HomepageForenLiebe-Forumdas nicht ganz so übliche, längere Ausweinen…

ObsidianWhisper

am 04.11.2010 um 20:03 Uhr

das nicht ganz so übliche, längere Ausweinen…

-Einleitung siehe anderer Thread-
Also… mein Freund fährt grade im Moment mit nem Kumpel/Freund von ihm weg – fragt mich nicht wohin, soviel hat er ja nichtmal mir erzählt. -.-
an sich ja kein Problem, wenn nicht ich bis heute weg gewesen wäre (unfreiwillig, meine Mum hat drauf bestanden). dazu noch: diese Woche haben wir Schulferien.
vor den Ferien haben wir uns vorenommen, diese Woche mal gemeinsam essen zu gehn zB (das wollte er unbedingt! Und er freut sich ja soo darauf…) – wurde nun ja aber nix draus.
Und wer ist schuld? Ich, weil ich war ja so lang weg. (4 Tage, genau so wie er)
etwas schade, an sich aber auch noch nicht so schlimm… wenn da nicht noch ein paar Dinge wären:
– wenn ich dann auch nur etwas enttäuscht bin deswegen, versucht er nicht etwa mich zu trösten (oder belässt es einfach dabei, wäre auch schon was), sondern hält mir vor ich solle mich doch lieber freun dass wir uns heute, bevor er los ist, überhaupt nochmal gesehen haben, und ich würde aaalles immer so negativ sehen
– manchmal hab ich das Gefühl, seine “Kumpel” (und besonders der, mit dem er jetzt die 4 Tage wegfährt) sind ihm wichtiger als ich, bzw ich fühl mich etwas ungerecht behandelt:
besagter Kumpel hat sich durch den Einfluss diverser anderer Personen ziemlich verändert, was meinen Freund nach eigener Aussage ziemlich nervt. ich hab gemeint dann soll er halt mal mit ihm darüber reden statt auf heile Welt zu machen. da meinte er ja, habe er schon ne Weile vorgehabt, und macht er jetzt mal… nachdem ich mit diesem Kumpel auch recht gut befreundet bin (oder war..) meinte ich, er soll mir dann sagen wie es gelaufen ist, weil ich das auch gerne wüsste was er dazu sagt (der war mal n richtig lieber, netter Kerl).
bis heute kam nichts zurück.
(achso, auf ihn war mein Freund übrigens auch mal eifersüchtig… ziemlich ohne Grund, aber er ist da iwie so…)
aber bei mir kann er jede Kleinigkeit gleich anprangern – und sei es auch nur, dass ich es schade finde wenn er doch keine Zeit für mich hat, obwohl ich mich drauf gefreut hatte (wie absurd, findet ihr nicht?…).
dass er sich mal bis zum Erbechen (wörtlich) betrunken hat und dann mit diesem Kumpel auf`s Übelste über mich abgelästert – unschöne Worte, die ich nicht wiederholen möchte =( (Vorgeschichte: den Tag davor war ich mit ner Freundin weg, wir haben nen netten Jugen kennengelernt, einfach nur unterhalten, weiter nix. am Ende meinte der er müsste mir nen kurzen Abschiedkuss geben – nix erstes, der war vergeben… aber mein Freund war stinksauer auf mich, obwohl ich das weder wollte noch bei dem kurzen Küsschen Zeit hatte, mich zu wehren, da war es schon wieder vorbei. hab auch mit ihm geklärt dass er das gefälligst lassen soll, und Kontakt hab ich zu dem auch keinen mehr. das hat meinem Freund aber net gereicht, der musste volle 2 Tage schmollen wegen der Sache)
und letztendlich haben die sich wohl so in Rage getrunken und beschimpft, dass sie dann selber miteinander rumgeknutscht haben. FREIWILLIG. aber bei mir kann er Aufstand machen, wenn auch unfreiwillig, bei ihm ist das nich schlimm … vielleicht auch, weil er sich ganz einfach nicht daran erinnert hat. der gute alte Alkohol. (es existieren aber Videos, die hat er auch, also er sollte wissen was los war)

wannanders hatte ich mich auch mal mit meinem Freund verabredet (schon länger), nen Tag davor meldete sich der Kumpel dann, und ich durfte mir anhören “jaa hmm er hat gefragt ob ich Zeit hab und ich weiß, wär es schlimm für dich wenn wir das verschieben?” wie gesagt, als ob er ihm lieber wäre als ich. (es ist übrigens auch nicht so, dass ich ihn jeden Tag in Beschlag nehme… wir sehen uns 1-2 Mal die Woche vllt, da bleibt ihm schon genug Zeit für „seine Leute“.)

