HomepageForenLiebe-ForumDie Superman-Aufklärung – oder – wie komme ich da wieder raus?

catrin76

am 28.04.2009 um 10:57 Uhr

Die Superman-Aufklärung – oder – wie komme ich da wieder raus?

hallo ihr lieben,
gestern habe ich mich einem anfall von frust und traurigkeit wohl nicht so richtig klar ausdrücken können. das tut mir sehr leid. in einem kommentar habe ich das versucht zu erklären, aber ich habe noch eine million andere fragen.
stellt euch folgende situation vor: ihr lebt in einer stadt in der ihr nicht gerade glücklich seid. selbstbewusstsein = 0 und euer eigener ehemann fängt an sich zu amüsieren… erst nur ab und zu, dann fast jedes wochenende. ständig, kneipentour bis morgens um 6, stinkbesoffen und nach bier stinkend kommt er dann nach hause… nebenbei bemerkt, habt ihr ein kind, 4 jahre alt, das spätestens morgens um 7 ins elterliche bett gekrabbelt kommt.
parallel fängt eure “angenommene” beste freundin an sich die “hörner abzustoßen”, fängt an euch lügen zu erzählen und zieht ständig mit eurem mann rum, obwohl sie weiß das es euch fertig macht, diese ständigen saufgelage. freitag abends um 9 sitzt er neben mir auf der couch, sie fragt per sms ob er los geht, er springt, ruft noch kumpels an und los gehts….
ok, zurück zu mir, so ist es mir in den letzen 2 jahren gegangen. ich bin kein kneipengänger, ich bin kein bier trinker und ich steh nicht auf kickern, mag ich nicht. soll mein mann doch hin gehen, mir mittlerweile egal, kann ich wenigstens in ruhe DSDS oder was auch immer gucken… aber was zu geier hat meine freundin immer dabei zu suchen? meine trauzeugin, nach trennung von unserem trauzeugen schon fast notgeil erscheinend. zuerst hat sie meinen mann nur als ausrede benutzt um los zu gehen…”damit sie da jemanden kennt”
hab ihr gesagt das es mich stört, ihm auch, aber es kommt immer wieder vor. es nervt mich. was habe die beiden denn zu bereden? ich war mir immer sicher das die beiden nichts mit einander haben, bin ich auch noch, aber können die wirklich so gut befreundet sein? er versteht nicht, das es mich verletzt, sie redet jetzt einfach gar nicht mehr mit mir – sie fehlt mir auch nicht. kennt jemand diese situation? was würde mein mann wohl sagen, wenn ich plötzlich den mann meiner freundin vorziehen würde und immer los gehen würde. frühstücken, zu ikea etc.
bin ich empfindlich? sollte ich toleranter sein? was würdet ihr machen?

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von PattiLaBelle am 01.05.2009 um 19:01 Uhr

    Irgendwann weisst Du sehr genau wie Du weitermachen sollst um wirklich glücklich zu sein. Fragt sich nur ob Du dann auch mutig genug bist diesen Schritt zu tun. Ich bin gerade in solch einer Phase aber noch bin ich nicht mutig genug :-). Lass Dir einfach Zeit und höre auf dich selbst. Nichts muss sofort passieren aber das etwas passieren muss, ist dir denke ich schon lange klar! Also, Kopf hoch das schaffst Du schon!

    0
  • von catrin76 am 28.04.2009 um 12:26 Uhr

    uiuiiii, da hab ich ja was angefangen…
    mein verstand sagt mir: lass ihn ziehen, geh einfach weg, es hat keinen sinn wenn man unglücklich ist
    mein herz – und das schlägt mehr für meinen sohn als für mich- sagt: das kann ich ihm nicht antun, vater und sohn zu trennen, ich würde doch sofort wieder weg ziehen, nichts würde mich hier halten, mich von meinem sohn zu trennen würde mir vielleicht leichter fallen, aber der job meines mannes macht das geradezu unmöglich, und bei 100 km entfernung kann man sich das kind nicht so “teilen” wie wenn man aus einer stadt kommt. wäre ich dann glücklicher? alleine, hier?
    vielleicht…

