar einen türkischen Namen bekommen . Im Nachhinein bin ich froh dass die Schwangerschaft nicht geblieben ist …so mies das klingt aber wie hätte unser Leben in der Realität ausgesehen ? Wie gesagt ich dachte dass wird alles easy mit der Familie und jetzt kommt raus dass das nicht so ist. Da hätte so viel dran gehangen . Und bei aller liebe sie mit unseren Kind alleine hinfahren zu lassen und irgendeine Story darüber wie das Kind entstanden ist verbreiten zu lassen ? Dafür hab ich echt noch zu viel Würde! Sie hätte von Anfang an ehrlich sein müssen über die familiären Verhältnisse .Dann hätte ich ganz anders planen können…hätte mich auf gewisse Dinge erstmal nicht eingelassen.

    0
  • von CruelPrincess am 13.03.2016 um 19:09 Uhr

    Ich kann echt verstehen, dass dich das stört.
    Aber wie gesagt, es ist ja nur ein Teil ihrer Familie, den sie so oft auch nicht sehen wird oder?
    In eurem Alltag steht sie ja zu dir und eurer Beziehung, ist geoutet und alle wissen Bescheid.
    euer leben findet in Deutschland statt, und da steht sie ja zu dir. Da würde mich der Rest nicht so wirklich interessieren. Soll sie halt ein paar Wochen im Jahr so tun als wäre sie hetero, damit wird sie euch und sich bestimmt ne Menge Stress erfahren.
    Und es klingt schon so als würde das stress geben wenn sie sich jetzt auch noch outen würde.
    Wenn seit 20 Jahren alles totgeschwiegen wird, wird ihre Familie da große Probleme mit haben. Isses das echt wert wegen sowas sich die Zeit vermiesen zu lassen? Es geht ja nur im Wochen und nicht um euer ganzes Leben.

    Und was DEINEN Urlaub angeht, da kann sie genauso wenig verlangen, dass du darauf verzichtest. Hat doch nichts mit trotz zu tun?
    Dann geht ihr halt nächstes Jahr zusammen in Urlaub oder macht noch nen kurztrip im Laufe des Jahres wenn es eure Arbeit und euer Budget zulassen.

    Vielleicht gibt’s ja die möglichkeit, dass du dich mit der Partnerin ihrer Mama über das Thema unterhältst? Ihr sitzt ja quasi im selben Boot, vielleicht hilft dir der Austausch mit ihr deine Enttäuschung ein bisschen zu verarbeiten?

    Antwort @ luzifer
  • von luzifer am 13.03.2016 um 19:06 Uhr

    Ach und nein wir waren noch nie längere Zeit getrennt …eigentlich noch gar nicht. Vllt tut uns das wirklich gut …gerade mir einfach um auch mal wieder zu atmen bzw auch wieder sowas wie Vertrauen zu ihr aufzubauen. Denn das hat sie leider auch bereits kaputt gemacht und mich in vielen Dingen belogen und auch hintergangen. Vllt auch mit ein Grund warum ich so klammere. Das das nicht gut ist weiß ich ja selber :(.

    0
  • von luzifer am 13.03.2016 um 18:57 Uhr

    Auch was die kalten Füße angeht hätte man mich durchaus mal drüber aufklären können. Wäre ja alles kein Thema …aber erst zusammen planen und dann nöö ich fahr alleine. Aber gut ich habe mich damit arrangiert und auch die Meinungen hier nehme ich mir durchaus zu Herzen. Ich werde mich schon in die Situation einfinden und dann eben auch meinen Urlaub ohne sie planen …aber wie schon gesagt das findet sie jetzt nicht okay und ist jetzt sauer weil ich das ja nur aus Trotz mache.

    Achso und die Mutter ist geoutet, sie wurde erwischt beim ….

    Seither wird das aber tot geschwiegen …bzw keiner will das thematisieren und die Partnerin wird verleugnet und fliegt halt auch immer nicht mit in die Türkei. Seit 20 Jahren wohlgemerkt …und das ist wahrscheinlich auch der Grund dafür dass ich alles grade etwas pauschalisiere und Angst hab dass es jetzt immer so sein wird!
    Einfach kein schöner Gedanke!!!