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von bella_stern am 06.11.2010 um 00:00 Uhr

    hab mir deinen Text und deine Kommentare auch durchgelesen, und ich bin gerade echt fertig. klingt 1:1 nach meinem exfreund. unglaublich. bei mir ist die ganze Geschichte so ausgegangen, dass wir uns schließlich getrennt haben. jedoch ist das mehr von ihm ausgegangen. er wollte eine beziehungspause weil er meinte, dass sei das einzige was ihm helfen könnte dass er wieder merkt “was er an mir hat” und aufhört so ein arschloch zu sein. ich hab ihm zwar gesagt, dass das einzige was ich nicht brauche – noch mehr abstand ist, aber das war für ihn schon mehr oder weniger beschlossene Sache. wir waren dann insgesamt fast 7 monate auf beziehungspause, aber uns (ihm sicher einige zeit vor mir) klar, dass das unsere Trennung war – und diese “Beziehungspause” wieder nur ne Ausrede war, um mir nicht ganz so weh zutun. hat er übrigens nicht wirklich geschafft.
    Mittlerweile hab ich einen neuen Freund, und ich musste mich wirklich erstmal daran gewöhnen, dass ich “gut” behandelt wurde. er hält bis heute alle seine Versprechen, ist die Zuverlässigkeit in Person, aufmerksam.. das war für mich eine ganz andere Welt. Ich kannte das nicht, genauso geliebt zu werden wie man selbst liebt. ist ein sehr schönes Gefühl.
    Jedoch muss ich sagen, dass es von dem her nicht ganz vergleichbar ist, dass ich mit meinem Exfreund nur ein halbes Jahr zusammen war, und nicht wie du – über 2 Jahre.
    Viel Glück in deiner Zukunft, alles Liebe

    0
  • von Shozai am 05.11.2010 um 10:43 Uhr

    Also, ich kann schon verstehen wenn du sauer und enttäuscht bist, wenn es um die Wochenendplanung geht und du immer nur zu hören bekommst, das er was mit seinen Freunden macht. So ein Lückenfüller zu sein würde mir auch nicht passen.
    Es gibt gewisse Aktivitäten bei meinem Freund, da weiß ich das die kommen, alles andere, sagen wir mal außergewöhnliche, möchte ich vorher schon wissen um das evtl. canceln zu lassen, weil ich auch mal Zeit haben möchte oder so ähnlich jedenfalls, weiß gerade nicht wie ich es besser ausdrücken soll.
    Du bist definitiv nicht glücklich und das 1x im Monat “hey er ist ja so lieb zu mir” sollte dir definitiv nicht ausreichen. Die anderen haben schon gesagt das du ihm einfach zu selbstverständlich bist und mal ehrlich, er wird sich nicht ändern, lese ich so nicht raus von dem was du von ihm erzählt hast. Du musst wissen in wie weit deine Liebe noch reicht und wie lange du einen Partner haben möchtest dem du null wichtig bist.

    0
  • von ObsidianWhisper am 05.11.2010 um 00:23 Uhr

    achso und äh..
    “also ich behalte solche dinge in meiner beziehung auf gar keinen fall für mich. man sollte immer direkt sagen, was einen stört. aber eben auch warum. ”
    klar, aber zB wie heute, wenn er weggeht… das ganze war geplant, er wusste dass es mir nicht gefällt aber hat sich dennoch dafür entschieden.
    damit ist die Sache für mich klar, und dann will ich auch nicht so scheisse zu ihm sein und ihm das vermasseln, indem ich den ganzen Tag vorher meine schlechte Laune raushängen lass (zitiere: “boah musst du jetzt wieder einen auf deprimiert machen? -.-“)
    deswegen mach ich klar, was mir nicht passt, aber wenn das gar nichts hilft dann schreib ich zumindest noch halbwegs normal, wie gesagt, sonst muss ich mir anhören dass es ihm doch auch keinen Spaß macht wenn es mir dabei so schlecht geht (komischerweise macht er es trotzdem immer wieder, obwohl er wissen sollte wie es mir dabei geht) und wie oben zitiert ist er schlussendlich genervt von mir und darauf will ich es auch nicht anlegen.
    wie gesagt… ich kann mir nicht dauernd anhören dass ich das alles viel zu negativ sehe und mich freuen solle dass ich überhaupt was hab.. das ist auf Dauer unheimlich schmerzhaft, wenn er einfach nicht kapiert dass ich gerne mal was mit ihm unternehmen würde wenn das schon im Vorfeld so angedacht war,
    aber andererseits kann ich langsam auch nicht mehr auf liebes, zufriedenes Mädchen machen, das alles so hinnimmt wie er es beschließt.
    einfach ne selten dämliche Situation >.<