    0
  • von Suesse1818 am 28.04.2009 um 11:43 Uhr

    wenn ich dir meine geschichte erzälen würde wüstest du das ich dich sehr gut verstehen kann. bin gut 10j. verheiratet. mein mann wurde vor ca. 2 1/2 jahren schwer krank(krebs). unsere ehe lief da schon nicht mehr richtig gut. trotzdem war ich immer für ihn da. ständig krankenhaus dann wieder reha und ich war immer da für ihn egal welche launen er hatte. dann vor ca. 6momaten wieder op und anschliesend reha. zudem noch zwischen rein das wir zu der zeit schon ca. 9monate ein pflegeking sinen neffen hatten da die mutter schwere pychische probleme hat. ist ja familie da kümmert man sich natürlich auch noch drum- hat ja noch nicht gnug zu tun. na auf jedenfall mein mann auf reha und fängt mit ner anderen was an und teilt mir mit das er nicht mehr zu mir zurück kommt!! toll oder? ich steh mit seinem neffen alleine da… na auf jedenfall hab ich gekämpft wie ein löwe um ihn hab auch mist werend der trennung ca. 2momate gemacht aber wir sind jetzt wo alles ausgesprochen ist glücklicher wie je!! das war die kurzfassung. also kämpfst du oder lässt du ihn ziehen. jetzt ist der moment wo du aufgewacht bist. was tust du!?

    0
  • von Destiny1212 am 28.04.2009 um 11:35 Uhr

    Da muss ich ganz ehrlich den Hut vor dir ziehen, dass du so lange Zeit so geduldig und verständnisvoll gewesen bist. Ich hätte da wohl schon längst etwas gesagt. Aber vielleicht ist auch genau dieses Schweigen das Problem!? Es muss noch nicht einmal zwangsläufig so sein, dass zwischen deiner Freundin und deinem Mann etwas läuft…sie ist in diesem Moment vielleicht einfach nur der bessere “Weggeh-Partner”. Wenn du dich, wie du sagst, schon ein wenig gehen lässt, nicht gerne trinken gehst usw. dein Mann aber das Gegenteil davon ist, ist es klar, dass er sich früher oder später jemanden sucht, mit dem er das machen kann. Ich schlage vor, dass du das nächste Mal, wenn die beiden sich verabredet haben, ganz einfach mitkommst…so kannst du auch ein wenig die Lage “checken”, denn sollte wirklich was zwischen den beiden laufen, werden sie sich in deiner Gegenwart eventuell merkwürdig verhalten…sich durch nervöses oder unsicheres Verhalten verraten

    0
  • von catrin76 am 28.04.2009 um 11:28 Uhr

    @LadyNadya
    das mit der eheberatung habe ich mir auch schon überlegt. er ist jetzt weg, bis juli, im moment kann ich nur abwarten

    0
  • von catrin76 am 28.04.2009 um 11:21 Uhr

    @suesse1818
    ja, im prinzip hast du recht, das mit dem beschweren, ich bin nicht ganz unschuldig, sicher nicht. aber das geht jetzt schon ein paar jahre so. ich weiß nicht mehr was ich unternehmen soll. enge ich ihn ein, gibt es streit, lass ich ziehen bin ich unglücklich. und ich darf unseren sohn nicht vergessen und darf mich nicht so gehen lassen.

    0
  • von LadyNadya am 28.04.2009 um 11:19 Uhr

    also da liegt ja die vermutung nahe das zwischen deinem mann und deiner freundin was läuft.
    hol zum gegenschlag aus, soll doch er am wochenende daheim bleiben und auf das kind aufpassen und du gehst weg. geh ins kino oder treff dich selber mit freunden. oder schnapp dir genau diese “freundin” und geh mit ihr weg. vielleicht sieht er dann seinen fehler ein und bessert sich. naja wenn das nichts bringt dann ab zur eheberatung, weil ich denke nicht das ein gespräch unter euch was bringen wird. ihr braucht schon professionelle hilfe.