    0
  • von CruelPrincess am 13.03.2016 um 17:33 Uhr

    Wart ihr denn im Laufe der Beziehung noch nie ne gewisse Zeit lang ohne einander?
    Ich glaube die paar Tage abstand tun euch mal ganz gut.
    Es kann nämlich immer vorkommen, dass einer mal beruflich ne Zeitlang weg muss oÄ. Machst du dann auch so ein Theater weil du es ohne sie nicht aushältst?
    Und ich kann sie schon ein bisschen verstehen, wenn sie solche sagen sagt. Würde mir mein Partner so -sorry- klettenhaft daherkommen würde ich sowas auch ganz ohne ihn durchziehen. In einer Beziehung muss man NICHT alle Zeit miteinander verbringen, ihr seid doch immer noch 2 Individuen und kein zusammengeschmolzener Klumpen.
    Und es kann ja sein, dass ihr das alles so schön zusammengeplant habt, vielleicht bekommt sie jetzt eben doch kalte Füße vor der Reaktion ihrer Familie.
    Was ist wenn du mitkommst, mit der Tür ins Haus fällst und dann gibt’s die ganze Zeit miese Stimmung, Streit und Zoff?
    Ich glaube du solltest verstehen, dass -zumindest ein Teil- ihrer Familie nicht so offen ist und es da eben zu wirklichen Problemen kommen kann wenn sie sich outet. Wie gesagt, kann mir nach der Aussage ihrer Mutter auch nicht
    vorstellen, dass sie dort wirklich geoutet ist.

    Vergleiche mit deiner eigenen Familie solltest du da auch unterlassen. Deutschland “tickt” anders als die Türkei. Und selbst in Deutschland gehen leider nicht alle Menschen offen und tolerant mit homosexuellen um…
    Und wer sagt, dass ihr nie zusammen in Urlaub könnt? Es geht hier doch gerade nur um einmal nicht um den Rest eures Lebens.
    Lass sie alleine zu ihrer Familie fahren und mach du dir ein paar schöne Tage mit deiner besten bzw Freunden allgemein. Natürlich kannst du ohne ihre Erlaubnis in den urlaub.
    Wie gesagt einige Zeit abstand würde euch glaube ich echt mal gut tun…

    Antwort @ luzifer
  • von luzifer am 13.03.2016 um 16:36 Uhr

    Ich find das schon tragisch wenn man zuerst einen gemeinsamen Aufenthalt plant und dann muss man auf einmal doch zu Hause bleiben weil man nämlich tatsächlich gar nicht erwünscht ist. Das hätte man ja am Anfang der Beziehung vllt. mal erwähnen können dass es definitiv so sein wird dass ein Urlaub nur getrennt möglich ist. Und ich bin vom Typ her einfach so dass ich es nicht unbedingt toll finde meine Urlaubszeit alleine verbringen zu müssen …die eine Woche jetzt okay da muss ich irgendwie durch aber ich durfte mir im Streit auch Dinge anhören wie : wenns nach mir ginge würde ich am liebsten 3 Wochen da bleiben und es ist ihre Entscheidung was sie wann machen will. Hab ich da einfach andere Vorstellungen von ner Beziehung?Ich würde das gar nicht aushalten 3 Wochen von ihr getrennt zu sein …sie anscheinend schon …Hhhhm.
    Ich denke einfach man plant doch zusammen …bzw man bezieht doch den Partner mit ein!? Gerade wenn es um längere Zeiträume geht . Muss ich jetzt immer zu Hause bleiben und das toll finden wenn über mein Kopf hinweg Urlaub gebucht wird ohne mich? Ich würde mir jetzt so helfen dass ich dann mit meinem besten wegfliege aber das ist ja dann wieder nicht okay weil das wäre ja Urlaub ohne sie …sie fährt ja nur zur Familie .