    0
  • von ObsidianWhisper am 05.11.2010 um 00:18 Uhr

    nochmal DANKE an alle die sich das angetan haben.
    “ich könnte keinen anderen typen knutschen auch wenns harmlos ist […]finde es zu recht, dass er sauer war.”
    wie gesagt, das wollte ich gar nicht und hab es auch nicht drauf angelegt, wir haben einfach zu dritt n bissl gequatscht – da wär ich nir auf die Idee gekommen, dass der sowas bringt -.- von mir aus würd ich das auch nie tun. finds halt nur blöd, dass er sich bei mir darüber aufregt und es dann aber selber macht.
    @Kiki: Sportverein ist so ne Sache.. das scheitert an meinem Selbstbewusstsein glaube ich. ich bin nich grad die Sportlichste (obwohl ich desöfteren mal Fahrrad fahre) und da komm ich mir immer vor, als müsste ich mich in Grund und Boden schämen so schlecht wie ich bin =/ und unendlich Zeit bleibt neben der Schule auch nich.

    @PureMorning: das hat er mir auch schon gesagt…es wäre für ihn das schlimmste wenn ich sauer bin und das wolle er um jeden Preis vermeiden – und dann verspricht er halt einfach mal eben das Blaue vom Himmel, und dass ich später doppelt sauer bin weil er es ja doch nciht macht und noch dazu! ein Versprechen gebrochen hat, kümmert ihn in dem Moment wenig… er meinte das ist einfach das Allerschlimmste für ihn, wenn ich so schlecht drauf bin O.o
    ich hab ihm damals auch schon gesagt dass das fast klingt als ob er *Angst* hat dass ich sauer auf ihn sein oder Schluss machen könnte, und dass ich das keine gute Beziehungsgrundlage finde… dazu hat er dann gar nix mehr weiter gesagt.

    oh man, irgendwie kommt mir das alles immer absurder vor, je länger ich drüber nachdenke =/

    achso und @kiki: ich bitte ihn inzwischen auch nicht mehr darum, allerhöchstens lass ich mal ne Andeutung fallen, aber sowas kapiert er auch nicht allzu oft.
    und dann muss ich mir hinterher anhören “jetzt red doch einfach mal Klartext -.-“, “sag doch einfach mal was du jetzt von mir willst” etc.
    irgendwie ist alles falsch, egal was ich mache.
    das hab ich ihm auch schon so gesagt, wieder wusste er keine gescheite Antwort darauf´.
    oh Gott… ich glaub ich weiß worauf das demnächst rausläuft :S
    klingt für mich momentan nach “irreparabel”…
    *heulen könnte*

    0
  • von lovelyheart am 04.11.2010 um 21:47 Uhr

    ähm…du bist nicht dran schuld, das ihr euch nicht gesehen habt bzw. das ihr nicht essen wart. er ist freiwillig gefahren und du musstest wegfahren. das ist was anderes.
    was die dinge angeht…. wieso kannst du ihm nicht zeigen, dass du es schade findest, dass du ihn nicht siehst. klar, denkt man vllt etwas negativ aber was solls. und ein kleiner tipp: genieße jede sekunde mit ihm 😉 und zoffe dich nicht mit ihm^^ das habe ich auch versucht zu lernen und habe es gelernt^^
    ich finde zum thema mit dem kumpel reden, wäre echt die sinnvollste idee 😀 und wenn er das bis heute nicht gemacht hat, dann soll er dich damit auch nicht “vollheulen” und wenn es dich interessiert was daraus geworden ist, dann frag mal deinen freund. und dann kannst du ja gucken was er antwortet^^
    das er über dich ablästert ist auch nicht korrekt, da würde ich mir lieber gedanken machen, ob er der richtige für dich ist^^
    und ausserdem…ich könnte keinen anderen typen knutschen auch wenns harmlos ist…ich bin auch vergeben und ich finde in ne beziehung passt es nicht so rein, ausser man kennt sich ziemlich gut und ist befreundet oder so…aber das ist ja jedem selber überlassen^^ ich finde es zu recht, dass er sauer war.