    0
  • von catrin76 am 28.04.2009 um 11:18 Uhr

    danke!
    wenn ich doch nur reden könnte, ich bin es so satt, immer muss ich auf alle zu gehen, ich muss immer verständnis haben. am liebsten würde ich ihn einfach anschreien, ihm die augen auskratzen und meine ganze wut raus lassen… nein, ich blöde kuh zeige wieder verständnis… jeder versteht mich, nur er nicht…
    im moment hätte nicht übel lust auf ein verhältnis, abe das sind nur tagträumereien, ich könnte das nicht

    0
  • von Suesse1818 am 28.04.2009 um 11:17 Uhr

    Hi hab dir grad auf deiner ersten anfrage en kommentar geschrieben. ich glaub du musst echt ganz schnell die notbremse ziehen. das mit den beiden ist nicht ok! und das zwischen den beiden nichts läuft kann ich nicht glauben. und du bist zu gleichgültig geworden in deiner beziehung. du hast doch mal um ihn gekämpft und jetzt lässt du ihn schon so lange machen was er will obwohl es dich kränkt!! entweder du untwernimmst jetzt was oder du brauchst dich über deine situation nicht beschwähren.

    0
  • von Sina am 28.04.2009 um 11:10 Uhr

    Ich denke nicht, dass Du zu empfindlich bist – das klingt alles nicht so richtig gut. Daher empfehle ich Dir dringend mit beiden zu sprechen. Versuch sachlich zu bleiben und Dir stichhaltige Argumente einfallen zu lassen, denn darauf reagieren vor allem Männer. Erzähl aber auch von Deinen Gefühlen und dass Du niemanden einengen oder verletzen willst, aber dass Du auch niemanden verlieren möchtest. Eine Beziehung muss auch Kompromisse eingehen. Ich wünsche DIr viel Glück.

    0
  • von Nyxasa am 28.04.2009 um 11:10 Uhr

    ich denke nicht, dass du zu empfindlich bist. und ich würde es genau so machen, wie du im vorvorvorletzten satz schreibst. machs genauso, mach ihn eifersüchtig.

    0
  • von HeideKoenigin am 28.04.2009 um 11:01 Uhr

    Ich würde mich mit beiden mal zur Krisensitzung zusammensetzen. Sag ganz offen, was dich stört und was sich ändern soll!

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Was soll ich tun? Wie komme ich da raus? Antwort

am87 am 20.04.2009 um 20:10 Uhr
Also. Habe Ende Februar jemanden kennen gelernt. Alles war gut. haben uns 2x die Woche getroffen, immer beieinander übernachtet (kein sex), und an sich war alles super. irgendwann wurde mir die sache aber zu...

Wie komme ich aus meiner Ehekrise raus? Antwort

Angel68 am 31.03.2009 um 23:22 Uhr
Hallo Mädels Ich bin seit mehr als 10 Jahren verheiratet. Mein Mann wird seit längerem bei seinem Job gemobt und durchdas hat er auch schlechte Umsätze und seine Moral ist am Boden. Er ist sehr gereizt und ich kann...

Ich, meine beste Freundin, mein Freund und meine ganz persönliche Seifenoper...- nur wie komm ich da raus?? Antwort

misspeeptoe am 18.04.2010 um 23:42 Uhr
Hey ihr ... ich bin wieder mal ganz schön verzweifelt. ich erzähl euch am bestern die ganze geschichte. also alles begann mit meiner zuneigung für nen kumpel. wir haben uns dann auf ner party geküsst, ich dachte ganz...

Wie komme ich über die Trennung hinweg? Könnt ihr mir meine Fragen unten beantworten? Antwort

Peanut1988 am 02.12.2010 um 09:20 Uhr
Morgen ihr Lieben, ich habe mich vor ca. 2 Wochen von meinem langjährigen Freund getrennt wir waren 4 Jahre zusammen. Er hatte mich betrogen und darauf hin habe ich ihn verlassen. Leider wohnen wir nach wie vor...

wie komme ich von mein ex los? Antwort

farfalla19841 am 16.06.2011 um 10:53 Uhr
ich bin seit 6 jahr von ihm getrennt, er hat jetzt eine Familie und ich auch habe ein lieber mann an meiner seite, aber wo ich mein jetziger mann kennengelernt habe war ich schwanger von mein ex und habe abgetrieben....