    0
  • von Bienchen2009 am 13.03.2016 um 15:56 Uhr

    Ich muss da CruelPrincess zustimmen. Ich kann mir vorstellen, dass du ein bisschen enttäuscht bist da jetzt nicht mitzufahren und dass das deine Freundin jetzt ohne dich fährt.
    Aber es ist normal, dass man nicht immer alles zusammen macht. Versuche dich ein bisschen zu beruhigen und dich in ihre Lage zu versetzen. In ihrem Kulturkreis wird das denke ich ein bisschen anders gehandhabt mit Homosexualität. Ich finde es toll dass ihr direkte Familie hier in Deutschland da so offen ist.
    Ich fände es auch ziemlich krass wenn du direkt mit in die Türkei kommen würdest, ohne dass die Familie von eurer Beziehung weiß…Ich denk deine Freundin und ihre Mutter wissen was das beste ist!
    Und ich finde es absolut normal dass der Partner einen nicht in alles miteinbezieht was er entscheidet.
    Das ist nunmal ihre Familie und ob sie da jetzt 7 oder 9 Tage hinfliegen ist ihre Sache.
    Versuche dich ein bisschen abzuregen, das ist doch alles nicht so tragisch! Sei froh um deine Freundin und dass sie in ihrer Mutter eine Verbündete hat.
    Versuche zu verstehen, dass die ganze Situation für deine Freundin sehr schwierig ist und versuche sie da eher zu unterstützen, anstatt ihr Vorwürfe zu machen!
    Das packt ihr schon! 😉

    0
  • von CruelPrincess am 13.03.2016 um 12:44 Uhr

    Also im großen und ganzen finde ich es überhaupt nicht schlimm getrennt in den Urlaub zu fahren.
    Auch wenn aus den 7 Tagen 9 werden würde für mich kein Problem darstellen, sind ja wie gesagt nur 2 Tage mehr. Würde da meinen Partner auch nicht um “Erlaubnis” fragen.

    Sicher, dass die Mutter dort auch wirklich geoutet ist?
    Klingt nicht wirklich danach.
    Je nach Region kann das ja schon seeeehr konservativ sein und auch zu Problemen führen.
    Ich kann beide Seiten irgendwo verstehen. Du willst, dass sie zu dir steht, sie hat evtl bedenken wie ihre hmm “intolerante”(?) Seite der Familie darauf reagiert, dass noch eine Person in der Familie homosexuell ist.

    Ich würde ihr da echt keinen Druck machen und ein Outing verlangen.

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

beziehungsprobleme wegen meiner liebe zum hund Antwort

pfoetchenluzi am 24.07.2013 um 18:26 Uhr
hallo ihr lieben,folgenes ist los:wir sind 2 jahre zusammen und haben eine kleine mixhündin sei 4 moanten. die maus ist inzwischen problemlos und ich möchte noch nen 2. hund. mein freund also...

Beziehungsprobleme wegen Porno!! Eure Meinung ist gefragt! Antwort

donna_cristina am 12.06.2010 um 10:49 Uhr
Hallo ihr Lieben! Gestern abend war ich bei meinem Freund. Wir guckten fernsehen und dabei fing dann das Vorspiel an... wir schliefen mit einander und kurz bevor er gekommen ist, schaltete er den DvD-Player ein und...

Beziehungsprobleme Antwort

FrageStellerin89 am 26.09.2016 um 15:38 Uhr
Hallo! Es gibt da so einige Dinge die mich an meinem Partner stören und ich hoffe, ihr könnt mir helfen. Ich werde euch auch typische Situationen beschreiben, damit ihr euch besser in meine Gefühlslage...

Urlaub mit meiner Familie ohne Freund???.... Antwort

Tamiiii am 09.03.2009 um 09:52 Uhr
Also...die sache ist die...Ich bin mit meinen Freund jz beinahe ein Jahr zusammen. Er ist regelmäsig bei mir, und war auch schon in einem Urlaub mit. Meine Familie will jetzt einen Urlaub mit mir machen. 2 Wochen...

Beziehungsprobleme und Alltag - keine Lösung in Sicht Antwort

Wicky am 18.05.2011 um 11:59 Uhr
Einen wunderschönen guten Tag an alle :-) Auch, wenn ich schon länger hier angemeldet bin, ist das hier doch mein erster Beitrag. Meist war ich eher so die stille Teilnehmerin. ;-) Weil ich in der Gruppentherapie...