    ähm..er hat mit seinem kumpel rumgeknutscht??? O.o. also da würde ich mir ernsthaft gedanken machen. ich denk mal er ist hetero …und dazu ist er noch vergeben! sowas macht man nicht. überlege dir wirklich, ob du dir das noch lange antun willst und kannst. denn dein körper wird nicht lange mitmachen…das kann ich dir sagen. klar fällt es vllt schwer sich zu trennen, weil man sich liebt, aber das schaffst du schon, wenn du willst. überlege es dir wirklich gut, denn ich finde ein freund der ablästert und dann noch aufs übelste ist nicht der richtige für einen. dann soll er sich selber ne tussi suchen, die ihm vllt noch zustimmt beim ablästern über sie. überlege es dir gut^^ und wenn du ihn dann noch haben willst, dann rede mit ihm über das thema… es kann bzw. darf doch nicht sein, dass er dich so behandelt. schlage ihm doch ne beziehungspause vor. zeig du ihm mal was du machen kannst und dann wirst du sehen was du machen sollst. ob du zu ihm zurück kommst, weil er sich um eure beziehung kümmert oder ob du single bleibst, weil es dir besser geht. zeige ihm mal wo der hammer hängt. mittlerweile geht er mit dir um, als ob er das sagen hätte. drehe den spieß doch mal um. und wenn du dann trotzdem mit ihm zusammen sein solltest, dann mach ihm klar, dass du nur mit ihm zusammen bleibst, wenn er sich in sachen kumpel ändert. macht ein paar tage in der woche klar, wo ihr euch sehen könnt. und dann kann er die restlichen tage mit seinem kumpel verbringen.^^

    0
  • von Kiki92hl am 04.11.2010 um 21:46 Uhr

    Puh, das war wirklich ein sehr langer Text :)
    Ich denke nicht, dass du dich deswegen von deinem Freund trennen sollst. Du sagst ja selbst, dass er ein lieber Kerl ist und sich um dich bemüht.
    Wie wäre es, wenn du auch mal ein paar Tage keine Zeit hast. Bisher ist er es gewohnt, dass du Zeit hast, wenn er sich meldet und dass du fast nur darauf wartest, dass er sich die Zeit für dich nimmt.
    Sag ihm ruhig auch mal ab. Dann seht ihr euch vllt mal eine oder zwei Wochen nicht, aber dann merkt er vielleicht mal, dass er dich vermisst und dass er dich liebt.
    Werde ein bisschen selbstständiger und mach dich nicht so abhängig von ihm.
    Du sagst, du hast wenige richtig gut Freundinnen und nur ihm kannst du alles anvertrauen. Das ist ja auch nicht schlimm, aber wie wäre es wenn du mit deinen nicht so guten Freundinnen öfter Mal was unternimmst, oder in einen Sportverein gehst. Da lernt man auch immer nette Menschen kennen, vielleicht auch mal eine “richtige” Freundin.
    Mach dich weniger abhängig davon, ob er anruft. Wenn er es vergisst, dich anzurufen, dann hat er eben selbst Schuld, dass er nicht mit dir reden kann. Du musst dich dann aber auch nicht so sehr darauf einstellen, dass er anruft, weil er das wahrscheinlich vergisst.
    Bitte ihn halt nciht mehr um einen Anruf. Ich denke, er wird dann auch von selsbt kommen und dich anrufen und sich mit dir treffen wollen, wenn du nicht immer diejenige bsit, die darum bittet.
    Er gewinnt sonst nämlich den Eindruck einer “ständig meckernden” Freundin von dir, die nciht zufrieden ist.
    Sobald du selbstständiger und unabhängiger bist, oder zumindest für ihn so wirkst, wird er schon selbst merken, dass er sich um dich bemühen sollte.
    Er ist sich deiner zu sicher. Er kann alles machen und es ändert sich nichts für ihn.

    0
  • von Black_Madonna am 04.11.2010 um 21:41 Uhr

    ich hab ehrlich nicht alles gelesen, denke aber, entweder mussts du viele geschehene dinge verzeihen und auf sich beruhen lassen und er muss den willen zeigen es in zukunft besser zu machen oder das hat nicht viel sinn.
    klar, man muss kompromisse schließen und über kleinigkeiten hinweg sehen, aber bei so vielen störenden dingen sollte mal dran gearbeitet werden.
    wenn mich was stört, sag ichs meinem freund direkt. er mir auch. wir reden drüber, gucken, was man besser machen kann und wozu und wie der andere da bereit zu ist und ob der andere damit zufrieden sein kann.
    wenn das nicht funktioniert, ist die beziehung für mich eher grenzwertig zu betrachten.
    aber wie pure morning schon gesagt hat: versuchs nett.
    und vllt nicht alles aufeinmal (;

    reden solltest du auf jeden fall mit ihm. und dann schauen, was er sagt und dann erst eine entscheidung treffen.

    0
  • von PureMorning am 04.11.2010 um 20:33 Uhr

    dem anderen muss klar werden, um was es dir eigentlich bei dem ganzen geht. er darf nicht nur sehen “die meckert dauernd. ich sag ihr besser garnichts mehr und versprech einfach, dass es nicht mehr vorkommt”.

    wenn sich dann immernoch nichts ändert und du unglücklich in der beziehung bist, überleg dir, was du willst und was du nicht willst.
    du findest auch wieder jemand anderen, dem du irgendwann wieder alles anvertrauen kannst und der vielleicht von der vorstellung einer beziehung besser zu dir passt. nur deshalb würde ich mich nicht an ihn “ketten”.

    0
  • von PureMorning am 04.11.2010 um 20:30 Uhr

    @ Yoji dann spar dir doch auch den Kommentar. wen interessierts denn ob du dir das nicht durchliest.

    hab jetzt erst den letzten teil gelesen. und war etwas verwundert über den satz “nur hab ich auch nicht mehr die Kraft, das einfach für mich zu behalten”
    also ich behalte solche dinge in meiner beziehung auf gar keinen fall für mich. man sollte immer direkt sagen, was einen stört. aber eben auch warum. nicht einfach “hey du hast wieder nicht angerufen. das find ich total scheiße, hab mich schlecht gefühlt” sondern eben “wenn du mich nicht anrufst, denke ich, ich bin dir nicht wichtig und dass du mich garnicht brauchst und nicht an mich denkst usw.”

    0
  • von PureMorning am 04.11.2010 um 20:25 Uhr

    Ich hab mir das mal alles durchgelesen. also ich finde, die dinge einzeln betrachtet, sind kleinigkeiten, auf die man vielleicht mal enttäuscht, kurz sauer oder sich beschweren kann, aber kein drama eben. hätte aber schon erwartet und verlangt, dass er sagt, wohin er fährt. und 1-2 mal pro woche sehen ist auch nicht viel.
    er scheint ein optimist zu sein, der das alles bisschen lockerer nimmt. statt seinen “aufmunterrungsversuchen”, dass es doch garnicht so schlimm ist, willst du aber einfach mal ein “ja du hast ja recht”, “tut mir leid” oder so hören.
    weil er nicht will, dass du schlecht gelaunt oder enttäuscht bist, oder meckerst, gibt er dir dann diese kleinen versprechen, die er eh nicht einhält, weil er es nicht für wichtig hält und denkt, du regst dich schon wieder ab.
    ich glaube der punkt ist der, dass du dich von ihm nicht genug geliebt, gebraucht, begehrt genug, und vernachlässigst fühlst.
    hast du ihm denn genau das schonmal gesagt?

    0
  • von Yoji am 04.11.2010 um 20:19 Uhr

    Sorry. DAS werde ich mir nicht durchlesen o_Ô Viel zu lang…

    0
  • von Girl_next_Door am 04.11.2010 um 20:19 Uhr

    puh, das ist natürlich…ziemlich hart, alles zusammen.ich würde mich da auch nicht besonders geliebt und geschätzt fühlen und mit sicherheit auch ernsthaft darüber nachdenken, schluss zu machen.
    es erinnert mich auch ein bisschen an die beziehung zu meinem ex, der sich in manchen situationen ähnlich (egoistisch) verhalten hat und wo ich auch manchmal ziemlich enttäuscht und verletzt war, wenn er mich bei manchen freizeitaktivitäten gar nicht erst eingeplant bzw offen dargelegt hat, dass er lieber alleine weg will.das ist an sich ja auch nix schlimmes, aber wenn das dann überwiegt, ists einfach sch… . er hatte auch nen komischen freundeskreis, der rasanten veränderungen unterlag und der heute überhaupt nicht mehr existiert.konnte dementsprechend wenig mit “seinen” leuten anfangen.

    für mich klingts auch so, als bräuchte dein freund noch etwas abwechslung, aufregung usw., die er sich dann durch solche ausflüge holt.
    es ist auch total daneben, dir nicht mal zu sagen, wohin es geht!wenn alles in ordnung ist, dan tauscht man sich doch über sowas aus und informiert den partner.
    alles seltsam.
    weiß auch gar nicht, ob ich dir da nen guten rat geben kann…ich hoff einfach, dass ihr das demnächst mal in ruhe miteinander klären könnt und sich dann rauskristallisiert, ob und wie es von da an weitergehen wird.und ob ihr noch zusammenpasst, die gleichen vorstellungen habt und eine basis, auf die man zurückgreifen kann.

    alles gute, fühl dich gedrückt!

    0
  • von ObsidianWhisper am 04.11.2010 um 20:05 Uhr

    Und nun endlich zum Schluss des ganzen…
    ich hab mir das gerade noch mal gründlich überlegt und stehe jetzt kurz davor Schluss zu machen (was er, hat er mir vor ein paar Tagen schon erläutert, auf keinen Fall will)
    ich muss dauernd an diese ganzen Sachen denken, für die er sich teilweise nichtmal von sich aus entschuldigt, und es tut einfach nur noch weh zu wissen, dass er grade seinen Spaß hat, während ich hier rumsitze und mich irgendwie alleingelassen fühle.
    inzwischen geht mir das oft so, wenn er weg ist, weil einfach schon so viel Scheisse passiert ist bei so was, dass ich immer ein ungutes Gefühl habe wenn er weg ist.
    Allerdings find ich es auch total albern und kindisch, ihm jetzt zu verbieten irgendwo hinzugehen, das kann und will ich gar nicht.
    nur hab ich auch nicht mehr die Kraft, das einfach für mich zu behalten und ihn gehen zu lassen…
    deswegen spukt mir schon den halben Abend der Gedanke durch den Kopf, ihn komplett seinen Freunden zu übergeben (soll er doch mit denen allein seinen Spaß haben) und es einfach zu beenden, damit ich für mich selbst mit der Sache abschließen und drüber weg kommen kann.
    allerdings ist er der einzige Mensch, der mir nahe genug steht dass ich ihm wirklich alles anvertrauen kann… und ich hab irgendwie Angst dass ich es hinterher bereuen könnte und dann mit meinen Sorgen völlig alleine dastehe. (irgendwie hab ich ein Talent, mir nur schlechte Freundinnen auszusuchen -.-)
    an alle, die sich tatsächlich durch das alles hier gekämpft haben:
    was, meint ihr, würdest ihr an meiner Stelle tun?
    (Antwortet vielleicht gleich hier, bitte… dann sehe ich mal, ob sich den Text wirklich einer angetan hat! danke.)

    0
  • von ObsidianWhisper am 04.11.2010 um 20:04 Uhr

    und in diversen Communitys tauchen auch mal so Einträge auf à la “freu mich auf Wochenende mit ***” oder “danke für den geilen Tag =)” – lustigerweise nie, wenn wir was gemacht haben. nur bei anderen, auch vornehmlich mit dem einen Kumpel…
    und der letzte Punkt: ich hab mit ihm schonmal darüber gesprochen, da meinte er er fragt jetzt in Zukunft immer, wenn er was machen will, ob das ok für mich ist.
    mit diesem Wochenende (und auch schon anderen Sachen) wurde das einfach übergangen! (eins von einigen gebrochenen Versprechen in letzter Zeit)
    und was sagt er dazu? Ja er könne mich doch nicht bei allem extra fragen und ich solle sagen, wenn er erzählt und mir was davon nicht gefällt (lustig nur, dass ich erst nach seiner Planung fragen muss um etwas zu erfahren) und bei seiner Planung für dieses WE hat er mich einkalt vor die gemachte Planung gestellt und gesagt „DAS mach ich jetzt aber mal“ (mal – als ob ich ihm sonst nie was erlauben würde) weil er es „DENEN mal schuldig ist“, schon lange versprochen dass sie mal was machen etc
    „sie“ ist in dem Fall wieder mal der Kumpel. und, Zitat „jemand aus [Dorf].“ kein Name nichts… gefällt ihm wohl nicht, dass ich mich für seine Aktivitäten interessiere. oder er kennt den eh nicht… aber naja „denen“ vielen Leuten ist er die Aktion ja noch schuldig. (definitive Ausrede, hat er dann auch selbst zugegeben)
    so was macht er auch immer mal – so kleine Unwahrheiten, damit er vlt etwas besser da steht… aber ich bin doch nicht blöd :S
    und bevor jetzt das Übliche „mach Schluss“ „so ein Arschloch“ oder sonst was angeht: das sind jetzt nur die negativen Seiten. eigentlich ist er ein lieber Kerl und gibt sich auch echt Mühe…
    und ja ich weiß auch, dass ein paar der Punkte (zB das Communityzeug) schon irgendwie Kindergartenkacke sind. Alleine darüber würde ich mich ja auch nicht aufregen, aber es unterstreicht einfach dieses Gefühl, dass ich ihm entweder nicht wichtig genug oder inzwischen zur Gewohnheit geworden bin, so in Richtung „ich hab ja eh ne Freundin die immer bei mir bleibt“. stimmt auch irgendwie, zB bei der Sache wo er sich über den Kuss bei mri aufgeregt hat und dann ewig mit seinem Kumpel rumgemacht hat und dann das liebe Unschuldslamm war (er hat sich nichtmal entschuldigt -.- Restalkohol sorgt wohl auch am nächsten Tag noch für Verblödung), hätte ich wohl mal ausrasten sollen und ihn ordentlich zur Sau machen… leider hab ich das einfach so hingenommen.
    inzwischen staut sich das jedenfalls alles zu ner enormen Wut auf ihn auf …
    während ich weg war, hab ich ihn auch kaum vermisst, weil ich nebenher einfach so tierisch stinksauer war (normalerweise soll ich immer meinen Laptop mitnehmen wenn wir da hin fahren, damit wir wenigstens schreiben können, er meinte dann ist es erträglicher wenn ich ne ganze Zeit weg bin – dieses Mal war er wirklich JEDEN Tag bis nachts um 1,2 oder auch mal halb 4 weg und schlief dementsprechend lang, um dann gleich wieder von nachmittags bis nachts wo hin zu gehen, und dann meinte er es wäre doch schade gewesen dass wir nie hätten schreiben können) und ich hab mir auch wirklich überlegt Schluss zu machen, weil ich es sinnlos finde so weiterzumachen als wäre alles ok, wenn ich das langsam einfach alles nicht mehr aushalte.

    0
  • von ObsidianWhisper am 04.11.2010 um 20:03 Uhr

    ein andermal hatten wir 2-Jahres-Tag (schon irgendwie was besonderes, finde ich zumindest) und hab ihn schon lang vorgewarnt, er solle sich den Abend und darauf folgenden Morgen doch bitte freihalten, ich hätte ne Überraschung. (Wochen vorhergeplant, ich hab mir richtig Mühe gegeben..)
    diesen Tag hatte er mittags/nachmittags schon was vor, wollt ich ihm auch nicht ausreden, deswegen hab ich das auf über Nacht geplant.
    Dann kam er also nach 8 nach Hause, wir haben uns noch mal nen Moment in ICQ geschrieben weil seine Mum noch kurz zu tun hatte und ihn erst ne halbe Stunde später fahren konnte. und was macht er!? legt sich in der Zeit auf sein Bett und schläft ein. ich hab sein Handy sturmklingeln lassen, er is nich ran… irgendwann dachte ich mir toll, haste so schön dekoriert, Kerzen und alles, bin extra noch mal Rosen kaufen gegangen, wollte ihm eig auch was kochen (zum Glück hab ich das noch nicht gemacht gehabt, das wär bis dahin längst kalt gewesen -.-) hatte n paar kleine Geschenke besorgt, so gründlich aufgeräumt wie seit Monaten nicht mehr (die Ordentlichkeit in meinem Zimmer schleift in Zeiten von großem Schulstress immer etwas… ^^) – einfach alles halt. Also rief ich bei ihm an… sein Opa hat dann erstmal ne Weile gesucht und ihn schließlich ausm Bett geschmissen. bis er bei mir war, war es dann ELF. da brauchte ich auch nix mehr kochen usw.
    Schöner Jahrestag war das =/
    dann war er mal über Nacht auf ner Art „Abschluss-fast-vorbei“-Party mit seiner Klasse, mir ging es an dem Tag nicht so gut, und ich war ein bisschen traurig dass er nicht bei mir bleiben konnte, deswegen hab ich gefragt ob er mich heute abend dann noch mal anrufen kann. er meinte ja, macht er auf jeden Fall. So, wie gesagt, ich hab mich nicht gut gefühlt und wollte iwann ins Bett, aber er hat nicht angerufen… iwie hatte ich dann die Nase voll und hab ihm nur ne SMS geschrieben ob noch n Lebenzeichen von ihm zu erwarten ist, weil ich müde bin… meinte er nö wieso, und ich könne schon mal ruhig ins Bett. herzlichen Dank,… hab dann noch mal angerufen und gefragt was denn aus dem Anruf geworden ist (wie gesagt, mir ging es nich gut und ich wollte einfach nur kurz seine Stimme hören) und ja, da meinte er oooh das hat er ja ganz vergessen, und ich soll jetzt aber doch deswegen nicht so ne miese Laune schieben (dass es mir eh nicht gut ging hab ich ja erwähnt – hab ich mir so auch nicht ausgesucht) undsoweiter. später hat er zugegeben, dass er nur nicht dran denken wollte dass es mir schlecht geht um sich den Abend nicht zu versauen (versaut ein kurzes Gespräch denn nen ganzen Abend?) und dass er eh schon fertig genug war weil ich ja „so mies drauf“ war. Er hat dann, als ich ihm gesagt hab dass ich die Schnauze voll hab davon, dass er immer Dinge verspricht auf die er keine Lust hat und von denen er schon weiß, dass er sie eh nicht tun wird, quasi einen auf „meine Freundin ist so gemein“ gemacht und sich bei seinen Klassenleuten ausgeheult, die ihm dann ein paar „Trostkippen“ spendiert haben -.-
    (er hat mir, als wir zusammen kamen, ganz stolz erzählt dass er extra wegen mir mit dem Rauchen aufgehört hat, weil er weiß, wie ich das hasse – das hat mir viel bedeutet, und zudem hat er das vorher schon mal „gebrochen“, genau genommen öfter (hat mir ne Freundin erzählt…die musste ihm sogar versprechen mir nix zu sagen, also war ihm klar dass ich das nicht gut finden würde, als ich es rausgefunden hab hat er aber so getan als sei das das Normalste der Welt (an sich vielleicht, aber nicht wenn er es extra für mich aufgeben wollte – wie gesagt, Versprechen die er eh nicht einhält, aber trotzdem gibt ohne mit der Wimper zu zucken)
    damals hab ich ihm das noch verziehen, mal so ne Kippe ist ja auch nich die Welt, aber da hat er mir NOCH MAL gesagt er würde es jetzt ganz lassen… irgendwann hab ich die Nase voll von leeren Worten -.-)

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Versteh ihn nicht so ganz... Antwort

pajaro am 12.03.2012 um 13:27 Uhr
es geht mal wieder um meinen freund :/ (ich 20, er 21, 1,5 jahre zusammen, wohnen zusammen) und zwar kommt es mir so vor, als wäre ich total selbstverständlich für ihn. wenn wir mit freunden von ihm unterwegs sind...

Ich weiss nicht, ob das so richtig ist. Antwort

Jennie_ am 04.07.2009 um 23:09 Uhr
Hey Mädels, ich kenne seit wenigen Monaten einen Jungen. Als ich ihn kennen lernte hatte er noch eine Freundin und die beiden waren eigentlich ziemlich glücklich. Er ist echt wundervoll, seine ganze Art und alles....

Nicht ganz ausgezogen beim Sex Antwort

Prinzessinbwof am 23.03.2010 um 09:38 Uhr
Hi Mädels.. Also ich meine es ist nicht wirklich ein Problem aber ich finde es irgentwie komisch. Wenn ich und mein Freund sex haben, dann zieht er mich ganz aus außer meinen BH ich weiß aber nicht genau warum......

Er denkt wir sind zusammen aber ich seh das nicht so! und jetzt? Antwort

Chocolat am 27.07.2008 um 20:29 Uhr
ich habe seit 3 wochen (haben uns fast täglich gesehen) was mit einem jungen, am anfang dachte ihc es könnte sich daraus was ernstes entwickeln aba im laufe der zeit wurde ich immer unsicherer diesbezüglich..deswegen...

Ich kann ihm immer noch nicht ganz vertrauen :( Antwort

leila78 am 09.05.2011 um 18:23 Uhr
Hey Mädels, es ist schon eine weile her, wo ich zuletzt was geschrieben habe. Ich war in letzter Zeit im Umzugsstress und naja, den Rest könnt ihr euch bestimmt denken ;) Worum es mir eigentlich geht, das ich...